Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 40 von 40
  1. #31
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    48
    Beiträge
    1.252
    Zitat Zitat von ThaInsane88
    Wenn ich Rüstungen von der Plattnerey haben möchte: Wie sieht das mit der Maßanfertigung aus? Muss ich dort hin oder reicht denen das, wenn ich denen meine Maße mitteile? Weil, das Dorf liegt ja praktisch am anderen Ende von Deutschland.
    Der Björn wird dir mitteilen, welche Maße er von dir braucht. Dann musst du dich von einer Vertrauensperson deiner Wahl ausmessen lassen und schickst ihm die Maße per Email. Er arbeitet nach diesen Maßen und wenn du die Rüstung bekommst weißt du, wie gut das geklappt hat.

    Deshalb nenne ich persönlich Rüstungen vom Björn auch "nach Maßen gefertigte Rüstung", und nicht "maßgefertigte Rüstung". Denn du hast völlig Recht wenn du mutmaßt, dass man im Idealfall zum Plattner hingehen sollte. Nur dann kann der dir die Rüstung wirklich auf den Körper plattnern.
    Wie auch immer: Eine nach deinen Maßen fachkundig gefertigte Rüstung trägt sich immer noch erheblich komfortabler, als das Rüstzeug, welches z.B. von Mytholon vertrieben wird.
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

  2. #32
    ThaInsane88
    ThaInsane88 ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Heinsberg
    Alter
    30
    Beiträge
    12
    So, jetzt bin ich wieder mal da.

    Habe jetzt erst mal ein paar Kleidungsstücke zusammengeschustert, ist ebenfalls nicht alles, was ich habe. Ich orientiere mich jetzt jedenfalls, das steht für mich fest, am Fantasy Genre.

    Habe jetzt aufgrund des wetters draußen kein barett angelegt sondern meine Gugel, welche ich aus Walkloden genäht habe.

    Habe mir aus Bordeaux-Leinen und einer stark goldenen Borte eine lange Tunika mit Frontschlitz genäht. Diese wird oben am Schlitz durch zwei Messingknöpfe und einem Nestelband zusammengehalten.

    Darunter trage ich stark dunkelbraune Beinlinge aus Wolle. Ebenso aus Wolle (Nicht ganz so gut sichtbar) ein Handschuh aus Wolle. Diesen wollte ichi in meiner Charaktergeschichte einbauen. Unter der Kleidung trage ich ein Weißes Leinenhemd (Ser dünn, nicht blickdicht) Und eine Brouche aus blickdichtem Leinenstoff.

    Habe mich dabei hauptsächlich an Schnittmustern auf der Larpwiki gehalten. Ich hoffe, dass das ganze annehmbar aussieht.

    Achja, habe als Accessoirs einen braunen Ledergürtel mit Messingschnalle sowie Armschienen unter der Tunika.

    Habe zudem jetzt noch eine kurze Wolltunika mit Wollsurcot hier fertig liegen. Zudem hab ich noch Barett, Junkerhut (mit Quasten verziert) und ein nicht definierbares Hutobjekt, welches ein barett werden sollte, mir jedoch absolut in die Hose gegangen ist und jetzt seltsam aussieht, aber nicht schlecht. Vielleicht doch brauchbar.

    Jetzt zum Bild.:

    DSC_0035.jpg (0 KB)

  3. #33
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.862
    Find ich nicht so toll. Die Borte vermittelt einen gewissen Wohlstand, welchen den Rest der Kleidung irgendwie nicht halten kann. Die Armschienen welche da unter der Kleidung hervorschauen geben in meinen Augen so wenig Sinn. Entweder ich trage eben Zivilkleidung oder ich rüste mich für den Kampf, beides gemeinsam funktioniert nicht.

    Von den Beinlingen sieht man jetzt ja nicht sooo viel. Irgendwie war mein erster Gedanke "trägt der Strumpfhosen?", aber hier kann auch das Bild täuschen. Eine andere Farbe wäre hier ganz sinnvoll gewesen, gerade im Zusammenspiel mit der dunklen Gugel und der sehr dominanten Oberkleidung.

    Die Gugel gefällt mir erst einmal ganz gut auf dem Bild. Beim Schwert fehlt wieder die Konsequenz zum Rest des Charakters. Ein wirklich wohlhabender Charakter würde eine Schwertscheide benutzen. Und ein weniger wohlhabender nicht eine derartige Borte.

  4. #34
    ThaInsane88
    ThaInsane88 ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Heinsberg
    Alter
    30
    Beiträge
    12
    Danke zunächst.

    Also endgültig ist da noch nichts.

    Die Beinlinge habe ich mir selbst ehrlich gesagt heller vorgestellt. Dachte die sehen zumindest nach Braun aus.

