Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39
  1. #1
    Ithambar
    Ithambar ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Essen
    Beiträge
    9

    Die Kabbalisten

    Das Konzept der Kabbalisten

    Der folgende Text bietet eine Übersicht über das Konzept der Gruppe "Die Kabbalisten", die das fiktive Land Brakanda, auf dem Kontinent Andaria in der Welt Merima bespielen.

    Name: Heiliger Orden der Kabbalisten
    Gesinnung: Aktiv Neutral
    Art: Religion/Gottesstaat
    Oberhaupt: Kuber (Gott), Patriarch (Kubers Sohn, Vertreter auf Merima, Oberhaupt des Landes)


    Schöpfungsgeschichte:
    Es trug sich zu, zu Zeiten des Krieges zwischen den Dämonen der Untenwelt Orcus und den Engeln der Obenwelt Simar, dass einer jeder dieser beiden Welten beschloss, dass dieser Krieg nicht ewig das Schicksal der Welten bestimmen dürfte. Und so kamen ein weiblicher Engel und ein männlicher Dämon zusammen und zeugten KUBER, das erste hohe Wesen, welches frei war von Verpflichtungen gegenüber einer der beiden streitenden Seiten. Und so erschuf er eine eigene Welt, die frei war vom Krieg der Welten. KUBER bevölkerte diese Welt mit unterschiedlichsten Wesen, unter diesen waren Elfen, Zwerge, Menschen, aber auch Tiere, Pflanzen und zahlreiche Mischwesen. KUBER predigte immer vom Gleichgewicht, das auf der Welt herrschen musste, damit sie nicht in den ewigen Sog des Krieges gezogen werde. Und so halten es auch seine Anhänger, die Kabbalisten, die immer und ewig vom Gleichgewicht predigen und dieses auch in ihren Orden durchsetzen, dies zeigt sich auch in der Dreifaltigkeit der Orden: Die Klerikale Kaste, Die Magierkaste und die Kriegerkaste.


    Klerikale Kaste:
    Die Ausbildung zum Priester im Namen KUBERS ist hart und voller Entbehrungen. Aber der Dienst, den wir KUBER dadurch erweisen ist unermesslich groß, da das Wort immer weiter verbreitet werden muss. Das erste was eine Novize zu lernen sind die Grundgebete und Verhaltensformen. Wenn seine Ausbildung sich dem Ende zuneigt, muss er eine Prüfung ablegen und empfängt, nach erfolgreichem Bestehen dieser, seine heilige Weihe zum Priester KUBERS. Nach dieser Prüfung kann man noch zu höheren Ehren im Namen KUBERS aufsteigen:

    Magier Kaste:
    Die Lehre der Elemente, Licht, Dunkelheit und Anderes gehört zu den Lehren der Magie. Als Schüler dieser Kaste wird mit den einfachen Grundlagen begonnen; bis man den Meistergrad erreicht hat erhält man einen gründlichen Überblick und ein ausführliches Studium. Jeder Meister und die Höheren ihrer Kaste widmen sich der Ausbildung neuer Schüler oder der Erforschung neuer Methoden der Künste.

    Krieger Kaste:
    Als Krieger besteht die erste Pflicht darin die Grundlagen des Kampfes mit den unterschiedlichsten Waffen zu erlernen, bis man soweit ist, dass man sich auf einen Waffentyp spezialisieren kann. Ab dann trainiert man sich weiterhin im Umgang mit dieser Waffe aber des weiteren lernt man auch Formationskampf, und die unterschiedlichen Möglichkeiten, wie ein Krieger sich auf dem Schlachtfeld einsetzen kann.



    Nagelfar – Der Tod:
    Anfangs gab es keinen Tod, die Menschen, die starben, mussten den Weg zu KUBER selbst finden. Aber die große Angst der Menschen vor dem Tod führte dazu, dass diese langsam feste Form in Gestalt von NAGELFAR, dem Tod, eine grünlich leuchtende Knochengestalt im langen, schwarzen Kapuzenmantel mit einer großen, leuchtenden Sense, annahm. Dieser kann, abgesehen von dieser Gestalt, auch jede beliebige weitere annehmen. NAGELFAR schloss ein Bündnis mit KUBER, dass er die verstorbenen Seelen zu ihm führen werde, damit dieser über sie richte.

