Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23
  1. #11
    Tine
    Tine ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Tine

    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    900
    Zitat Zitat von Gerwin
    denk doch einmal über eine Streunerin nach.
    Das Beispiel find ich grausig. Sieht viel zu steril und sehr nach Alltagskleidung aus. Wenn jemand so durch die Fußgängerzone läuft, würden sich die meisten wohl nicht mal danach umdrehen.
    Sowas finde ich da schon besser: http://www.shadesofgray.de/files/025.jpg
    Den Hut vielleicht mit breiterer Krempe und gut ist. Statt Lederrüstung eine Weste oder sowas. Hauptsache verschiedene Schichten, abgewetzt, zusammengestückelt und viele Details.
    Leider finde ich keine Bilder von meinem Lieblingsstreuner mehr.
    SEMPER PROBUS

  2. #12
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Ist halt die von DSA vorgesehene Klischee-Streunerin..nich? Die kann man jetzt mögen oder auch nicht...im Anbetracht der bis dato vorgesehenen Kleidung würde ich aber durchaus selbst bei schlechtester Umsetzung eine Verbesserung sehen. Natürlich kann man das ganze mit dem entsprechenden Umhang oder ein paar passenderen Stiefel sowie einer Feder am Hut aufwerten. Ist halt ein anfängerfreundlicher Chara weil tatsächlich die Möglichkeit sich in verschiedene Richtungen zu bewegen besteht und die Investition nicht sonderlich groß wäre.

    Der von dir verlinkte Streuner ist übrigens in meinen Augen kein Streuner...aber darüber kann man jetzt echt lange streiten. Ging ja primär nur darum einen möglichen Ansatz zu bieten. Ein völlig anderer Streuneransatz wäre dieser hier. Der entfernt sich aber in meinen Augen zu weit vom Klischee.

  3. #13
    Ascan
    Ascan ist offline
    Erfahrener User Avatar von Ascan

    Ort
    Raum Gießen
    Beiträge
    367
    Naja, bei Computerspielen werden ja ohnehin Abstriche im Figurendesign gemacht, ich kenne den typischen Streunerlook noch so

  4. #14
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.023
    Die Streunerin der neuen Cmputerspiele ist ja wirklich furchtbar. Hat die jemand bei H&M eingekleidet?

    Bunt, zusammengewürfelt, Hut am Feder, Stichwaffen - so kenne ich die seit erster Stunde. Das Aussehen war stark vom späten 16./frühen 17. Jhd beeinflußt - logisch, da Streuner Stadtkinder sind, und niemand hat schönere Städte für Stadtspiel als die barocken Horasier.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  5. #15
    Tala_Pran
    Tala_Pran ist offline
    Alter Hase Avatar von Tala_Pran

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.863
    http://www.shadesofgray.de/files/025.jpg

    Das wäre für mich ein klassischer Abenteuerer. Ist die Ausstattung nur für den Streuner unpassend, oder gabs daran grundsätzlich zu mäkeln?

  6. #16
    Kanjuga
    Kanjuga ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    11
    Hm ich bin von der Streunerin jetzt irgendwie ein bissl abgekommen, da ich mehrfach gelesen hab, dass es meißtens Personen aus etwas besseren Familien sind, die einfach keine Lust auf Arbeit haben und sich deshalb irgendwo "rumdrücken".

    Da ich aber schon gerne nen Char hätte, der sich für Arbeit eben nicht zu schade ist, dachte ich vielleicht mehr daran, meine Saftschubse etwas früher ausziehen zu lassen (vielleicht mit 16-1 das ihr nach nem halbe Jahr oder so etwas schlimmes passiert wodurch sie fast stirbt (angriff eines Tieres, von Banditen überfallen, schlimmes Fieber, etc.) und Zigeuner retten ihr das Leben. Zigeuner sind zwar bekanntermaßen Fremden gegenüber mißtrauisch aber auch keine Unmenschen die jemanden am Straßenrand krepieren lassen.

    Weil die Kräuterfrau der Truppe ihr das Leben gerettet hat, muss mein Char ne Art "widergutmachung" leisten und dem Clan "dienen". Dadurch lernt sie viel in Sachen Heilung und Wanderleben und nimmt auch viele Dinge der Zigeuner in sich auf. Als die Jahre der Widergutmachung vorbei sind, muss sie sich entscheiden ob sie GANZ in die Gemeinschaft aufgenommen werden will (mit allem drum und dran inkl. Glaubensübernahme, Hochzeit, etc.) oder ob sie gehen will, dazwischen gibts nix. Sie entscheidet sich fürs gehen, da sie nicht in Konkurenz zur anderen Heilerin stehen will. Ausserdem will sie eine richtige Heilerin werden da sie nur die typischen "zigeuner-Heilmethoden" kennt (heilen durch Kräuter, mit "Zaubersprüchen",..) und weiß, dass sie noch viel lernen muss.
    Liebe Grüße Nicky

  7. #17
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Streuner MÜSSEN nicht aus wohlhabenden Familien kommen. Es gibt auch die Möglichkeit einen Glücksritter alla Midgard-Rollenspiel zu spielen. Das können beispielsweise auch Kellnerinnen sein denen irgendwann die Arbeit zu viel, der Lohn zu schlecht wurde, oder die auf der Suche nach der Liebe ihres Lebens sind. Bilder zum Thema "Glücksritter" musst du allerdings leider selbst suchen. Mir ist die Lust da leider minimal vergangen. Ansonsten...hat H und M sicher eine gute Auswahl an passenden Kleidungsstücken.

