Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. #1
    Raydien
    Raydien ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Ansbach
    Beiträge
    10

    LARP-Anfänger bittet um Hilfe bzw. Ratschläge

    Hallo liebe LARPer,

    ich möchte euch alle recht herzlich um eure Mithilfe bei meinem Einstieg in die LARP-Welt bitte.

    Zunächst zu meiner Person:

    Mein Name ist Chris und ich bin 25 Jahre alt. Rollenspiele bzw. die Fantasy-Welt im Allgemeinen interessieren mich schon sehr lange. Ich lese gern diverse Fantasy-Romane und spielte schon diverese Computer-Rollenspiele. Ich liebe es einfach in eine fremde Welt einzutauchen. Von einem Arbeitskollegen habe ich nun vom LARP gehört und mich etwas damit auseinander gesetzt. Die Vorstellung vom Alltagsstress Ablenkung zu bekommen, der Fantasie freien Lauf zu lassen und mit anderen Leuten eine schöne Zeit zu verbringen begesitern mich immer mehr, je länger ich mich mit dem Thema auseinandersetze.


    So nun aber zum eigentlichen Thema. Ich habe diverse Ideen für meinen zukünftigen LARP-Charakter und möchte euch nun bitten mir mit eurer Erfahrung bei der Entwicklung beizustehen.


    Char1:

    Bei meiner ersten Idee handelt es sich um einen magiebegabten Charakter. Ich habe mir gedacht, es könnte ein Mensch aus einem einfachen Bauerndorf sein. Die Begabung für Magie entdeckte er als, er in Wut und Rage unbeabsichtigt diverse Dinge durch einfache Gedankenkraft zersörte. Als die Dorfbewohner von der misteriösen Kraft erfahren, sind sie der Meinung der Junge sei von einem Dämon besessen und man müsse ihn töten. Die Eltern des Jungen beschließen ihren Sohn aus dem Dorf zu schleusen und setzten ihn allein in der Wildnis aus. (Die Eltern gehen wieder zurück ins Dorf um sich dort um die Geschwister zu kümmern....).
    Der Charakter beschließt sich auf die Suche nach einem erfahrenen Magus zu machen um weiter in die Magie eingweiht zu werden.Sein Ziel ist es zu lernen die Magie zu beherrschen und kontrolliert einzusetzen um irgendwann zu seiner Familie zurückkehren zu können. Ob er dies dann auch tut oder ehr ein dunkler Magier wird und irgendwann zurückkehren möchte um aus Rache das Dorf zu vernichten bleibt offen.....

    Bei der Ausrüstung dachte ich zum Einstieg an ein einfaches Gewand. Weitere Sachen wie Zauberbuch und sonstiges soll er erst im Laufe seiner Magierausbildung bekommen.



    Char2:

    Dieser Char ist zunächst ein einfacher Mensch. Er war mehrere Jahre in einem Reisetheater, wo er in diveresen Aufführungen immer die Rolle eines Magiers übernahm. Er lernte mit einfachen Dingen (selbstgebastelte kleine Rauchbomben etc.) die Illusionen der Magie darzustellen.

    Nun ist eure Mithilfe gefragt: Könnte der Char jemanden kennenlernen, der ihn trotz seiner Menschlichkeit die Geheimnissse der Magie einweiht, oder wäre es stimmiger ihn zu eventuell zu einem geheimnisvollen Dieb zu machen der die Illusionen seiner Theaterrolle im Kampf oder beim Diebstahl nutzt!? oder etwas ganz anderes?

    Als Ausrüstung hätte er: eine etwas ausgefallenere Robe (welcher er auch auf der Bühne trägt), einen Dolche mit aufegmalten Runen, ein Zauberbuch und am Gürtel diverse Utensilien für seine "Illusionen".



    Char3:

    Dieser Charakter sollte ehr ein Heiler sein, da ich dies bisher in diversen Computer-Rollenspielen am liebsten gespielt habe.

    Hierzu fällt mir bislang keine besonders spannende Geschichte ein. Eventuell könnte der Vater eine Art "Apotheker" bzw. Alchemist in seinem Dorf sein der den Charakter im Umgang mit Kräutern etc. gelehrt hat. Irgendwie müsste der Charakter dann zur Magie kommen.... (bin noch am nachdenken wie)

    Als Ausrüstung dachte ich ebenfalls an eine einfache Druiden-Robe, eine Sichel oder ähnliches zum Kräuter schneiden, am Gürtel kleine Kräuter-Täschchen und kleine Fläschchen mit verschiedenfarbigen Flüssigkeiten.



