Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23
  1. #11
    Minka
    Minka ist offline
    Neuling Avatar von Minka

    Ort
    Duisburg
    Alter
    33
    Beiträge
    69
    Das Thema Pfanne
    Keine Sorge, der Ehemann ist groß und stark und kann sich wehren. Er kann nicht nur, er tut es auch. (Was nicht heißt, dass wir uns ständig krankenhausreif schlagen!)
    Die Nachnamen der Eltern heißen übersetzt übrigens auch Pfanne.
    Es geht mir auch nicht darum, permanent Pfanne schwingend durch die Gegend zu laufen. Sie wäre eines der vielen Dinge, die so an meinem Gürtel baumeln und kann in seltenen Fällen, und wenn es die Situation wirklich erfordert als Waffe zur Notwehr eingesetzt werden.
    Also nicht übertrieben Slapstickmäßig aber als evtl. unerwartete Wendung/ Aktion.
    Ansonsten kann man zum Thema Humor und Slapstick im Larp bestimmt geteilter Meinung sein.

    @ Awatron
    Exakt. Und genau deshalb lasse ich mir die Möglichkeit offen. Je nachdem, ob ich Spaß daran habe oder nicht.
    Von der Vorgeschichte her, ist ja vieles möglich.

    @ Gerwin
    Die mongolische Richtung gefällt mir sehr gut.
    Wie bereits beschrieben, sind ja nur recht wenig Erinnerungen an die Mutter vorhanden, daher muss die Kleidung nicht der "Überzigeunerin des Todes" entsprechen.
    Der Char versucht halt das, was in der Erinnerung verblieben ist und was sie so im Vorbeiziehen sieht, ein wenig nachzumachen.
    Meiner Meinung passt da ein extrem aufreizendes Outfit nicht ins Konzept.
    Davon ab würde der Vater ihr die Löffel für zu viel freie Haut langziehen.

    @ luthien368
    Die Idee mit den alternativen Heilmethoden finde ich gut. Ich hatte auch schon darüber nachgedacht, war mir aber unsicher, in wie weit man sowas einbinden/ ausspielen kann.

  2. #12
    Golrok
    Golrok ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Golrok

    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    126
    eine prügelnde Ehefrau gegen die der Mann nichts tut...übersteigt mein persönliches vorkommen von Realismus.

    Gibt es aber wirklich. Wohl auch recht häufig, ist gesellschaftlich aber nicht so bekannt.
    http://www.mann-als-opfer.com/

  3. #13
    Numair
    Numair ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Numair

    Ort
    Essen
    Beiträge
    784
    Die Geschichte gefällt mir gut. Die Idee mit der Pfanne eher nicht. Wer schon einmal eine solide gusseiserne Pfanne geschwenkt hat, wird sich vorstellen können, dass das nicht gerade etwas ist, was man ständig am Gürtel baumeln haben will.
    Die Streitereien sind in meinen Augen okay. Zur Situationskomik würde es in meinen Augen allerdings wesentlich mehr beitragen, wenn dein Charakter zum Piesacken einfach etwas nimmt, was gerade greifbar ist. Ein Glas Wasser ins Gesicht, 'nen Apfel an den Kopf, etc. Die Pfanne ist vielleicht auf der ersten Con noch lustig, dann wird es aber schnell langweilig.
    Anstehende Cons: - 2013 keine Cons -

  4. #14
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Wie bereits beschrieben, sind ja nur recht wenig Erinnerungen an die Mutter vorhanden, daher muss die Kleidung nicht der "Überzigeunerin des Todes" entsprechen.
    Ich habe schon verstanden was du willst. Es ist nur schwierig einen Charakter zu bauen der mehrere Kleidungsstille kombiniert. Gerade am Anfang ist es leichter sich eine optische Vorlage als Marschrichtung zu suchen und diese auch beibehalten. Dass kann mongolisch sein, du kannst aber auch in eine gänzlich andere Richtung gehen. Eine andere Möglichkeit wäre dieses hier.

    Du solltest dir vielleicht mal die Frage stellen was für Kleidung du bevorzugst. Die Grundfrage ist letzten Endes...soll der Charakter eher Männerkleidung tragen oder eher Röcke/Kleider/sonstige Frauenkleidung. Möglich ist generell beides, manche fühlen sich ja in Kleidern nicht wohl, für andere ist es undenkbar als weiblicher Charakter eine Hose zu tragen.

