Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Tala_Pran
    Tala_Pran ist offline
    Alter Hase Avatar von Tala_Pran

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.868

    DSA LARP Regelwerke

    Ich kenne DSA vom Tisch und habe jetzt ein wenig im Netz gesucht.
    Da sich hier viele erfahren Spieler rumtreiben bitte ich um eure Meinung, welches der DSA LARP Regelwerke bevorzugt ihr?

  2. #2
    Jocke
    Jocke ist offline
    Alter Hase Avatar von Jocke

    Ort
    Niederselters im Taunus
    Beiträge
    2.356
    Ist es ein DSA Con auf den ich unbedingt will, passe ich mich an das von der Orga vorgegebene Regelwerk an... Ansonsten bleib ich bei meinen 2 Regeln + Opferregel.

    Fragst du weil du evtl. einen DSA Con Veranstalten möchtest und daher ein Passendes Regelsystem suchst, oder willst du dir einen DSA Charakter fürs LARP erstellen?

  3. #3
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Am bekanntesten dürfte wohl das (offizielle) Aventurien-LARP-Projekt, ein Zusammenschluss mehrerer Orgas unter einer Platform sein. Ist ein vom ursprünglichen Regelwerk inspiriertes, punktebasiertes System.

    Ich würde allerdings das punktelose LARP-Codex-Regelwerk vorziehen. Ebenfalls ein Zusammenschluss von Orgas, die Cons in Aventurien veranstalten, wenn auch zahlenmäßig weniger.

    Wie bei Jocke wäre meine Conauswahl aber primär von Setting und Plot beeinflußt als vom bespielten Regelwerk.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  4. #4
    Tala_Pran
    Tala_Pran ist offline
    Alter Hase Avatar von Tala_Pran

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.868
    Zitat Zitat von Jocke
    Fragst du weil du evtl. einen DSA Con Veranstalten möchtest und daher ein Passendes Regelsystem suchst,
    Ja

    Zitat Zitat von Kelmon
    Ich würde allerdings das punktelose LARP-Codex-Regelwerk vorziehen.
    ui welche Freude, ich hatte schon befürchtet, es gäbe nur punktebasierende Lösungen.

    danke euch beiden.

  5. #5
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Die beiden bekanntesten DSA-Larp-Veranstalter (bzw. Verbände) sind vermutlich DSA-Larp.net und Aventurien-Larp.de , beide verwenden selbstgeschriebe Regelwerke die versuchen, das Tischregelwerk zu großen Teilen ins Larp zu übertragen.

    Wenn du mich persönlich fragst: Ich finde beide Regelwerke ziemlich schrecklich, da überkompliziert, reich an Widersprüchen und Unstimmigkeiten, und tellinglastig, und meine persönliche Erfahrung von jeweils einem Con mit dem jeweiligen Regelwerk hat mich in meiner Auffassung bestärkt, dass der Großteil der Spieler in der Praxis die Regeln offenbar dann doch nicht komplett gelesen und verstanden hat. Trotzdem werden Kritik und Überarbeitungsvorschläge, auch wenn sie ohne missionarischen Eifer gedacht und im Rahmen des bestehenden Regelwerks formuliert sind, werden häufig in den entsprechenden Forencommunities sehr unwirsch aufgenommen, da bekommt man häufig auf Nachfragen Antworten wie "Wenn dir unsere Regeln nicht passen, dann geh doch nach Hause!".
    Generell habe ich auf DSA-Cons eine Inhomogenität der Spielerschaft erlebt, wie ich sie sonst nur selten kenne: Irgendwie gibt es da häufig ein ganz weites Spektrum, von extrem regelversessenen Telling-Magiern auf der einen Seite, bei denen ich den Eindruck hatte, dass deren gesamtes Spiel eigentlich durch OT-Dialoge mit der SL zustandekam ("He SL, ich untersuche die Leiche mit Heilkunde 4, was sehe ich?"), und sehr bodenständigen und stimmig dargestellten Figuren ohne große Fähigkeiten auf der anderen Seite.

    Aventurien-Larp hat allerdings ein recht umfangreiches Charakterverwaltungs-Tool für die Anmeldung für Cons, bei dem Charaktere und Spielerdaten auf einer zentralen Datenbank hinterlegt werden, und so für mehrere Cons freigeschaltet werden können, außerdem gibt es eine Art Terminkalender.
    Einige Orgas wie z.B. die "Winterfurth"-Orga nutzen nach eigenen Angaben dieses Tool und die darin enthaltene Charaktererschaffung für ihre Cons, bitten aber darum, das Regelwerk im Spiel außen vor zu lassen und stattdessen darstellungsbasiert zu spielen. Ob und wie gut das funktioniert kann ich nicht sagen, ich bin aber im August auf einem Con von denen angemeldet und bin sehr gespannt.

    Ansonsten gibt es noch Orgas wie die erwähnte Codex-Orga, die rein nach DKWDDK spielen, und wenn ich mich recht entsinne gibt es sogar die eine oder andere Dragon-Sys-Veranstaltung mit aventurischem Hintergrund.

