Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 80
  1. #1
    Edgemaen
    Edgemaen ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Edgemaen

    Ort
    Leipzig
    Alter
    25
    Beiträge
    605

    Neuer Charakter - Bogenschütze/Jäger/Händler/Reisender

    Hallo,
    ich bin gerade bei der Planung eines neuen Charakters. Als Anregung benutze ich das Bild.

    Grob beschrieben handelt es sich um einen Bogenschützen/Jäger/Händler/Abenteurer. Also primär kein Kämpfer. Es soll mehr ein Reisender sein, aber nicht in die Waldläufersparte abdriften.

    Der Charakter zieht umher und versucht hier und da ein paar Geschäfte zu machen. Er hat dabei nicht die Absicht reich zu werden, sondern er versucht einfach, sich über Wasser zu halten. Begleitet wird er dabei von einem (weiblichen) Kender (KEINE Quietschestimme!), mit dem er sehr gut befreundet ist. Er handelt dabei mit allem, was irgendwo gebraucht wird, allerdings nicht im großen Stil. ich meine da so Dinge wie Felle, Gewürze, getrocknete Pflanzen, Tierprodukte...


    Gewandung
    Polsterhaube: Weiß, das Standartmodell
    Gugel: Wie auf dem Bild, nur nicht Mi-Parti (bei der Farbe bin ich noch unschlüssig, aber ich tendiere zu einem Grünton) und die Gugel sollte mehr über die Schultern gehen. Material: Walkloden
    Tunika: Wie auf dem Bild, nur nicht Mi-Parti (Farbe wahrscheinlich braun). Material: Walkloden
    darunter eine grüne Leinentunika
    Untenrum: Brouche (Leinen, natur) mit Beinlingen (eng, Wolle, helles grün)
    Schuhe: Ja, das ist die Frage. Hätte halt gern was Stabiles und Bequemes. Persönlich tendiere ich zu einer Gummisohle. Sollte natürlich auch wasserdicht sein. Vielleicht sowas...

    Ausrüstung
    Langgürtel, diverse kleine Taschen
    Bogen, Seitenköcher
    Buckler, (ich hab hier noch so ne Machete... mit Scheide?)
    große Gürteltasche


    Ich bin mir vor allem bei den Farben nicht so sicher. Grundsätzlich gefällt mir beispielsweise die Mi-Parti, allerdings würde das meiner Meinung nach zu militärisch aussehen und dann nicht mehr ins Charakterkonzept passen. Ich hätte gern viele Naturtöne drin, jedoch will ich auch nicht der Waldläuferei bezichtigt werden. Ist es vielleicht günstig, wenn ich ein helleres Gelb mit einbaue? Vielleicht die Beinlinge oder Gugel?

    Dann hab ich noch an sowas gedacht: Jagdwams

    Joa, was sagt ihr dazu?

    Wichtig: Es geht mir hier erstmal nur um die Gewandung und vielleicht Ausrüstung.

  2. #2
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Nach dem Bild zu arbeiten finde ich gut, allerdings würde ich dann auch durchgängig bei einer relativ mittelalterlichen Umsetzung bleiben.
    Deswegen würde ich die hässlichen Kunstlederstiefel auf jeden Fall weglassen, ebenso wie das Veloursleder-Wams.

    Eine Polsterhaube ohne Helm finde ich seltsam, da würde ich wenn dann zu einer normalen Bundhaube greifen.

  3. #3
    Edgemaen
    Edgemaen ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Edgemaen

    Ort
    Leipzig
    Alter
    25
    Beiträge
    605
    Ja, der Charakter sollte wirklich einigermaßen mittelalterlich sein. Naja das mit den Schuhe ist eben ein Problem. Ich finde nicht wirklich welche, die mir gefallen, und denen ich auch was zutraue. Noch dazu haben die alle nen ordentlichen Preis.

    Ja, das Wams ist eher suboptimal, aber ich hätte gern irgendwas, was die Gewandung noch ein wenig "städtischer" aussehen lässt. So ein Wams finde ich da nicht ganz schlecht. Hat jemand eine gute Alternative?

