Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 106
  1. #1
    Aileen
    Aileen ist offline
    Neuling Avatar von Aileen

    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    52

    Adelsspross und jägerin

    Also ja ich wollt mal so meine erste Charackter-Idee vorstellen, warscheinlich ist meine junge Dame noch sehr felerhaft und unausgereift, aber ich stell die Idee ja hier rein damit ihr mir ein paar Tips geben könnt, damit sie sich wenigstens etwas vom 'Einheits-Brei' unterscheidet.

    Name: Aileen Tochter des Markgrafen Joan

    Stand: Adel

    Geschlecht: Weiblich

    Alter: 17 Jahre jung

    Beruf: Jägerin und Reisende.

    Geschichte:
    Geboren wurde Aileen vor 17 Jahren in einem Grafentum recht an der Grenze des Landes. Schon als kleines Kind war sie sehr lebensfreudig und lebendig. Sie wurde als zweites von drei Kindern geboren und hat noch einen älteren Bruder und eine jüngere Schwester.
    Schon sehr früh nahm ihr Vater sie und ihren Bruder Jaren mit auf die jagd, die jüngere Schwester Marie hilt sich hingegen eher aus den, wie sie später immer sagte 'Männer Geschäften' zurück und erkämpfte sich so den Platz als mutters Liebling, genau wie sich Jaren von geburt an den Platz als Erstgeborener und vaters liebling erbeutet hatte. Aileen dagegen stand eigentlich in den Gunsten der Eltern immer irgendwo dazwischen, auch wenn sie immer mehr ihren Vater der Jagdtkunst wegen verehrte.
    Von klein auf wuchs sie also mit dem Fehrtenlesen, Reiten, und als sie älter war auch mit dem Bogen schießen und den Treibtjagdten auf. Es stellte sich herraus, dass ihr das Jagen sogar sehr gut lag und dass in ihr, zum Ärger ihrer Mutter, die in dem jungen Adelspross lieber eine gesittete Dame gesehen hätte, ein richtiger Wildfang steckte, der lieber auch viel zu sehr eigene Interessen und Richtlinien verfolgte, als sich wie gesittete Damen mit dem Sticken und Tanzen zu beglücken. Denn die damenhaften Tugenden und Beschäftigungen waren noch nie wirklich etwas für den Rebell gewesen, so offt ihre Mutter auch versucht hatte ihrer Tochter gut bei zu reden, so oft hatte diese auch nur freundlich genickt und hatte schließlich doch getan was sie selbst wollte. Oft zog sie mit dem Vater und dem Bruder zur Jagd los und leistete hinterher auch als sie älter war ihrem Bruder Jaren und dessen Freunden bei den Jagdten gesellschaft, auch so interessierte sie sich eher für die Geschäfte der Männer und für die Kampfkunst.
    Keine Stickerei der Welt und kein ach so prachtvolles Kleid, hätte ihr die Freuden geben können, die sie verspürte, wenn sie auch einmal alleine in den Wald auszog und nur zusammen mit ihrem Falken jagde.
    Eine ganze Weile sah sich dies auch ihre Mutter Hannah mit sichtlichen Missmut an und versuchte die Eigenheiten ihrer ältesten Tochter mit der Kindlichen Narrenfreiheit zu rechtfertigen, im zunehmnden Alter jedoch empfand Hannah es alls falsch, dass ihr Mann Aileen eher wie einen zweiten Sohn behandelte als eine zweite Tochter und überedete schließlich ihren Mann Joan, seine älteste Tochter zu verheiraten, damit aus dem Wildfang schließlich doch noch was werden sollte.
    Als Aileen von der anstehenden Vermählung mit dem Sohn eines anderen Grafen hörte, war sie alles andere als erfreut und wand sich hilfesuchend an ihren Bruder und den geliebten Vater, als sich dann aber schließlich nichts mehr an dem Entschluß rütteln ließ, beschloß Aileen aus verzweiflung ihr Hab und Gut, oder soviel sie brauchte, zusammen zu paacken und Reißaus zu nehmen. Die Welt hatte schließlich noch viel zu viele interessante Seiten.

    Ausrütung:
    -Kleidung: Ein grün, beiges Kleid mit Goldborte am Kragen und Schultern, ein beiger Unterrock und ein Dunkel brauner Mantel.
    -Waffen: Einen kleinen Dolch, Pfeile und einen Bogen
    -Sonstiges: Schmuck, Federn, Zähnchen etc, Trinkhorn

    (Ps. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, gibt für alle genug XD)

  2. #2
    Drogoth
    Drogoth ist offline
    Forenjunkie Avatar von Drogoth

    Ort
    Emden
    Alter
    29
    Beiträge
    2.668
    Trinkhorn... nee.... außerdem passt ein ordentlicher Kelch mehr zum Adel.
    "Nichts ist beständiger als der Wandel"

