Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Ollorach
    Ollorach ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    127

    Der Versuch eines Nordmannkonzepts

    Heyda allerseits!

    Hier mal der Versuch einen Nordmann aufzustellen so wie ich ihn mir vorstelle auch gut spielen zu können.

    Ich habe mich größtenteils beim großen Heer orientiert um es auch wirklich stimmig hinzubekommen, da ich hörte, dass die das ganz gut können mit den Nordleuten

    Eine einfache Geschichte für einen einfachen Charakter.

    Wie sich mein Charakter dann irgendwann entwickeln wird sei mal dahingestellt, aber ich denke, dass ich mir nichts verbauen werde mit diesem Konzept und letztlich die freie Wahl habe.

    Nordmänner vor! Was haltet ihr hiervon?


    Der Hintergrund

    Der Name meines Charakters ist Árvakur Holtuson und seine Freunde nennen in Paufi.

    Er lebt in einem kleinen Dorf Namens Skogbyn und arbeitet hauptsächlich mit seinem Vater im Wald als Holzfäller, hilft aber auch sonst wo er nur kann.

    Bisher verbrachte er sein leben zusammen mit seinen Eltern, seinen Geschwistern, den Menschen aus seinem Dorf und seiner Gefährtin.

    An seinem letzten Namenstag sagte ihm sein Vater dann, dass er sich auf den Weg machen und etwas erleben solle, um nicht wie er selbst nur dieses eine kleine Dorf und den Markt in der Stadt in seinem Leben kennenzulernen.

    Mit der Aussicht auf Abenteuer, Beute und nicht zuletzt Ruhm machte sich Árvakur dann auf um etwas von der Welt zu erleben.

    Nach einer großen Abschiedsfeier im Dorf, bei dem er auch das ein oder andere Geschenk erhalten hatte, machte er sich auf um seine letzte Nacht zuhause zu verbringen und sich von seiner wunderschönen Liebsten zu verabschieden.

    Diese stand jedoch schon mit gesammeltem Gepäck in seiner Hütte und stellte ihn vor die Wahl entweder seinem eigenen Kopf hinterherzurennen oder sie mitzunehmen.

    So kam es dann, dass Árvakur und seine Liebste sich aufmachten die Welt zu erkunden, denn auch wenn er sich mit Trollen und Zwergen anlegen würde – gegen seine zukünftige Frau würde er sich niemals stellen wollen.



    Der Charakter

    Árvakur (der Frühaufsteher) hat seinen Namen nicht zu unrecht, da er schon immer vor allen anderen Wach war, weshalb er sich auch irgendwann den Spitznamen Paufi (Schlafmütze) zuzog, da er meist recht früh schlafen geht.

    Er ist freundlich, gesprächig und stets auf Ruhe und Ausgeglichenheit bedacht, was wohl daher kommt, dass in einem Dorf am Wald eh immer eine gewisse Grundruhe herrscht.

    Er hat sich selbst nie für etwas großes vorherbestimmt gesehen – dies überlässt er dann doch lieber denen die sich dazu berufen fühlen. Dennoch versteht er es Verantwortung zu übernehmen und seine Pflicht zu erfüllen, egal welche Aufgabe man ihm auch stellt.

    Streit liegt ihm nicht und bisher schaffte er es irgendwie immer ihm aus dem Weg zu gehen. Tatsächlich ist es sogar so, dass er inzwischen sogar richtig gut darin ist Streitereien zu schlichten, was bei Dorffesten mit Met und Bier immer wieder nötig war. Die meisten seiner Kämpfe hat er daher mit seinem Mund ausgetragen und nicht mit der Axt, auch wenn er mit dieser inzwischen recht gut umgehen kann, schließlich lässt sich ein Mann bestimmt genauso gut fällen wie ein Baum, oder?

    Doch was ihm an Kampferfahrung mangelt macht er mit einem starken Herzen und einem wachen Verstand wieder wett und schon manches Mal konnte er mit einem guten Rat und klugen Einfällen aufkommende Probleme lösen.

