Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35
  1. #1
    Lychor
    Lychor ist offline
    Neuling

    Beiträge
    63

    Konzept: Lychor, Schlachten-Priester

    Hey Leute, hier die alte Story.

    Ich stelle euch hier das Charakterkonzept zu Lychor vor. Ich habe die Ausrüstung weitestgehend zusammen und werde ihn wohl demnächst anfangen zu spielen.
    Kritik am Konzept ist erwünscht.

    Lychor wuchs in einer etwas größeren Stadt nach mitteleuropäischem Vorbild auf, seine Mutter arbeitete in der Taverne und sein Vater war Korbflechter. Als dritter Sohn seiner Familie bekam er nicht ansatzweise so viel Aufmerksamkeit wie er es brauchte und so begann er, wie es für die ärmere Unterschicht üblich war, stehlen zu gehen und sich durch Rangeleien mit gleichaltrigen die Zeit zu vertreiben.

    Sein älterer Bruder brachte ihm das Lesen bei, da er zu dem letzten Jahrgang gehörte, dem durch die wohltätige Spende eines ansässigen Adelshauses eine einfache Schulbildung ermöglicht wurde.
    Nachdem dieses aber wegzog, verarmte die Stadt von Tag zu Tag mehr und um noch etwas über Wasser zu bleiben, ging Lychor mit seinen Freunden stehlen.

    Im alter von 16Jahren brach Lychor mit 2 Freunden in das Haus des ältesten und Magiers der Stadt ein. Es gab Gerüchte, dieser hätte Gegenständen mit denen man Gold erschaffen könne.
    So war es natürlich nicht, aber Lychor fand im Keller etwas anderes, einen weißen Stein, er hatte eine Merkwürdige Aura und schimmerte dunkel(er verdunkelte Quasi seine Umgebung, obwohl er selbst zu leuchten schien)... Als er diesen Stein berührte fühlte er Neid, seine beiden Freunde hätten ein besseres Leben als er und der Stein, der so wertvoll schien sollte nur ihm gehören. Als der Magier, der die Jungs bei ihrem Einbruch hörte, in den Keller kam, bekam Lychor Panik und flüchtete aus dem Keller, dabei ließ er seine Lampe fallen, welche einen Brand auslöste.
    Lychor verriegelte die Tür hinter sich und schloss den Magier und seine 2 Freunde im brennenden Keller ein.
    (Es wird für den Magier ein leichtes gewesen sein aus dieser Situation zu entkommen, Lychor macht sich dafür aber heute noch Vorwürfe und schämt sich sehr für diese Tat und sucht Buße)

    Aus Scham vor dem was er getan hat, verließ er fluchtartig die Stadt, mit dem was er am leibe trug und dem Stein in seiner Tasche.
    Als ewiges Stadtkind war das Überleben in der Wildniss eine Qual für ihn, zudem begann das schlechte gewissen sein Hirn zu zermartern.
    Erste anzeichen von Wahnsinn machten sich breit, als er begann mit dem weißen Stein, aber für Lychor erschien es in dem Moment logisch, immerhin musste dieser magisch sein und zumindest in seiner Einbildung lebte der Stein und sprach mit ihm.
    Nach einiger Zeit wahr losen herum Irrens, vielleicht waren es nur Tage, vielleicht aber Wochen oder Monate, wagte sich Lychor doch wieder unter Menschen.
    Der Stein befahl es ihm, Lychor müsse weg von der Höhle, raus aus dem Wald und immer seiner Nase nach.
    So tat er es auch und lief direkt in die Arme eines Feldlagers der hochheiligen Kirche Nihilius.

    Man gab ihm zu Essen und einer der Priester kümmerte sich um ihn, da ihm der leichte Wahnsinn anzusehen war. Lychor erzählte ihm nicht die wahre Geschichte und doch fragte ihn der Priester nach dem Stein. Der Priester erwies sich später als der 3. Hochinquisitor Lord Tekklis selbst, welcher die wohl wichtigste Person sein sollte, die Lychor jemals getroffen hat.
    Der weiße Stein sei ein Lichtsplitter, erklärte er Lychor, ein Artefakt aus dem Götterkrieg, welches Nihilius über der Welt verteilte.
    Von der Präsens des Inquisitors und des Steines motiviert, begleitete Lychor die Armee, erst als Söldner doch bald schon erkannte er, das der Weg von Nihilius der einzig wahre sein kann und so begann Lychor eine
    Ausbildung als Priester, in der Kathedralen-Festung selbst.

