Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27
  1. #1
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    5.569

    Wie stellt ihr euch den Faun vor?

    Es gibt so gut wie keine Abbildungen von Faunen mit Oberbekleidung...
    Von welchen Satyren reden wir hier? Ich kenne keine einzige griechische Abbildung, wo der überhaupt ein Fell hat, geschweige denn Klamotten. Aber einen Fuchs(?)schwanz haben die




    Um den armen Chubb nicht zu verschrecken wurde dieser Thread aus dem ursprünglichen Charakterberatungsthread ausgelagert
    Intoleranter Besserlaper (Harter Kern)

  2. #2
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.922
    Naja sagen wir so. Es gibt zumindest romantisierte Darstellungen antiker Faune mit Fell. Siehe zum Beispiel hier hier und hier und in Ansätzen zu erahnen hier aus Pompej

    Es gibt natürlich auch die klassischen, gänzlich nackten Faune.. Aber ich denke auch für Hardcorelarper dürfte klar sein warum dass eben nicht geht.

    Was es eigentlich abseits von irgendwelchen Comics oder Cosplayzeuch welches ich jetzt nicht kenne nicht (oder kaum) gibt sind Faune mit bekleideten Oberkörper. Maximal ein Umhang oder so.

  3. #3
    Chubb
    Chubb ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    32
    ich denke auch dass ein umhang an sich ein guter kompormiss wäre man müsste dementsprechend mal schauen wie flexibel man mit dem dann noch ist

  4. #4
    Rraurgrimm
    Rraurgrimm ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    Kronshagen (Kiel)
    Beiträge
    160
    *schüttelt ein wenig abwertend das greise Haupt* Sagt mal - seit wann arbeitet man im LARP ausschliesslich (*betont*) nach klassischer Vorlage? Klar, ein LARP-Kostüm sollte möglichst detailreich und aufwendig sein - und speziell bei Exoten-Charakteren auch definitiv etwas ausgefallener. Dennoch frage ich mich, wieso es stets die Berufung auf klassische oder historische Vorlagen sein *muss* - abseits von eventuellen Stimmigkeitsfragen ob eine spezielle Form der Rüstung in Kombination mit einer anderen überhaupt Sinn macht - sowohl optisch als von der kriegerischen Schutzwirkung her. Alles andere ist mir ehrlich gesagt egal weil man mit einem Exotenchar (in diesem Falle Satyr) automatisch auf HighFantasy-Veranstaltungen landet und ergo den historischer angelehnten Charateren gelinde gesagt seltener auf die Füsse tritt. "Die" sind dann nämlich entweder auf der falschen Veranstaltung - oder wissen, worauf sie sich einlassen.

    Spätestens seit Narnia gibt es einige durchaus passable Ideen für bekleidete Exoten, einschliesslich Minotauren und Satyren. Warum in der Klassik (und da auch erst seit den Griechen, wenn ich nicht irre) diese Figuren nunmal nicht bekleidet dargestellt wurden - hat weniger etwas damit zu tun, dass es diese Wesenheiten in einer lebendigen Spielwelt gegeben hat sondern vielmehr damit, dass sie als kulturelle Symbole erschaffen und erdacht wurden und nicht um die Ecke oder hinter den sieben Bergen als ein tatsächliches Völklein gelebt haben. Wenn mir also jemand im LARP einen Satyr oder Minotauren oder whatever präsentiert, der eine Rüstung und ein Mindestmass an Kleidung trägt und dies in ersterem Falle damit begründet, dass er/sie damit rechnet, gelegentlich mal in Kämpfe verwickelt zu werden und gemerkt zu haben, dass etwas Stabiles auf der Haut tragen das Leben ein wenig verlängert und in zweiterem Falle etwas Kleidung - mal ganz ab von irgendeinem Schamgefühl - auch als Träger von religiösen, privaten oder kulturellen Zugehörigkeitssymbolen gewertet werden kann - dann habe ich zumindest absolut kein Problem damit, wenn jemand dass dann auch darstellt.

    Beispiele gibt es in der Hinsicht mit der hiesigen Tierwesenfraktion durchaus schon ein paar - zumal beispielhaft Erla und Annika bekleidete Satyrinnen spielen. Oh weh, da gibt es meines Wissens nach so gar keine klassischen Vorbilder! Sofort verkaufen! LARP-Polizei!
    Klar: wenn jemand einen klassischen Satyr im hellenistischen Sinne mit Panflöte und Schalk im Nacken spielen will - der in erster Linie ein Fruchtbarkeitssymbol wurde obgleich er einstmals ein Gott der Natur war und dann aufgrund der Verschmelzung mit dem Dyonisos-Kult der Damenwelt nachstellte und eher in Richtung Extase und Party ging - nur zu. Erinnert dann ein wenig an den Nerv-Kobold vom Grundkonzept her.

