Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
  1. #1
    Runentoast
    Runentoast ist offline
    Grünschnabel Avatar von Runentoast

    Ort
    Irgendwo um Augsburg rum
    Beiträge
    13

    Amelia Krevert, Heilerin

    Hallo allerseits!
    Mir ist aufgefallen, dass hier eher wenig Heiler zu sehen sind..also mach ich mal einen Heiler(lehrling)charackter! Ist auch eine passende Idee, da ich als Neuling im Kampf wohl eher stören würde.
    Es ist ein Mensch, was sonst. Elfen sind mir zu sehr Anfängertraum, Drows zu "badass", Orks zu hässlich und der ganze Rest finanziell nicht machbar. Also Mensch.
    Ist gut, brauch ich keine Latexteile.
    Als (neben-)Beruf Heiler, weil ich daheim jede Menge passendes Zeug rumliegen habe, wozu ich aber später noch kommen werde.
    Amelia ist ein ziemlich offener und wissbegieriger Charakter, der unbedingt lernen will, mit Magie zu heilen.
    "Normale" Heilung- also mit Verbänden, Wunden reinigen, Nähen und so weiter- beherrscht sie schon recht gut (Ich muss es allerdings noch etwas üben...Hat ja Zeit.).
    Sie ist gemeinsam mit ihrer Schwester (gespielt von einer Freundin von mir, ebenfalls Neuling) auf den Cons unterwegs. Seit die Mutter der beiden an einer schlimmen Seuche(evtl. Pest?) erkrankt und gestorben ist, hockt der Vater der beiden in ihrem Heimatdorf herum und ist furchtbar traurig ( Ja nee...)- und das halbe Dorf hat sich ebenfalls angesteckt.
    Um ihren alten Herrn wieder ins Freie zu locken und ihr Dorf zu retten (Was jetzt, wo ich es schreibe, irgendwie furchtbar kitschig klingt), haben sie ihm versprochen, ein Heilmittel für die Krankheit, die Frau Mutter dahingerafft hat, zu finden und die Dorfbewohner zu heilen.
    Das Schwesterchen ist eher die wilde von den zweien, die die Reise vor allem als Vorwand sieht, endlich mal kämüfen zu dürfen, während Amelia- also ich- sich lieber hinter einem Busch verkriecht und hinterher Pflaster klebt (natürlich nicht wörtlich genommen).
    Bei sich hat sie meistens ihre Ausrüstung, die da wäre:
    -Mehrere Rollen Verband
    -Ein paar Fläschchen Jod/Alkohol (Was davon ist ambientiger?)
    -Dieses Scherendings, mit dem man wunden offenhalten kann (Name vergessen... )
    -Nadel und Faden
    -Watte (oder aber eine ambientigere Alternative...)
    -ein altes Notizbuch voller medizinischem Fachwissen, geerbt von der Großmutter, die auch Heilerin war , Tinte und Feder

    Und als Kleidung ein einfaches weinrotes Leinenhemd, so ein Hosenrock (bzw. Hose mit seehr weiten Beinen), ebenfalls Leinen oder vielleicht Leinen-Baumwolle-Mix in hellem Braun. Dazu 'nen graugrünen Umhang mit Kapuze sowie Handschuhe aus Leder in schwarz und ein Paar Holzschuhe (sagt mir, ob ich das ändern soll...Ich will ja keine Holländerin spielen )
    Vielleicht noch einen netten Schlapphut,Marke das da:


    http://www.wyvern.de/crafts/out/pict...schalpphut.jpg

    Aber mit 'nem weißen Hutband, vorn ein rotes Kreuz draufgestickt. so wegen dem "Blöder-Hut-Faktor" oder wie das heißt... :cool:
    Außerdem ist so was doch bequemer für heiße Sonnentage als meine (Kunst-) Fellbesetzte Umhangkapuze. Oder täusche ich mich da?