    ___________________


    Ich werde Lychor während seiner Ausbildung spielen. Die Priester des Nihilius sind Kampfpriester, ähnlich der Sigmarpriester aus Warhammer.


    Das ist der erste Konzept, das ich ausgeschrieben verfasst habe, ich hoffe es ist durchsichtig und nicht zu lang geworden.

    Anregungen, Kritik?

  2. #2
    Fehu
    Fehu ist offline
    Grünschnabel Avatar von Fehu

    Ort
    Schleswig-Holstein
    Alter
    21
    Beiträge
    32
    Ist das für den Anfang nicht etwas zu lang und kompliziert? Irgendwie wirkt das auf mich eher wie die Zusammenfassung eines Romans als wie ein Konzept...
    Ach ja, und gibt es dieses Heerlager bzw. diese Religion eigentlich bereits oder hat du die für dieses Konzept ausgedacht? Wenn du den Priester in Ausbildung spielst, dann wäre es doch hilfreich, wenn du tatsächlich in einem Heereszug mitläufst.

    Gruß
    Fehu - hofft, dass er als Anfänger sich nicht zu viel herausgenommen hat =)

  3. #3
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.922
    Irgendwie "sprechende Artefakte" die irgendwelche Wege weisen sind immer eine schlechte Idee. Nihilius hört sich für mich ziemlich nach nicht vorhanden im Larp an (bitte sag mir...dass es sowas nicht wirklich gibt. Der nächste nennt sich dann Humanus.)

    Auch ist etwas schwierig mit 18 schon eine Sprung vom Söldner zum Priester(schüler) geschafft zu haben.

    Nicht so gut, am besten komplett verwerfen und zurück ans Zeichenbrett.

  4. #4
    Lychor
    Lychor ist offline
    Neuling

    Beiträge
    63
    Vielleicht habe ich es ein wenig zu Detailreich erklärt.

    Das Artefakt hat nicht gesprochen, Lychor war einfach völlig alleine im Wald und hat vom Wildnis Leben einfach keinerlei Ahnung.
    Das Artefakt war eine Art "Wilson" Ersatz, fals wer von euch den Film Cast Away kennt
    Und ob dieser Splitter tatsächlich ein Artefakt vom Gott selbst ist, ist ja auch nicht gesagt... Es bestünde die möglichkeit, das Lord Tekklis das Ding einfach nur "beschlagnahmen" wollte.

    Natürlich würde ich dann mit einer Truppe losziehen, die alle Anhänger von Nihilius sind.
    Was ist denn gegen den Namen Nihilius einzuwenden? Die Religion mit Strukturen, Psalmen etc haben sich Freunde von mir erdacht.
    Nihil, also Nichts, ist eine recht tiefgründige Anspielung auf das Wesen der Gottheit selbst.

    Mit 18 zum Priester ausgebildet zu werden ist echt zu viel geschafft?
    Gerade als Schlachten-Priester ist sein Stand in der Gesellschaft nicht sonderlich hoch, ein Schlachten-Priester kämpft aktiv in der zweiten Reihe mit und leistet etwa 5 Kriegern moralischen Beistand.
    Große Messen veranstaltet er nicht.
    __________________________________________

    Ich habe echt viel Liebe in den Charakter gesteckt, ich nehme eure Kritik natürlich gerne entgegen, aber komplett verwerfen will ich die Idee nicht, vor allem, da ich den Wappenrock schon geschneidert habe und die Plattenrüstung so mit Pergament behängt habe, das es schwer wieder rückgängig zu machen wäre :S

  5. #5
    Fehu
    Fehu ist offline
    Grünschnabel Avatar von Fehu

    Ort
    Schleswig-Holstein
    Alter
    21
    Beiträge
    32
    Zitat Zitat von Lychor
    Nihil, also Nichts, ist eine recht tiefgründige Anspielung auf das Wesen der Gottheit selbst.
    Also, laut Google-Übersetzer bedeutet "nihilius" "kein Wert" :wink:

  6. #6
    Schlachtross
    Schlachtross ist offline
    Alter Hase Avatar von Schlachtross