    Leben nach dem Tod:
    Verstorbene werden von NAGELFAR zu KUBER geführt, der auf der heiligen Insel residiert. Dort entscheidet er, abhängig von der Glaubenstreue, die der Verstorbene zu Lebzeiten gezeigt hat, ob er in den Krieg zwischen den Engeln und Dämonen ziehen muss oder ob er ein treuer Diener im Glauben war und friedlich an KUBERs Seite leben darf. Wer sich in einem Aspekt des Glaubens besonders hervorgetan hat, kann sogar die Erlaubnis bekommen an Seiten eines Aspektes durch die Welt zu ziehen. Nur die, die besonders stark und treu im Glauben waren, erlangen die höchste Ehre, sie werden zu Wachen KUBERs, zu Naga.


    KUBER´s Aspekte:
    Da KUBER selbst männlich war, und ein einzelnes männliches Wesen kein Gleichgewicht bedeutet, erschuf KUBER ein einzelnes weibliches Wesen, Arachne, die Spinne. Ihm wurde klar, dass Wesen neben ihm einen Teil seiner Arbeit abnehmen könnten. So erschuf er noch 10 weitere Wesen, die jeder gewisse Aspekte des kabbalistischen Lebens beaufsichtigten:


    Entstehungsreihenfolge - Spezies - Name - Geschlecht - Zustädigkeitsbereiche - Opfergaben

    1. Spinne Arachne (w) Dunkelheit, Intrige, Schutz Honig
    2. Katze Niheba (w) Feuer, Geschicklichkeit, Leben Milch
    3. Krokodil Nemator (m) Wasser, Gefahr, Träume Fleisch
    4. Adler Relder (m) Luft, Freiheit, Heilung Fisch
    5. Muräne Chrypthakar (w) Wasser, Abenteuer, Geheimnisse Krebs
    6. Fuchs Nia (w) Feuer, List, Wissen Früchte
    7. Bison Revab (m) Erde, Fruchtbarkeit Süßholz
    8. Ratte Rataski (w) Dunkelheit, Diebstahl, Trauer Nüsse
    9. Taube Gurr (n) Licht, Wetter, Luft Kerne
    10. Elephant Effost (m) Erde, Stärke, Zeit Möhren
    11. Skarabäus Tyzonome (m) Dunkelheit, Krankheit, Wiedergeburt Salat

    Sie lenken die Geschicke der Urmagie, so dass diese sich in die Formen beugt, um die der Priester bittet. Dies macht es Priestern leichter Wunder zu wirken, als Magiern zu zaubern.

  2. #2
    fenris77
    fenris77 ist offline
    Erfahrener User

    Ort
    Buxtehude
    Beiträge
    320
    Klingt interessant =) Nett wären Infos über typische Bräuche, Kleidung und dergleichen. Dies ist ja eher eine Zusammenfassung des Glaubens und des Kastensystem. Ist das schon fest oder noch abänderbar? Mich stört der Name Nag(e)lfar (wegen des Gegenstücks in der nordischen Mythologie) Aber ansonsten gute Idee. Ich warte auf nähere Infos

  3. #3
    Ithambar
    Ithambar ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Essen
    Beiträge
    9
    Also, die Namensübereinstimmung ist da, da die Augaben ja zu einem gewissen Grad ähnlich sind, wobei bei uns Nagelfar eine Art Lebewesen ist, während in dern nordischen Mythologie Nagelfar ein Schiff ist. Ich denke, dass das zu keinen Komplikationen führen sollte, da wir eben einen real existierenden Namen für etwas fiktiv Anderes nutzen. Das Konzept an sich steht, aber wir nehmen immer Anregungen entgegen.
    Zu Gebräuchen, Kleidung, etc.:
    Also, zu Kleidung ganz einfach gesagt: Brakanda ist ein eisiges Land, folglich werden primär warme Wollroben -tuniken, etc. getragen. DIese sin meist in den Ordensfarben rot und schwarz gehalten, da diese auch noch ziemlich wärmeabsorbierend sind. Normalerweise ist die Grundfarbe schwarz mit einer roten Triskette drauf.


    rahmen.jpg (0 KB)
    Das ist ein Bild der Triskette.