    Tjaa. Waffe keine, wäre als Heiler doch wohl unsinnig. Dafür hab ich ja meine "Schwester", das Kloppeviech Ich bin definitiv nicht mutig (oder blöd) genug, mich aufm ersten Con gleich ins nächste Scharmützel zu stürzen!
    Die Suche nach dem Heilmittel sollte wohl genügend Ansatz zum Interagieren mit anderen Chars geben. Und nein, es ist keine magische Krankheit und auch kein Fluch, Monster oder sonstwas- einfach ein bekloppt-banaler Virus.
    Ich will einfach nicht so Klischee-Anfänger-Mäßig irgendwas vom Schicksal zusammenschustern, als Entschuldigung, falls ich etwas überheblich klinge´!
    Ach ja, da Amelia immer noch recht grün hinter den Ohren ist, sucht sie einen Lehrmeister in Sachen (magische) Heilung, oder, noch besser, gleich 'ne ganze Gruppe- am besten mit Leuten, die kämpfen können, damit sie berufstechnisch auch was zu tun hat.
    Nebenbei kocht sie auch noch gerne...Ich hab irgendwo gelesen, dass LARPer immer hungrig sind. Und es wäre sicher nett, mit einem Topf frischem Gulasch zwischen den Zelten hin und her zu laufen, so als Abwechslung zum Dosenfutter, nicht wahr :lol:
    Aber nur, wenn's grad nichts zu tun gibt...Oder, wenn es regnet.
    Des wars dann so weit mit dem, was ich mir ausgedacht hab...

    So, jetzt seid ihr dran! Was haltet ihr von dem Charakter, was passt und was kann man noch verbessern? Ich hör gern eure Meinung!

    LG
    Toast, schreibt viel zu viel

    Edit: Link geändert! Hoff doch, dass es so geht!
    LARPer wird von Auto angefahren:

    Erste Reaktion: "Uff.... 20 Rüstpunkte!!!" Zweite Reaktion: " HEILER!!!!!" Dritte Reaktion: "Spielleitung, ich hätte da mal ne Frage"

  2. #2
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.440
    Das klingt schon ziemlich prima

    Ein paar Anmerkungen und Tipps habe ich noch:

    Zur Geschichte:
    Das mit der Seuche ist ein bisschen unpraktisch - im Normalfall sind solche Krankheiten ja recht schnell tödlich, da müsste man sich schon verdammt beeilen, um irgendwoher ein Heilmittel zu kriegen und würde sich eigentlich nicht mit den auf Cons üblichen Plots aufhalten, weil man eigentlich dringendere Probleme hat. Ich würde da eher auf eine chronische Krankheit (Rheuma, ein hartnäckiges Ekzem oder was einem so einfällt) zurückgreifen, an der die Mutter oder auch das halbe Dorf (kleiner Genpool und so ...) leidet. Ist auch weniger dramatisch.

    Zur Ausstattung:
    Kannst du in den Holzschuhen ein ganzes Wochenende herumlaufen? Und ggf. auch schnell rennen? Sonst auf jeden Fall noch Ersatzschuhe mitnehmen.
    Nimm bitte kein rotes Kreuz für den Hut, das ist ein modernes Symbol. Wenn du ein medizinisches Symbol möchtest, ist der Äskulap besser.
    Das gleiche gilt für Jod: Desinfektion ist eine sehr moderne Sache (schließlich hatte man im Mittelalter keine Ahnung von Keimen und in einer Fantasywelt siehts ähnlich aus) - Wunden auswaschen ist sinnvoll, aber dann eher mit Wasser oder ggf. Alkohol.

    Linktipps:
    Schau doch mal im Larpwiki bei Charaktertipps Heiler vorbei, da stehen viele hilfreiche Sachen.
    Und das Ring der Heiler-Forum könnte dir auch weiterhelfen.

    Ach ja, mit Essen kann man sich sehr beliebt machen. Auch Süßkram kommt ziemlich gut an (eher ambientige Sachen, selbstgebackene Kekse oder ähnliche Sachen, die nicht nach industrieller Maschinenfertigung aussehen; aber Gummibärchen usw. sind nicht so passend).
    Und noch ein Hinweis: Falls deine Freundin genauso alt ist wie du, könnte das mit dem Kämpfen schwierig werden.
    Generell - geht ihr auf Jugendcons? Wenn nicht, habt ihr das mit Aufsichtsperson, Elternbegleitung o.ä. schon geklärt?
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  3. #3
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Zitat Zitat von Nount
    Das gleiche gilt für Jod: Desinfektion ist eine sehr moderne Sache (schließlich hatte man im Mittelalter keine Ahnung von Keimen und in einer Fantasywelt siehts ähnlich aus) - Wunden auswaschen ist sinnvoll, aber dann eher mit Wasser oder ggf. Alkohol.
    Das wichtige ist hier, finde ich, daß man einfach nicht von so etwas wie "Desinfektion" redet. Daß ein Mediziner per Versuch und Irrtun festgestellt hat, daß irgendwelcher Kram, den man eben in eine Wunde kippt, Entzündungen und Eitern verhindert, ist dagegen schon plausibel.