    Ich wollte nur niht zu viele Farben auf einmal nehmen.
    Grundsätzlcih weiss ich nicht, wie ich das ganze stimmiger kriege. Wohstand ausdrücken - ja, das dachte ich mir schon. Wobei - die Rüstung die ich plane legt auch niht gerade ärmliche Verhältnisse nahe.

    Ich weiss nicht, wie ich Beinlinge noch groß verzieren könnte. Könnte man mir da tipps geben?

    Schwertscheide ist definitiv noch in Planung.

  5. #35
    ThaInsane88
    ThaInsane88 ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Heinsberg
    Alter
    30
    Beiträge
    12
    So. Ich möchte noch einmal kurz aktiv werden.

    Ich bin jetzt dabei auch andere Gegenstände zu erwerben.
    Ich habe mich nun doch dagegen entschieden ein Kettenhemd selbst zu fertigen. Die Mühe, die es macht, alles selbst zu erzeugen steht nicht in dem Verhältnis, was ein Zeughaus Kettenhemd kostet. Also habe ich da zugeschlagen. Es soll auf keinen Fall eine unüberlegte Handlung sein, denn ich denke, dass Flachringe ein wenig aushalten können.

    Da ich ohnehin in Planung habe irgendwann auch einen, hier wird es "NSC-Fundus" genannt, anzulegen und ich unter Umständen auch mal einen Ork, auch als SC, spielen möchte, kann ein kaputtgerieseltes Kettenhemd durchaus in irgendeinem Zusammenhang stehen. Bzw auf der Conquest im Untoten Fleisch Lager, denn da hab ich irgendwie den Zombie im Hinterkopf.

    Eine Schwertscheide habe ich mir nun zugelegt. Ich habe jetzt zunächst kein teures Modell gekauft, die einfache Ausführung von Dein-Larp-Shop wird es tun. So schlecht sieht die ja nicht aus. Natürlich kein Vergleich zu Palnatoke Schwertscheiden.

    Als Schwert habe ich mir nun das Camelot Langschwert von Wyvern bestellt. Ich glaube, dass ich damit nicht viel falsch machen kann.

    Meinen Hintergrund habe ich noch einmal überdacht und möchte irgendwo einen Adel mit einbinden, den ich durch Fehlverhalten (nichts Wildes) aberkannt bekommen habe.. Dass ich also praktisch den "Notgroschen" aus meinem Vermögen noch habe.

    Irgendwie muss man ja Soldat geworden sein, denn da versuche ich nun hinzukommen. Krieger, klar, aber dennoch Soldat, da ich bei einer Gruppe zur Conquest fahre. Irgendwie muss ich mich ja doch der Frage stellen können, wie sich ein Soldat eine solche Waffe leisten kann

    Des Weiteren habe ich mir eine Lamellenrüstung gebaut. Das hatte mich ca 3 Tage zu jeweils 6 Stunden gekostet (auch, weil ich erst mal drei Reihen falsch geschnürt hatte, eh mir dies aufgefallen ist) und bin nun im Besitz dieser.

    Ursprünglich wollte ich diesen Panzer mit Stoff überziehen um es wie eine Brigantine wirken zu lassen, aber den Plan habe ich wieder verworfen, da der Wappenrock der Gruppe eh darüber zu tragen ist.

    Für den Lamellenpanzer habe ich mich entschieden, weil ich beweglicher als in einer Platte sein möchte, dabei aber auch nicht in der Zeughausbrigantine herumlaufen wollte.

    Natürlich sind Lamellare etwas stark verbreitet im Larp aber man hat ja doch einige Möglichkeiten diese aufzuwerten.

    Nur möchte ich diese halt mit Plattenteilen kombinieren. Und da ist halt der Ansatz bei mir, dass diese Rüstung durchaus mit Plattenteilen kombinierbar sein müsste, denn, laut dem, was ich aus einigen Quellen herausgelesen habe, müsste es vereinzelt noch Lamellenrüstungen bis in das 15. Jahrhundert in Europa gegeben haben.

    Zur Not, nur weil etwas Archäologisch nicht haltbar ist, heisst es ja lange noch nicht, dass es sowas nicht gab.

    Zudem kann ich mir vorstellen, dass es Lammellenrüstungen auch gerade bei Fußsoldaten beliebt sein müssten, da diese doch recht beweglich sind. Und Schutz bieten die allemale.

    Mein Problem momentan ist, dass ich keinen Laden finde, welche einen Gambeson in meiner Größe führen, welcher mir auch tatsächlich gefällt.

    Außerdem frage ich mich, ob ich die Rote Tunika dann nicht doch irgendwie für andere Zwecke aufbewahren sollte und mir einige schlichter Modelle anschaffen sollte.

    Noch eine Gewandungsfrage: Sind Maschienennähte im Larpgenre Verpöhnt? Meine größte Sorge ist es nämlich gleich beim ersten Con als Pappnase abgestempelt zu werden - in welcher Art auch immer.

