Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35
  1. #1
    lailai
    lailai ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    10

    Darstellung von "Jagen in Larp"

    Hallöle liebe Larper,

    bald besuche ich meine erste Con mit meinem Waldläufer/ Jäger/Streuner, wie auch immer ihr sie schimpfen wollt.

    Mein Charakter lebte/lebe stets im Wald und versorgte sich daraus stets mit allem, vorallem durch Jagd.

    Da ich natürlich auf den Cons nicht arme kleine Kaninchen mit Bommelpfeilen beschiessen kann und will, eröffnete sich mir die Frage:

    Wie stelle ich in Larp da, dass ich jagen gehe? Sag ich da einfach "Liebe Freunde ich gehe jetzt jagen..." und komme 20 min später mit einem Gummikaninchen wieder? o.O? Oder wie kann ich mir das vorstellen.

    Oder ist eher sinnvoller vielleicht Felle mit sich herum zu tragen so nach dem Motto: "Guck mal ich bin ein toller Jäger"...

    Habt ihr da irgendwelche Tips, wie ich fürs "Ambiente" meinem "Beruf" nachgehen kann?

    Oder was man als Jäger/Waldläufer im Lagerleben sonst noch so tun kann?

    Vielen Dank schonmal

    Liebe Grüße

  2. #2
    Leopoldt
    Leopoldt ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Leopoldt

    Ort
    Nahe Würzburg
    Beiträge
    546
    Von Jäger zu Jäger:
    Auf einer Con jagen halte ich für schwer machbar.
    Viel wichtiger als zu zeigen, dass man Jagen kann, ist glaubwürdig zu vermitteln dass man es könnte!
    Da hilft zum einen die richtige Ausrüstung und zum andern das Know How. Mein Jäger zum Beispiel hat immer Schnüre und Seil (und nochn paar andere Kleinsachen) dabei um Fallen stellen zu können. Die Kleidung ist praktisch und weist Jagderzeugnisse auf (Hornknöpfe, Pelz(sehr dezent)). Eine Falle zum Beispiel könnte man auf Con auch mal aufbauen, dann aber blockieren, dass sie nicht auslösen kann, oder heimlich auslösen. Ausrüstungsgegenstände sollten so gewählt sein, dass sie bei der Jagd sinn machen. Also vielleicht den Dolch durch nen Hirschfänger ersetzen oder so...
    Ganz wichtig is auch: Ahnung haben! Wer einen Charakter spielt, der im Wald lebt, sollte vom Wald auch was verstehen. Die Wichtigsten heimischen Baum und Sträucherarten unterscheiden können, heimische Wildtiere (vll auch an den Spuren) erkennen und korrekt benennen können und vor Allem vernünftiges Verhalten im Wald (keine Nägel in Bäume schlagen, nicht durch Schonungen laufen...) würde ich mal als Vorraussetzung ansehen.
    Je nach Zivilisierungsgrad des Charakters find ich auch Jägersprache ne tolle Sache (Abnicken, Kirrung, Paß...)
    Was du auf Cons dann jeweils machst hängt von dir selbst ab. Ich persönlich betreib eher Ambientespiel. Da bietet es sich an die Ausrüstung zu warten oder die Vorräte aufzustocken (Neue Pfeile oder Bolzen befiedern etc.). Sehen das andere kommt man schnell ins Gespräch.
    Wenn du Plotjagen willst, bietet es sich natürlich an die typischen Waldläuferaufgaben zu übernehmen.

    sofa, so good
    Hannes
    Let's eat grandpa!
    Let's eat, grandpa!
    -correct punctuation can save a person's life-

  3. #3
    Justav
    Justav ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.559
    Zitat Zitat von lailai
    Wie stelle ich in Larp da, dass ich jagen gehe?
    Wie stellt ein Bauer das Pflügen dar? Richtig, meist gar nicht...