    Aber immerhin darf er dann neben der Panflöte auch einen Bockshaut-Mantel tragen und sein prächtiges Gemächt präsentieren. Ganz klassisch.

    *edit*
    Sarkasmusmode aus: wer ein fantasievolles (nicht zwingend Fantasy-volles!) Kostüm mit Liebe zum Detail erstellt - wird in dem HighFantasy-Bereich auf den entsprechenden Veranstaltungen (die gefühlt weniger werden also seid beruhigt, werte Kritiker) in der Regel wenig anecken. Ansonsten würde es keine Loracs, Varrics, Needras, Erlas, Kchieraths, Nicodemusse, Tarunahs, Belzebebs und wie sie alle heissen geben. Ein wenig Mut gehört dann letztlich dazu.

  5. #5
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.922
    * Sagt mal - seit wann arbeitet man im LARP ausschliesslich (*betont*) nach klassischer Vorlage? Klar, ein LARP-Kostüm sollte möglichst detailreich und aufwendig sein - und speziell bei Exoten-Charakteren auch definitiv etwas ausgefallener.
    Müssen muss gar nichts. Es ist Geschmack. Ich persönlich (!) finde einen männlichen (!) Satyr besser wenn er außer der Fellhose keine großartige Kleidung trägt (entsprechender Körperbau vorausgesetzt, zumindest so lange die Temperaturen mitspielen). Mir persönlich ging es auch lediglich um die Aussage "Oberbekleidung ist Pflicht". Diese Aussage halte ich bei einen männlichen (!) Satyr für schlichtweg falsch.

    Bezeichnender Weise gehört ein Satyr auch zu den wenigen Fantasywesen die relativ gut klassisch dargestellt werden können. Bei einen Minotauren gibt es beispielsweise eh Probleme mit dem Körperbau (mal von Profibodybuildern und ähnlichen abgesehen) so dass ich tatsächlich Kleidung für einigermaßen sinnvoll halte um den fehlenden Körperbau zu bedecken. Einen satyrfähigen Oberkörper bringen meiner Meinung nach aber relativ viele Menschen mit. Von daher gesehen halte ich von der Pflicht wenig.

    Gruß

    Gerwin

    *der irgendwie antike Satyre auch lieber mag als Narniagedöns...aber dass ist dann wirklich Geschmack.

    Wobei Narnia irgendwie auch Stoff für meine vorgezogene Version liefert. Oder gibt es jetzt "gute Narniavorlage" und "böse Narniavorlage".

  6. #6
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    5.569
    entsprechender Körperbau vorausgesetzt
    Was meinst du damit jetzt?
    Intoleranter Besserlaper (Harter Kern)

  7. #7
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.922
    Ich meine dass schon ein recht großes Selbstbewusstsein, ein zumindest halbwegs ansprechender Oberkörper und keine körperlichen "Fehlformen" vorliegen sollten um den klassischen Faun zu spielen. Den gibt es zwar auch mit Bauch....aber dass finde ich dann wieder unnötig.

    Letzten Endes das gleiche wie bei Tauren, Barbaren und Co. Wer meint den Körper mitzubringen (und dass in gewisser Weise auch objektiv tut) der darf in meinen Augen auch freizügig herumlaufen. Wer den Körper nicht mitbringt oder wem das entsprechende Selbstbewusstsein fehlt (beides zum Beispiel wäre bei mir vorliegend) der kann entweder zu Kleidung oder zu einer anderen Rolle greifen.

  8. #8
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    5.569
    Den gibt es zwar auch mit Bauch....aber dass finde ich dann wieder unnötig.
    Also ich finde einen Satyr mit Bäuchlein, Weinfässchen und Panflöte doch recht cool. Aber bei dir müssen ja alle Charakter aufgepumpt sein, das wissen wir mittlerweile (bis auf Elfen, die sollen lang und schlank sein) :P
    Intoleranter Besserlaper (Harter Kern)

  9. #9
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.922
    Eben nicht, oder findest du beispielsweise diesen Mann aufgepumpt?

    Der wirkt doch eher sehr sehr schlank. Ein zu muskulöser Satyr wäre in meinen Augen jetzt auch nicht unbedingt der Idealfall.

  10. #10
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    5.569
    Hey, immerhin hat er ein Fläschchen mit!
    Intoleranter Besserlaper (Harter Kern)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Faun 2.0
    Von wolfslaeuferin im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 03.11.2012, 09:28
  2. Mein Faun/Satyr Kostüm
    Von Phy im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 01.11.2012, 16:04
  3. Mein Faun
    Von wolfslaeuferin im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 20.03.2012, 22:58
  4. Was fasziniert euch an euch selbst?
    Von lost santos im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 04.11.2010, 20:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de