Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27
  1. #1
    Chevalier
    Chevalier ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Chevalier

    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.434
    Ich glaube mir würde die Rüstung zu anachronistisch "alt" aussehen. Ich würde mir diese Art von Schulter- und Hand-, Arm- und Beinrüstung (deinen Helm und deine Brüstrüstung gefällt mir) suchen: http://85.214.56.41/movieman/Images/...page_00039.jpg
    Vielleicht auch aus dem Skaterbereich für die Knie.

    Oder sowas: http://german.alibaba.com/product-gs...339960864.html
    ...

    Vexin-Con - 16.-18.02.2018
    Westfurth 8 - 29.03.-02.04.2018 (Chevalier de Nemour)
    Verlassene Lande 4 - 11.-13.05.2018 (Spießknecht Olivier)
    Kelch & Adler - 07.-10.06.2018 (Spießknecht Olivier)
    Westmynd - Dunkle Chroniken III - 02.-04.11.2018 (Novize Raymond)

  2. #2
    Sny
    Sny ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    8
    Ich weiss, dass diese Kombination komplett atypisch ist und gerade deswegen auch passend sein kann. Der Gedanke ist ja, dass der Templer aus dem 12. Jahrhundert in die Moderne geholt wird und das darf man ruhig sehen.

    Eine typische Militärausrüstung kann sich jeder im Netz in einem Airsoft-Shop zusammenkaufen (was ich auch schon getan habe). Aber ein Kostüm eines modernen Templer, das hat nicht gerade jeder und das ist genau für den Kurzfilm beabsichtigt. Die Frage ist nun, welche Kombination aus Rüstungsteilen lässt diesen Charakter am authentischsten aussehen? (unabhängig ihrer zeitlichen Einteilung - "Im Film fragt niemand nach der Wahrheit")

  3. #3
    stephan_harald
    stephan_harald ist offline
    Forenjunkie Avatar von stephan_harald

    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Alter
    50
    Beiträge
    2.588
    Für mich hört sich das, sorry wenn ich es so sage, für ein ziemliches durcheinandergeschwurbel an.

    Ich halte mal fest:

    Du planst einen Film.
    In diesem Film steht ein Templer aus dem 12Jhdt. im Vordergrund, den Du aus der Vergangenheit in die Gegenwart holst?

    Diesen steckst Du dann in eine Rüstung gemixt aus:
    Heutigen Standard und Plattenteilen aus dem 15Jhd?

    Warum? Ich mein warum sollte man das heute tun? Dazu kommt Du willst ihm als Bewaffnung eine moderne Knarre und Wurfmesser geben? Gegen Zombies?


    Das hört sich irgendwie alles nicht so richtig konsistent an, ich mein ok ist nen Film aber das ist ja so laienhaft das es schreit.

    Mein Vorschlag:
    Entweder entstammt der Templer aus einem "modernen" Templerorden aus der jetzeit dann:

    Moderne Rüstung aus der jetzzeit ruhig mit anachronischen Symboliken und Formen (www.norton-armouries.com)
    Dazu eine Knarre und von mir aus ein Schwert.

    Oder aber Du holst einen Ridder aus der Vergangenheit, dann aber bitte mit Schwert, Schild und Rüstung die dazu passt (also Vollplatte und kein moderner Scheiss) ob die Rüstung dann historisch korrekt ist oder nicht ist egal, sie muss nur so aussehen für den unbedarften als wenn.


    Immer daran denken, wenn man jemanden aus dem 12Jht. ins heute holen würde, müsste man ihm a.) jede Menge erklären, und b.) käme er kaum heute zurecht in den ersten Monaten, da Autos etc. führ ihn eher was übernatürliches wäre. Dazu kommt, das ein automatisches Gewehr eine leichte Überforderung darstellen dürfte. Sicher gab es damals schon die ersten Schusswaffen, aber die waren ganz anderer Art und güte..

    Aber bitte nicht bei Rüstungen heute mit damals mixen. Das macht einfach keinen Sinn. Warum sollte man dann nicht auch moderne Schultern aus Kevlar oder ähnliches nehmen und sich mit dem blöden MEtall belasten wenn es doch eigentlich eher um einen Biss und Kratzschutz geht?

