Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Shizuka
    Shizuka ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Nähe München
    Beiträge
    13

    Charakterkonzept Heilerin

    Hallo erstmal zusammen!
    Ich habe mich zwar entschlossen, erst mit 17 und viiel Vorerfahrung ,,echtes" Larp zu machen (Und weil meine Eltern es so wollen...), aber ich habe (glaube ich zumindest) eine relativ gute Idee für einen Char gefunden.

    Es ist eine Heilerin! Ich kämpfe nun mal nicht so gerne, außerdem werden laut vielen Berichten ,,Kleine" Leute, die kämpfen und auf dicke Hose machen, nicht so gern gesehen.Im übrigen bin ich zu faul für ne Rüstung, und lächerlich würde so ein Kriegerfummel an mir auch aussehen.( In meinem Alter, meine ich.)
    Hier ist sie:

    Name: Kirin
    Alter: 17
    Beruf: Heilerlehrling auf der suche nach einem Meister
    Geschichte:
    Kirin wuchs mit ihren Eltern und ihrer Schwester( wird von meiner besten Freundin bespielt) in einem kleinen Dorf auf, wo sie von klein an gut mit dem örtlichen Heiler befreundet war und bei ihm die Basistechniken der normalen und ein klein wenig magische Heilung lernte( die sie jedoch nur in absoluten Notfällen oder kombiniert mit der physichen einsetzt).
    Eines schönen Tages jedoch erkrankte ihr Freund und Meister (Gustav sein Name) an einer schier unheilbaren Krankheit. Er bat seine Schülerin, aufzubrechen und ein Heilmittel für ihn zu suchen. Kirin erhielt von dem alten einen Stab und ein wenig Ausrüstung ( Verbände, Jod, Nadel und einn Lexikon mit verschiedenen Heilmethoden, in denen sie allerdings auch neu erlernte Dinge eintragen sollte). Schweren Herzens trennte sie sich von ihren Eltern und Freunden und machte sich auf Wanderschaft, um rechtzeitig das Heilmittel für ihren Meister zu finden.
    Ihre Schwester hält es allerdings nicht aus und reist ihr hinterher, aber das wird meine liebe Freundin selber erzählen.

    So, das war jetzt der Charakter in groben Zügen.
    Nun folgt die Gewandung:
    -eine langärmelige Tunika aus Naturleinen
    -brauner Wollstoffumhang mit passender Gugel
    -ein grüner Rock mit Zaddeln
    -Holzschuhe (Holländisch)
    -das ein oder andere Detail (Kette aus Holzperlen( selbergeschnitzt), Armbänder etc.)

    Eigentlich ist der Char eine Mischung aus normaler und magischer Heilerin und Kräuterfrau, da sie diese auch gerne verwendet (Heiltee etc.) und weil ich noch so hübsche ambientige Fläschchen daheim hab

    Nun meine Bitte:
    Habt ihr noch Ideen zur Erweiterung oder Verbesserung (ein paar Jahre sind eine Menge Zeit, da kann ich viel verbessern!) oder gibt es (höflich formulierte und keine Mecker-) Kritik?
    Immer her damit! (Solange es nicht in wüste Beschimpfungen ausartet)

    Liebe Grüße,
    Shizuka, für alles offen PDT_018
    Nein, ich bin NICHT die Signatur, ich putz hier nur!

  2. #2
    Fin
    Fin ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Am Rhein
    Beiträge
    13
    Hallo Shizuka,

    ich finde das Konzept sehr schön
    Hast du dir schon Gedanken über die Krankheit gemacht? Es kommt bestimmt ganz gut, wenn dein Charakter einige Symptome nennen kann, vielleicht auch Heilmethoden die ihr schon vergeblich ausprobiert habt.


