Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43
  1. #1
    Tricia
    Tricia ist offline
    Grünschnabel Avatar von Tricia

    Ort
    Nähe Dachau
    Beiträge
    13

    Anfängerfragen, Larp mit Kind, Charakterfragen ...

    Hi Leute,

    da ihr mir hier ein recht aktives und hilfsbereites Forum zu sein scheint, möchte ich mich als hoffentlich baldiger Larp-Einsteiger mit meinen Fragen mal vertrauensvoll an euch wenden.
    Ich skizziere mal kurz meine Ausgangssituation und was mich so umtreibt:

    Ich würde gerne auch mal LARPen! (Das ist doch schon mal was?) Bisher bin ich nur in der P&P-Fraktion zuhause, aber das Live-Spielen fände ich durchaus reizvoll.

    Nun gibt es da aber etwas, was mich daran hindert, gleich voll einzusteigen: meine kleine Tochter (jetzt bißl über anderthalb). Ich habe nun schon öfter gelesen, dass viele gar nichts davon halten, wenn man mit Kind auf einem Con aufkreuzt. Ist das eine generelle Tendenz? Ich meine, was spricht dagegen, wenn ich nicht grade eine Kämpferrolle spiele oder auf einen Schlachtencon fahre? Ich kann mich ja dann, wie ich es im echten Leben auch machen, um das Kind kümmern (das mit dem psychischen Schaden, den das Kind in den Augen mancher nimmt, lassen wir mal weg, das gilt es eben auch auszuprobieren). Zumal wir ja zu zweit sind, da mein Mann natürlich auch mitkommen würde. Hat man da auf Cons Chancen, dass man die Kleine mitbringen darf oder wird man da gleich abgeblockt?

    Nächste Frage: Aus oben genanntem Grund (Kind), fällt sicherlich eine Kämpferrolle weg. Da ich ja aber auch irgendwie involviert sein möchte, wäre wohl eine Alchemistin o.Ä. etwas, wie man auch hilfreich zum Spiel beitragen kann? Ich meine klar, Schreiber oder sowas wäre vielleicht noch was, aber welchen Plot kann man da voranbringen? Tief in mir drin, wäre mir zwar was Kämpfendes lieber, aber das ist momentan halt nicht machbar (auch weil Rüstung, Bewaffnung mir für den Anfang einfach zu teuer sind).
    Da ich aber irgendwie total viele Alchemistenthreads/-seiten etc. finde, gibt es da nicht schon dann auf jedem Con 20? Ich fände es halt auch schade, wenn man dann nur mit seinen Fläschchen rumsitzt und keiner möchte was haben.

    Oder bin ich nur noch nicht auf die "gute" Charakterrolle gekommen, die sich auch mit einem Kleinkind an der Backe darstellen lässt? Wobei da Alchemist auch noch zu überlegen ist, Stichwort zerbrechliche Fläschchen etc.

    Ihr seht, ich bin etwas ratlos und wirr. Vielleicht mag mir aber trotzdem der eine oder andere antworten und mir seine Sicht sagen?

    Danke im Voraus,
    Tricia
    When they come, I'll be ready

  2. #2
    Ralf Hüls
    Gast
    Es gibt Veranstaltungen, die passen und Orgas, die kein Problem mit Kindern haben.
    Ich würde gleich schon beim Veranstaltungstyp ansetzen.
    Ein Abenteuercon ist selbst, wenn Du persönlich eine Ambienterolle wählst, eher kein Platz für ein Kind.
    Such Dir sogenannte "Ambiente-Cons" oder "Hofhaltungen". Da gibt es in der Regel keine oder wenige Kämpfe (und wenn sind die sehr gut eingegrenzt, etwa auf dem Turnierplatz) und man kann das Kind plausibel ins Spiel einbauen.
    Sprich mit der Orga ab, ob die bereit sind, Dich mit Kind teilnehmen zu lassen und ggf. auf Bedürfnisse bei der Unterbringung oder Verpflegung einzugehen.