    Ansonsten kann man zum Thema Humor und Slapstick im Larp bestimmt geteilter Meinung sein.
    Kann man natürlich. Aber das gilt für so gut wie jedes andere Thema. Ich finde man sollte so etwas nicht überstrapazieren. Larp hat eben meist wenig mit einer Komödie zu tun. Von daher kommen zwanghaft (!) lustige Charaktere nicht immer gut.

    Zum Thema "Mann schlagen" im allgemeinen:

    Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen dass die Situation, zumindest mit anderer Rollenverteilung, einigen Leuten ziemlich sauer aufstößt. Gewalt gegen einen Beziehungspartner/Mitspieler als Eskalation kommt bei manchen nicht gut an. Es mag sein dass das Problem mit einer prügelnden Ehefrau seltener auftritt als bei einen prügelnden Ehemann...aber dass musst du ausprobieren.

    Gibt es aber wirklich. Wohl auch recht häufig, ist gesellschaftlich aber nicht so bekannt.
    Natürlich gibt es dass. Das Mann sich gegen das verprügelt werden nun nicht mehr wehrt halte ich aber trotzdem immer noch für eine recht moderne Erscheinung, ebenso wie prügelnde Frauen. Aber um ehrlich zu sein halte ich, in diesen Fall, eine Gewalt zwischen den Partnern für nicht notwendig. In anderen Fällen sieht das anders aus.

  5. #15
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Zitat Zitat von Numair
    Die Geschichte gefällt mir gut. Die Idee mit der Pfanne eher nicht. Wer schon einmal eine solide gusseiserne Pfanne geschwenkt hat, wird sich vorstellen können, dass das nicht gerade etwas ist, was man ständig am Gürtel baumeln haben will.
    Das war auch mein erster Gedanke. Solch eine Pfanne (je nach Art 2-3kg) alleine schon eine Weile mit einer Hand zu tragen ist schnell sehr anstrengend, und sowas will man sicher nicht ständig mit sich führen. Und ein Schlag auf den Kopf mit sowas würde ich weniger als "eheliches Necken"", sondern als versuchten Mord werten.

    Hinzu kommt, was Gerwin sagt - derartige Gewalt gegenüber einem Partner kann man sicher spielen, aber man sollte damit schon ein bisschen feinfühlig sein. Am besten, man stellt sich immer wieder die Frage "Wie würde das mit vertauschen Geschlechtern gerade aussehen?". Man mag eben z.B. den prügelnden Ehemann spielen, aber ein solcher Charakter wäre IT schnell bei allen unten durch, da man seine OT-Gedanken zu dem Thema vermutlich nicht ganz abschalten kann.


    Ein Pärchen, das ich kenne, spielt auch damit, daß der Mann unter der fuchtel der Ehefrau steht, das aber ohne Gewalt. Und das funktioniert prima, und ohne Slapstick. Spätestens, wenn sie wieder seinen Namen über das halbe Congelände krakeelt, weil er ihrer Meinung nach wieder Unsinn angestellt hat, denkt man IT: "Arme Sau".
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  6. #16
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452

    Re: Anfangschar und Gewandungshilfe/ideen

    Zitat Zitat von Minka
    - Ich will diese blöde Larppfanne!
    Also eigentlich ist diese Larppfanne der Ursprung von allem
    Verständlich
    Aber ich würde davon abraten, gleich loszulaufen und diese Pfanne zu kaufen.
    Erfahrungsgemäß stößt man am Anfang der Larpkarriere (okay, später auch noch ...) auf viele tolle Dinge. Und viele coole Dinge. Und viele lustige Dinge. Und manche will man einfach wahnsinnig gerne haben!

    Nur: Meist stellt man später fest, dass das Ding zwar toll und/oder cool und/oder lustig ist, man aber gar nichts damit anfangen kann und der Reiz des tollen Teils auch bald verfliegt. Und dann ärgert man sich, dass man das Geld ausgegeben hat und sich nicht etwas Nützlicheres gekauft hat.

    Solche Pfannen laufen nicht weg. Aber besuche erstmal ein Con oder besser mehrere und wenn du dann merkst, dass du in vielen Situationen gerne diese Pfanne gehabt hättest, kannst du sie immer noch kaufen.