    Zu den Gebräuchen: an sich wurde noch nicht soviel überlegt, mir ist aber auch nicht ganz klar, was du damit meinst. Eine Sache gibt es aber noch, nämlich eine Art Lebensweg:
    Lebensweg eines Kabbalisten

    Geburt
    12 Jahre: Musterung (welche Kaste?)
    12-18: Studium in der jeweiligen Kaste
    18: Ehrenvolle Aufnahme in den heiligen Orden der Kabbalisten
    (Bei Ablehnung des Ordens: 15 Jahre Leben in Schande [in kabbalistischen Landen])
    18+: Orden gibt Aufgabe, bzw. weiteres Studium bis zum Meisterrang


    Achja: Hier noch eine Art Steckbrief unseres Gottes:
    Kuber Steckbrief:
    Geschlecht: Männlich
    Heiliges Volk: Naga
    Wohnort: Insel (Göttliche Festung) -> Die Heilige Insel
    Transportmittel: Schiff – Das Goldene Schiff (3 Master)
    Eltern: Mutter: Engel ; Vater: Dämon
    Gesinnung: Rechtschaffend – Aktiv Neutral
    Glaubensgemeinschaft: Kabbalisten
    Wappen: Triskette in Schlangenform
    Farben: Schwarz und Rot



    Danke für die Kritik

  4. #4
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Puh, ich weiß nicht so richtig, was ich davon halten soll. Das ganze ist ja schon eine ziemlich wilde Mischung nordischer (Naglfar), römischer (Orcus), griechischer (Arachne), christlicher (Engel und Dämonen), indischer (Naga) und jüdischer (Kabbala) Begrifflichkeiten, und das sind nur die, die mir spontan und ohne Nachschlagen auffallen (Tyzonom=Monozyt???).

    Ansonsten erfährt man ja über den Glauben eigentlich sehr wenig, also quasi nichts über die täglichen Gebräuche, Riten, Gebote, Aufgaben, und was noch so dazugehört. Die "Kasten" wirken auch erstmal wenig außergewöhnlich, und die Vorstellung, dass alle Krieger und Magier vorher Priester gewesen und seit dem zwölften Lebensjahr durch eine entbehrungsreiche knallharte Ausbildung gegangen sind wo bei Versagen ein Leben in Schande droht scheint mir ein bisschen hoch gestapelt. Oder seid ihr alle sehr jung und wollt trotzdem erfahrene Kämpfer spielen? Da würde ich von abraten.

    Auch die Verbindung aus rotschwarzer Kleidung mit keltischer Triskele drauf finde ich nicht so glücklich, erstens ist schwarz-rot leider eine Kombination, die alle möchtegernbösen Einsteiger geradezu magisch anzieht (als Beispiel mag die Seite des schwarzen Lagers auf dem Drachenfest dienen), und deswegen vielleicht nicht die Wirkung erzielt, die ihr euch erhofft, und zweitens sehe ich irgendwie keinen erkennbaren Bezug zwischen dem Symbol und eurer Hintergrundstory.

    Unter der Gesinnung "aktiv neutral" kann ich mir auch wenig vorstellen, könnest du das näher ausführen?

  5. #5
    Ithambar
    Ithambar ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Essen
    Beiträge
    9
    Die Namen der Aspekte sind alle per Zufall und Nachdenken entstanden.
    Orcus war ein alternativer Name für Pluto, also etwas ganz anderes, als es in unserer Welt symbolisiert.
    Die Engel und Dämonen unserer Welt sind kaum vergleichbar mit denen der reelen Welt.
    Die Naga sind den reelen nachempfunden, gut. Na und? DAs stört glaub ichb niemanden, auch Zwerge sind der reelen Mythologie nachempfunden.
    Kabbalisten stammt von dem ersten Patriarchen, der eine wichtige Rolle im Glauben inne hatte. Dieser hieß Patricius Kabba.
    Zu den Kasten: Wieso sollen alle anderen vorher Priester gewesen sein? Jeder wird ab 12 Jahren in dem erzogen,was er am Besten kann, vorher ist man vom Orden ziemlich losgelöst. Es steht auch nirgendwo, dass die Ausbildung besonders entbehrungsreich sei, sie ähnelt zu Teilen einer Art Schulausbildung mit Schwerpunkt.
    Die schwarzrote Kombination hat uns noch nirgendwo Probleme eingebracht, selbst nicht auf dem DF, und das mit dem schwarz-->Assassine war mir bekannt.
    Symbol-Hintergrund:
    Vielleicht ist das nicht hervorgegangen, aber Kuber ist eine Art Schlangenwesen(Schlangenkopf) und die Triskette symbolisiert die Dreifaltigkeit(Krieger,Priester,Magier).
    Aktiv Neutral bedeutet, dass wir nicht gut oder böse sind, sondern eine gegebene Situation analysieren und dann im Sinne der Gerechtigkeit des Glaubens handeln. In dem Zusammenhang: Die Hauptaspekte des Glaubens sind Gerechtigkeit und Gleichgewicht.
    Zu den Gebräuchen existiert wirklich noch nicht so viel, aber es gibt schon Dinge wie den Ablauf einer Messe und Ähnliches.