  6. #36
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Nun, jetzt hast du es im Grunde genommen doch gemacht: Zeug zusammengekauft, das eigentlich nicht so richtig zur Rolle und zusammenpasst, was dazu führt, dass du jetzt auf der Suche nach Storyelementen bist, die die Diskrepanzen erklären.

    Maschinennähte sind allerdings überhaupt kein Problem.

  7. #37
    ThaInsane88
    ThaInsane88 ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Heinsberg
    Alter
    30
    Beiträge
    12
    Ja, was womöglich daran liegen könnte, dass ich meinen Charakter immer noch entwickelt. Die Grundidee an sich passt schlichtweg nicht mehr zu dem, was ich momentan anstrebe.

    Immerhin.. letztenendes soll es ja Spaß machen und ich will mit dem Charakter ja nun auch irgendwo zu meine Gruppe hineinpassen, weswegen ich mich mit denen auch abspreche, was möglich ist.

    Die Denkweise mag womöglich auch an meiner Musikermentalität liegen. Drauflosjammen und schauen was passiert.

    Die Arbeit die ich damit habe entspannt mich jedenfalls total und auch das Nähen und das Basteln macht definitiv Spaß. Kan

  8. #38
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    3.558
    Zitat Zitat von ThaInsane88
    Nur möchte ich diese halt mit Plattenteilen kombinieren. Und da ist halt der Ansatz bei mir, dass diese Rüstung durchaus mit Plattenteilen kombinierbar sein müsste, denn, laut dem, was ich aus einigen Quellen herausgelesen habe, müsste es vereinzelt noch Lamellenrüstungen bis in das 15. Jahrhundert in Europa gegeben haben.

    Zur Not, nur weil etwas Archäologisch nicht haltbar ist, heisst es ja lange noch nicht, dass es sowas nicht gab.
    Im Larp geht es nicht um historische Korrektheit. Es geht für Viele hier bei der Ausstattung um Glaubwürdigkeit, das ist nicht das Selbe.
    Wenn du allerdings mit historischen Argumentationen kommst, dann kann es passieren, dass Interessierte dir auf dieser Basis, ganz abseits deiner Larpdarstellung, widersprechen. Insbesondere bei deinem letzten Satz, der ist, entschuldige bitte die direkte Wortwahl, Unsinn.

    Mach dir lieber Gedanken zu "was sehen meine Mitspieler?" und "passt das zu dem, was ich darstellen möchte?".


    Zitat Zitat von ThaInsane88
    Noch eine Gewandungsfrage: Sind Maschienennähte im Larpgenre Verpöhnt? Meine größte Sorge ist es nämlich gleich beim ersten Con als Pappnase abgestempelt zu werden - in welcher Art auch immer.
    Maschinennähte sind vollkommen akzeptiert und der Standard, alles andere sind Ausnahmen.
    Solange man irgendwie sieht, dass du dir Mühe gegeben hast und du das beim ersten Anspiel nicht widerlegst, wirst du keinsfalls negativ abgestempelt werden.

    Da du eine Gruppe hast, die vermutlich sehr ähnlich vorgeht wie du (siehe Cartefius), wäre das auch nur wenig bemerkbar.
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  9. #39
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.862
    Im Larp geht es nicht um historische Korrekthei[/quote]

    Tatsächlich? Verdammt....okay...ziehen wir uns alle Latexanzüge und Hörnerhelme an.

    Und psst...Plattenrüstungen an Fußsoldaten sind auch relativ beweglich. Dass viele Larper darin aussehen wie ungelenke Glötze liegt primär am fehlenden Training und der schlecht sitzenden Platte.

  10. #40
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    3.558
    Zitat Zitat von Gerwin
    ...ziehen wir uns alle Latexanzüge und Hörnerhelme an.
    Keine Sorge, muß man nicht. Kann man aber und wird auch fast überall unter anderem so praktiziert.

    Sollte es allerdings ein neues Wesenmerkmal von Larp sein, dass histroische Korrektheit irgendwo gefordert wird, dann würde ich gern darüber lesen. Nachdem sich sämtliche Reenlarpment-Gruppen davon distanziert haben, wäre das eine interessante spontane Entwicklung.
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. einstieger braucht hilfe
    Von Xantus im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 159
    Letzter Beitrag: 22.03.2014, 19:13
  2. Anfänger braucht Hilfe
    Von BoothMiltTony im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 13.05.2013, 16:04
  3. neuling braucht hilfe!
    Von Elona im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.02.2013, 13:17
  4. Hilfe für Neueinsteiger
    Von Tianos im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.12.2009, 20:35
  5. Neu idee braucht hilfe
    Von Wolfsshade im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.10.2008, 07:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de