    Viele Grüße,
    Stefanie (die Larppfannen (manche inkl. Spiegelei) und andere wirklich coole Schaumstoffartikel schon öfter in der Hand hatte und auch immer wieder in die Hand nimmt ... aber ich werde die Dinger nicht kaufen, neinneinnein :neinsagen: )
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  7. #17
    Minka
    Minka ist offline
    Neuling Avatar von Minka

    Ort
    Duisburg
    Alter
    33
    Beiträge
    69
    @ Numair
    Stimmt, das ist wirklich eine Sache, die ich noch nicht bedacht hatte.
    Und die von dir vorgeschlagenen Aktionen in Sachen Situationskomik entsprechen auch so ziemlich dem Verhältnis der beiden Chars.

    @ Gerwin
    Inwiefern schwierig?
    Wegen der Beschaffung der Dinge? Finanziell? Kombinationstechnisch?

    Ich möchte auf jeden Fall Rock/ Kleid tragen. Momentan tendiere ich zu Rock/ Kleid mit Pumphose darunter.

    @ Nount
    Naja, nicht alles was man kauft muss zwanghaft nützlich sein. :wink:
    Aber ich verstehe was du meinst.
    Btw: Sag mal, irre ich mich oder bist du auch ein Mit-Nuschen?

    Zum Verhältnis der beiden:
    Vielleicht ist es bisher ein wenig falsch rübergekommen, aber da schon über die Wirkung von IT häuslicher Gewalt gesprochen wird mal folgende Erläuterung.
    Ja, die beiden sind sich zu Anfang wirklich spinnefeind und nutzen jede Gelegenheit um sich in die Pfanne zu hauen. (Haha schon wieder Pfanne)
    Aber:
    a) das Verhältnis ist ausgewogen und niemand steht unter dem Pantoffel
    b) es ist kein rein gewalttätiges Handeln sondern eher ein Zetern, Sticheln und Ärgern... so harmlose Dinge, die den anderen einfach tierisch nerven (Numair hat das recht gut beschrieben)
    c) die Beziehung der beiden entwickelt sich und irgendwann werden sie feststellen, dass sie vielleicht doch ganz gut miteinander auskommen - es bleibt also dynamisch und hat Raum für Entwicklung
    d) bedenkt bitte, dass ich nur über meine Seite der Beziehung der beiden schreibe

    Kurz, wir gehen uns zunächst einfach tierisch auf den Keks, wir haben aber einen gemeinsamen Feind.

    Zur Pfanne:
    Ich denke nochmal darüber nach ob und wie ich sie einbringe. Vor allem das Gewicht ist ein Faktor, den ich nicht ausreichend bedacht habe.

  8. #18
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    b) es ist kein rein gewalttätiges Handeln sondern eher ein Zetern, Sticheln und Ärgern... so harmlose Dinge, die den anderen einfach tierisch nerven (Numair hat das recht gut beschrieben)
    Dann verstehe ich aber die Pfanne wirklich nicht. Ich meine, ein wenig Zankerei ist immer lustig und wenn sie gut ausgespielt wird auch für andere interessant. Jetzt denk aber mal nach...wie oft greifst du im realen Leben zu körperlicher Gewalt weil du dich mit jemanden streitest? Ich könnte wetten..so gut wie nie. Niemand schimpft wenn es mal nen Klapps auf den Hinterkopf gibt (soll ja bei gewissen Menschen das Denkvermögen anregen) oder wenn man den gegenüber IT mal in die Haare packt. Dass sind auch Bereiche bei denen ich real sagen würde "lass die machen....sowas ist normal". Jetzt stell dir aber vor du bist bei einen ewig zankenden italienischen Paar zu Besuch, und irgendwann kommt nun Maria mit dem Nudelholz und haut es Antonio voll über die 9. Solche Dinge passieren erfahrungsgemäß selbst bei heißblütigen Italienerinnen nicht alltäglich.

    Eine völlig andere Frage ist...warum das zanken? Also mich persönlich hat es immer ziemlich genervt wenn ich mit der Freundin auf Con gefahren bin, und unsere Charaktere haben sich nur gezankt. Ist gar nicht so einfach die Person die man liebt andauernd anzupampen. Man kann sich MAL streiten, aber mit der OT geliebten Person über mehrere Tage spinnefeind sein übersteigt dann erfahrungsgemäß doch die schauspielerischen Fähigkeiten der meisten Larper.