    Vor einigen Wintern führten die Götter ihn mit seiner Liebsten zusammen und seitdem sind sie unzertrennlich. Nach außen hin tritt er in den Vordergrund, aber sobald die Tür zu ist gibt sie meistens den Ton an, was ihn auch nicht weiter stört solange alles Gerecht und zur Zufriedenheit beider abläuft.

    Seine Tapferkeit braucht manchmal einen kleinen Stoß in die richtige Richtung, aber wenn es soweit ist, erkennt man, dass er sein Herz am rechten Fleck trägt.

    Er ist wissbegierig und stets offen für neues und außer vor großen Feuern hat er auch vor nichts Angst, höchstens einen gesunden Respekt.

    Er achtet die Götter und die Ahnen und hofft sein Leben durch dieses Abenteuer auch zu ihrem Gefallen zu führen.



    Nun zur Ausrüstung

    Haithabu-Mütze aus Leder und Fell (braun)

    Gugel (dunkelrot) x

    Umhang (Wolle/dunkelgrau)

    Umhang (Ziegenfell)

    Tunika (hellgrau)

    Langgürtel

    Rus-Hose (hellgrau)

    Beinwickel (hellgrau)

    Lederstiefel (braun)

    Nasalhelm

    Polsterkragen

    Lederarmschienen mit Polsterung drunter

    Holzfälleraxt x

    Dolch x

    Umhängetasche (braun)

    Lederbeutel

    Trinkhorn

    Trinkschlauch

    Lederhalsband mit einem getrocknetem Rabenfuss daran


    Genaueres zur Ausrüstung:

    Grau ist seit jeher die Kleidung der Region aus der er stammt, daher auch die Farbwahl.

    Der wohlhabende Händler aus dem Dorf schenkte ihm einen roten Gugel, da er meinte, man solle schon von weitem ein wenig Eindruck machen (jaja, die Händler).

    Der Gerber schenkte ihm den Umhang aus Fell damit er nicht erfriere und der Vater legte alles zusammen um ihm beim Schmied einen Helm kaufen zu können, damit sein Sohn auch wohlbehalten nach Hause kommt.

    Und seine Mutter schenkte ihm zum Abschied noch einen Rabenfuss damit Odin auch stets über ihn wache.

    Diese vier Gegestände sind ihm sehr wichtig und er würde sie auch niemals hergeben, tauschen oder ähnliches, da sie für ihn eine ganz besondere Bedeutung haben.

    So ausgestattet schnappte er sich seine liebste Holzfälleraxt Glampi (Glanz) und machte sich auf den Weg.


    Das ist mein Konzept, sagt mir was ihr davon haltet und was euch nicht gefällt.

    Und so dankbar ich für vorschläge bin - bitte keine die mich Unsummen kosten von wegen ,,nimm diesen Umhang für 300 oder diese Axt für 200 Euro" - bringt mir nichts, weil ichs mir nich leisten kann und von daher isses undiskutabel.

    Bis auf die Axt und den Dolch besitze ich den ganzen Kram schon und mir is eben beim räumen und sortieren aufgefallen, dass das ganz gut zu nem Nordmann passen würde.
    Von daher wollt ich einfach mal wissen, was ihr von meinem Konzept haltet.

    Also, habt dank
    ,, Wenn du durch die Hölle gehst - bleib in bewegung..´´

  2. #2
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    36
    Beiträge
    5.569
    An sich ganz ok, aber was willst du mit den Bundhauben? Wo passen die zum Nordmann? Und das Trinkhorn würde ich auch weglassen.
    Intoleranter Besserlaper (Harter Kern)

  3. #3
    Ollorach
    Ollorach ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    127
    Die Bundhauben dachte ich mir für unter den Helm zu tragen, einfach damit es bequemer wird. Die aus Leinen für den Sommer und die aus Wolle für den Winter (bzw. wenns mal Kalt draußen wird).