  3. #3
    Aileen
    Aileen ist offline
    Neuling Avatar von Aileen

    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    52
    okay ^ ist gebongt ^ ich dachte nur ein Horn passt besser zu der Jägerseite

  4. #4
    Drogoth
    Drogoth ist offline
    Forenjunkie Avatar von Drogoth

    Ort
    Emden
    Alter
    29
    Beiträge
    2.668
    Das Trinkhorn ist einfach unhandlich. man muss dauernd nen Ständer mit schleppen, wenn man es abstellen will und so einfach zu reinigen ist es auch nicht.
    "Nichts ist beständiger als der Wandel"

  5. #5
    Aileen
    Aileen ist offline
    Neuling Avatar von Aileen

    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    52
    hast recht wegen den ganzen rillen innen sowas bekommt man ja innen nicht einfach ganz glatt

  6. #6
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.830
    (Ps. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, gibt für alle genug XD)
    Damit machst du dich nicht beliebt, solltest du lassen

    Also irgendwie kann ich noch keine klare Linie erkennen.
    Es ist relativ typisch, dass "Neulinge" gerne den ehemaligen Adelsspross geben, aber ich muss sagen, dass ich es hier doch etwas zu hoch gegriffen finde.
    Ich weiß nicht ganz, wieso du den Adel nicht einfach aus deinem Konzept streichst, da er nur in der Vergangenheit liegt und so wie sich das liest, in deinem Charakter nicht wiederfindet.

    Falls du nicht vorhast deinen Charakter in teuren Stoffen zu kleiden, würde ich das weglassen und sie einfach zur Tochter eines Jägers machen. Oder von mir auch niedrigster Adel (waren ja dann auch nicht mehr als Bauern mit Landbesitz...).

    Ich sehe einfach keine "Notwendigkeit" da für den Adel.
    Gerade diese "Mischkonzepte" machen den Charakter am Anfang unnötig kompliziert für dich zu spielen.

    Grüße
    Aeshma

  7. #7
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.925
    Ohje ohje. Ich habs geahnt. Und ich finde es nicht so gut. Verzeih (Kuchen hinstellt)

    Es stellte sich herraus, dass ihr das Jagen sogar sehr gut lag und dass in ihr, zum Ärger ihrer Mutter, die in dem jungen Adelspross lieber eine gesittete Dame gesehen hätte, ein richtiger Wildfang steckte, der lieber auch viel zu sehr eigene Interessen und Richtlinien verfolgte, als sich wie gesittete Damen mit dem Sticken und Tanzen zu beglücken.
    So wie andere die gestorbenen Mütter und Väter satt haben so habe ich kleine Rebellen (im Larp) satt. Warum versohlt ihr der Vater nicht mal gehörig den Hintern wenn sie nicht bereit ist sich in eine mittelalterliche Gesellschaft einzufügen? Warum verheiratet sie die Mutter nicht einfach mit irgendeinen 20 Jahre älteren Grafen..und alles ist gut?

    Du willst eine adlige Jägerin sein? Ich halte das für möglich. Als Adelstochter sich allerdings gegen sämtliches höfisches "Protokoll" zu wehren finde ich blöd. Wenn du keine Lust am Adelsspiel hast (und dazu gehört auch dass eine junge Dame (meist) tanzen lernt und in die feine Gesellschaft eingeführt wird) mach doch einfach die Tochter eines Jägers am Hof draus. Vielleicht ist sie das einzige Kind und muss deshalb in die Fußstapfen ihres Vaters treten? Eine Jägerin ist deutlich leichter dargestellt als eine Adelstochter. Kurz...die Geschichte taugt in meinen Augen nicht viel.

    Zur Ausrüstung:

    Ich vermute das Kleid ist das was du auf dem Avatar anhast? Ein Kleid eignet sich für eine Jägerin meist weniger, ausser es ist eine feine Dame die aus den Damensattel mit einigen Freundinnen und einer ihr vom Knecht geladen überreichten Armbrust kämpft. Du willst einen Charakter der nicht in klassische weibliche Rollenbilder passt? Einen Charakter der eher als Jäger viel mit Dreck, Blut und ähnlichen zu tun hat. Dann orientier dich für diese Rolle auch an brauchbarer Kleidung. Männerkleidung oder ein (stabiler) Rock mit einen entsprechenden, leicht zu reinigenden und leicht schützenden (nicht vor Waffen aber vor Dornen usw.) Oberteil ist hier sinnvoll. Für einen Jäger ist freie Haut (im Wald) immer hinderlich.

    Du kannst ja ein "Jagdoutfit" für die Jagd/Schlacht haben und ein "sexy Tavernenoutfit" das bei den meisten Frauen dann doch irgendwie gewünscht ist.

    Was aufmunterndes zum Schluss:

    Ich finde gut dass du dich getraut hast und den Rat mit dem Trinkhorn sofort annimmst.