    Hier erstmal der Ausbildungsplan für Krieger:
    Ausbildungsplan für Krieger:
    Da nicht nur Magier und Priester unverzichtbare Mitstreiter der Gruppe sind und diese in der Schlacht sowohl auf freiem, grünem Feld als auch im engen, dunklen Wald ganz und gar nicht fehlen dürfen, sollte man ihr Dasein ehren und sich in ihrer Nähe durchaus geborgen fühlen. Jedoch wäre ein Magier oder gar ein Priester nicht zu Nutze, wenn man ihn vorne in der ersten Schlachtreihe platzieren würde.
    Es gibt bloß eine einzige Gruppe, die verhindern kann, dass Magier und Priester in einer Schlacht Mann gegen Mann blutig niedergeschlagen und ihre Köpfe zum Hohn der Verbündeten auf langen, spitzen Spießen auch den Fremden zur Schau gestellt werden. Diese Art von Mitstreitern zeichnet sich durch ihre Körperkraft, ihren Mut, ihr Gespür von Taktik auf dem Schlachtfeld und sowohl ihre dicke Rüstung als auch die breiten, dicht am Körper getragenen Schilde aus: Die Krieger !
    Die Krieger sind prinzipiell dafür da, die Magier und Priester der Gruppe mit ihrer Kraft und ihrem Leben zu schützen. Sicherlich gibt es eine Rangfolge innerhalb der Reihen der Krieger, doch in gewisser Art und Weise ist jeder Krieger selbst für sich und seine Art zu handeln verantwortlich, da er durch seine Aufgabenerfüllung einiges innerhalb aber auch außerhalb der Gruppe bewegen kann.
    Um ein Krieger zu werden, fehlt nicht viel an Kampffertigkeiten, würde ein Magier sagen.
    Doch das ist zugegebener Weise leider leichter gesagt als getan, da es hier nicht ausschließlich auf Kraft, Mut und Kampfgeist ankommt.
    Nein, vielmehr kommt es auf die richtigen Reaktionen in den verschiedensten Situationen an, die ein Krieger nun mal - ob er will oder nicht - beherrschen sollte.

    Dies sind einige Situationen, auf die ein Krieger für seine Gruppe so reagieren sollte, um diese (Magier, Priester, Bogenschützen bzw. Waldläufer aber auch andere Krieger) zu schützen. Natürlich sind die oben aufgelisteten Szenarien keine Muster, in denen wie nach Plan gehandelt werden muss. Nein, vielmehr sind es Richtlinien, an die sich ein guter Krieger anpassen bzw. orientieren muss.
    Krieger an sich sind erst dann wirkungsvoll, wenn sie in Kombination mit Fernkämpfern beispielsweise in Schlachtreihen auftreten. Zu dem wichtigsten Geschick innerhalb einer Schlachtreihe zählt die nicht wegdenkbare Formationslehre.
    Diese spiegelt sich zum einen in Sekundenschnellen Reaktionen auf dem Schlachtfeld wieder, aber auch auf langen Märschen von der einen Stadt zum anderen Lager kann man auf sie absolut nicht verzichten.