    Alles klar, danke für den Rat.
    ,, Wenn du durch die Hölle gehst - bleib in bewegung..´´

  4. #4
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    36
    Beiträge
    5.569
    Trag unter dem Helm lieber eine Polsterhaube.
    Intoleranter Besserlaper (Harter Kern)

  5. #5
    Ollorach
    Ollorach ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    127
    Nur damit wir nicht aneinander vorbeireden
    ich meine sowas hier:
    http://compare.ebay.de/like/16054025...Types&var=sbar
    (hab nicht genau die, aber sowas in die Richtung)

    und du meinst sowas hier:
    http://www.mittelaltershop24.eu/imag...ages/162_0.jpg

    stimmts?
    ,, Wenn du durch die Hölle gehst - bleib in bewegung..´´

  6. #6
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    36
    Beiträge
    5.569
    Genau.
    Intoleranter Besserlaper (Harter Kern)

  7. #7
    Ollorach
    Ollorach ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    127
    alles klar, danke mal schauen wie es mit der Wollhaube geht, wenns immernoch drückt hol ich mir ne Polsterhaube
    ,, Wenn du durch die Hölle gehst - bleib in bewegung..´´

  8. #8
    Pirat_fred
    Pirat_fred ist offline
    Alter Hase Avatar von Pirat_fred

    Ort
    Rastatt
    Beiträge
    1.541
    Vergiss die Bundhabe und nimm die Polsterhaube, da stimme ich Awa zu die Polsterhaube ist sinnlos.

    Tausch die schwarze Gugle gegen eine rote, bordaux oder blaue, schwarz war eher für mönche und Pfaffen :P Da kommen die oben genanten Farben machen mehr eindruck als schwarz :P

    So das wars hast du schon ne Gruppe im Großen Heer? ansonsten kann ich dir nur die http://www.godvik.de/ empfehlen wenn du auf derbe Süpäße stehst und viel Spaß haben willst und dich selbst nicht zu ernst nimmst :lol:

    www.GODVIK.de

    Gib Obacht nach allen Ausgängen
    schau eh´du eintrittst,
    sieh dich sorgsam um
    wer weiß,
    wo ein Feind
    auf der Lauer liegt!

    (aus dem Hávamál)

  9. #9
    Ollorach
    Ollorach ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    127
    ok, das sit der Haube wäre dann geklärt.

    mmmhh... rot würde vielleicht ganz gut aussehen, gerade als Farbkontrast zum grauen... ich werd mal schauen, danke

    Danke, ich werd mich gleich mal auf der Seite umsehen, aber das klingt genau nach dem was ich machen will xD
    ,, Wenn du durch die Hölle gehst - bleib in bewegung..´´

  10. #10
    Pirat_fred
    Pirat_fred ist offline
    Alter Hase Avatar von Pirat_fred

    Ort
    Rastatt
    Beiträge
    1.541
    No Prob stell dich einfach mal vor wenn du interesse hast und dann mak schaun kommst du auchs DF oder CoM?

    www.GODVIK.de

    Gib Obacht nach allen Ausgängen
    schau eh´du eintrittst,
    sieh dich sorgsam um
    wer weiß,
    wo ein Feind
    auf der Lauer liegt!

    (aus dem Hávamál)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Forenrpg, ein Versuch
    Von Gerwin im Forum Spiele abseits vom LARP
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 12.09.2013, 14:50
  2. Versuch eines ersten Charakters...
    Von Dunstläufer im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 13.02.2013, 20:00
  3. Erster Versuch eines Steampunk Mods einer Nerf
    Von Llewellian im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.03.2011, 14:57
  4. Verschiedene Fragen eines Neulings (2.Versuch)
    Von Krylion im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 08.02.2011, 15:00
  5. Die Geschichte eines Kleinen Jungen.(Mein erster Versuch)
    Von Lazarus im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.01.2011, 13:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de