    Deine Ausrüstung finde ich für die ersten Cons auch völlig ausreichend. Nimm vielleicht noch eine große weiße Leinentasche dazu in der du deine Sachen verstaust. Du könntest auch noch überlegen, dir Kunstblut zu besorgen, das ist aber kein Muss.
    Generell gibt es viel Zeug, das du später aufstocken kannst wenn du dir sicher bist, dass Larp und Heilerdasein dir gefallen: beispielsweise Skalpell, Wundhaken, Ausbrenneisen... Schön sind auch die Wundattrappen von Hana hier im Forum, wenn man nicht in der Luft herumnähen möchte. Sind recht einfach zu machen und ich vermute man kann das Latex auch weglassen, wenn man dafür nicht extra welches kaufen möchte.

    Ansonsten... für mich klingt "Jod" recht modern, aber da kann ich mich auch täuschen. "Salzlösung" wäre vielleicht schöner? Oder du greifst auf Wasser oder Alkohol zurück.


    Zu deiner Kleidung: Klingt auch schon gut. Wobei ich persönlich einen Umhang als Heilerin unpraktisch finde. Man kniet ganz gern mal im Dreck/feuchten Gras, da kann es vorkommen, dass der Umhang darauf herumschleift und von innen und außen nass/dreckig wird. Oder man tritt drauf, wenn man mal hastig aufspringen und flüchten möchte (und das muss man als unbewaffnete Heilerin doch immer mal wieder ).
    Ich spiele auch eine Heilerin und habe statt einem Umhang jetzt eine Wolltunika und eine lange Wollweste. Ist mit ähnlichem Materialaufwand zu machen und hält auch trocken und warm. Aber das musst du selbst wissen

  3. #3
    Shizuka
    Shizuka ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Nähe München
    Beiträge
    13
    @ Fin: Dankee!
    Hmm, deine Vorschläge sind toll!
    Die Krankheit muss ich mir noch zusammenschustern, vielleicht schweres Fieber kombiniert mit Pestbeulen oder so was in der Art.
    Umhang nur gegen Regen, bei schönem Wetter is der eindeutig zu warm!
    Lg
    Shizuka
    Nein, ich bin NICHT die Signatur, ich putz hier nur!

  4. #4
    fendi nin
    fendi nin ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    25
    Ich finde das Konzept auch gut.
    Das Einzige, was ich anders machen würde, ist die Mischung aus magischer und normaler Heilung. Wenn ein Heiler magisch heilen kann, warum sollte er sich dann mit Nadel und Faden die Finger schmutzig machen. Also mMn entweder-oder. Wobei ich die normalen Heiler viel schöner find, mit ihren Kunstblut, Verbänden und Wunden.

    Ansonsten wäre ein äußeres Erkennungsmerkmal ganz schön. Eignen würde sich da z.B. ein rot-weißer Eisenhut, ein Gürtelpatch wodrauf Nadel&Faden abgebildet sind oder eine Armbinde. Was auch immer gut ankommt, ist ein Patronengurt mit Verbänden drin. Taschen sind auch immer ganz toll als Heiler, denn irgendwo muss ja das ganze Zeug hin.
    Wenn du magisch heilen willst, fallen natürlich einige Sachen der typischen Ausrüstung weg. Musst dann ja nur deine Magie darstellen, was meist eh recht einfach ausfällt. Was ich letztens bei einer magischen Heilung toll fand, war dass der Heiler mir Minzöl (oder sowas in der Art :mrgreen: ) auf die Haut geschmiert hat. hatte ein leicht kribbelnden/brennenden Effekt. Musst bei sowas nur nachfragen ob das ok ist. Ansonsten helfen da noch Licheffekte o.ä..

    Mehr hab ich nicht hinzuzufügen. Das Konzept ist also aus meiner Sicht völlig ok

  5. #5
    Noriel
    Noriel ist offline
    Erfahrener User Avatar von Noriel

    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    338
    Große Tasche! Ganz wichtig! Hab manchmal das Gefühl meine Heilertasche würde schrumpfen Oo

    Ich finde mundane Heilung und Magie lässt sich kombinieren. Allerdings sollte stets die mundane Heiliung als Erstversorgung durchgeführt werden. Auch finde ich Magie unsinnig, wenn sie "aus dem Nichts" kommt - das frage ich mich aber grundsätzlich bei Magiern woher hat er die Kraft?