    Ja, die Polsterhaube sieht wirklich ein wenig "brachial" aus. Zu sehr nach kämpfendem Volk.

  4. #4
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.856
    Im Ergebnis was Cartefius sagst. Wenn du einen Lederwams willst rate ich dir noch am ehesten zu einen Exemplar von Runa Rian. Die sind zwar auch nicht "die Spitze des Eisbergs", aber zumindest schöner als der von Maskworld, und sie können auch an deinen Charakter angepasst werden. Wirklich gute Lederwämse gibt es beim Lederer, aber dass ist dann eben wieder eine ganz andere Preisklasse.

    Eigentlich finde ich es schade dass du vom Mi-Parti-Aussehen abweichen willst. Eine genaue Umsetzung des von dir gewählten Bildes fände ich hier deutlich schöner (Farben können natürlich geändert werden). Die Gewandung würde sich gut vom eintönigen Larpstandard abheben.

    Mit Buckler und Machete ist dass halt so eine Sache. Damit gewinnst du im Larp eben keine Blumentopf, zum Posen oder für Duelle finde ich die Kombination aber wunderbar.

    Die Schuhe kauf lieber nicht.

    Schuhe: Armstreet hat welche ansonsten noch diverse andere Shops. Was wäre denn die preisliche Obergrenze. Mit einen Lederwams erreichst du übrigens eher "waldläuferischer" als städtischer in meinen Augen. Rein subjektiv machen Knöpfe und Verzierungen einen Menschen "städtischer". Der hier beispielsweise würde für mich einen typischen Städter abgeben.

  5. #5
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    So ganz generell zum Zusammenstellen von Kleidung:
    Man sollte immer beim Stil einer Kultur (historisch: auch Zeit, Region) bleiben. Dieser Stil ist an vielen verschiedenen Dingen festzumachen, aber als Faustregel sollten Saumhöhen (z.B. Knöchellang - Knielang - Hüftlang), Körperbetontheit ("Sack" zum reinschlüpfen oder an den Leib geschneidert zum Knöpfen oder Schnüren) fast immer übereinstimmen.

    Ein kurzes Wams zum Knöpfen über einer längeren Tunika zum reinschlüpfen darum nicht gut aus.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  6. #6
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Was die Schuhe angeht: Die nach außen gerichteten Nähte, die bei den meisten Modellen von Armstreet Verwendung finden, sind meiner Erfahrung nach keine besonders glückliche Lösung, die sind häufig undicht oder öffnen sich, und "mittelalterlich" sind sie meines Wissens nach auch nicht.

    Ich empfehle für den Larpeinsatz recht gerne die FR-Serie vom Pohen, dessen Laden du auch schon verlinkt hattest, die haben ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, sind aus ordentlichem Material, und bieten, falls du mit der Ledersohle nicht klar kommst, immer noch die Möglichkeit, nachträglich eine Gummisohle anzukleben:
    http://www.historische-schuhe.de/epa...cts/FR-1200-37

    Etwas günstiger und mit etwas weniger schönem Leder sind die Modelle von Ulfberth, die entsprechen soweit ich das sehe dem Vorläufermodell der aktuellen Serie von Pohen:
    http://www.battlemerchant.com/Schuhz...aun::2401.html
    Die sehen nicht ganz so gut aus, taugen aber meiner Erfahrung nach auch gut.