    Gruß

    Meckergerwin.

    edit: Die weiten Ärmel sind übrigens als Bogenschützin tödlich. Ich persönlich finde ja so ein Kleid als Aufbau ganz schön. Ist aber halt....weniger freizügig.

  8. #8
    Aileen
    Aileen ist offline
    Neuling Avatar von Aileen

    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    52
    Ich finde eure Tipps wirklich sehr lieb danke euch

    Aeschma... das Problem ist nur was die Larp Ausrütung angeht muss ich noch sehr hapern, und hab zu Weinachten halt dieses Kleid bekommen, deswegen, was vielleicht ein Fehler ist, sich aber in meinen Augen nicht großartig umgehen lässt, muss ich das Kleid irgendwie einbauen, weil ich noch nicht sehr viel Gewnadung habe und es nun doch schon eher etwas Edel rüberkommt, meine Mutter hat mir gesagt, das es ein Jagdtkleid seie von den Farben her und dem Stoff deswegen

    Und dass es irgendwie immer das Gleiche ist bei den Neulingen und das grade auch ich in diese Falle reintappen werde habe ich mir fast schon gedacht Gerwin. Ich weiß, dass der Chara so gar nicht passt(glaub ich), aber ich habe auch nur geschrieben, dass sie nicht gerne tanzt und daran keinen gefallen findet, aber nicht dass sie es gar nicht tut, ich hatte mir gedacht, dass sie halt eigentlich relativ normal aufwächst nur ihr Hang zum Jagen immer größer wird und dann schließlich die Neugierde für die Männer Sachen überhand nimmt. Quasie wer einmal Blut leckt will noch mehr.
    Warum der Chara dann so verdammt rebellisch ist? Nun ich habe mir gedacht bei meinem ersten Chara sollte ich was nehmen was mir irgendwie ähnlich ist und da meine Mutter seid kleinher versucht mich auf von und zu zu trimmen und ich ihr auch ständig die Parole biete, lieber ausreite und mit meinen Kumpeln rumhänge habe ich gedacht würde es gut passen.
    Ausserdem würde der Adelstittel Aileen ab und zu gegenwertiges Zickenverhalten erklären XD Und das teils überhebliche denken

  9. #9
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.925
    Dazu braucht es keinen Adelstitel. Die Pubertät gab es auch schon früher. Oft wurden (angeblich) junge Männer auf Raubzüge geschickt...und zwar nicht (primär) um mit reicher Beute wiederzukommen..sondern um sie einfach mal aus dem eigenen Land zu haben. Die kamen dann nach einiger Zeit ruhiger wieder UND hatten noch Beute dabei.

    Von daher..ist Aileen eben gerade IT in der Pubertät.

    Du brauchst nicht viel Geld um eine hübsche Gewandung für die Jägerin zu bekommen. Eine schöne Tunika gibt es für 30-40 Euro gebraucht...und notfalls kannst du (wenn sie lang genug ist) eine Jogginghose darunter anziehen. Das Kleid ist dann eben was für besondere Anlässe. Und nach und nach stellst du schon fest...was dir liegt..und was nicht. Vielleicht willst du ja am Ende lieber Ritterin werden..oder doch Burgfräulein? Erstmal würde ich nur für eine Minimalgewandung sorgen und dann auf ein eintägiges Con in deiner Nähe fahren. Dann ist schon viel gewonnen.

  10. #10
    Schlachtross
    Schlachtross ist offline
    Alter Hase Avatar von Schlachtross

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.210
    Aber warum hängst du an dem Adel?
    Auch ein reicher Bauer kann seiner Tochter hübsche Kleider kaufen.
    Das Hauptproblem liegt einfach darin das mit dem Wort "Adel" eine gewisse Erwartungshaltung geknüpft ist, das ist ähnlich wie beim Begriff "Ritter".

    Wenn du irgendwo sagts du seist adelig erwartet man von dir dich auch Adelig zu benehmen. Wenn du das nicht machts bist du nicht Adelig. Im Lapr gilt einfach immer "Du bist das, alsdass dich die Anderen sehen".
    Eine Adelige die sich nicht Adelig benimmt wird nicht als Adelige gesehen und ist damit auch keine mehr, außer in deinem Kopf.

    Wichtig ist was du den anderen im Spiel vermittel kannst, nicht was du denkst das du vielleicht sein möchtest.
    "Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen." (Goethe)
    Zitat Zitat von Kelmon
    Lustige Tatsache:
    Die eigene Gruppe macht immer "ernsthaftes Reenactment".
    Leute mit höherem Anspruch sind immer "nervige Nörgler".
    Leute mit geringerem Anspruch sind immer "Gewandungsversager"

Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Keltische Jägerin
    Von Sturmkind im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.04.2013, 13:31
  2. Welche Waffe für Abenteurerin / Jägerin ?
    Von Eowyn im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 12:07
  3. Suche einen Namen für Jägerin
    Von Eowyn im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.12.2011, 12:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de