Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 81
  1. #21
    Primrose
    Primrose ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Primrose

    Ort
    Region um Hannover
    Beiträge
    245
    Ich bin mir sicher, dass ich nachher den Post bereuen werde.
    Ich habe ja immerhin selbst um Hilfe gefragt bei dem Charakter, aber Awatron, so dämlich, wie du mich gerade darstellst, bin ich nicht.
    Das Problem ist, dass Leute 1. 1:1 historische Vorbilder übertragen ohne auch nur zumindest den Namen zu ändern und 2. dann das alles mit völlig anachronistischen anderen Sachen vermischen, weil, ist ja Fändäsy.
    Punkt 1:
    Nara Mochrie ist ein keltischer Name. Nara = glücklich, Mochrie: Mo = My chree = beloved, dear, Sweatheart.
    Ich selbst heiße Corinna, was ein alter griechischer Vorname ist. Ich habe mich viel mit Namensbedeutungen beschäftigt und meine Charaktere sind nie willkürlich benannt. Weder im Pen and Paper, noch im Chat, noch bei MMOs und auch nicht jetzt beim LARP.

    Punkt 2:
    Ich habe bereits gesagt, ich habe das am Anfang mit "Keltin" geändert.
    Nara Mochrie ist eine keltisch-inspirierte Heilerin.
    Außerdem beschwert sich ja auch keiner im DSA. Da gibt es die Thorwaller als Nordmänner, die Bornländer sind bereits viel weiter als die russische Kultur es zum gleichen Zeitpunkt wäre und die Mohas und anderen Eingeborenen Stämme im südlichen Aventurien vertreten die Indianer, dann noch Nostria, Ewiges Eis, Mittelreich und alles, wo direkt die verschiedenen zeitlichen Kulturen unserer Welt direkt aufeinander prallen. Warum ist es also so schlimm, wenn man in etwas Fiktivem, dass sich stärker an der Realtität orientiert nicht hundertprozentig genau ist?

    Das wäre genaus so, als wenn auf einem Con sich einer IT als Franzose vorstellt.
    Damit komme ich zu Punkt 3:
    Sie wird nie sagen: "Hallo, ich bin Nara, eine Keltin."
    Ich werde das ganze garantiert nicht so flach halten. Sie kommt aus einem kleinen verschlafenen Nest, eher eine Ansammlung von Häusern als eine Siedlung.
    "Woher ich komme? Aus einem kleinen Dorf aus dem Norden."
    Sie ist keine Kartenzeichnerin und geographisch garantiert nicht gebildet. Also ist das leicht gehandhabt.

    Leider? Köpfe sammeln war viel cooler, stimmt
    Punkt 4:
    Ja, leider. Ich bin katholisch getauft und aufgezogen. Aber das heißt nicht, dass ich mit den Formen der Christianisierung einverstanden sein muss. Köpfe sammeln ist nicht unbedingt besser.
    Aber wo bitte soll stehen, dass dies der vollständige Alltag der Kelten gewesen sein soll? Sie waren ein, wie wir es nennen würden, barbarisches Volk, naturverbunden und von ihrem Glauben genauso überzeugt wie die Christen später.
    Ich halte es für dumm, jemand anderen umzubringen, weil er nicht an den gleichen Gott glaubt. Egal ob auf dem Scheiterhaufen , auf dem ich früher garantiert gelandet wäre, oder mit der Axt im holden Haupt.

    Nochmals, zZ der Wikingerangriffe waren die Kelten 99% alle Christen. Mit Klöstern und allem drum und dran.
    1% Freiheit für Fantasie, Auslegung bleibt!


    So...und nun dürft ihr losschimpfen und hauen, weil es ein LARP-Neuling gewagt hat, vehementen Einspruch zu erheben.
    Ich kenne mich mit LARP nicht aus. Aber ich spiele seit mehreren Jahren Rollenspiel und mir ist bewusst, dass gegenseitige Rücksichtsname nicht verkehrt ist. Auf Kosten meines Spaßes sollte niemand anderer seinen Spaß verlieren. Das ist mir auch bekannt.