    Die "Krieger Kubers" sollten also in praktischer Hinsicht auf diese oben aufgeführten Situationen reagieren können und sowie in der Schlachtformation als auch auf andauernden Märschen ihr Handeln gut überdenken.
    Aber was nützt einem ein Krieger, der von sich selbst behauptet, er sei ein Mitstreiter der Kabbalisten oder wie oben bereits genannt ein sog. "Krieger Kubers", wenn er sich mit der Geschichte seiner eigenen Landsleute nicht auskennt und in einem Wortgefecht die falschen Waffen bzw. Wörter benutzt.
    Was nützt es dem Krieger ein Kabbalist zu sein, wenn er seinen Glauben nicht richtig kennt bzw. den anderen nach dem Mund redet und einem Fremden nicht einmal sagen kann, wieso er gerade Kuber als Gott des Gleichgewichts verehrt und nicht irgendeinem anderen Gott glauben schenkt. Ein Krieger Kubers sollte sich also im Klaren darüber sein, für was er kämpft und zu wem er steht.
    Dies wären zum einen allgemeines Wissen über ihre Ordensmitglieder und Kenntnisse über die Geschichte der Kabbalisten bzw. wichtige Ereignisse, an die man als Kabbalist bzw. als Ordensmitglied in gewisser Weise gebunden ist.

    Im Großen und Ganzen kann man auf Krieger nicht verzichten, nicht nur, weil sie die Kraft und den Mut besitzen, die Gruppe in jeder möglichen und unmöglichen Situation oder Schlacht mit ihrem Leben zu verteidigen, sondern auch, weil sie in Zeiten des Waffenstillstands bzw. in Zeiten ohne Krieg und Verwendung von Waffen ehrfürchtige Ordensmitglieder sind, die ein jeder Kabbalist Kubers respektieren sollte und nicht im Stich lassen darf.

    Die Fächer für Magier und Priester:
    Die Theoretische Magie:

    - Elementar Magie
    - Nekromantie
    - Shamanismus
    - Dämonologie
    - Runen Magie
    - Arkane Magie
    - Ritual Magie

    Allgemeine Fächer:
    - Anatomie
    - Rassenlehre
    - Alchemie
    - Giftkunde
    - Heilkunde

    Freiwillige Zusatz Kurse:
    - Foltern und Folthermethoden
    - Astronomie
    - Magische Konstrukte
    - Kräuter Lehre

    Zu den Inhalten kann ich Nichts sagen, die erfahr ich erst IT.


    Dann noch die Rechte und Pflichten der klerikalen Kaste:
    Novize:
    - 3 x am Tag ein Gebet an Kuber (Pflicht)
    - Verhalten so das das Ansehen seines Meister nicht geschadet wird
    - Darf wenn es sein Meister erlaubt an Ritualen teilnehmen
    - Recht auf eine Vollständige Ausbildung im Sinne des Heiligen Ordens der Kabbalisten

    Priester:
    - 5 x am Tag ein Gebet an Kuber (Pflicht)
    - Hat die Pflicht jeden der Kubers Wille dienen will in seine Lehre zu nemen
    - Hat die Pflicht seine Schüler zu schützen
    - Bildet Schüler im Sinne des Heiligen Ordens der Kabbalisten aus
    - Verbreitet die Lehren Kubers
    - Kann Prüfungen seiner Novizen abnehmen
    - Darf den Segen Kubers erteilen
    - Darf Sünden im Namen Kubers vergeben

    Erzpriester:
    - 6 x am Tag ein Gebet an Kuber (Pflicht)
    - Darf ausgebildete Novizen die Priester weihe erteilen
    - Bildet Schüler im Sinne des Heiligen Ordens der Kabbalisten aus
    - Verbreitet die Lehren Kubers
    - Kann Prüfungen von Novizen abnehmen
    - Kann Prüfungen von Priester abnehmen
    - Darf den Segen Kubers erteilen
    - Darf Sünden im Namen Kubers vergeben

    Hohenpriester:
    - 6 x am Tag ein Gebet an Kuber (Pflicht)
    - Darf ausgebildete Novizen die Priester weihe erteilen
    - Darf ausgebildete Priester die Erzpriester weihe erteilen
    - Bildet Schüler im Sinne des Heiligen Ordens der Kabbalisten aus
    - Verbreitet die Lehren Kubers
    - Kann Prüfungen von Novizen abnehmen
    - Kann Prüfungen von Priester abnehmen
    - Kann Prüfungen von Erzpriester abnehmen
    - Darf den Segen Kubers erteilen
    - Darf Sünden im Namen Kubers vergeben