    Was genau (wenn man vom gängigen Klischee ausgehen) soll ein Wurfmesser gegen einen Zombie bringen?

    Daher zwingend für einen Stil entscheiden und nicht mixen, das ist grober Unsinn.

  4. #4
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.829
    Ich fand den Stil von Hellgate London eigentlich ganz cool...

    Und mal ehrlich: Wenns eh für irgendeinen Film sein soll und nicht fürs LARP, brauchen wir ihm doch garnicht erst was von Sinn und Unsinn zu erzählen o.ô

    Grüße
    Aeshma, verschlafen
    Moderative Eingriffe werden als eben solche gekennzeichnet

    Bei Problemen gebt uns bitte im Thread "Meldungen an die Mods" Bescheid. In wirklich dringenden Fällen (oder Dingen die nicht öffentlich sein sollen) bitte auch per PM. Wir kümmern uns dann ASAP.

  5. #5
    Sny
    Sny ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    8
    Ich möchte nochmal unterstreichen, dass ich mir im Klaren bin, dass jegliche Mischung aus Rüstungsteilen eine Kontroverse mit der Idee und Zielsetzung von LARP darstellt. Ausserdem nehme ich auch jede Kritik ernst. Ich möchste nochmal einige Punkte unterstreichen:

    - Grundsätzlich ist die inhaltliche Umsetzung zweitrangig. Der Templer wird NICHT mit einer Zeitmaschine in die Zukunft geholt und hier neu ausgerüstet. Er stellt einen modernen Templer dar, der trotzalledem traditionelle Rüstungsteile trägt. Es ist ein Kurzfilm =)
    - Optik statt Realität. Das ist wohl das Credo dieses Kostüms. Das Ziel ist, dass sich der Zuschauen nicht fragt, wieso dieser Templer nun diese einzelnen Teile trägt. Er soll die Präsenz des Templers und sein Erscheinungsbild dogmatisch akzeptieren. Er soll von Erscheinungsbild sogar fasziniert sein. Vorbild stellt dabei das Spiel Fallout. Das Spiel hat es geschafft eine Ganzkörperrüstung aus Metall zu implementieren ohne das jemand nach dem Hintergrund gefragt hat.
    http://images3.wikia.nocookie.net/__...ower_armor.png

    ---

    @Stephan_Harald: Die Grundidee eines modernen Templar soll ich Film durchgezogen werden. Ob er schlussendlich gegen Zombies kämpft oder nicht ist die Sache des Drehbuchautors.
    "Warum sollte man dann nicht auch moderne Schultern aus Kevlar oder ähnliches nehmen und sich mit dem blöden MEtall belasten wenn es doch eigentlich eher um einen Biss und Kratzschutz geht?"

    Weil es einfach besser aussieht. Sonst kann ich mir eine SWAT-Ausrüstung im Netz kaufen und laufe dann wie jeder andere in einem Actionfilm rum. Das ist wiederum nicht die Idee. Deshalb frage ich nochmal: Wie könnte man meine Vorstellung am besten umsetzen, sodass alte und neue Rüstungen am besten kombiniert werden können?

  6. #6
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Nur fürs Protokoll muss man vielleicht deutlich klarstellen, dass die von dir verlinkten Rüstungsteile mit historischer "echter" Rüstung nur sehr entfernt etwas zu tun haben, und gar nicht mit Rüstung aus dem 12ten Jahrhundert. Deswegen ist in Sachen Funktionalität und "wie würde man das machen" mit deutlichen Abstrichen zu rechnen.

    Ich gehe aber mal davon aus, dass du nur etwas brauchst, das grob nach "Ritter" aussieht, und behalte diese Richtung mal bei. Grundsätzlich ist bei der Kombination von Gegenständen aus echtem Metall und solchen in Fake-Metalloptik wie z.B. dem Helm häufig ein Problem, dass die Fake-Optik im direkten Vergleich sehr unecht wirkt. Abhilfe könnte es da eventuell schaffen, den Helm ähnlich wie die Weste einfach schwarz zu lackieren, oder alle Metallteile mit einer Lackschicht zu versehen. Eventuell geht auch die "Epic Dark Metal"-Lackierung (schmunzel), die sieht auch schon etwas plastikmäßig aus.