  8. #18
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.023
    Zitat Zitat von Kanjuga
    Hm ich bin von der Streunerin jetzt irgendwie ein bissl abgekommen, da ich mehrfach gelesen hab, dass es meißtens Personen aus etwas besseren Familien sind, die einfach keine Lust auf Arbeit haben und sich deshalb irgendwo "rumdrücken".
    Das wären nach DSA-Regelwerk "Taugenichtse". Streuner sind im Wesentlichen "erwachsene Straßenkinder", die können zwar ursprünglich aus reichem Hause stammen, die meisten dürften es aber eher nicht.

    Aber auch abseits von DSA sehe ich nicht, wieso so jemand typischerweise aus besserer Familie kommen sollte. Ist eher widersinnig.

    Weil die Kräuterfrau der Truppe ihr das Leben gerettet hat, muss mein Char ne Art "widergutmachung" leisten und dem Clan "dienen". Dadurch lernt sie viel in Sachen Heilung und Wanderleben und nimmt auch viele Dinge der Zigeuner in sich auf. Als die Jahre der Widergutmachung vorbei sind, muss sie sich entscheiden ob sie GANZ in die Gemeinschaft aufgenommen werden will (mit allem drum und dran inkl. Glaubensübernahme, Hochzeit, etc.) oder ob sie gehen will, dazwischen gibts nix. Sie entscheidet sich fürs gehen, da sie nicht in Konkurenz zur anderen Heilerin stehen will. Ausserdem will sie eine richtige Heilerin werden da sie nur die typischen "zigeuner-Heilmethoden" kennt (heilen durch Kräuter, mit "Zaubersprüchen",..) und weiß, dass sie noch viel lernen muss.
    Zigeuner-Klischee ist ja in meinen Augen eher, daß diese ihre Zauber mehr für Flüche und zum Wahrsagen als zur Heilung einsetzen, ich würde darum an Deiner Stelle die Heilmagie eher klein halten und schön viel mit Kräutern arbeiten. Heilmagie gibt's ohnehin auf jeder Con zur Genüge, und ist in 90% aller Fälle eher langweilig dargestellt. Da die Empfehlung von mir, daß - wenn es magische Heilung sein soll - Du Dir erstmal im Spiel anschaust, wie sowas aussehen kann, um nicht in die Handaufleg-Worte murmeln-fertig-Ecke zu rutschen.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  9. #19
    Kanjuga
    Kanjuga ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    11
    @kelmon

    ich meinte jetzt auch nicht Heilmagie sondern "heilen durch Rituale und Sprüche" Das typische: Reibe dir bei Vollmond Knoblauch auf die Warze und sag den Spruch:

    "Garstige Warze,
    verharze!
    Troll von mir fort
    zu anderm Ort ...
    Garstige Warze,
    verharze!"

    Deshalb hatte ich den Zauberspruch in Anführungszeichen gesetzt. Will ja mit Magie garnichts machen.

    Und ob ich jetzt im Endeffekt Streuner, Abenteurer oder Zigeuner werde, ist doch hauptsächlich ne Frage der Kleidung + 2-3 Unterschiede im Können/Verhalten. Es sind Reisende die gelernt haben ohne Hilfe zu überleben und heute nicht wissen, wo es sie morgen hintreiben wird.

    Ich denke ich werde bei meiner Zigeuner Geschichte bleiben, die gefällt mir und sie ist in meinen Augen "einigermaßen" stimmig. :cool:
    Liebe Grüße Nicky

  10. #20
    Kanjuga
    Kanjuga ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    11
    So ich wollte euch mal meine Zigeunervariante kleidungstechnisch vorstellen (wollte keinen extra Thread eröffnen da der Char ja hier erklärt wird). Farben wollte ich natürlich passend machen.
    * Bluse in Leinen natur.
    * Rock nicht im Karo-look sondern Baumwolle oder Leinen gebatikt (Hauptfarbe braun, mittlerer Rockteil gelb) ausserdem evtl kleine Münzen oder Glöckchen an den Saumrändern. Die will ich jedoch abnehmbar machen damit es nicht so heftig nervt.
    * Kopftuch und Miedergürtel sollen rot werden.
    * Der "Werkzeuggürtel" wird in (Wild-)Leder natur, aber mehr mit Beuteln als Taschen. Wenn ich mein Lager aufgeschlagen habe, wird der Gürtel durch eine leichtere Variante ersetzt.
    * Die Schuhe bestehen aus Ledersohlen mit entweder Fellimitat oder auch Wildleder.
    * Der Poncho dient als Musterbeispiel wie ich meinen obligatorischen Umhangschal machen will.
    * Abgerundet wird das Outfit durch viele Armreife, einige Ketten, Ringe etc. Aber alles im Maße :wink: Was sagt ihr? ZU Klischeehaft oder geht das i.O.?


    Liebe Grüße Nicky

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erster Charakter: eine naturkundige Abenteurerin
    Von Sturmkind im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.02.2013, 21:41
  2. Welche Waffe für Abenteurerin / Jägerin ?
    Von Eowyn im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 12:07
  3. Gewandung für Abenteurerin
    Von Eowyn im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 13.07.2011, 15:50
  4. Abenteurerin braucht hilfe bei Charaktererstellung
    Von Kätzchen im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.08.2009, 11:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de