    Abt:
    - 6 x am Tag ein Gebet an Kuber (Pflicht)
    - Darf ausgebildete Novizen die Priester weihe erteilen
    - Darf ausgebildete Priester die Erzpriester weihe erteilen
    - Darf ausgebildete Erzpriester die Hohenpriester weihe erteilen
    - Bildet Schüler im Sinne des Heiligen Ordens der Kabbalisten aus
    - Verbreitet die Lehren Kubers
    - Kann Prüfungen von Novizen abnehmen
    - Kann Prüfungen von Priester abnehmen
    - Kann Prüfungen von Erzpriester abnehmen
    - Kann Prüfungen von Hohenpriestern abnehmen
    - Darf den Segen Kubers erteilen
    - Darf Sünden im Namen Kubers vergeben

    Inquisitor:
    - 6 x am Tag ein Gebet an Kuber (Pflicht)
    - Darf ausgebildete Novizen die Priester weihe erteilen
    - Darf ausgebildete Priester die Erzpriester weihe erteilen
    - Darf ausgebildete Erzpriester die Hohenpriester weihe erteilen
    - Darf ausgebildete Hohenpriester die Abt weihe erteilen
    - Bildet Schüler im Sinne des Heiligen Ordens der Kabbalisten aus
    - Verbreitet die Lehren Kubers
    - Kann Prüfungen von Novizen abnehmen
    - Kann Prüfungen von Priester abnehmen
    - Kann Prüfungen von Erzpriester abnehmen
    - Kann Prüfungen von Hohenpriestern abnehmen
    - Kann Prüfungen von Äbten abnehmen
    - Darf den Segen Kubers erteilen
    - Darf Sünden im Namen Kubers vergeben

    Kardinal:
    - 6 x am Tag ein Gebet an Kuber (Pflicht)
    - Darf ausgebildete Novizen die Priester weihe erteilen
    - Darf ausgebildete Priester die Erzpriester weihe erteilen
    - Darf ausgebildete Erzpriester die Hohenpriester weihe erteilen
    - Darf ausgebildete Hohenpriester die Abt weihe erteilen
    - Darf ausgebildete Abt die Inquisitor weihe erteilen
    - Bildet Schüler im Sinne des Heiligen Ordens der Kabbalisten aus
    - Verbreitet die Lehren Kubers
    - Kann Prüfungen von Novizen abnehmen
    - Kann Prüfungen von Priester abnehmen
    - Kann Prüfungen von Erzpriestern abnehmen
    - Kann Prüfungen von Hohenpriestern abnehmen
    - Kann Prüfungen von Äbten abnehmen
    - Kann Prüfungen von Inquisitoren abnehmen
    - Darf den Segen Kubers erteilen
    - Darf Sünden im Namen Kubers vergeben

    Grossinquisitor:
    - 6 x am Tag ein Gebet an Kuber (Pflicht)
    - Darf ausgebildete Novizen die Priester weihe erteilen
    - Darf ausgebildete Priester die Erzpriester weihe erteilen
    - Darf ausgebildete Erzpriester die Hohenpriester weihe erteilen
    - Darf ausgebildete Hohenpriester die Abt weihe erteilen
    - Darf ausgebildete Inquisitor die Kardinal weihe erteilen
    - Bildet Schüler im Sinne des Heiligen Ordens der Kabbalisten aus
    - Verbreitet die Lehren Kubers
    - Kann Prüfungen von Novizen abnehmen
    - Kann Prüfungen von Priestern abnehmen
    - Kann Prüfungen von Erzpriestern abnehmen
    - Kann Prüfungen von Hohenpriestern abnehmen
    - Kann Prüfungen von Äbten abnehmen
    - Kann Prüfungen von Inquisitoren abnehmen
    - Kann Prüfungen von Kardinälen abnehmen
    - Darf den Segen Kubers erteilen
    - Darf Sünden im Namen Kubers vergeben
    - Spricht im Namen des Patrichaten
    - Darf über das Recht von Leben und Tot im Sinne Kubers Urteilen

  6. #6
    Dossmo
    Dossmo ist offline
    Alter Hase Avatar von Dossmo

    Ort
    München
    Beiträge
    1.546
    Klingt nach einem prima Videospiel, aber nach einem mistigen LARP-Konzept. Wieviele Leute habt ihr denn, dass ihr schon detaillierte Regeln für Kardinal und Großinquisitor ausarbeitet?