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.210
    Zitat Zitat von Lychor

    Ich habe echt viel Liebe in den Charakter gesteckt, ich nehme eure Kritik natürlich gerne entgegen, aber komplett verwerfen will ich die Idee nicht, vor allem, da ich den Wappenrock schon geschneidert habe und die Plattenrüstung so mit Pergament behängt habe, das es schwer wieder rückgängig zu machen wäre :S
    Nja, dann spiel das Konzept doch so. Wenn deine Ausstattung einigermaßen passt wird das nicht so schlimm sein.
    Salopp gesagt:
    Die Hintergrundgeschichte juckt auf Con doch eh keine alte Sau.

    Du bist dann einfach nur ein weiterer kämpfender Priester einer unbekannten Gottheit - der Erfolg des Konzepts bei deinen Mitspielern steht und fällt dann eben mit deiner Gewandung und deinem Spiel.

    Wenn du allerdings das Konzept sowieso nicht verwerfen willst bringt ein Beratungsthread nicht viel. Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und sage dir Vorher das du hier im Forum kaum jemanden findest der angesichts der Geschichte in Jubelrufe ausbricht.
    Eine neue Religion einführen, eine furchtbar dramatisch mystische Hintergrundgeschichte und eine strahlende Heldenrolle - das sorgt erfahrungsgemäß eher für Seufzen.

    Warum spielst du/(ihr?) nicht "einfach" Sigmarpriester wenn du schon sagst das die ähnlich sind? Sigmar ist schon etabliert und zumindest einigermaßen akzeptiert.


    Aber poste doch mal Photos von dir in Gewandung - denn wie gesagt, damit steht und fällt das Konzept. Wenn du eine wirklich vernünftige Gewandung hast und vernünftig spielst wird das schon alles klappen.
    Wenn du allerdings nur Pergament auf ne Mytholon-Rüstung gekelbt hast ,das ganze über Piratenhemd trägst und den derben Kampfpriester mit göttlichem Artefakt raushängen lässt wird das eher schief gehen. Im Larp bist du letzlich das was deine Mitspieler in dir sehen egal was dein Hintergrund sagt...
    "Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen." (Goethe)
    Zitat Zitat von Kelmon
    Lustige Tatsache:
    Die eigene Gruppe macht immer "ernsthaftes Reenactment".
    Leute mit höherem Anspruch sind immer "nervige Nörgler".
    Leute mit geringerem Anspruch sind immer "Gewandungsversager"

  7. #7
    Jocke
    Jocke ist offline
    Alter Hase Avatar von Jocke

    Ort
    Niederselters im Taunus
    Beiträge
    2.356
    Bei Nihilius muss ich ja immer an Star Wars denken...

  8. #8
    Lychor
    Lychor ist offline
    Neuling

    Beiträge
    63
    Zitat Zitat von Schlachtross
    Wenn du allerdings das Konzept sowieso nicht verwerfen willst bringt ein Beratungsthread nicht viel. Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und sage dir Vorher das du hier im Forum kaum jemanden findest der angesichts der Geschichte in Jubelrufe ausbricht.
    Eine neue Religion einführen, eine furchtbar dramatisch mystische Hintergrundgeschichte und eine strahlende Heldenrolle - das sorgt erfahrungsgemäß eher für Seufzen.
    Ich will das Konzept nicht gänzlich verwerfen, das heißt ja nicht, das ich es nicht abändern würde, sollte jemand da eine bessere Idee oder einen Gedankenstoß geben, der mich dann zu einer besseren Lösung führt.



    Zitat Zitat von Schlachtross
    Warum spielst du/(ihr?) nicht "einfach" Sigmarpriester wenn du schon sagst das die ähnlich sind? Sigmar ist schon etabliert und zumindest einigermaßen akzeptiert.
    Das liegt daran, dass ich die Sigmar Religion sehr gut kenne und diese Leichengottheit gefällt mir einfach nicht besonders.
    Zudem gibt der Sigmar-Orden schon eine militärische Struktur vor, auf einen Sigmarpriester sollten um die 20 einfache Imperiale Helebardiere folgen.
    Im Larp reist der Sigmarpriester mit 3 Feldmarschallen, 4 Oberst, einem Anhänger der Technikus Akedemie aus Nulln, einem Feuer-Magier und vielleicht 2 Hellebardiere.