    Ich persönlich nehme für sowas mit meinem Barbier IT ausgekühlte Kräuteraufgüsse, Kräutertinkturen (also alkoholische Auszüge gewisser Kräuter), oder Destillate dieser Tinkturen. IT geht da dann von schwacher nach starker Wirkung. (OT wäre es wohl tatsächlich die simple Tatsache, daß der Alkohol in dem Zeug immer unverdünnter wird).

    Andererseits nähe ich auch manchmal ausgekochte Schafswolle in Wunden ein, um Eiterfluß zu begünstigen, der dann ein Abziehen des Körperschleims bewirkt (einen der "Vier Säfte") und so ein heilsames Gleichgewicht bewirkt. Spätestens da weiß jeder, das daß mit OT-Medizin nix zu tun hat.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  4. #4
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Nount hat eigentlich alle Punkte, die ich ansprechen wollte, schon zusammengefasst, deswegen bleibt nicht mehr viel übrig. ;-)

    Grundsätzlich kann ich jedem Heilerspieler empfehlen, sich "interaktive Wunden" anzufertigen, Beispiele dafür findest du im Larpwiki. Im einfachsten Fall reicht da auch schon ein Konstrukt aus einem Stück weißem Stoff (als Umrandung und zur Befestigung), ein Stück fleischfarbener Stoff oder Wachstischdecke mit einem Schnitt, und etwas roter Stoff für das Innere der Wunde. Damit hat man eine einfache Möglichkeit, schlichte Wundversorgung darzustellen, und das kommt bei den Patienten immer gut an.

    Was die Kleidung angeht, so würde ich mir noch "Arbeitskleidung" mitnehmen, am einfachsten eine weiße Schürze mit Kunstblutflecken. Die Handschuhe kannst du dir hingegen eigentlich sparen, und ich würde in Betracht ziehen, den Umhang gegen ein Obergewand wie eine Tunika oder ein Wams auszutauschen - Das ist in den meisten Wetterlagen praktischer.

    Als fantasytaugliches Heilersymbol anstatt des Kreuzes kann man z.B. einen roten Blutstropfen auf weißem Grund nehmen, oder man zeigt ganz klassisch sein Werkzeug im Zunftwappen, also Klemme, Knochensäge, Nadel und Faden, Rasiermesser, Bandage, Blutegel...

  5. #5
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.856
    Ist ja alles notwendige schon gesagt. Nur am Rande. Das "rote Kreuz" ist keinesfalls ein modernes Symbol im Sinne von "so etwas kam so nicht vor". Siehe beispielsweise (in umgekehrter Form) das Kreuz des Malteserordens. So meinte das Nount zwar sicher nicht....aber dennoch könnte man es so lesen.

    Fürs Larpen ist das "Kreuz" allerdings (gerade in Verbindung mit Heilberufen) auch eher ungeeingnet. Der Askulapstab wäre mir aber auch noch zu verbreitet. Blutegel, Knochensäge und co fände ich gut.

  6. #6
    Runentoast
    Runentoast ist offline
    Grünschnabel Avatar von Runentoast

    Ort
    Irgendwo um Augsburg rum
    Beiträge
    13
    Hmm. Okay. ich fasse mal die Änderungen zusammen:
    -Kein Jod, stattdessen Alkohol.
    -Keine Seuche, allerdings so eine Art akuter Hexenschuss verbunden mit hohem Fieber (geht das in Ordnung?)
    -Viersäftelehre wird auf jeden Fall mit eingebaut!
    -Kein rotes Kreuz, aber dafür was...anderes, muss ich erst mal finden.
    -Statt dem Umhang ne wasserfeste Wollweste mit Kapuze (wenn das geht. Und sowas kann ich sogar nähen )

