Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Garfield
    Garfield ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    26

    Freibauer a la Robin Hood

    Hey Freunde,
    ich weiß nicht genau, ob man hier einfach mal Fragen zu Charakterklassen stellen kann, wenn nicht, dann bitte in den richtigen Bereich verschieben. :-)

    Ich habe gerade mal wieder meine zahlreichen Versionen von Robin Hood gewälzt (immer noch eine meiner Lieblingslektüren ) und dabei ist mir aufgefallen, dass sich so ein englisch angehauchter Freibauer wie in den Büchern beschrieben wird doch sicher gut fürs LARP eignete.

    Natürlich ist mir klar, dass keine der Versionen historisch korrekt ist, aber darauf soll auch nicht das Hauptaugenmerk liegen.

    Was würdet ihr denn von einem Jungspund mit grünem Wams, grüner oder brauner Hose, Kappe mit (laaaaaaaaanger Feder :lol: ) und Bogen/Kampfstock halten? Ist euch sowas schonmal begegnet (ich hab bisher weder in Videos sowas gesehen noch von meinen Freunden gehört).
    "In Abwandlung eines alten Sprichworts muss ich sagen, ich bin noch keiner Lasagne begegnet, die ich nicht mochte."
    - Garfield

  2. #2
    Xram
    Xram ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Xram

    Ort
    Bad Tölz
    Alter
    30
    Beiträge
    795
    Naja, was willst du denn mit deinem Charakter darstellen?
    Meinem Charakter ist es herzlich egal ob du aussiehst wie Robin Hood oder sonst wer, (OT und IT belächel ich dich in Strumpfhosen).

    Deine Frage ist nicht sehr gut gestellt...was willst du denn jetzt hören?

    Sag doch einfach was du darstellen möchtest, was dein Charakter kann etc.pp.

    Tendenziell würde ich zu jemandem, der ausschließlich ein grünes Wams, eine braune Hose und eine Kappe trägt, dazu einen Kampfstock schwingt sagen, dass er sich herzlich wenig Mühe mit seinem Charakter gegeben hat, er nur drei Teile anhat, und aussieht wie ein Frosch mit Feder im Kopf und Stöcken zwischen den Händen.

    Viele Grüße,

    Xram

    P.S.: Sag doch einfach, was du für einen Charakter im Kopf hast, was du gedenkst ihm anzuziehen, was und welchen Stab / Bogen du ihm geben willst usw., dann kann man Dir auch besser helfen - und nicht einfach "Hey ich hab' Robin Hood gelesen und mir gedacht das wäre doch was"

  3. #3
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Tja, ich kann jetzt nicht sagen, was für Dich ein Freibauer ist. Für mich ist das ein Bauer, der (im Gegensatz zum hörigen Bauern) sein Land selbst besitzt. Nicht mehr, nicht weniger.

    Mit 17 Jahren würde ich Dich auf jeden Fall allenfalls als Sohn eines Freibauern sehen, nicht als Freibauern. Das ist ohnehin aus dem Grund besser, weil der Bauer wohl eher damit beschäftigt ist, seinen Hof zu bestellen bzw. zu verwalten. Warum Du nicht zuhause bist und hilfst, sondern in der Weltgeschichte rumläufst, würde jetz einer Erklärung bedürfen.

    Von Zuhause weggelaufen? Vom Vater in eine Handwekrsausbildung geschickt, und auf dem Weg dorthin bist Du "abhanden gekommen"? Viertgeborener, der sein Glück mangels Chancen auf großes Erbe lieber "da draußen" versucht?

    Das wären so recht gängige Hintergründe.

    Ich würde deutlich davon abraten, den Charakter des Robin Hood "nachzubauen". Mir ist erst vor kurzem eine Bande von Gestalten im Wald begegnet, deren Anführer sich Robin nannte, was ganz schnell lächerlich wurde. Nimm den typischen Hut - an sich ein "Jagdhut", hat aber wegen der offensichtlichen Verbindung den Namen "Robin-Hood-Mütze" weg. Etwas grob ähnliches spielen geht sicher, aber es sollte besser nicht auf exakt das hinauslaufen.

    Jetzt wäre es gut, wenn Du Dir vielleicht auch Gedanken dazu machst, wie der Charakter denn sein soll. Was mag er, was mag er nicht, wie verhält er sich, wo will er hin (Reise- wie lebenstechnisch), etc.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  4. #4
    Garfield
    Garfield ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    26
    Ok, dann kommt bald ein Charakterkonzept. Kann man dies hier bitte löschen, ich mach dann einfach ein neues Thema auf
    "In Abwandlung eines alten Sprichworts muss ich sagen, ich bin noch keiner Lasagne begegnet, die ich nicht mochte."
    - Garfield

  5. #5
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Nein, wozu sollte man das löschen? Ich würde Dich auch darum bitten, nicht Deine Beiträge zu löschen, so Du das vorhaben solltest.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  6. #6
    Jocke
    Jocke ist offline
    Alter Hase Avatar von Jocke

    Ort
    Niederselters im Taunus
    Beiträge
    2.356
    Naja, mir ist sowas tatsächlich schon begegnet... ich Spiel das nämlich selbst...