    Edit:
    Hat jemand Vorschläge zum Schmuck oder zu Verzierungen an der Kleidung? Ich habe zwar einige Muster hier für keltische Knoten, bin aber unschlüssig, wie farbig das umsetzen lässt mit Lederschnüren. Hier ist es anhand von Polyesterkordeln, Baumwollkordeln und Nylonkordeln vornehmlich gezeigt.
    Ich bin Künstler ich darf psychopathologische Abweichungen haben.

    Finden Analphabeten Buchstabensuppe genau so lustig wie wir?

    Unfreundlich? Ich nenne das ehrlich und direkt.

  2. #22
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Meiner Ansicht nach ist das alles ein bisschen zu viel Wind um nichts. Ich glaube nicht, dass es um die Darstellung einer historischen Kelting ging, sondern eher um die Anlehnung an eine solche.

    Was die Ausrüstng angeht: Bist du im Ning? Da gibt es mehrere Keltengruppen, und neulich hat eine Userin Fotos von ihrem Kelten-Inventar gemacht, das ist vielleicht ganz interessant für dich:
    http://larper.ning.com/photo/photo/l...e=s0pn0yow2mk3

    Die Heilerausrüstung ist sicherlich für den Anfang ausreichend, mittelfristig würde ich aber auf jeden Fall bei einer solchen Rolle den Schritt in Richtung Wundattrappen machen, das gibt meiner Ansicht nach dem Heilerspiel mit relativ wenig Aufwand nochmal eine andere Dimension.
    Ansonsten fände ich immer ein paar "kulturtypische" Behandlungsaspekte gut, ich weiß nicht, wieviel von echter keltischer Heilkunde überliefert worden ist, eventuell kann man sich aber Elemente römischer oder mittelalterlicher Heilkunst abgucken. Römisches Arztbesteck gibt es als Replik zu kaufen, ist allerdings recht teuer, je nach Gusto kann man aber gucken, ob man da ähnliche Alternativen findet.

    Die angegebene Tasche finde ich nicht gut, die sieht einfach zu sehr nach Handtasche aus. Da würde ich mir eher eine einfache Umhängetasche aus Stoff nähen, oder vielleicht auf die Suche nach einem handlichen Korb mit Deckel gehen.

  3. #23
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Achso, noch ein Nachtrag: Das mit der Häuptlingstochter finde ich eigentlich unnötig, das würde ich tendenziell eher streichen.

  4. #24
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Ach Mensch Awatron:

    Du weißt doch was gemeint ist. Ganz ehrlich. Mir ist eine sinnvolle Kleidung (und nur darum geht es ja) 100 Prozentig und jeder Zeit lieber als irgendein Fantasygedöns aus dem Mytholon-Billigdiscounter.

    Und Larp vermischt (abseits von Spartencons) immer verschiedene Epochen die rein historisch nicht zusammen passten. Wir fassen mal kurz zusammen. Jeder Söldner bedient sich durch den Begriff Söldner einer historischen Begrifflichkeit. Jeder Ritter tut dass. Dennoch gibt es weibliche Söldner und Ritterinnen. Diese sind statistisch gesehen historisch ausgeschlossen. Muss jetzt deshalb jede Ritterin eine rosa Rüstung und Häschenohren tragen nur damit es Fantasy genug ist?