    Zitat Zitat von Schlachtross
    Aber poste doch mal Photos von dir in Gewandung - denn wie gesagt, damit steht und fällt das Konzept.Hintergrund sagt...
    Wird gemacht.



    Ein Freund meinte auch zu mir, Nihilius wäre ein Jedi aus antiker Star Wars Geschichte... hoffen wir einfach, dass nicht so viele diesen Helden kennen

  9. #9
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.922
    Im Larp reist der Sigmarpriester mit 3 Feldmarschallen, 4 Oberst, einem Anhänger der Technikus Akedemie aus Nulln, einem Feuer-Magier und vielleicht 2 Hellebardiere.
    Tut er dass? Vielleicht tut er dass im ursprünglichen Warhammeruniversum. Im Larp haben die wenigsten Sigmarpriester derartige Menschen dabei, und die wenigsten erfüllen körperlich acuh nur die Voraussetzungen für den Sigmar-Krabbelclub. Es gibt sogar weibliche Sigmarpriester, Sigmarpriester mit Haaren, dicke Sigmarpriester usw.

    Ich frage mich an dem Punkt mal...wie viele Cons hast du schon besucht um Aussagen über das Larp treffen zu können?

    Ein Freund meinte auch zu mir, Nihilius wäre ein Jedi aus antiker Star Wars Geschichte... hoffen wir einfach, dass nicht so viele diesen Helden kennen
    Das Problem ist nicht irgendein Star Wars Seitenchara den ausser ein paar Freaks eh keiner kennt. Das Problem ist der Nihilismus, den eigentlich jeder halbwegs gebildete Mensch kennen dürfte/sollte, und bei dem auch Star Wars geklaut hat. Nihilismus ist aber aufgrund der gerade fehlenden Moral für Larp nicht geeignet....ausserdem sollte man den Namen einer Religion nicht an eine reale Philosophie anlehnen.

  10. #10
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Zur Hintergrundstory würde ich sagen, dass die schon irgendwie in Ordnung geht. Einerseits machst du meiner Meinung nach den häufigen Fehler, unnötig hochzustapeln indem du bereits vor dem ersten Contag mit magischen Artefakten und persönlich eingreifenden Großinquisitoren hantierst. Ich finde, man kann sich bei solchen Sachen grob als Richtwert fragen:
    "Wenn ich auf dem Con ein Dutzend Leute treffe, die die gleiche oder eine ähnliche Hintergrundgeschichte haben, wirkt das dann albern?", denn genau das ist auf einem Larp, bei dem sich hundert Spieler oder mehr tummeln, häufig der Fall. Da ist es schon irgendwie glaubwürdiger, wenn da vielleicht mal einige Leute zur Armee oder ins Kloster gegangen sind, weil das eine gute Möglichkeit ist, seinen Lebensunterhalt zu bestreiten wenn man sonst nicht viel kann, als wenn diese Leute alle im Rahmen einer magischen Bessessenheit durch ein gestohlenes Magierartefakt vom Hochinquisitor persönlich rekrutiert wurden.

    Aber wie dem auch sei, wie schon richtig angemerkt wurde, schert sich um die Vorgeschichte des Charakters meist in der Praxis eh kaum jemand. Deswegen ist es für mich auch immer sinnvoller, in einem Charakterkonzept nicht die epische Lebensgeschichte des Charakters auszubreiten, sondern sich auf die Dinge zu konzentrieren, die man im Spiel rüberbringen will, und wie man diese umsetzt.
    Das wäre dann auch bei deinem Charakter der interessantere Teil, also wie er wirken soll, wie du ihn ausstatten willst, und durch welche schauspielerischen Mittel du die Rolle im alltäglichen Spiel rüberbringen willst.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lychor, für das Licht ;)
    Von Lychor im Forum Die üblichen Verdächtigen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 00:39
  2. Konzept - Priester & Relgion
    Von Naramag im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.01.2012, 12:59
  3. Gewandung für meinen Priester?
    Von Lokkas im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.06.2010, 19:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.07.2009, 14:26
  5. [Termin] Dalag-Nor, 26. - 28. 08. 05 (Schlachten Con bei Karlsruhe)
    Von Tobi (Archiv) im Forum Conventions / Veranstaltungen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.08.2005, 18:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de