    Hier mit dem lustigen roten Hut und der gelben Gugel

    und

    hier hinter der Frau Ridder

    beim zweiten Bild wars mitten in der Endschlacht und mein roter Hut befindet sich in meiner Gugel da der dauernd runtergefallen ist.

    Der Charakter ist Flynn Hawkings, Cambrischer Bogenschütze im Dienst von Don Quintus und Maulheld. Ich hab ihn als altes Errol Flynn (Wer merkts) Robin Hood abziehbild angelegt. Muss noch ein bisschen was verfeinert werden, ich denke die gelben Beinlinge werden tatsächlich noch durch was anderes ersetzt und es kommt noch ein Wams oder ähnliches über die Tunika. Es soll halt schon nach altem Hollywood Robin Hood aussehen. Ich will und werde definitiv dieses Klischee bedienen, irgendwann auch mit der lustigen Bande im Wald.

    Ich weiß auch das ich damit wohl definitiv auf einen OT Konfrontationskurs laufe, aber jo mei, ich bin alt genug und LARPe lang genug, ich weiß das ichs kann.

  7. #7
    Garfield
    Garfield ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    26
    Also, ich hab mich hier mal an ein Charakterkonzept gesetzt. Ob man mich sofort als "Möchtegern-Robin-Hood" bezeichnet, ist mir ehrlich gesagt recht egal, ich mäkel ja auch an keinem Ritter mit weißem Kreuz und schwarzen Sachen rum weil er aussieht wie ein Johanniter und doch eigentlich keiner sein will.

    David of Dell, aufgrund seines auffälligen Hutes von manchen auch David mit der roten Kappe genannt, ist der zweite Sohn eines freien Bauern aus einem ländlichen Dorf, wie es Tausende gibt. Sein Umfeld war schon immer bestimmt von Förstern, Bauern und Waldarbeitern, weshalb er früh damit begann, mit seinem großen Bruder im Wald und auf den ausgedehnten Wiesen rund um sein Heimatdorf herumzustreunen, was ihnen manches mal Tadel von der Mutter und die ein oder andere Ohrfeige vom Vater einbrachte, wenn sie erst in der Abenddämmerung mit lädierten Kleidern auftauchten. Wie die meisten Jungen seines Alters wurden beide Dell-Söhne vom Vater im Bogenschießen unterrichtet, da die Jagd den freien Männern erlaubt war, wenn es auch Grenzen gab.
    Mit vierzehn trat David in die Lehre eines Försters, der ihm allerdings nicht allzu viel beibrachte, da er seine Tage lieber auf der Bank vor der Dorfschenke verbrachte als im Wald.
    Dann jedoch wurde Davids Mutter krank. Sie lag auf ihrem Lager, hustete und hatte Schwierigkeiten zu Atmen. Der Bader vermochte ihr keine Linderung zu verschaffen, auch nicht der aus dem Nachbardorf eilends herbeigeholte Priester, der sie zur Ader ließ. Schließlich bat Davids Vater in seiner Not Gott um Rettung für seine Frau, er wolle alles tun, was er verlangte. Und tatsächlich, Frau Dell wurde wieder gesund, blieb jedoch für den Rest ihres Lebens schwächlich. Davids Vater allerdings fand keine Ruh, denn Gott hatte ihm nichts die Gegenleistung für das Leben seiner Frau genannt. So bat er den Priester um Rat, und dieser meinte, dass für das Überleben von Frau Dell ein anderes Familienmitglied nun für immer Gott dienen müsse, und zwar in einem Kloster. Also erkor Vater Dell David (zweiter Sohn – wer braucht den, wenn der erste bereits erwachsen ist) dazu aus, den Rest seines Lebens im Kloster zu verbringen. Damit stieß er allerdings bei seinem Sohn auf keine große Begeisterung. Die Familie zerbrach, als David ankündigte, eher würde er weglaufen als in ein Kloster zu gehen. Sein Vater bekam einen Wutanfall, brüllte und schlug seinen Sohn. Dieser schlug jedoch im ersten mal in seinem Leben zurück, woraufhin sich Davids älterer Bruder einmischte und beide beruhigte, ehe es zu einer wirklichen Prügelei kam. Doch zum Wohle aller versuchte sein Bruder David zu überzeugen, das Dorf zu verlassen. Er gab ihm seinen eigenen Bogen, David schulterte seinen Köcher und steckte den Hirschfänger in den Gürtel. Dann verließ er seinen Geburtsort, ging hinaus in die Welt, um irgendwo vielleicht wieder eine Heimat zu finden.

