Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Naran
    Naran ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Naran

    Ort
    Friedrichsthal (Saar)
    Beiträge
    578

    Ulf, der olle Würfelspieler

    Hallo liebe Mitlarper,

    zuerst mal zu meiner Person, weil das hier ja mein erster Post in diesem Forum ist. Ich heiße eigentlich Carsten, werde dann jetzt mal in 8 Tagen 20 und habe mit Larp vor ca 4 Jahren angefangen, damals auf Tavernencons mit ner Gruppe. Diese hat sich leider mehr oder minder aufgelöst.

    Mein momentan einziger bestehender Charakter ist ein Handelsreisender, der mit ner Truppe bunt zusammengewürfelter Jungs und Mädels durch die Landschaft zieht (ne Möchtegernmagerin, ein Söldner, sein Mithandelsreisender) und versucht sein Zeug, das größtenteils aus alkoholischen Getränken und Kleinkram besteht an den Mann zu bringen. Momentan liegt das aber still, da ein großteil der Leute ausser Landes ist.

    Mein neuer Charakter soll jetzt ein kleiner Würfelspieler werden. Sein Vater war freier Landarbeiter, der auch ein eigenes Stück Land besitzt, aber da er genug Brüder hat, war das nicht zwangsläufig sein Weg. Er wollte die Welt sehn und ist einfach mal ausgezogen um die Welt zu sehen, Leute kennen zu lernen und Abenteuer zu erleben. Sein Vater hat ihm bereits einen kleinen Erbteil aus Kupferstücken und ein zwei Silberpennys ausgezahlt, damit er nicht ganz arm in die Welt zieht. Über Wasser hält er sich damit sich in kleinen Botengängen, Holzsammeln oder auch Wasserholen zu verdingen, sowie Abends zu versuchen die Betrunkenen in der Kneipe zum Würfelspiel zu überreden.
    Klar tapp ich auch mal auf die Quest mit, trag dem Ritter der ja schon so ne schwere Rüstung trägt gern mal seinen Schild nach und trag schonmal nen Verwundeten zum Heiler, in der Hoffnung das er sich vielleicht später erkenntlich zeigt.
    Kämpfen werd ich nur minimalistisch nach Möglichkeit, ein langes Messer ist als Waffe angedacht, allerdings ein groooßer Holzrundschild, hinter dem er sich verstecken kann. Rüstung höchstens ein Gambeson.

    zur Kleidung:
    - Tunika, Schwarz mit Borte, selbstgenäht (Mama hat mich ja lieb)
    - Hose ebenfalls aus Wolle, allerdings relativ helles braun, ebenfalls selbst gemacht
    - Über der Tunika en helle braunes Wams oder je nach Lage eben Gambeson ebenfalls in hellem Braun
    -Stiefel hab ich ein paar wunderschöne schwere braune Lederstiefel, Wasserdicht (schon in Pfützen stundenlang gestanden OHNE nasse Füsse!)
    - Weste ebenfalls für über die Tunika
    - Grün-Blau-Graue Tunika, als zweites Teil weil ich ja nicht das ganze Wochenende in der selben Tunika rumrennen will
    - Kopfbedeckung bisher leider nur eine Bundhaube, suche da noch nach nem schönen Hut, den nicht jeder hat. Hier vielleicht Vorschläge?

    Ich besitze einen Tellerhelm, möchte den aber für den Charakter ungern tragen, da das ihn wieder zu martialisch macht. Wenn ich mich wirklich an nen Heiler bringen kann, der mich mitnimmt damit ich ihm die Jungs aus der ersten Reihe schleppe werd ich ihn aber anziehen, da ich aus Erfahrung weiß, das gern mal was annen Kopf geht wenn man sich da bückt.

    So jetzt eventuell Vorschläge, vielleicht eine Religion der ich mich Anhängen kann, die aber Möglichst neutral ist? Also irgendwas offenes, was auch öfter mal im Larp aufkommt. Mein Händlercharakter hatte schon gewaltig Probleme nem Haufen wirklich sehr licht spielender Charakter zu erklären warum er ein verdammter Heide ist Ich dachte an sowas wie den Aventurischen Glauben, bin da leider nicht so bewandert, eventuell hat ja jemand Muse und Zeit mir hier weiterzuhelfen. Hab noch ne Dose dann dabei, der ich mich Intime angehängt hab, weil so ein wenig bewaffneter, kleiner Bauernjunge der allein rumgockelt wohl nicht eben vollkommen sicher ist. Bin ihm nicht verpflichtet, sondern tue ihm halt kleine Gefälligkeiten damit er mich beschützt. Also Abends mal en Feuerchen entfachen, Fleisch grillen und ihm beim Anlegen der Rüstung helfen.

    So dann mal als druff, macht kaputt was doof ist und sagt wie ihrs als besser empfinden würdet.

    noch ein kleiner Edit: Ich werde ihn als offenen Menschen spielen, der aber Magie relativ suspekt findet, weil er sie nicht versteht. Intelligenzmässig werde ich mein OT Wesen beibehalten, allerdings wenig gebildet. Er ist halt Bauernsohn, kann sich drüber unterhalten das man an kargen Berghängen eher Ziegen grasen lässt, als dort Weizen anzubauen. Ansonst freundlich, eher dem konflikt aus dem Weg gehend, aber durch die Jugend auch mal relativ frech wenn er mal besser den Mund hält. Klar dem grimmig dreinblickenden Barbarenkrieger lach ich nicht ins Gesicht und sag:"Bah du machst mir keine Angst!" Aber wenn in der Taverne mal en Wortgefecht enbrennt ist er auch dabei. Adligen gegenüber hat er einen natürlichen Respekt, auch wenn sein damaliger Herr eher milde war und ihn auch ohne Probleme hat gehen lassen.