    Mein Sohn war mit 4 Tagen auf seinem ersten Con, ist jetzt knapp 13 Monate alt, und hat mittlerweile 10 Contage

    Vielleicht hilft auch https://www.larpwiki.de/KinderImLiverollenspiel weiter.

  3. #3
    Maria
    Maria ist offline
    Alter Hase Avatar von Maria

    Ort
    Aachen und Nordeifel
    Beiträge
    1.273
    Es gibt viele Larps, die Kinder erlauben. Alle Großcons und sehr viele Ambientecons. Also nein, da ist keine generelle Tendenz.

    Die "Nur ab 18"-Regelung, die an den anderen Cons dran steht, hat aber auch einen Grund.
    * Ernsthaftigkeit: Viele Spieler wollen nur "auf gleicher Augenhöhe" spielen. Vor allem kleinere Kinder ahmen aber die spielenden Erwachsenen oft nach ohne über Konsequenzen nachzudenken. Dann schnappen sie sich z.B. die Latexwaffen und schlagen sich auch damit. Auch wenn das meist weniger gefährlich ist, als man denkt (Kinder hauen sich ja auch mit Stöcken), ist das für einen Erwachsenen ein rollenspielerisches Dilemma: Wenn der Knirps mich schlägt/bezaubert/anspiel etc. muss ich das ausspielen, weil die Waffe ja IT echt wäre oder das Kind auch IT gerade etwas tut, worauf ich eigentlich nach Larp-Erwartungen reagieren müsste. Kinder können nicht zwischen "Spiel" und "Larp" unterscheiden und das kann für Erwachsene den Spaß verderben.
    * Schutz der Kinder: Kinder gehören weder in Schlachten (Verletzungsrisiko, alle anderen Kämpfer müssten auf sie Rücksicht nehmen, Kinder können Gefahren für sich und andere nicht einschätzen), noch sollten sie Horrorelementen ausgesetzt werden, solange sie diese nicht einschätzen können. Daher fallen viele Cons mit diesem Inhalt weg.
    * Gesetze: Alkoholausschank, Schlafzeiten, Haftung etc. Als Veranstalter muss man, wenn man Minderjährige auf Cons hat, auf viel mehr achten. Nicht jeder hat Lust darauf oder sieht die Anwesenheit von Kindern als so großen Gewinn, dass man die Scherereien in Kauf nimmt. Eigenverantwortliche Erwachsene sind da einfacher...
    * Lärm/Störung: Ja, manche Erwachsene mögen auch kein Kinderbrüllen, Kinder, die sie anspielen oder Kinder die in Szenen hereinplatzen. Auf vielen Cons stößt auch die Rücksicht, die die Eltern manchmal brachial einfordern (wir wollen aber nur den und den Lagerplatz/das Einzelzimmer, wegen uns muss es Nachtruhe geben, wir dürfen dann und dann nicht gestört werden), anderen Teilnehmern auf.
    * Schlechte Erfahrungen: Ja, es gibt Eltern, die Dinge gebracht haben wie "Dann lass ich den Kinderwagen eben mal bei der SL stehen, kümmert sich ja schon jemand um mein Kind, während ich die Anreise ausspiele".

  4. #4
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.856
    Kinder sind laut, im Regelfall schlechter erzogen als die meisten Hunde, machen Dinge kapput, weinen und man muss Rücksicht drauf nehmen. Es gibt Cons auf denen es dennoch super funktioniert und auch mich nicht stört. Und es gibt Cons (insbesondere Großcons und deren Ableger) die teilweise Lager als Krabbelgruppe antiauthoritär erzogener Kinder entwickeln.

    Um es kurz zu machen: Wenn der Filius IMMER bei seinen Eltern bleibt NIE fremdes Eigentum anfasst, nicht übermäßig weint und nicht stinkt ist es in Ordnung. Ansonsten haben Kinder genauso viel auf einen Standardcon zu suchen wie tschechische Wolfshunde. Wobei letztere wenigstens noch das Ambiente fördern.