    Ich glaube, das Interesse an punktelosen DSA-Veranstaltungen ist durchaus hoch, ich wäre da auch interessiert, weil ich irgendwie in den letzten Jahren nach langer Pause den Aventurien-Hintergrund als geschlossenes und in vielen Stellen sehr praxisnahes Setting doch liebgewonnen habe. Ein Problem ist allerdings immer der Hintergrund, da die Welt ja doch sehr weitläufig ist und viele Charaktere nicht überall gut hinpassen.

  6. #6
    Tala_Pran
    Tala_Pran ist offline
    Alter Hase Avatar von Tala_Pran

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.868
    Ich bin nicht das Maß der Dinge und auch nur die ORGA, aber wenn mich wer nach meiner Meinung fragt, bevorzugte ich auch Aventurien nach DKWD(D)K ergänzt mit sanften Kampf/Magieregeln und in der Umsetzung mit Schwerpunkt auf Charakterspiel und epischen Kämpfen.

    Leider machen langsfristig die Spieler die Musik und die SL die Regeln.
    Mal sehen was draus wird.

    Aber ich vermute, ihr würdet nicht nach Österreich reisen wollen, richtig?

  7. #7
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Leider machen langsfristig die Spieler die Musik und die SL die Regeln.
    Deswegen halte ich es auch für eine wichtige, wenn auch schwierige, Aufgabe, die richtigen Leute anzusprechen, darauf würde ich bei der Conausschreibung achten. Das ganze muss ja nicht in eine hochnotpeinliche Spiel- und Gewandungskontrolle ausarten, aber ein paar Sätze darüber, wie man sich z.B. Qualität und Quantität von Zauberei vorstellen, fände ich schon wichtig. Auf vielen Punkte-DSA-Cons gehören nämlich Zauber wie der "Visibili" (Unsichtbarkeit), "Transversalis" (Teleport) und "Mutander" (Verwandlung in ein Tier) nicht nur zum theoretischen Repertoire, sondern werden auch häufiger mal eingesetzt.

    Aber ich vermute, ihr würdet nicht nach Österreich reisen wollen, richtig?
    Von Bielefeld aus, ohne eigenes Auto? Ungern, da verdoppeln sich schnell Zeit und Preis, die man für ein Wochenende aufwenden muss. Falls das Setting allerdings wirklich interessant ist und sich eine gute Mitfahrgelegenheit ergibt würde ich aber notfalls in den sauren Apfel beißen. Dann allerdings eher ungern für einen Zeltcon, das potenziert immer die Menge an Geraffel, die man bewegen muss!

  8. #8
    Tala_Pran
    Tala_Pran ist offline
    Alter Hase Avatar von Tala_Pran

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.868
    [quote="Cartefius"]
    Dann allerdings eher ungern für einen Zeltcon, das potenziert immer die Menge an Geraffel, die man bewegen muss!
    Ich bin Dekadenz-Larper und würde meinen Spielern niemals ein Zelt aufzwingen, ausser sie wollen das unbedingt.

  9. #9
    Bruder Leonhardt
    Bruder Leonhardt ist offline
    Erfahrener User Avatar von Bruder Leonhardt

    Ort
    München
    Beiträge
    399
    Gewandungskontrolle ausarten
    Na, sowas habe ich schonmal veranstaltet. Der Con hatte eine vorher bekanntgegebenen Gewandungsstandard mit der Ankündigung, dass, wer den nicht erfüllt, wieder heimgehen kann.

    Was soll man sagen, das war schneller voll als man dachte

    Und da standen eigentlich eher weniger die Sachen drin, die man anzieht (jeder Anfänger kann sich für 30 Euro ne gute Gewandung machen), sondern die man nicht anzieht.

  10. #10
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Zitat Zitat von Cartefius
    Generell habe ich auf DSA-Cons eine Inhomogenität der Spielerschaft erlebt, wie ich sie sonst nur selten kenne: Irgendwie gibt es da häufig ein ganz weites Spektrum, von extrem regelversessenen Telling-Magiern auf der einen Seite, bei denen ich den Eindruck hatte, dass deren gesamtes Spiel eigentlich durch OT-Dialoge mit der SL zustandekam ("He SL, ich untersuche die Leiche mit Heilkunde 4, was sehe ich?"), und sehr bodenständigen und stimmig dargestellten Figuren ohne große Fähigkeiten auf der anderen Seite.
    Da möchte man vermuten, daß hier einfach viele Spieler unterwegs sind, die über das P&P zum LARP kamen, und dann eben auch so spielen wie am Spieltisch - nur in Gewandung.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Charaktergenerator für 7 Regelwerke
    Von Srontgor im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 13:04
  2. AD&D Regelwerke
    Von Tavor im Forum Von privat an privat.
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.06.2013, 11:02
  3. Regelwerke
    Von Bändigerin im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.06.2012, 18:05
  4. Regelwerke und DKWDDK/DKWDK
    Von Black Hunter im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.12.2008, 22:39
  5. Regelwerke im Internet
    Von Alex im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.10.2007, 06:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de