  2. #2
    Naran
    Naran ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Naran

    Ort
    Friedrichsthal (Saar)
    Beiträge
    578
    Da keine negative Antwort gefolgt ist stelle ich noch einmal die Fragen, die ich als nicht Veteran des Larpspiels, nicht als Anfänger benötige. (Also die antworten darauf, ich weiß etwas schlecht formuliert)

    Religionen, die relativ "weltoffen" sind, also die keine Rasse von Anfang an verdammen, keine bevorzugen. Irgendwas das meinem Charakter ein offenes Spiel ermöglicht, am besten etwas das das "absolute Böse" (ala Drow) verdammt, aber das kriegerisch "Böse" (Orks, die das von ihrem kulturellem Stamm so spielen) nicht als schlecht ansieht. Also etwas das mir die Möglichkeit lässt mich in alle Richtungen zu bewegen.

    Zudem eine Kopfbedeckung die mich als Charakter der zwischen 11hdt und 13 hdt (langer Zeitraum, viele Unterschiedliche Moden) trotzdem etwas herrausstechen lässt. Bundhaube find ich ja hübsch, aber eben nich aussreichen.

  3. #3
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Zitat Zitat von Naran
    Religionen, die relativ "weltoffen" sind, also die keine Rasse von Anfang an verdammen, keine bevorzugen. Irgendwas das meinem Charakter ein offenes Spiel ermöglicht, am besten etwas das das "absolute Böse" (ala Drow) verdammt, aber das kriegerisch "Böse" (Orks, die das von ihrem kulturellem Stamm so spielen) nicht als schlecht ansieht. Also etwas das mir die Möglichkeit lässt mich in alle Richtungen zu bewegen.
    Ich kann Dir zwar keine Religion empfehlen, aber ich kann Dir sagen, wie es mein Musketier-Herumtreiber hält: Der nimmt jeweils die vor Ort vorhandene Landesreligion bzw. die Religion seines Geldgebers an.

    IT erklärt sich das mit einem Glauben daran, daß Götter eben sowohl ortsbezogen agieren (also auserwählte Gebiete haben) als auch bestimmte Personen bevorzugen (also Auserwählte haben), zu denen dann logischerweise die Reichen und Mächtigen gehören. Und wenn ein Gott den Heerführer beschützt, beschützt er auch den Soldaten unter ihm.
    Sekundär benutzt er es IT, um sich bei der Lokalbevölkerung anzubiedern.

    OT geht es hier natürlich um die Kompatibilität mit verschiedenen Hintergründen, da mein Musketier vormals mein "Abenteurer-Charakter" war.


    Zudem eine Kopfbedeckung die mich als Charakter der zwischen 11hdt und 13 hdt (langer Zeitraum, viele Unterschiedliche Moden) trotzdem etwas herrausstechen lässt. Bundhaube find ich ja hübsch, aber eben nich aussreichen.
    Wie wär's mit einem Strohhut?
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  4. #4
    Naran
    Naran ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Naran

    Ort
    Friedrichsthal (Saar)
    Beiträge
    578
    Hm okay, wenn nicht mach ich das religionstechnisch erstmal so, dass er als vormaliger Bauer eben eher unbestimmt die Natur anbetet, für Regen, Sonnenschein und gute Erträge eben. Da er das ja alles nichtmehr benötigt, findet sich ja immer auf jedem Con mindestens ein Hannes der versucht alle zu SEINEM Glauben zu konvertieren. Vielleicht lass ich mich mitreißen, wenn er mir das schön genug verpackt.

    Strohhut hab ich mir überlegt, aber ich finde das sieht immer so nach Klischeemexikaner aus. Evtl in der Form eines Strohhuts, aber mit kleinerer Krempe und aus einem steifen Stoff. Aber das muss ich mir noch genau anschauen, ob sowas zu machen ist ohne das mir dann immer der Hutrand ins Gesicht hängt wenns mal regnet. Oder so ein Alpenhornspielerhut (weiß grad kein bessres Wort und bin auf der Arbeit kann also kein Bild machen), also diese Teile aus Filz.

  5. #5
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Meinst Du da diese bayerischen, grauen Filzhüte? Von denen würde ich wegen Oktoberfestoptik eher Abstand nehmen, auch ohne blau-weißes Band.

    Bei Strohhüten gibt's kleine, aber feine unterschiede. Im LARP bzw. Living-History-Bedarf gekauft sind die zwar ein paar Euro teurer als bei H&M oder im Faschingsbedarf, aber es besteht sicher keine Verwechslungsgefahr mit Sombreros. Und selbst dieser höhere Preis liegt oft bei bloß 10€ oder so.
    Natürlich brauchst Du dann eine zusätzliche Kopfbedeckung bei Regen. Da würde ich Dir dann eine Gugel empfehlen.

    Wenn mich meine Erinnerung nicht trügt gab es aber auch schon im frühen Hochmittelalter simple Schlapphüte, die wohl bei den draußen arbeitenden leuten durchaus verbreitet waren. Ich meine, so einen mal an einem Schäfer gesehen zu haben.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  6. #6
    Naran
    Naran ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Naran

    Ort
    Friedrichsthal (Saar)
    Beiträge
    578
    Gugel besitze ich natürlich weniger aus Regenschutztechnischen Gründen, mehr weil ichs einfach Chick finde.
    Nee nee keinen solchen der triffts relativ gut. Aber bei näherer Betrachtung find ich kommt das eher so Schweizer mässig rüber und das möcht ich nu nicht verkörpern

Ähnliche Themen

  1. Fred, der olle Seeräuber
    Von Alex im Forum Geburtstage, Grüße usw
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 18:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de