    Ich spiele eine Heilerin und Novizin der Magie. Sie heilt größenteils per Hand, dazu gibts je nach Situation einen göttlichen Spruch/Segen etc (Novizin eines Ordens) der wie eine magische Hilfe wirkt aber niemals (oder nur in seltensten Fällen, bei denen ich deutlichen Kraftverlust spüre) direkt an der Wunde arbeitet. Unsere Magie (wir haben auch vollwertige Magier) beziehen wir von unseren Göttern, die sind aber auch nicht immer gewillt... sodass ich oft einfach nichts anderes tun kann als mundan zu heilen. Außerdem möchte man so eine Gottheit ja nicht überstrapazieren

    Zusammenfassend: Wenn Magie, dann bitte mit Hintergrund.

  6. #6
    Fin
    Fin ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Am Rhein
    Beiträge
    13
    Zitat Zitat von fendi nin
    Wenn ein Heiler magisch heilen kann, warum sollte er sich dann mit Nadel und Faden die Finger schmutzig machen.
    Na ja, weil die magischen Kräfte nicht endlos reichen? Weil man sich seine Kraft für wirkliche Notfälle aufspart? Noriels Variante ist auch eine sehr schöne Lösung. :-)

    Ich kenne außerdem auch aus einigen Larpländern die mM schöne Regelung, dass Wunden erst mundan versorgt werden müssen, bevor man sie magisch heilt - sonst bleiben Schmutz/Stoffreste/Kettenringe in der Wunde zurück oder Knochen, die nicht gerichtet sind wachsen falsch zusammen.

    Insofern machen Nadel und Faden sehr viel Sinn. Zumal Shizuka ja ohnehin schrieb, dass sie nur ein wenig Magie beherrscht.

  7. #7
    Leopoldt
    Leopoldt ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Leopoldt

    Ort
    Nahe Würzburg
    Beiträge
    546
    Hey,
    ich spiel ebenfalls einen Heiler allerdings rein mundan und schon etwas erfahrener. Dein Konzept halte ich soweit für gut. Erweitern kann man die Ausrüstung später immer noch.

    Wenns ums Aussehen geht hilft eine Schürze (mit Kunstblut versifft) oder eine großte Tasche um dich als Heiler zu identifizieren.
    Ich persönlich finde es klasse wenn man mit anderen Heilern fachsimpeln kann. Daher schlage ich vor dir etwas "Theorie" anzueignen. Als Grundlage finde ich die Vier-Säfte-Lehre sehr geeignet, da diese sehr weit vom heutigen Medizinverständnis weg ist und daher auch zum mittelalterlichen Flair beiträgt. Keine Angst, du musst die Theorie nicht wirklich beherschen (tu ich auch nicht) aber die Grundzüge davon mit etwas selbstverständlich anmutenden Gelaber ergibt wunderbares Heilerkauderwelsch. Vielleicht findest du da ja auch Ansätze für die Krankheit des alten Meisters.

    Zur Ausrüstung:
    Für den Anfang finde ich Verbände, Wasser (zum Auswaschen) sowie Nadel und Faden ausreichend. Wenn du Lust hast kannst du dir später auch noch eine Wundattrappe (vielleicht auch für verschiedene Wunden?) sowie Chirurgisches Besteck besorgen. Möglichkeiten die Tasche zu füllen gibts für Heiler immer genug. Achja und ein Notizbuch mit Griffel schadet auch nie.

    sofa, so good
    Hannes
    Let's eat grandpa!
    Let's eat, grandpa!
    -correct punctuation can save a person's life-

Ähnliche Themen

  1. Char Heilerin
    Von Belma im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.03.2013, 18:30
  2. Heilerin - wurstel ich da zu viel rein?
    Von Jutschu im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.09.2012, 18:21
  3. Amelia Krevert, Heilerin
    Von Runentoast im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.07.2012, 11:18
  4. CoM mit den Waldrittern - Heilerin
    Von Hemmy Stiefelriemen im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 15:35
  5. Konzept Heilerin/ Piesterin
    Von TariC im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 22.06.2009, 08:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de