    Was die Zusammenstellung angeht, so wäre mein Ansatz vermutlich, moderne Protektoren für Oberkörper, Arme und eventuell Beine mit altertümlichen Teilen an Schultern, Ellenbogen und Handschuhen zu kombinieren, weil dies die Stellen sind, an denen der Stil von historischer Plattenrüstung am auffälligsten sichtbar ist. Auf jeden Fall solltest du dich bei allen Metallteilen auf einen gemeinsamen Stil einigen, ich würde vermutlich blank nehmen, und nicht verschiedene Oberflächen wild mischen. Als günstiger Anbieter von Stangenware ist vielleicht auch dieser Laden für dich interessant:
    http://shop.strato.de/epages/245791..../Categories/PL
    Insbesondere die gotischen und 1400-Sachen passen eventuell ganz gut, und sehen auch nicht so sehr nach Disney aus wie die Teile aus Dein-Larp-Shop.

    Mit 600 Euro Budget käme eventuell aber auch eine Sonderanfertigung in Frage, die gezielt auf den modernen Rüstungsteilen aufbaut. Deutsche Anbieter die hierfür in Frage kämen wären z.B. Eysenkleider, Plattnerey oder Battleheat, letztere mag ich zwar für historische Rüstung überhaupt nicht, die machen aber eine Menge moderneres Zeug.
    Ansonsten wirst du vermutlich schnell das Problem bekommen, dass die unterschiedlichen Teile nicht ordentlich zueinanderpassen und sich gegenseitig behindern.

    Ein Gambeson ist bei historischer Plattenrüstung prinzipiell unnötig, kann aber bei schlecht sitzenden Nachbauten helfen, die Passform auszugleichen. Ich denke aber, dass der sich mit modernem Military-Zeug nicht gut verträgt, weil das vermutlich auch recht körpernah sitzen muss.

  7. #7
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.856
    Das Problem ist, wir reden hier von zwei Dingen. Larp ist möglichst "glaubwürdig". Filme sind selten glaubwürdig aus diesen Bereich. Das beginnt bei klassischen Fantasyfilmen wie HDR, geht über Conan...erreicht aber mehr oder weniger jeden Zeitreisefilm. Ein Ritter in unserer heutigen Zeit würde wahrscheinlich in kürzester Zeit vom Auto überfahren, oder total überfordert in der Ecke liegen. Aber im Film geht dass eben....und es ist dennoch ein guter Film.

    Ansonsten, der Rat im Zeughaus vorbeizuschauen (Cartefius link) ist für ein schmales Budget nicht das schlechteste. Der Schwannis hat da ja auch seine Rüstung und das Unterteil her. Und mit etwas Mühe kann man da sicher was sinnvolles für deinen Film draus machen.

  8. #8
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.829
    Der Schwannis hat da ja auch seine Rüstung und das Unterteil her. Und mit etwas Mühe kann man da sicher was sinnvolles für deinen Film draus machen.
    Wobei die Rüstung von Schwannis massiv nachbearbeitet wurde.

    Grüße
    Aeshme, disclaimer
    Moderative Eingriffe werden als eben solche gekennzeichnet

    Bei Problemen gebt uns bitte im Thread "Meldungen an die Mods" Bescheid. In wirklich dringenden Fällen (oder Dingen die nicht öffentlich sein sollen) bitte auch per PM. Wir kümmern uns dann ASAP.

  9. #9
    Sny
    Sny ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    8
    @Cartefius: Ich hab mir deinen Post einige male durchgelesen und hab mir entsprechend auch die Angebote im Zeughaus gründlich angeschaut. Grundsätzlich nehme ich an das mit 1400-Sachen die 15. JH Ausrüstung gemeint ist?
    Bezüglich der Optik zwischen dem nicht echten Metall-Helm und dem restlichen Materialien muss ich noch eine Lösung finden. Umsprayen des Helms in ein Schwarz wäre durchausdenkbar.

    Ich habe mal eine Auswahl getroffen und muss sagen, dass mit die Champion-Reihe - inbesonders wegen den KB-Schultern - besonders gefällt. Falls du einen andere Stilrichtung der Rüstungen bevorzugt hättest, poste doch bitte ganz kurz die Items. Meine Vorstellung:

    Schultern:
    http://shop.strato.de/epages/245791...._DL_KB_poliert
    1. Sind diese für eine schmächtige Person zu gross?

