Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: Medicus

  1. #1
    Lazarus81
    Lazarus81 ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    23
    Ich habe eine Frage, ich bin realtiv neu hier, bin aber seit einigen Jahren schon ab und an im Mittelalter unterwegs. Nun habe ich vor einen Medicus/Feldscherer im Spätmittelalter darzustellen. Nun bin ich auf folgende Gewandkombination gestoßen und wollte euch einfach mal fragen ob das denn im Spätmittelalter und für diesen Stand dann angemessen war.

    verwalter-klein.jpg (0 KB)

    Alternativ könnt ihr auch hier schauen: http://www.loewenstore.de/catalog/pr...1615&cPath=63&

    Ich möchte eure ehrlich Meinung dazu hören. Ich plane eher eine handwerkliche Darstellung, bin aber der Meinung das könnte man doch durchaus auch als Stadtphysikus mit entsprechender Kopfbedeckung (was passt denn da?) tragen.

    Freue mich auf eure Antworten.

    Liebe Grüße
    Lazarus

  2. #2
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.856
    Würdest du bitte ein neues Thema zur Beratung aufmachen? Ich weiß, es ist schwierig zu erkennen aber hier geht es eher darum Dinge die du bereits besitzt anderen zu zeigen (so eine Art Laufsteg damit die Modepüppchen hier auch etwas haben) und nicht um Dinge die du erwerben willst.

    Generell halte ich von deiner Kombination nicht so viel. Sie gefällt mir optisch nicht, besteht aus Baumwolle (was kein guter Stoff für derartige Konzepte ist) und hat irgendwie eine ziemliche Ähnlichkeit mit "Leonardo Carbone. Da gibt es deutlich schönere Alternativen (aber auch hässlichere).

  3. #3
    Schwannis
    Schwannis ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Schwannis

    Ort
    Hamburg
    Alter
    23
    Beiträge
    5.539
    Das ist leider nicht wirklich SpäMi, das hier wäre z.B. Spätmittelalter, oder das hier. Deine gezeigte Gewandung ist zwar kein SpäMi, aber nicht hässlich oder für eine Medicus unbrauchbar. Ich würde die Gewandung als Grundgewandung nehmen und sie noch pimpen mit Heilerkrams, einer Schürze, viel Gebamsel etc.


    EDIT:
    Thema geteilt.
    Schwannis vult!

  4. #4
    Felintar
    Felintar ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    31
    Ich muss die Frage einfach stellen:

    "Wirklich Spätmittelalter" oder eher "Larptauglich" ?

    Wenn es um etwas aus dem Bereich Larp, Fantasy o.Ä. geht, dann ist die Kleidung in Ordnung und eine gute Ausgangsgrundlage.

    Falls es um "historisch korrekt" gehen soll: Anscheinend nicht (siehe Antworten vorher)

  5. #5
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Historisch gesehen ist diese Gewandung eher Müll. Es wundert mich schon ein bisschen, daß Du ja sagst, schon "im Mittelalter unterwegs zu sein" (eher "authentisch-flexible" MA-Märkte?).

    Für LARP ist das schon in Ordnung, wäre aber meiner Meinung auch nicht mehr als Einstiegsgewandung. Es macht zugegebenermaßen schon etwas mehr her als eine Piratenhemd-Lederhose-Kombi.

    Bei Deiner Rolle wäre noch die Unterscheidung zwischen dem gelehrten/studierten Medicus und den handwerklichen Berufen Barbier/Bader/Chirug/Feldscherer interessant. Gerade bei ersterer Gruppe trug man auch im Spätmittelalter noch gerne etwas altbacken anmutende, lange Kleidung:
    (1482)
    (1493)
    Während ich bei letzteren Berufen eher mehr oder weniger modische Kleidung, also Doublets und Schamlatzhosen sehen würde (s. Link von Schwannis).

    Im LARP würde ich auch eher zur handwerklichen Ausprägung raten, da ein "echter" Medicus, modern ein Arzt für innere Medizin, vermutlich nichts zu tun hat. Dagegen hat ein Feldscher auf allem außer reinen Ambientecons immer viel zu tun.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  6. #6
    Lazarus81
    Lazarus81 ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    23
    Ich hatte eigentlich gehofft das ich mit dieser Gewandung ein bischen in der Renaissance landen könnte. Die Gewandung dort war doch immerhin ähnlich.

    Ich bin öfters mal auf Mittelaltermärkten unterwegs, meist aber auf dem MPS.