  5. #5
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Papercraft auf hohem Niveau:
    http://www.johanscherft.com/papercraft.html


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  6. #6
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Zitat Zitat von Maria
    Es gibt viele Larps, die Kinder erlauben. Alle Großcons [...]
    Das Epic Empires erlaubt keine Kinder (keine Personen unter 18 Jahren).
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  7. #7
    Noriel
    Noriel ist offline
    Erfahrener User Avatar von Noriel

    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    338
    Hallo,

    ich denke man muss das grundsätzlich mit der Orga abklären (außer vll Großcons die da bereits Regeln haben). Auch würde ich eher Ambienterollen bevorzugen, da wirst du eher nicht angegriffen. Und ich persönlich fände es auch stimmiger wenn zb eine Bäuerin/Bäckerin/etc. mit Kind reist, als ein Alchemist wo auch mal giftige Substanzen rumliegen können und irgendwas explodiert etc.

    Eigentlich denke ich ja, etwas das OT und IT nicht unterscheiden kann, ist nicht gut auf Con - also kleine Kinder und Tiere.
    Wenn sie sich aber entsprechend verhalten können und du nicht dem Plot hinterherjagen musst sondern dir auch Zeit nimmst dem Kind gerecht zu werden, ist es auch machbar ohne die anderen Spieler zu stören.

    Noriel

    EDIT: noch kurz zum Thema Ambiente: auch Kinder können dazu beitragen, man muss sie halt so kleiden, dass man nicht die Pempers sieht und ähnliches modernes Zeug ;-) schließlich sind Kinder keine moderne Erfindung.

  8. #8
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    3.549
    Hallo,

    ich lehne Kinder auf Cons grundsätzlich ab, Grund hierfür sind negative Erfahrungen.
    ZB Vernachlässigung von Kleinkindern durch die Eltern (ganz beliebt die Bitte, mal 5 Minuten wg Klogang aufzupassen auf den Kinderwagen, dann Stunden verschollen sein), Versagen in der Ausübung der Aufsichtspflicht (Kinder im Larpkampf) und zu guter Letzt der Klassiker: Mit einem Kind auf einen Abenteuer-Con kommen, mittendrin das Zelt auftsellen und sich dann über Lärm, Kämpfe und sowieso Alles beschweren und über die kinderfeindliche, rücksichtslose Welt klagen.

    Viele Organisatoren sehen dies aber nicht als ausreichend an, Kindern die teilnahme komplett zu untersagen und stehen Anfragen offen gegenüber.
    SG,

    Oliver

  9. #9
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.856
    schließlich sind Kinder keine moderne Erfindung.
    Gerade auf Großcons die im Regelfall aus Kriegslagern bestehen haben Kinder auch historisch gesehen nichts zu suchen. Zumindest nicht ausserhalb des Lagers. Da sind sie ungefähr so ambientig wie Autos und Flugzeuge. Oder denkst du Wikinger auf Raubzug oder Krieger im Kriegslager hatten mal die ganze Familie dabei nach dem Motto "Heh..Kampf, ein Event für die ganze Familie".

  10. #10
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.856
    schließlich sind Kinder keine moderne Erfindung.
    Gerade auf Großcons die im Regelfall aus Kriegslagern bestehen haben Kinder auch historisch gesehen nichts zu suchen. Zumindest nicht ausserhalb des Lagers. Da sind sie ungefähr so ambientig wie Autos und Flugzeuge. Oder denkst du Wikinger auf Raubzug oder Krieger im Kriegslager hatten mal die ganze Familie dabei nach dem Motto "Heh..Kampf, ein Event für die ganze Familie".

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neuling mit Charakterfragen
    Von Nago im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.11.2011, 09:45
  2. Anfängerfragen
    Von Ajax im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 25.09.2011, 19:44
  3. Anfängerfragen
    Von Thorben im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.09.2008, 19:21
  4. Ein paar Anfängerfragen
    Von Sidhion im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 06.01.2008, 16:02
  5. Der alte Feind 1 - Vom Kind zum Manne
    Von Tavor im Forum Cons
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2007, 17:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de