    Im Larp gibt es keine Christen (bzw. so gut wie nie). Wenn überhaupt Ceriden, und die missionieren recht selten irgendwelche Fantasykelten.
    Dass weißt du so gut wie ich. Und du weißt auch so gut wie ich dass ein historischer Charakter im Larp (anders als beim Reenactment) nie exakt an eine historische Figur angelehnt ist. Dir geht es doch letzten Endes nur um den Begriff "Kelte". Aber wie soll man ihn anders beschreiben? Hätte es jetzt was gebracht zu schreiben "ich will eine Peblos und torquetragende Heilerin mit einer Vorliebe für Karos und Bundschuhe spielen welche mit eher primitiven Mitteln heilen kann und deren Familie einer Naturreligion nahe steht". Jeder von uns hätte gewusst "aha Keltin". Am besten unterstützen wir das ganze noch mit einen derartigen Bild. Wäre dass dann besser als einfach das Wort "Keltin" für die Forenbeschreibung zu verwenden?

    edit:

    Achso, noch ein Nachtrag: Das mit der Häuptlingstochter finde ich eigentlich unnötig, das würde ich tendenziell eher streichen.
    Dass ist wohl auf meiner Vorberatung gelaufen....und soll einfach dazu dienen Schriftkenntnisse zu erklären. Man könnte natürlich einen Abschlag in Richtung "wohlhabende Tochter" machen, wenn dann die Mitspieler ruhig schlafen.

    edit 2:

    Wenn du eine heidnische Keltin sein willst, orientiere dich an einer etwas früheren Epoche und mach aus den Wikingern einfach Seeräuber oder einen andren Keltenstamm. Dann kann ich wieder beruhigt schlafen.
    Das würde voraussetzen dass entweder meine Wenigkeit sich einen Kelten bastelt (was zu einigen Missverständnissen führen würde) oder einen Seeräuber . Da ich keine Seeräuber mag und Kelten als klischee-freiheitsliebendes Volk nicht unbedingt dazu neigen Leute zu entführen würde ich davon eher absehen.

    edit und btt:

    Als Alternative für den Rechteckmantel vielleicht sowas, kann man sicher auch mit etwas geschickten Händen besser nähen.

    Meinst du mit Dingen für die Kleidung Verzierungen? Mit ner ruhigen Hand kann man da sicher so keltische Kreismuster sticken. Als typischer Keltenschmuck würde mir eigentlich nur so ein Torque einfallen, gerade bei Anfängern würde ich aber einfach aus Kostengründen erstmal von absehen. Ansonsten geht natürlich bei FrüMi Charas fast immer Glasperlenschmuck, aber der würde halt schon wieder deutlich in die Wiki-Richtung tendieren.

  5. #25
    Primrose
    Primrose ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Primrose

    Ort
    Region um Hannover
    Beiträge
    245
    Es gibt einige Überlieferungen über die Heilkunst der Kelten und auch ganze Bücher darüber.
    Die Kenntnisse über Wirkungsweisen von Kräutern, bestimmten Säften und dergleichen ist absolut beeindruckend.

    Ein solches Besteck wäre denke ich zu viel. So fortgeschritten war man da noch nicht. Aber ein paar Sachen wären sicher nicht verkehrt. Das werde ich mal sehen, aber erst später, denke ich.
    Bei http://larper.ning.com/ bin ich noch nicht gewesen, habe mich aber eben angemeldet. Mal sehen, was ich da noch für Informationen und Ratschläge finde.
    Danke dir.

    Gut, dann werde ich mich um eine Tuchtasche kümmern. Muss ich mir noch etwas stärkeren Stoff besorgen, damit der nicht gleich reißt.

    Edit:
    Mit dem Clansoberhaupt habe ich in eine wohlhabende Familie geändert. Das ist weniger eindeutig und hoffentlich noch Erklärung genug für Lesekenntnisse.
    Ich bin Künstler ich darf psychopathologische Abweichungen haben.

    Finden Analphabeten Buchstabensuppe genau so lustig wie wir?

    Unfreundlich? Ich nenne das ehrlich und direkt.

  6. #26
    Justav
    Justav ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.559
    OT, aber wenn man gefragt wird:

    Zitat Zitat von Awatron
    1. Hochkultur? Das würde ich gerne etwas erläutert haben.
    Nach dem Niedergang des römischen Reiches und der Christianisierung Irlands war die Insel eines der wenigen übriggebliebenen Zentren von (damaliger) Wisssenschaft und Gelehrsamkeit. Dies zeigt sich u.a. an der dortigen Produktion von Schriftwerken, während in halb Europa die Alphabetisierung aus römischen Zeiten mehr oder minder zusammenbrach, und in der darauf beruhenden Missiontätigkeit irischer Mönche in ganz West- und Mitteleuropa.