  7. #7
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Zitat Zitat von Lazarus81
    Ich hatte eigentlich gehofft das ich mit dieser Gewandung ein bischen in der Renaissance landen könnte. Die Gewandung dort war doch immerhin ähnlich.
    Nicht wirklich.
    Schau doch mal hier nach: http://www.marquise.de/en/1500/index.shtml

    Ich bin öfters mal auf Mittelaltermärkten unterwegs, meist aber auf dem MPS.
    Das MPS ist eine Veranstaltung, die sich auch noch mit Stolz auf die Fahnen schreibt, nichts mit realer Historie zu tun zu haben.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  8. #8
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    47
    Beiträge
    1.252
    Das besondere Merkmal spätmittelalterlicher Gewandung ist, dass die Basiskleidung (also Hosen und Wams) vollständig körperbetont sind. Anders gesagt: Sie sitzen hauteng. Die darüber getragenen Kleidungsstücke fallen weiter, sind aber immer noch sauber an den Träger angepasst. Die von Schwannis verlinkten Fotos zeigen das ausgezeichnet.

    In der Renaissance kenne ich mich nicht allzu gut aus. Köperbetonte Unterkleidung trägt man aber auch hier meines Wissens noch. Veränderungen betreffen vor allem die Obergewandung.

    Wie auch immer: Wenn du spätmittelalterlichen oder Renaissance-Look erreichen willst, würde ich bei den Basiskleidungsstücken beginnen, also Wams und Hosen. Der etwas feinere Arzt würde vielleicht die modischeren zusammengeschneiderten Hosen tragen. Der bodenständigere Knochenflicker könnte noch die einfacheren geteilten Hosen tragen, zwischen denen dann die Unterwäsche (Bruche) zu sehen ist. Ein Wams tragen sie beide. Der feine Arzt hat vielleicht ein modisches Wams mit dick gepuschten Schultern und gotisch zugeschnittenem Brokat-Stehkragen. Der Knochenflicker ein schlichtes Wams mit geraden Ärmeln und niedrigem Kragen.
    Nicht zu vergesen: Über dem Wams wird typischerweise noch eine Obergewandung getragen. Ein langer, üppig in Falten gelegter Wollmantel mit Fellbewsatz für den Vornehmen, eine kurze schlichte Schecke für den Bodenständigen.

    So etwas herzustellen ist mit gewissem Aufwand verbunden, aber zu schaffen. Anleitungen für historische Kleidung und Schnittmuster sind leicht zu bekommen. Wenn man eine Nähmaschine und vielleicht schon Erfahrung hat und etwas Geduld mitbringt, ist das Werk bald vollbracht.

    Ein Muss ist so etwas nicht. Kein LARPer wird eine solche Gewandung von dir erwarten, so lange er nicht von dir erfährt, dass deine Gewandung vom Stil der Renaissance oder des Spätmittelalters inspiriert ist, und selbst ein wenig über historische Kleidung informiert ist.

    Die von dir gezeigte Gewandung sieht hübsch aus. Kritisch betrachtet ist es vor allem Hemd, eine Hose und eine hübsch geschnittene ärmellose Jacke mit vielen Knöpfen. Wenn ich mir einen Dreispitz dazu denke, erinnert mich das ganze ein wenig an das 18. Jahrhundert. Du weißt schon: Karibik, Freibeuter, Englische Marinesoldaten, ...

    Mit ensprechend anderen Ergänzungen (Bundhaube und Filzmütze, Ledertasche(n) mit Instrumenten und Verbandmaterial, blutige Schürze) kann sicher auch etwas anderes Interessantes daraus werden.

    Tschüs
    Michael
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

  9. #9
    Lazarus81
    Lazarus81 ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    23
    Vielen lieben Dank für eure Antworten. Ich hab mir mal noch mal alles durch den Kopf gehen lassen. Was haltet ihr denn davon und in welches Jhd. würdet ihr es setzen?

    http://www.loewenstore.de/catalog/pr...1722&cPath=63&

  10. #10
    Maria
    Maria ist offline
    Alter Hase Avatar von Maria

    Ort
    Aachen und Nordeifel
    Beiträge
    1.273
    17. oder 18. Jahrhundert, durch den Westenschnitt und die Hemdbündchen.

    Ach ja, das ist alles Unterkleidung (wegen dem Stoff Leinen und Baumwolle) oder zumindest nur für warmes Wetter geeignet, da würde eigentlich noch ein Gehrock, Jacke oder so in Wolle drübergehören.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Arzt/Medicus
    Von Xram im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.09.2011, 14:53
  2. Medicus/Heiler- Know How
    Von Einon (Archiv) im Forum Diverses LARP
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.06.2006, 11:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de