    Kragen:
    Prinzipiell dachte ich an:
    http://shop.strato.de/epages/245791...._spitz_poliert
    Ich bin mir nicht sicher ab der Helm nicht bei dem mit Stehkragen unten ankommt und nicht so gut aussehen würde.
    2. Was meint ihr?

    Arme und Hände:
    http://shop.strato.de/epages/245791....Deluxe_poliert
    3. Ich hätte hier gerne zwei unterschiedliche Arme und Hände, jedoch ist dies in dem Modell schon kombiniert. Im Sinne einer klassischen Armschine am einen Arm und an der Anderen einen Plattenhandschuh. Für die Armschiene gefällt mir die Avanger-Reihe gut, aber passt die zu den Schultern? Passt es überhaupt zwei unterschiedliche Armdekorationen - auch wenn vom gleichen Stil - zu tragen? Wenn ja, welche?
    Plattenhandschuhe oder Plattenfäustlinge?

    Beine:
    Ganz einfach http://shop.strato.de/epages/245791....luxe_2_poliert

    Diese Sachen kombiniert mit Helm:
    http://www.evike.com/images/large/Ma...Black_1_lg.jpg und
    http://www.thebeijingshop.com/images...20Black%20.jpg

    4. Habe ich so einen einheitlichen Stil bezüglich der Metallausrüstung getroffen?
    5. Ist das Gesamtoutfit so in der Form tragbar?
    6. Verbesserungen?
    7. Mir ist aufgefallen, dass die brünierte Avenger Reihe im Zeughaus nicht derartig "Schwarz" ist wie die restlichen Rüstungen. Ist das so, oder nur auf den Fotos? Die gefällt mir auch besonders und denke würde farblich auch gut zum Helm passen, weil Sie etwas dünkler ist aber nicht zu dunkel.
    8. Gibt es eine Möglichkeit das Metall etwas älter aussehen zu lassen?

  10. #10
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.177
    Hm, die Trennung "Larp muss möglichst glaubwürdig sein, aber im Film wird einfach irgendwas hingepappt und das ist dem Zuschauer dann egal" finde ich merkwürdig. In Filmrezensionen liest man doch ständig Beschwerden über unlogische Elemente im Film - ich dachte immer, bei Filmen legt man auch halbwegs Wert drauf, dass alles nachvollziehbar und konsistent erscheint?

    Ich fände es für ein gutes Ergebnis wichtig, die Plattenteile anzupassen an die restliche Rüstung. Gut fände ich, wenn es nachher aussieht, als hätte der Orden die "traditionellen" Teile immer mehr angepasst an seine Bedürfnisse, nicht, als hätte irgendwer vom Orden plötzlich ein paar coole Teile auf dem Mittelaltermarkt gekauft
    Spontan fiele mir ein: Lederriemen durch Gurtband o.ä. ersetzen, Elektronikelemente einbauen (siehe das Leuchteding auf dem Armpanzer beim Hellgate-Bild), einzelne Metallparts durch Plastik ersetzen, Metallteile nicht einfach über der Klamotte tragen, sondern beides aneinanderfügen (daher würde ich Schultern nicht an einem Metallkragen befestigen - das sähe wie ein drübergezogener Fremdkörper aus. Häng sie stattdessen an den Plastik-Brustpanzer und mache eine Einheit draus). Siehe das Hellgate-Bild: Die Metallteile der Frau sind am modernen Anzug befestigt und könnten nicht mehr einfach als Teil einer "Ritterrüstung" getragen werden.

    Achja, das Armzeug, was du vom Zeughaus rausgesucht hast, finde ich ehrlich gesagt unglaublich hässlich ... da war das von Mytholon vorher besser.
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Templer in Progress
    Von Bruder Leonhardt im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 20.06.2011, 12:17
  2. Templer (Wasserlement)
    Von Syrakh im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 15:30
  3. Templer
    Von 2020luk im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 23.01.2010, 08:50
  4. Lederkettenhemd - Gothic-Templer
    Von Gor Cirith im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 15.01.2010, 11:56
  5. Templer mal anders
    Von Chaos im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 17.07.2008, 18:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de