    Char4:

    Ich habe jetzt schon ein paar mal gelesen, dass magiebegabte Charaktere auf einem LARP ehr Einsteiger unfreundlich sind und auch sonst im allgemeinen wohl ehr unbeliebt. Woher kommt das? Ist das wirklich so? Deshlab die 4. Charakteridee:

    Wenn ich keinen magiebegabten Charakter spiele, dann sollte es ein Bogenschütze/Jäger werden. Hierzu habe ich mir bislang noch keinen weiteren Gedankenn gemacht und wäre deshalb für Denkanstöße dankbar, wie man mit einem solchen Charakte stimming in die LARP-Welt einsteigen kann.


    So nun hab ich erstmal einges einfach so in den Raum geworfen... :lol:

    Ich hoffe ich konnte meine Grund-Ideen einigermaßen so darstellen, dass ihr mir mit der Erstellung eines Charakters ein paar Tipps geben könnt. Ich bin für jede Art von Meinung dankbar und möchte euch schon im vorraus für hoffentlich zahlreiche Antworten danken!!

    MfG Chris

  2. #2
    stephan_harald
    stephan_harald ist offline
    Forenjunkie Avatar von stephan_harald

    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Alter
    50
    Beiträge
    2.588
    Deine Charaktere sind und Fragen sind Deiner nicht Kenntniss über LARP geschuldtet, das macht aber nichts.

    Bevor ich weiter auf die Charaktere eingehe ein paar Fragen:

    1.) willst Du lieber kämpfen (mit Polsterwaffen) oder an der Seite stehen?

    2.) Magst Du aktion, oder es Ruhiger?

    3.) Wieviel Geld kannst Du bis zum ersten Con Besuch in deinen Charakter investieren und kannst Du nähen, oder kennst Du jemanden der es kann?


    Mal etwas zu LARP und Magier, ich spiele selber einen seit einigen Jahren. Der Anspruch an einen LARP Magier und die Darstellung dieser ist immer mehr gestiegen. ABER: Keine Angst, Du willst ja gar nicht als großer Zampano anfangen sondern eher mal klein. Sicher ist auch ein Magier eine gute Wahl als Einsteiger wenn man es klein und langsam angehen lässt.

    Ein Bogenschütze ist sicher auch sehr sehr interessant, aber die Einstiegskosten können da schon höher sein.

    Einen Dieb oder ähnliches würde ich sein lassen. Warum? Ist nicht der beliebteste Charakter und es gibt selten wirklich was interessantes zu klauen.

    Stephan

  3. #3
    Raydien
    Raydien ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Ansbach
    Beiträge
    10
    1.) Also der direkte Kampf an vorderster Front is denk ich mal (hab ja noch keine Erfahrung) ehr nicht meins.

    2.) Also etwas Aktion sollte das ganze schon mit sich bringen. Aber vom Gefühl her denke ich, dass jede ROlle etwas interessantes mit sich bringt. Meine Rolle sollte denk ich mal etwas sein, dass an Schlachten beteiligt ist aber wie gesagt kein Frontkämpfer. Ehr etwas untestützendes oder mit Übersicht aus dem Rückraum.

    3.) Also ich habe mal so ca. 300-400 Euro geplant auszugeben. Etwas mehr wäre jetzt auch nich soo tragisch, wäre aber toll wenn es in dem Rahmen bleibt.
    Selber nähen kann ich leider nicht und direkt fällt mir jetzt auch niemand ein, der die Zeit und Muße hat mir so etwas zu schneidern. Ich gehe Anfang Mai auf die RPC in Köln und hatte vor, mir dort eine Grundausstattung zuzulegen.

  4. #4
    Raydien
    Raydien ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Ansbach
    Beiträge
    10
    Ach ja, danke schon einmal für die schnelle freundliche Antwort!

  5. #5
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122

    Re: LARP-Anfänger bittet um Hilfe bzw. Ratschläge

    Zitat Zitat von Raydien
    Bei meiner ersten Idee handelt es sich um einen magiebegabten Charakter. Ich habe mir gedacht, es könnte ein Mensch aus einem einfachen Bauerndorf sein. Die Begabung für Magie entdeckte er als, er in Wut und Rage unbeabsichtigt diverse Dinge durch einfache Gedankenkraft zersörte. Als die Dorfbewohner von der misteriösen Kraft erfahren, sind sie der Meinung der Junge sei von einem Dämon besessen und man müsse ihn töten. Die Eltern des Jungen beschließen ihren Sohn aus dem Dorf zu schleusen und setzten ihn allein in der Wildnis aus. (Die Eltern gehen wieder zurück ins Dorf um sich dort um die Geschwister zu kümmern....).
    Der Charakter beschließt sich auf die Suche nach einem erfahrenen Magus zu machen um weiter in die Magie eingweiht zu werden.Sein Ziel ist es zu lernen die Magie zu beherrschen und kontrolliert einzusetzen um irgendwann zu seiner Familie zurückkehren zu können. Ob er dies dann auch tut oder ehr ein dunkler Magier wird und irgendwann zurückkehren möchte um aus Rache das Dorf zu vernichten bleibt offen.....
    Es war gut bis "in der Wildnis ausgesetz". Kennen die Eltern etwa kein anderes Dorf oder eine andere Stadt, in die man das Kind schicken kann? Klingt eher grausam als hilfreich. Über die Motivation ("Zurückkehren und Leute mit Widerworten umbringen") kann man sich streiten, aber funktionieren würde es.