    Zitat Zitat von lailai
    Sag ich da einfach "Liebe Freunde ich gehe jetzt jagen..." und komme 20 min später mit einem Gummikaninchen wieder? o.O? Oder wie kann ich mir das vorstellen.
    "Wir gehen jagen", kenne ich als albernen IT-Euphemismus fürs Einkaufen-Fahren; die frei lebende Waldland-Dose (in den Varietäten Texastopf, Erbsensuppe etc.) ist in den Mittellanden offensichtlich weit verbreitet und leicht zu erlegen...

    Abseits der Albernheit: Treib Dich soviel es geht im Wald rum; selbst ohne unschuldige Hasen oder Rehe mit Gummipfeilen zu malträtieren passt das doch am besten zur "Jägerin". Über das verfolgen imaginärer oder realer Spuren wirds wohl aber nicht hinausgehen.

    P.S.: Die paar "IT-Jagden" auf verkleidete Mitspieler, die ich erlebt habe, waren auch eher Slapstick-Aktionen; wie auch sonst, wenn die Beute ein NSC in einem osterhasenähnlichen Kostüm ist?


    EDIT & P.S.:
    Zitat Zitat von Leopoldt
    (...) vor Allem vernünftiges Verhalten im Wald (keine Nägel in Bäume schlagen, nicht durch Schonungen laufen...) würde ich mal als Vorraussetzung ansehen.
    ???

    Das sind doch vollständig-OT-motivierte Sachen; klar ist es eine anständige Sache, sich als heutiger Mensch im heutigen Wald nicht zu verhalten wie die Axt in ebenjenem, aber das hat doch nichts mit nem fäntelalterlichen Char zu tun. Warum sollte der keine Nägel in Bäume hämmern? Gibt doch genug davon. Und was ist IT ne "Schonung"? Kenne ich aus Fangorn nicht...
    So long

    Justav

  4. #4
    Leopoldt
    Leopoldt ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Leopoldt

    Ort
    Nahe Würzburg
    Beiträge
    546
    Zitat Zitat von Justav
    Das sind doch vollständig-OT-motivierte Sachen; klar ist es eine anständige Sache, sich als heutiger Mensch im heutigen Wald nicht zu verhalten wie die Axt in ebenjenem, aber das hat doch nichts mit nem fäntelalterlichen Char zu tun. Warum sollte der keine Nägel in Bäume hämmern? Gibt doch genug davon. Und was ist IT ne "Schonung"? Kenne ich aus Fangorn nicht...
    Natürlich ist das Verhalten OT-Motiviert. Es geht darum auch als Larper etwas Rücksicht auf den Wald und seine Bewohner zu nehmen (Weil der Spieler eines solchen Charakters verhältnismäßig viel im Wald unterwegs ist). Es gibt leider schon sehr viele Larp-Lokations die nicht mehr genutzt werden können, weil der Waldpächter/Förster/Jagdpächter sich über von Larpern verursachten Schaden beschwert hat.
    Aufgrund von Charakterkonsequenz Ärger mit dem Waldpächter zu riskieren halte ich für äußert egoistisch und rücksichtslos dem Veranstalter gegenüber (der muss das nämlich meist ausbaden).

    Schonungen sind Gebiete in die junge Bäume zur aufforstung gesetzt wurden. Die sind oftmals umzäunt um diese zu schützen, aber eben nicht immer...

    sofa, so good
    Hannes
    Let's eat grandpa!
    Let's eat, grandpa!
    -correct punctuation can save a person's life-

  5. #5
    Klaufi
    Klaufi ist offline
    Alter Hase Avatar von Klaufi

    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.325
    Ich kenn Jagd im Larp bisher meist als Hatz, will heißen eine breite Reihe Leute durchkämmt den Wald und scheucht das Wild auf, während aus der anderen Richtung die anderen mit Speeren und Bögen kommen. Allerdings war das auch auf einem Ambientecon, wo dann ein paar NSC als Wildschweine dafür im Wald abgestellt wurden. Außerdem waren die wenigsten der SC Jägercharaktere.

  6. #6
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Ich finde eigentlich die Idee nicht schlecht, sich als Teil des Ambientespiels ein wenig "Jagdbeute" zu präparieren, z.B. aus Hasen- oder Vogelbälgen, und damit dann eine erfolgreiche Jagd zu simulieren. Ansonsten gibt es da aber tatsächlich eher wenig, was man normalerweise umsetzen könnte.