    Zum Charakter:
    David ist ein lebhafter Junge, blond und blauäugig. Er ist zwar recht extrovertiert, fühlt sich jedoch ein wenig unwohl bei zu großen Ansammlungen von Menschen. Aus diesem Grund ist er gern im Wald, am liebsten mit ein paar guten Freunden. Seine Leidenschaften gelten der Jagd und der Musik, auch wenn er selbst kein Instrument spielt. Besonders gern isst er Braten vom Schwein und er hat eine Schwäche für Met.
    Allerdings ist David sehr, sehr abergläubisch, was Hexerei und Magie angeht. Er traut keinem, der diese beherrscht, über den Weg, was wohl ein Ergebnis seiner Erziehung ist.


    Zur Gewandung:
    - der besagte rote Hut (irgendwie ein Muss, finde ich, mit langer Feder dran...)
    - lederner Schulterüberwurf (kein Gugel, bedeckt nur die Schultern, hat keine Kapuze)
    - grünes Wams
    - darunter ein Hemd
    - Schamlatzhose, denk ich wäre am passendsten, Farbe weiß ich allerdings noch nicht
    - erstmal Bergschuhe, danach dann evtl. lederne Halbstiefel, oder wenns Geld reicht, sogar richtige Stiefel
    - Entsprechende Unterkleidung zum Wechseln

    Bewaffnung wären Langbogen (ich kann damit umgehen, hab selber einen Richtigen, den ich auch benutze) und ein Kampfstock, ca. 120 cm lang (müsste man dann eben anfertigen)

    So, wie gefällts?
    "In Abwandlung eines alten Sprichworts muss ich sagen, ich bin noch keiner Lasagne begegnet, die ich nicht mochte."
    - Garfield

  8. #8
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Zitat Zitat von Garfield
    David of Dell, aufgrund seines auffälligen Hutes von manchen auch David mit der roten Kappe genannt
    Da warne ich davor, daß Du geschätzte 30 Minuten nach Con, wenn Du Dich mit letzterem Namen vorstellst, einfach nur noch "Rotkäppchen" genannt wirst.
    Aber zum Namen: Wenn Du David of Dell bist, dann ist "Dell" nicht der Nachname der Familie, sondern der Name des Ortes oder der Region, aus der er stammt. Es gibt also keine "Frau Dell". Bloß Deine Mutter, die aus Dell stammt.

    , ist der zweite Sohn eines freien Bauern aus einem ländlichen Dorf, wie es Tausende gibt.
    Ich empfehle, dem Dorf einen Namen zu geben, weil das realistisch gesehen vermutlich die einzige Frage ist, die Du je zu Deinem Hintergrund bekommst. ("Wo kommst Du her?" - "Aus Dorf X" - "Ahja").

    Schließlich bat Davids Vater in seiner Not Gott um Rettung für seine Frau, er wolle alles tun, was er verlangte.
    Welcher Gott wäre das denn? Hast Du Dir da schon eine bestimmte IT-Religion ausgesucht? Wenn Du nah am christlichen Original bleiben willst würde sich das Ceridentum anbieten, das ja genau für sowas erschaffen wurde. Was, nebenbei, hervorragend zu Der Abscheu vor Magie Deines Charakters passen würde. (Ceriden lehnen Magie komplett ab).

    Zur Kleidung:
    - Unter Wams versteht man idR ein ärmelloses Oberteil. Als jemand, der im Wald unterwegs ist, würde ich Dir allerdings dazu raten, auch Deine Arme zu bedecken.
    - Eine Schamlatzhose benötigt normalerweise die Befestigung an die Oberbekleidung per Nesteln. Sowas ist zum einen nicht trivial selbst herzustellen, oder billig zu kaufen. Ich hätte Dir dazu geraten, es vielleicht erstmal mit einer normalen Hose oder beinlingen zu versuchen.
    Wenn Du natürlich wirklich lieber die Schamlatzhose und dann auch das dazu passende Doublet tragen willst - dann nur zu.

    Das wäre jetzt, was mir an Tips/Änderungsvorschlägen zu all dem Einfällt. Insgesamt ein solides Konzept, möchte ich meinen.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

Ähnliche Themen

  1. Robin Hood Mütze gesucht
    Von Psychotrop im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.06.2010, 20:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de