    Dieser Char ist zunächst ein einfacher Mensch. Er war mehrere Jahre in einem Reisetheater, wo er in diveresen Aufführungen immer die Rolle eines Magiers übernahm. Er lernte mit einfachen Dingen (selbstgebastelte kleine Rauchbomben etc.) die Illusionen der Magie darzustellen.
    Halte ich für keine gute Idee...es sei denn vielleicht in einem Punktregelwerk gespielt, wo der Unterschied zwischen echter Magie und vorgetäuschter Magie per OT-Call klar wird. Ansonsten wärst Du besser bedient, einen echten Magier zu spielen, da niemand, realistisch gesehen, darauf kommtn könnte, daß es nur Tricks sind.
    Ist letztendlich eine Variante des Verkleidungsproblems im LARP. Die Täuschung wirkt eigentlich immer zu perfekt.


    Dieser Charakter sollte ehr ein Heiler sein, da ich dies bisher in diversen Computer-Rollenspielen am liebsten gespielt habe.

    Hierzu fällt mir bislang keine besonders spannende Geschichte ein. Eventuell könnte der Vater eine Art "Apotheker" bzw. Alchemist in seinem Dorf sein der den Charakter im Umgang mit Kräutern etc. gelehrt hat. Irgendwie müsste der Charakter dann zur Magie kommen.... (bin noch am nachdenken wie)

    Als Ausrüstung dachte ich ebenfalls an eine einfache Druiden-Robe, eine Sichel oder ähnliches zum Kräuter schneiden, am Gürtel kleine Kräuter-Täschchen und kleine Fläschchen mit verschiedenfarbigen Flüssigkeiten.
    Druiden sind Natur-Charaktere, Alchemisten/Apotheker sind Zivilisations-Charaktere. Beides würde ich nicht mischen. Ebenso würde ich mir (zumindest am Anfang nicht) gleich zwei Expertengebiete raussuchen.


    Wenn ich keinen magiebegabten Charakter spiele, dann sollte es ein Bogenschütze/Jäger werden. Hierzu habe ich mir bislang noch keinen weiteren Gedankenn gemacht und wäre deshalb für Denkanstöße dankbar, wie man mit einem solchen Charakte stimming in die LARP-Welt einsteigen kann.
    Man...ist eben da? Wo genau siehst Du da ein Problem mit dem Einstieg?
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  6. #6
    Raydien
    Raydien ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Ansbach
    Beiträge
    10
    Es war gut bis "in der Wildnis ausgesetz". Kennen die Eltern etwa kein anderes Dorf oder eine andere Stadt, in die man das Kind schicken kann? Klingt eher grausam als hilfreich.
    Ehm ok vll. kann man einfach sagen, dass er von den Eltern aus dem Dorf geschleust und dann verabschiedet wurde. Da niemand Verdacht schöpfen soll, musten sie schnell wieder zurück ins Dorf und von da an war er auf sich allein gestellt!?

    Über die Motivation ("Zurückkehren und Leute mit Widerworten umbringen") kann man sich streiten, aber funktionieren würde es.
    Ich wollte damit nur andeute, dass es noch nicht klar is ob er sich zu einem guten Magier entwickelt und zu seinen ELtern irgendwann zurückkehren wird oder ob er ein böser Magier wird weil die Rachsucht gegenüber der Dorfbewohner überwiegt.


    Halte ich für keine gute Idee...es sei denn vielleicht in einem Punktregelwerk gespielt, wo der Unterschied zwischen echter Magie und vorgetäuschter Magie per OT-Call klar wird. Ansonsten wärst Du besser bedient, einen echten Magier zu spielen, da niemand, realistisch gesehen, darauf kommtn könnte, daß es nur Tricks sind.
    Ist letztendlich eine Variante des Verkleidungsproblems im LARP. Die Täuschung wirkt eigentlich immer zu perfekt.
    deshlab wollte ich wissen wie man ihn eventuell in die Magie einführen kann, also dass er vom Möchtegernmagier zum echten Magier wird.