    Ja, das Wams ist eher suboptimal, aber ich hätte gern irgendwas, was die Gewandung noch ein wenig "städtischer" aussehen lässt. So ein Wams finde ich da nicht ganz schlecht. Hat jemand eine gute Alternative?
    Ich würde mich da Gerwin anschließen, und eine Cotte mit Knöpfen empfehlen. Falls du sie nicht selber machen willst, ich hatte auf der RPC einen guten Eindruck von diesen Leuten hier, die hatten damals so als Richtschnur für ein entsprechendes Kleidungsstück etwa 150 Euro angegeben, was ich für einen soliden Preis halte:
    http://www.gewand-manufaktur.de/

  7. #7
    Edgemaen
    Edgemaen ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Edgemaen

    Ort
    Leipzig
    Alter
    25
    Beiträge
    605
    Naja, das mit dem Lederwams war nur so eine Idee, aber ich glaube, das lass ich lieber sein. Wie ich gerade sehe, kostet was Brauchbares in der Richtung einiges an Schotter.
    Eine andere Idee wäre ein Samtwams, obgleich das wiederum zu edel wirken könnte.
    edit: Gut, Kelmon hat recht. Wams gestrichen.


    Wie gesagt, ich mag den Mi-Parti-Stil, aber er wird halt sehr oft einfach mit irgendeinem Abhängigkeitsverhältnis verbunden. Ich könnte mir schon vorstellen, es irgendwo einzubauen (vielleicht die Beinlinge?), aber so durchgehend wie auf dem Bild, sieht es zu sehr nach einer Uniform aus. Für meinen Geschmack zu militärisch.

    Die Schuhe sollten eigentlich unter 100€ bleiben. Ich weiß, dass das schwer ist...

    edit:

    @Cartefius: Bei den Schuhen ist mir vor allem wichtig, dass ich mit denen machen kann, was ich mit "modernen" Schuhen auch ohne Probleme machen kann. Sprich: auch auf Bäume klettern, durchs Unterholz rennen... Sind diese Schuhe dazu geeignet?
    ich frage nur, weil ich einmal solche "historischen Schuhe" hatte, aber die mir irgendwie ein wenig zu wabbelig waren.

    Die knöpfbare Cotte ist glaube ich eine gute Idee. Gefällt mir sehr.

    @Gerwin: Was die Bewaffnung betrifft: Ich will mich nicht in die erste Schlachtreihe stellen oder so. Es soll wie gesagt eher ein Wenigkämpfer sein.

  8. #8
    Jocke
    Jocke ist offline
    Alter Hase Avatar von Jocke

    Ort
    Niederselters im Taunus
    Beiträge
    2.356
    Zitat Zitat von Edgemaen


    @Cartefius: Bei den Schuhen ist mir vor allem wichtig, dass ich mit denen machen kann, was ich mit "modernen" Schuhen auch ohne Probleme machen kann. Sprich: auch auf Bäume klettern, durchs Unterholz rennen... Sind diese Schuhe dazu geeignet?
    ich frage nur, weil ich einmal solche "historischen Schuhe" hatte, aber die mir irgendwie ein wenig zu wabbelig waren.
    Die Schuhe vom Pohen können einiges ab, mit der Gummisohle drunter kannst du auch recht gut ohne eingewöhnen rennen usw.

    Ich sag ja immer das sowas nicht auf den Fuß ankommt, man muss halt lernen in der Natur zu laufen wenn man nur Stadt und Straße gewohnt ist. Ich hab Wendegenähte Schuhe vom Pohen und kann problemlos durchs Unterholz rennen und könnt wahrscheinlich auch auf Bäume klettern wenn die mich lassen würden

    Nach dem Bild hab ich ausserdem auch meinen Walisischen Bogenschützen gemacht, war ja nicht schwer, Gugel, Tunika, Bruche und Beinlinge, zack und fertsch...

  9. #9
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.856
    auch auf Bäume klettern, durchs Unterholz rennen... Sind diese Schuhe dazu geeignet?
    Definiere: Moderner Schuh. Wenn du mit moderner Schuh ein paar anständige Laufschuhe meinst, nein. Dass können mittelalterliche Schuhe nicht leisten, da sind einige Jahre Entwicklung dran vorbei gegangen. Meinst du mit moderner Schuh ein paar Schuhe für 20 Euro die jeder Orthopäde verbrennen würde, ein paar Chucks oder was auch immer, dann kannst du ruhig bei Pohen einkaufen. Ich empfehle eher diese oder diese. Letztere sind leider ausverkauft, leisten mir aber trotz aussenliegender Naht schon seit 2 Jahren (inklusive einen Gewaltmarsch zum Test von 30 Kilometern mit kurzen Läufen, sprich..keine Larpbelastung) gute Dienste. Und sie haben keine Gummisohle.