    Und mal ganz ehrlich: schwarz-rote Schlangengott-Inquisitoren? Mit ausgearbeitetem Grundausbildungskonzept für seine schlagkräftige Armee? Aber leider ohne besagte Armee? *pfff* Klingt ein wenig zu wichtig in meinen Augen. Also prophezeie ich dir einen mörderisch hohen Ignore-Faktor aller anderen Spieler.

    D.
    [Haralds Mutter]
    [Hat den Plan]
    [fumtioniert]

  7. #7
    Kropder
    Kropder ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    126
    Mhh schade vom Grundkonzept von damals was auf den Kabbalisten aus Magic basierte ist ihrgendwie kaum noch was übrig geblieben.

  8. #8
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.925
    Mir fehlt der Larpbezug. Um eine derartige Gruppe gut (im Sinne des Hintergrunds) darstellen zu können bräuchtest du 60-90 Gruppenmitglieder (da so etwas immer eine Pyramide mit mehr Indianern als Häuptlingen sein sollte). Noch dazu ist dass alles ziemlich kompliziert. Und kaum jemand hat Interesse daran mit einer Gruppe zu interagieren bei der ich erst einmal einen 20ig seitigen Hintergrund lesen und verstehen muss.

    Fehlende Umsetzbarkeit und zu viele Allgemeinplätze. Nicht mein (!) Larp.

    edit: Mehr Arbeiter als Indianer geben nicht so viel Sinn .

  9. #9
    Golrok
    Golrok ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Golrok

    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    126
    Schon wieder mit Gerwin einer Meinung! :eek:

  10. #10
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Die schwarzrote Kombination hat uns noch nirgendwo Probleme eingebracht, selbst nicht auf dem DF, und das mit dem schwarz-->Assassine war mir bekannt.
    Natürlich habt ihr damit keine Probleme dahingehend, daß ihr auf einer Veranstaltung deswegen doof angemacht werdet oder daß man euch die Salami vom Brot klaut.

    Wenn aber zumindest ich rot-schwarz-Kombinationen sehe, und da dann nicht erkennbar ausgefeilte Ausrüstung bzw. erfahrene Spieler dahinterstecken, denke ich "Möchtegerncoole Anfänger" und gehe weiter.


    Bei dem Kastensystem frage ich mich übrigens, wer eure Waffen baut, das Brot backt und die Kühe melkt - tun das die Magier, die Krieger oder die Priester?
    Was ich damit sagen will: Mir wäre - aus gutem Grund - kein realweltliches Kastensystem bekannt, in dem es nicht so etwas wie eine Bauern-/Arbeiter-/Handwerkerkaste gäbe. So etwas kann man sich als Theokratie nur leisten, wenn man extrem klein ist und seinen Bedarf per Import decken kann (Vatikangröße).

    Aktiv Neutral bedeutet, dass wir nicht gut oder böse sind, sondern eine gegebene Situation analysieren und dann im Sinne der Gerechtigkeit des Glaubens handeln. In dem Zusammenhang: Die Hauptaspekte des Glaubens sind Gerechtigkeit und Gleichgewicht.
    Wie müßte ich mir das denn in konkreten Spielsituationen vorstellen? Wenn dann 20 "böse" NSC-Orks die 40 "guten" SC angreifen, dann unterstützt ihr ausgleichend die Orks? Oder unterstützt ihr die SCs, weil die Orks den kleinen Timmy in den Brunnen gestoßen haben, und eine Bestrafung gerecht wäre?
    Ihr könnt auch gerne eigene Beispiele anbringen...


    Zu Kubers Aspekten: Es ist eher unpassend, wenn ihr aus einer kalten Region stammt, euer Gott aber Tiere wie Krokodile, Elephanten und Skarabäen als Aspekttiere besitzt. Sucht euch lieber Tiere aus genau einer geographischen Region aus, das ist stimmiger.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de