    Inwiefern schwierig?
    Wegen der Beschaffung der Dinge? Finanziell? Kombinationstechnisch?
    Man hat zu Beginn noch keinen guten Blick für die Kombination verschiedener Gewandungsteile und deren Wirkung auf andere. Ich fand zum Beispiel zu Anfang Schnürhemd, Kilt und Nasalhelm sowie ein römisches Gladius und ein Scutum ganz cool. Irgendwie..haben das meine Mitspieler anders gesehen. Da dieser Blick fehlt ist es meist besser eine gewisse optische Vorlage zu haben. Zumindest...meiner bescheidenen Meinung nach.

    Spiegeleier fänd ich übrigens wieder irgendwie witzig: "Ich für dich kochen, na dir werd ich was zeigen" *Pfanne als Katapult benutz*. Aber der Gag wär eben auch nach einmal benutzen verbrannt.

    Vom optischen her kannst du auch recht gut mit orientalischen Einflüssen spielen...gerade was die Pumphose angeht. Großer Vorteil: Die Gewandung ist günstig im Orientshop aufzupeppen.

  9. #19
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452
    Zitat Zitat von Minka
    @ Nount
    Naja, nicht alles was man kauft muss zwanghaft nützlich sein. :wink:
    Aber ich verstehe was du meinst.
    Btw: Sag mal, irre ich mich oder bist du auch ein Mit-Nuschen?
    Ich möchte dich bestimmt nicht davon abhalten, lustige Dinge zu kaufen :lol:
    Ist halt nur doof, wenns nachher in der Ecke rumfliegt und man's gar nicht benutzt.

    OT: Ja, ich bin da als Giftzwergin. Ebenfalls mit Zitrone :mrgreen:
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  10. #20
    Minka
    Minka ist offline
    Neuling Avatar von Minka

    Ort
    Duisburg
    Alter
    33
    Beiträge
    69
    @ Gerwin
    Also das Anpampen ist kein so großes Problem.
    Mein Freund und ich ärgern und sticheln schon im normalen Leben genug. Das fängt schon bei bösartigen Kosenamen an.
    Wir sind einfach gerne "äußerst reizend" zueinander und wissen damit umzugehen und den anderen so zu nehmen. Das wird also nicht zu einer Beziehungskrise führen. :wink:
    Und in die Beziehung entwickelt sich ja auch. Wir werden uns nicht jahrelang an die Gurgel gehen. Irgendwann ist auch sowas erschöpft und es wird sich bei einem liebevoll bis leicht bösartig neckendem Ton einpendeln.
    Insofern entspricht es uns ganz einfach und wir freuen uns schon einen Ast darauf.

    Aber mit dem Nudelholz hast du schon Recht.

    Keine Sorge, so ganz unbewandert bin ich nicht. Nach einem Designstudium, sowie 7 Semestern Kostümhistorik sollte ich doch genug Grundwissen besitzen, um die gröbsten Schnitzer zu vermeiden. :wink:

    Pfui kaufen, das verstößt aber gegen meinen Schneiderstolz. :lol:
    Nein, mal im Ernst. Die meisten Dinge werde ich selbst machen/ nähen/ fertigen.
    Schmuck, Accessoires und Klimbim kann dann noch dazu gekauft werden.
    Naja, und Schuhe.


    @ Nount
    Och, zur Not benutzen wir sie nachher privat im Zelt. Pfannenspanking stelle ich mir doch recht rustikal vor. :lol:

    OT: Ja, an der Zitrone hab ich dich erkannt. Bin da als Fräulein Ungeheuer, aber ich gehöre zu der sehr schreibfaulen Fraktion.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gewandungshilfe höherer Bediensteter 13. JH
    Von Rupertus im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.12.2011, 19:34
  2. Meine Ideen für Selbstgemachtes.
    Von Ollorach im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.10.2011, 06:42
  3. Ideen für ein Zombiekostüm???
    Von Besserwisserboy im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 10:06
  4. Ideen zu einem Ork
    Von Kabut0 im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.03.2009, 21:36
  5. Ausgefallene Ideen
    Von Yak im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.11.2006, 13:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de