  10. #10
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    @Cartefius: Bei den Schuhen ist mir vor allem wichtig, dass ich mit denen machen kann, was ich mit "modernen" Schuhen auch ohne Probleme machen kann. Sprich: auch auf Bäume klettern, durchs Unterholz rennen... Sind diese Schuhe dazu geeignet?
    ich frage nur, weil ich einmal solche "historischen Schuhe" hatte, aber die mir irgendwie ein wenig zu wabbelig waren.
    Das ist weitgehend Geschmackssache. Grundsätzlich sind solche Schuhe vom Laufgefühl nicht mit modernen Armeestiefeln zu vergleichen, wie sie viele Leute im Larp tragen, das sind aber auch die meisten anderen Schuhe nicht. Alltagstauglich sind sie aber meiner Erfahrung nach schon: Ich habe Stiefel in einer Machart wie die, die ich als zweites verlinkt habe (und die in den meisten praktischen Aspekten den von Gerwin genannten entsprechen dürften: einlagiges Narbenleder als Material, flache Ledersohle), und auch wenn ich die bislang unter weniger sportlichen Bedinungen genutzt habe, bin ich damit auch in Wald und Wiese problemlos klargekommen, und ich würde die auf jeden Fall als tauglicher einschätzen als irgendwelche billig-Kunstleder-Kostümstiefel mit Gummisohle.

    Die Schuhe sind relativ weich, wirken also nicht sehr "stützend", aber stabil, die Sohle ist nach kurzer Einlaufzeit auf den üblichen Untergründen ausreichend griffig, wenn auch glatter als grobe Profilsohlen. Die Schuhe sind wenig gedämpft, was für Leute, die sonst vor allem in dicksohligen Turnschuhen laufen, ungewohnt sein kann.
    Je nachdem, ob man in einem dieser Bereiche besondere Anforderungen hat, kann man natürlich auch gezielt in diese Richtung nachbessern: Wer Probleme mit labilen Knöcheln und häufigem Umknicken hat, kann eine orthopädische Stütze tragen (was ich sowieso für sinnvoller halte als auf irgendwelche martialischen Springerstiefel zu vertrauen), wer besonderen Grip auf lockeren oder nassen Untergründen wünscht, kann sich genagelte Sohlen (Vorsicht, hier sollte man Indoor bei empfindlichen Böden wie Parkett ggf. die Schuhe wechseln!) machen lassen oder Absätze oder Gummisohlen anbringen lassen. Wer schwer ist oder aus sonstigen Gründen bessere Dämpfung bevorzugt, kann Einlagen aus Filz, Schaumstoff oder fußbettförmigem Leder tragen, wie es sie in jedem Schuhgeschäft bekommt.

    Was die außenliegende Naht angeht: Die von den Römerstiefeln sehe ich auch als wenig problematisch an, weil die an einer unkritischen Stelle liegt. Bei den Modellen, bei denen die Naht zwischen Sohle und Oberleder derart nach außen zeigt (Beispiel), habe ich aber schon diverse Schuhe mit Schäden und Undichtigkeiten an immer der gleichen Stelle im Ballenbereich gesehen.

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dragonsvault - neuer LARP-Händler
    Von Dragonsvault im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.03.2012, 17:10
  2. traditioneller Bogenschütze = LARP Bogenschütze ???
    Von Harald Ösgard im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 13.01.2010, 20:22
  3. Erster Charakter: Bogenschütze (grober Entwurf)
    Von Ma-x-ster im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 31.01.2009, 00:48
  4. Ein neuer Larper, ein neuer Charakter
    Von schote im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 07.02.2008, 07:09
  5. Neuer "Larp-Händler
    Von Schneemann (Archiv) im Forum Diverses
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.03.2006, 19:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de