Seite 3 von 17 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 169

Thema: Orientgruppe

  1. #21
    ~ Alexa ~
    ~ Alexa ~ ist offline
    Grünschnabel Avatar von ~ Alexa ~

    Beiträge
    25
    Zu geil ich mußte gerade so loslachen als ich Gerwins URL eingegeben hab!

    Wie seht ihr das denn mit dem Kämpfen? Wenn man Filme wie Prince of Persia, aber auch Lawrence of Arabia etc. schaut dann wird da oft ohne Rüstung gekämpft. Findet ihr das geht auch? (Hätte im Endeffekt Air mehr Arbeit )

    Zum Teezelt: Baldachin hat den Vorteil das er günstig ist und ich finde das Argument von Artjom auch ganz gut, dass man nicht so abgeschottet ist.
    Die Pfadfinderjurte ist zwar schwarz, aber vielleicht könnte man sie ja farblich ein bisschen aufmotzen..
    Bei ebay habe ich mal http://www.ebay.de/itm/110704974677?...84.m1423.l2649 gesehen .... ich glaube das war auch einfach ein umgebauter Pavillion. Nur mal als Anregung.

    Gleichzeitig könnte man ja einzelne Gruppenmitglieder "vermieten" (10 Minuten Alexa tanzen sehen 5 Kupfer. 20 Minuten...50 Kupfer)
    Dann möchte ich aber bitte nen Leibwächter :wink:

  2. #22
    Anis
    Anis ist offline
    Grünschnabel Avatar von Anis

    Beiträge
    29
    Ich bin wahrscheinlich mit meinen 17 zu jung und habe auch kaum erfahrung

    aber falls ihr keinen barden findet der eien nay oder oud oder ähnliches spielt könnt ihr gerne auf mich zurückgreifen
    Der größte Jihad ist der gegen sich selber richtig gegen falsch handeln.

  3. #23
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Mit 17 bist du bald 18...und da die Gruppe wohl eh noch als Projekt im entstehen ist, sehe ich da keine Probleme. Barden sind natürlich immer gerne gesehen, wenn sie tatsächlich auf einen orientalischen Instrument spielen können (Jungs, Mädels...wer von euch hat viel Zeit und lernt Sitarspielen?). So den typischen Klampfenklampfer will ich zumindest nicht dabei haben.

    Das ebayzelt ist cool. Könnte aber fast etwas klein werden. Die Frage wäre ja auch ob man das Tee/Shishazelt (wenn vorhanden) nachts zum schlafen nutzt, oder ob man sich dafür in kleinere Zelte zurückzieht.

    Den Leibwächter sollst du haben Alexa. Ich muss mir nur noch überlegen wie viele Kamele ich für eine "Privatvorstellung" nehme .

  4. #24
    Anis
    Anis ist offline
    Grünschnabel Avatar von Anis

    Beiträge
    29
    ich werde im april 2012 18 ich spiele seit ich 13 bin nay das ist eine arabsiche flöte wers ncih kennt

    und seit 1jahr spiele ich oud also arabische laute
    Der größte Jihad ist der gegen sich selber richtig gegen falsch handeln.

  5. #25
    ~ Alexa ~
    ~ Alexa ~ ist offline
    Grünschnabel Avatar von ~ Alexa ~

    Beiträge
    25
    Hallo Anis
    na das hört sich doch von deinen Instrumenten her sehr passend an und du hast ja auch schon einige Jahre Erfahrung ~ ich finds super

  6. #26
    Anis
    Anis ist offline
    Grünschnabel Avatar von Anis

    Beiträge
    29
    hehe danke
    naja das nay spielen hab ich eher unfreiwillig erlernt
    Der größte Jihad ist der gegen sich selber richtig gegen falsch handeln.

  7. #27
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Ich seh schon, es wird Zeit zu einen "Deutschland sucht den Orientstar" Casting aufzurufen. Wir haben hier ja echt viele Talente vertreten, find ich gut (aber ich will dann der Dieter Bohlen Ersatz sein)

    Flöte ist halt auf Con meist leider etwas schwierig da relativ leise und eigentlich wohl für kleinere Räume gedacht. Bei wenigen Zuhörern im engen Kreis stelle ich mir dass aber schön vor. Arabische Laute klingt für mich erstmal noch ein Stück "larptauglicher". Dann hätten wir ja zumindest die Möglichkeit die Musik aus der Dose mal ab und zu durch einen lebenden Musiker zu ersetzen.