  7. #7
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    48
    Beiträge
    1.252
    Auf dem letzten Western-Con 'Goldlake County' hat einer der Spieler einen Trapper gespielt. Also einen "Waldläufer des Weste(r)ns". Er hat die Sache eigentlich recht ähnlich eingestielt, wie du es auch vorhast. Seine InTime-Anreise bestand darin, dass er aus dem Wald kam, ein Bündel Felle bei sich. Seine eindeutig erkennbare Gewandung und ausrüstung hat direkt klar gemacht, wer er ist und was sein "Beruf" ist. Die Felle hat er dann im Saloon an den Wirt verkauft.

    Während des Spiels verschwand er gelegentlich wieder im Wald, mit dem Hinweis, sich ein wenig umsehen oder jagen zu wollen. Im Grunde wusste man nach dem ersten Tag: Wenn der Charakter nicht im Lager ist, dann ist er im Wald und jagt und wird irgendwann wieder zurückkehren.

    Ob das auf einem x-beliebigen Con genauso gut funktioniert, wie auf dieser Veranstaltung, ist schwer zu sagen. Zum einen war die Veranstaltung mit 15-20 Leuten sehr klein und die meisten Teilnehmer kannten sich sehr gut, so dass jeder Spieler viel Aufmerksamkeit für seinen Charakter bekam. Zum anderen gehörte zum Gelände tatsächlich ein Waldgebiet, dessen Größe wohl nur die wenigsten Spieler voll ausgenutzt hatten. Also optimal für einen Jäger.

    Tschüs
    Michael
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

  8. #8
    Tala_Pran
    Tala_Pran ist offline
    Alter Hase Avatar von Tala_Pran

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.868
    auf einem Abenteuerspiel wurde von der SL Fische aus Styropor vorbereitet, die von den Spielern geangelt werden musten. Diese lieferten ihre Beute dann beim Lagerkoch ab und bekamen echten Fisch serviert. Hat allen Beteiligen sehr viel Spass gemacht.

  9. #9
    Justav
    Justav ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.559
    Zitat Zitat von Leopoldt
    Aufgrund von Charakterkonsequenz Ärger mit dem Waldpächter zu riskieren halte ich für äußert egoistisch und rücksichtslos dem Veranstalter gegenüber (der muss das nämlich meist ausbaden).

    Schonungen sind Gebiete in die junge Bäume zur aufforstung gesetzt wurden. Die sind oftmals umzäunt um diese zu schützen, aber eben nicht immer...
    Ich weiß, was Schonungen sind, Danke; meine Charaktere nicht, da diese nicht IT sind...

    Grundsätzlich hast Du recht, aber bitte: Zieht so was nicht ins Spiel, da hat es nichts zu suchen!
    So long

    Justav

  10. #10
    Leopoldt
    Leopoldt ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Leopoldt

    Ort
    Nahe Würzburg
    Beiträge
    546
    @Justav: Ich will das garnicht ins IT ziehen. Wir reden hier gerade etwas aneinander vorbei glaub ich. Ich wollte nur deutlich machen, dass man(für sich) auf gewisse OT-Aspekte achten sollte, nicht dass man diese ins Spiel einbinden soll.

    sofa, so good
    Hannes
    Let's eat grandpa!
    Let's eat, grandpa!
    -correct punctuation can save a person's life-

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gibt es überhaupt soetwas wie "Taktik" im Larp?
    Von Schwannis im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 19.03.2015, 23:13
  2. höhere/längeren/"schrägere"/mehr Federn bei LARP-Pfeilen
    Von Burning Snowman im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.02.2014, 15:01
  3. Lederrüstung "Bracus" von Larp-life. Eure Meinunge
    Von Schlachtross im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.06.2010, 10:35
  4. Mythodea-Collection bei "Dein LARP-Shop"
    Von Alex im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 12:21
  5. Zeitung Berichtet *sehr* negativ über Larp - "Heldenlager"
    Von Niniel (Archiv) im Forum Diverses LARP
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 11.04.2007, 15:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de