    Okay. Was meine Freundin angeht, sie ist ein Jahr jünger als ich, und ich werd's ihr ausrichten (und sie hoffentlich dazu bringen, sich selber hier anzumelden ). Soll sie halt nen Knappen oder so was machen...
    Auf nem Con waren wir beide noch nie, aber im Bezug auf Aufsichtspersonen mein Vater hat sich bereiterklärt, und ggf. zu begleiten, da das ganze Gelarpe ihn auch interessiert. Wird sicher ein schöner Aspekt, da er sowohl IT als auch OT meinen Vater spielt/es ist, so nach dem Motto "Wie bitte, du bist uns echt hinterhergereist!?"
    Trotzdem wäre es für uns alle sicher besser, ein paar LARP-erfahrene Mitreisende zu finden. Denk ich mal...

    Wunden werden gerade hergestellt! Das ist echt genial!
    Hmm. Schürze mit Kunstblut klingt echt nicht übel. Jap, das wird auch umgesetzt!
    Achja: Was haltet ihr denn von
    'ner Pestmaske?
    Vielen Lieben dank
    Toast, findet die Leute hier gar nicht so schrecklich, wie manche behaupten
    LARPer wird von Auto angefahren:

    Erste Reaktion: "Uff.... 20 Rüstpunkte!!!" Zweite Reaktion: " HEILER!!!!!" Dritte Reaktion: "Spielleitung, ich hätte da mal ne Frage"

  7. #7
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    -Kein Jod, stattdessen Alkohol.
    Ich würde auch den Alkohol weglassen, das ist so eine komische Larptradition, die eigentlich weder OT noch IT wirklich Sinn macht.
    Achja: Was haltet ihr denn von
    'ner Pestmaske?
    Eigenlich mag ich Pestmasken sehr gerne, allerdings passen die meiner Ansicht nach schon besser zu eher hochspezialisierten, akademischen Charakteren, also eher zu richtigen Ärzten als simplen Heilkundigen.

    Zu einer einfachen Darstellung würde ich auch eher einfache Mittel zum Schutz vor Mismen und üblen Dämpfen nehmen, z.B. indem man sich beim Umgang mit Kranken ein Duftbeutelchen mit Kräutern um den Hals hängt oder ähnliches.

  8. #8
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.815
    Hallo

    Wenn du Holzschuhe hast, die dir gut passen, kann ich die dir auf jeden Fall empfehlen. Sehen absolut stylish aus, sind bequem, robust und wasser/matschfest.
    Ich würde allerdings immer dicke Schafwollsocken darin tragen (auch wenns draußen heiß ist) und eine kleine Flasche Ponal mitnehmen falls doch mal was zu Bruch geht.
    Ich kann mit meinen sogar gut rennen.
    Außerdem ist der Klang von Holzschuhen auf z.B. Kieswegen unübertroffen.

    Gruß
    Tee

  9. #9
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.829


    Bitte den link in eine tinyurl umwandeln.
    Das Forenformat wird so gebrochen und es ist eine ewige Scrollerei den Thread zu lesen.

    Viele Grüße
    Aeshma
    Moderative Eingriffe werden als eben solche gekennzeichnet

    Bei Problemen gebt uns bitte im Thread "Meldungen an die Mods" Bescheid. In wirklich dringenden Fällen (oder Dingen die nicht öffentlich sein sollen) bitte auch per PM. Wir kümmern uns dann ASAP.

  10. #10
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Da braucht es keine tinyurl, da sollte man nur das Bild, und nicht die Google-Suche nach dem Bild verlinken:
    http://www.wyvern.de/crafts/out/pict...schalpphut.jpg
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Char Heilerin
    Von Belma im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.03.2013, 18:30
  2. CoM mit den Waldrittern - Heilerin
    Von Hemmy Stiefelriemen im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 15:35
  3. erster Charakter: Kräuterkundige/Heilerin
    Von Noriel im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 19.10.2011, 11:44
  4. Charakterkonzept Heilerin
    Von Shizuka im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.07.2011, 16:57
  5. Konzept Heilerin/ Piesterin
    Von TariC im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 22.06.2009, 08:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de