    Mit Kämpfern ohne Rüstung ist es im Larp halt immer so ne Sache. Bei Prince of Persia funktioniert das Klasse, eben weil niemand eine Rüstung trägt. Im Rahmen von zeremoniellen Zweikämpfer mit weiter "Alladinhose" und freien Oberkörper könnte ich mir dass auch noch vorstellen, vielleicht nocht für die zwei grimmig aussehenden Zeltwachen mit entsprechendne Speer in der Hand. Sobald man aber in der Schlacht kämpfen will (und irgendwie zieht es zumindest mich persönlich da doch immer wieder hin) sollte man schon einen gewissen Rüstschutz tragen. Zumindest erhöht dass den Spaß meist sehr stark.

  8. #28
    Numair
    Numair ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Numair

    Ort
    Essen
    Beiträge
    784
    Ich finde Rüstung ist kein Muss. Es gibt viele schöne Artworks und historische Zeichnungen auf denen entweder gar keine Rüstung oder lediglich Textilpanzer zu sehen sind. (< 1.000 n.Chr.).
    Aus den Zeiten der Kreuzzüge sieht man viele Rüstungen mit Kette, Schuppen- oder Lamellarpanzern, je nach Region. Bis hin zu den sehr imposanten Janitscharen-Rüstungen für Paraden und offizielle Anlässe.
    Anstehende Cons: - 2013 keine Cons -

  9. #29
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Historisch gesehen sind eigentlich die meisten Kelten/Wikinger/Normannen/andere recht frühe Charaktere viel zu gut gerüstet. Da müssen wir nicht drüber diskutieren. Das gilt auch für frühe Orientalen. Ein Textilpanzer und ein einfacher Helm vor 1000 fast eher die Regel als die Ausnahme gewesen sein. Leider (!!!) läuft Larp in meinen Augen schon lange eher auf der Fantasyschiene als auf der historischen Schiene. Und leider verlagert sich der Conalltag immer mehr von Antike/Frühmittelalter weg und hin zum Spätmittelalter und (schauder) späteren Zeiträumen.

    Eine Gruppe die kämpfen will und nicht weitgehend als Kanonenfutter für Pressplattenträger, Schwarzpulverfetishisten und ähnliches dienen braucht somit in meinen Augen durchaus eine Rüstung. Damit orientiert man sich zwar sicher nicht am "damaligen Standard" sondern eher an sehr gut ausgerüsteten Kämpfern, dies ist aber fürs Larp eben notwendig. Einen guten Mindestschutz würde in meinen Augen das tragen einer entsprechenden, dünnen Stoffrüstung mit einen kurzärmligen (wichtig...ein gutes kurzärmliges Kettenhemd hebt sich vom Larpstandard ab) Kettenhemd und einer Linothoraxrüstung bilden. Darüber kann man dann einen einfachen offenen Helm wie diesen tragen. So etwas fände ich beim Gruppenanführer angebracht. Der Rest kann dann Kombinationen daraus tragen (zum Beispiel das Kettenhemd weglassen).

    Wichtig wäre für mich im allgemeinen als "Gruppenexperiment" eine Pflicht des tragens von Kopfbedeckungen ausserhalb des Zeltes sowie eine Helmpflicht für jeden der an Kämpfen teilnehmen will. Ich denke damit grenzt man sich schon auf den ein oder anderen Con schon positiv ab.

    Soviel zumindest zu meinen Gedanken

    Grüße

    Gerwin

  10. #30
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.137
    Ob man Rüstung braucht oder nicht, hängt von der Bewaffnung ab. Mit Schild z.B. (etwas größer als ein Buckler ) kommt man auch ohne Rüstung gut klar. Das ist "effektiv" genug, dass man ein bisschen im Kampf mitmischen kann und nicht jedesmal sofort raus ist.

    Wenn ihr da die Bewaffnung entsprechend ausrichtet, dürfte wenig Rüstung nicht so problematisch sein.
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

Seite 3 von 17 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de