    Druiden sind Natur-Charaktere, Alchemisten/Apotheker sind Zivilisations-Charaktere. Beides würde ich nicht mischen. Ebenso würde ich mir (zumindest am Anfang nicht) gleich zwei Expertengebiete raussuchen.
    Ok verstanden :lol: gibt es sonst eine magiebegabte Heilerklasse im LARP?




    Zitat:
    Wenn ich keinen magiebegabten Charakter spiele, dann sollte es ein Bogenschütze/Jäger werden. Hierzu habe ich mir bislang noch keinen weiteren Gedankenn gemacht und wäre deshalb für Denkanstöße dankbar, wie man mit einem solchen Charakte stimming in die LARP-Welt einsteigen kann.

    Man...ist eben da? Wo genau siehst Du da ein Problem mit dem Einstieg?
    Ich fragte nach Denkanstößen für eine Geschichte des Charakters. Sorry wenn ich mich da schlecht ausgedrückt habe.

    Danke für deine Antwort.
    MfG Chris

  7. #7
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.924
    gibt es sonst eine magiebegabte Heilerklasse im LARP?
    Das Larp läuft eigentlich ohne Klassensystem. Ansonsten wird es von vielen Larpern inzwischen als gut angesehen wenn Larper keine Magie wirken sondern rein profan heilen (und auch ansonsten nicht magisch begabt sind).

    Als einzige, allgemein akzeptierte, magiebegabte Heiler"klasse" würde mir der Palladin einfallen. Und der ist aus naheliegenden Gründen nichts für Anfänger.

    Achja..die RPC ist nicht der Ort um gute Kleidung zu kaufen. Spar lieber das Geld und lass dir was einfaches vom tapferen Schneiderlein oder medieval-market schneidern. Hast du auf lange Sicht meistens mehr von.

  8. #8
    Raydien
    Raydien ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Ansbach
    Beiträge
    10
    Hi ich melde mich noch mal zu Wort...

    Wäre schön wenn es noch mehr Meinungen und Ratschläge zu meinen vorgeschlagenen Charakteren geben würde... bzw wäre ich sehr dankbar wenn mir weitere Ideen bzw. Denkanstöße gegeben werden für meine Charaktererstellung.

    Vielen Dank im vorraus,
    Chris

  9. #9
    Noriel
    Noriel ist offline
    Erfahrener User Avatar von Noriel

    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    338
    Hallo,

    Magie ist nicht ganz einfach. Die Ansprüche steigen immer mehr, man will eine Show geboten bekommen. Du musst eben glaubhaft darstellen können was passiert und das ist in einer Welt ohne Magie sehr schwer. Zudem kannst du ja andere Menschen/Dinge nicht beeinflussen, es ist schwer soetwas wie "durch Gedankenkraft zerstören" darzustellen.
    Es hat viel mit aufwendiger Darstellung und Reden schwingen zu tun. Und oft sind die Magier es, die im Plot die Rätsel lösen sollen, Schriften lesen etc.
    Wenn du ungern die Aufmerksamkeit auf dich ziehst, ist Magier eher ungeeignet. Vielleicht ein Lehrling, aber dazu müsstest du erstmal einen Meister finden.

    Einen Jäger, wie in deinem letzen Vorschlag, finde ich eigentlich ganz brauchbar. Stelt sich eben nur die Frage was ein Jäger auf dem Con zu suchen hat und nicht im Wald seiner Arbeit nachgeht. aber solche Fragen stellen sich fast immer

    Noriel

  10. #10
    Raydien
    Raydien ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Ansbach
    Beiträge
    10
    Das Magie schwer darzustellen ist, dessen bin ich mir durchaus bewusst... Aber ich denke genau das is auch etwas was mich reizen würde. Eben solche Dinge selbst zu machen um solche außergewöhnlichen dinge versuchen darzustellen (leuchtende Kugeln mit nylon Schnüren dass man sie zwischen den Händen so aussehen lassen kann als würde sie schweben, in Handschuhe LEDs verstecken die aus den Fingerspitzen leuchten,...hätte da schon so ein paar Ideen)

    Nunja aber ich weis nich ob das überhaupt LARP tauglich ist!?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anfänger möchte einen Nordmann spielen und bittet um Hilfe
    Von Garfield im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 15:44
  2. LARPAnfänger bittet um Hilfe, Erstes Charakterkonzept
    Von Kjel im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 20:07
  3. Asiatischer Neuling bittet um Ratschläge für ein Charkonzept
    Von Takage im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 15.12.2010, 14:32
  4. Hallo ich bin ein Larp anfänger und brauche Hilfe.
    Von Lord Kilroy im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 29.07.2009, 20:30
  5. Larp-neuling bittet erfahrene um Rat
    Von Alex Freytag im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 16.07.2009, 16:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de