    Zitat Zitat von Awatron
    2. Zerstört? Nur weil die Wikinger da 1-2 Städchen gegründet haben?
    Ja, zerstört. Die gesamt-irischen Institutionen brachen zusammen, in weiten Gebieten Ostirlands übernahm eine norwegische Oberschicht die Herrschaft, während gleichzeitig Skandinavier in großem Maße (für die damalige Zeit) zuwanderten. Die keltische Kirche als quais-selbständige Organisation nahm schweren Schaden, was den schon vorher eingesetzten Prozess der völligen Angleichung an das katholische Rom noch forcierte. Ein deutliches Zeichen für die schwerwiegenden Folgen für die ganze Insel sind die sich verändernden Provinznamen. Aus dem alten Ullaid, Muman und Leighin wurde durch das anfügen des nordischen stadr dass, was wir heute als Ulster, Munster und Leinster kennen.

    Sry, aber das war etwas drastischer als nur die Gründung Dublins...

    Zitat Zitat von Awatron
    Irgendwie trafen die englischen Könige , als sie in Irland einfielen nicht lauter norwegisch Sprechende Wikinger.
    Sie trafen aber auch nicht auf die entwickelte keltisch-christliche Kultur, wie sie vor der Invasion der WIkinger existiert hatte.

    P.S.: Natürlich geht es hier um christliche Kelten; fürs LARP würde ich mich aber auch eher am episch-heroischen Bild (nicht der Realität) der Vorgängerepoche...
    So long

    Justav

  7. #27
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Dass ist wohl auf meiner Vorberatung gelaufen....und soll einfach dazu dienen Schriftkenntnisse zu erklären. Man könnte natürlich einen Abschlag in Richtung "wohlhabende Tochter" machen, wenn dann die Mitspieler ruhig schlafen.
    Achso, ich würde wenn es alleine darum geht dann die wohlhabende oder irgendwie aus schriftgelehrtem Hause stammende Tochter für die einfachere Lösung halten, sonst halst man sich unnötig auf, dass die Ausrüstung "häuptlingsgerecht" sein muss.

    Es gibt einige Überlieferungen über die Heilkunst der Kelten und auch ganze Bücher darüber.
    Die Kenntnisse über Wirkungsweisen von Kräutern, bestimmten Säften und dergleichen ist absolut beeindruckend.
    Bei solchen Sachen wäre ich grundsätzlich etwas skeptisch, gerade die Kelten sind ja durch die im 19ten Jahrhundert beginnende Kelten-Revival-Bewegung für alle möglichen modernen Esoterikströmungen vereinnahmt worden.
    Auf der anderen Seite muss das für eine Larpumsetzung nicht schlimm sein, wenn solche Spielinhalte nicht authentisch sind, solange sie charaktervoll und stimmig rüberkommen.

  8. #28
    Primrose
    Primrose ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Primrose

    Ort
    Region um Hannover
    Beiträge
    245
    Kräuterheilkunde ist nicht Esoterik!!!

    Das Wissen dieser Leute war beeindruckend, wie viel wo von heilende und wie viel giftige Wirkung hatte. Genauso wie später die sogenannten Kräuterweiblein.
    Heute wird noch immer wieder festgestellt, dass diverse Mittelchen wirklich helfen. Zum Beispiel eben, dass Lavendel unterm Kissen für einen ruhigen Schlaf helfen soll.
    Die Gerüche beruhigen tatsächlich die Nerven und lassen einen häufig ruhiger schlafen....wenn der zuweilen penetrante Geruch nicht für viele störend wäre oder Allergien bestünden.

    Sicher auch so ein bisschen Aberglaube und HokusPokus, immerhin muss man ja auch die bösen Geister fernhalten...vielleicht stinken deshalb die Kräuter so oft.
    Aber ich werde vorsichtig sein. Danke für den Hinweis.
    Ich bin Künstler ich darf psychopathologische Abweichungen haben.

    Finden Analphabeten Buchstabensuppe genau so lustig wie wir?

    Unfreundlich? Ich nenne das ehrlich und direkt.

  9. #29
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Kräuterheilkunde ist nicht Esoterik!!!
    Kräuterheilkunde ist nicht gleichbedeutend mit Esoterik, aber die beiden Felder haben große Überschneidungsgebiete.

    Das Wissen dieser Leute war beeindruckend, wie viel wo von heilende und wie viel giftige Wirkung hatte. Genauso wie später die sogenannten Kräuterweiblein.
    Was gerne heute im Rahmen eines romantisierenden Mittelalter- und Naturbilds übersehen wird ist, dass vieles aber trotzdem auch schlicht Quatsch war. Sicherlich kann man historische Behandlungsmethoden nicht grundsätzlich als Quacksalberei abtun, und häufig lassen sich ja überlieferte Effekte mit wissenschaftlichen Methoden bestätigen, man sollte aber auch nicht alles glauben, was einem so vor die Nase gehalten wird.

    Aber einerlei: Worauf ich hinauswollt war, dass man bei der Verwendung von Heilkräutern und ähnlichem trennen sollte zwischen verschiedenen Aspekten, vor allem, um selbst einen klaren Überblick über das Thema zu bekommen.
    Erstens (mehr als Hintergrundwissen für den Anwender), ob es sich um eine für bestimmte historische Epochen belegte oder moderne Form der Behandlung handelt, zweitens (damit das ganze ein stimmiges Bild ergibt und man auch unbekannte Dinge einbauen kann), nach welchen inhärenten Prinzipien in diesem System die Wirkung erklärt wird (Humoralpathologie, Homöopathie, Allopathie, Ying-Yang-Prinzip, Signaturenlehre usw.), und drittens, wie interessant und bereichernd die Umsetzung ist (da im Larp ja auch die seltsamsten Dinge Wirkung zeigen können).

  10. #30
    Primrose
    Primrose ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Primrose

    Ort
    Region um Hannover
    Beiträge
    245
    Ja, die Blutegel bei Grippe und sowas, wo man eh geschwächt ist. *nick*

    Aber gut, ich verstehe was du meinst.
    Ich habe mir versucht ein Schlupfloch zu lassen damit, dass ihre Ausbildung ja noch nicht abgeschlossen ist. So bleibt ein wenig Platz für Lücken.
    Ansonsten denke ich, bin ich da einigermaßen gut vorbereitet mit dem eigenen Kenntnisstand.
    Wie es mit der Umsetzung aussieht, das weiß ich halt nur in der Theorie.
    Das ist auch eines meiner größten Probleme.
    Ich spiele wie gesagt länger schon Rollenspiel an sich. Ich kann mir wunderbare Beschreibungen für solche Situationen ausdenken.
    Aber ob ich sie spielerisch umsetzen kann, überzeugend zumindest, das kann ich noch nicht beurteilen und mir noch nicht einmal annähernd vorstellen.
    Weshalb ich auch ein gewisses Maß an Unsicherheit verspüre und fast Furcht bei der Vorstellung des ersten Con-Besuchs.
    Ich bin Künstler ich darf psychopathologische Abweichungen haben.

    Finden Analphabeten Buchstabensuppe genau so lustig wie wir?

    Unfreundlich? Ich nenne das ehrlich und direkt.

Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein erster Char
    Von larsson im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.06.2013, 14:58
  2. erster Charakter: Kräuterkundige/Heilerin
    Von Noriel im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 19.10.2011, 11:44
  3. Mein erster Charakter....
    Von Mysticalia im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.11.2010, 18:23
  4. Mein erster Charakter
    Von Kelmon im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.06.2010, 16:19
  5. Mein erster Charakter
    Von Estjell im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 09:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de