Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Rhonnyn
    Rhonnyn ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    19

    Rhonnyn aus Fryl

    Heyho, hier mal mein aktueller Charakter mit Charaktergeschichte und allem Drum-und-Dran (:. Ich selbst bin (fast) siebzehn Jahre alt und komme aus dem Raum München. Richtig larpen tue ich seit 3 Jahren und habe vor das auch noch länger zu machen.

    IT-Name: Rhonnyn von Fryl
    OT-Name: Tyll

    Herkunft: Dem Dorf Fryl in einem unentdeckten Land, das vom Aussehen den nordischen Wäldern ähnelt

    Charaktergeschichte: Rhonnyn ist in einem kleinen Dorf an der Küste im Jahre 1996 geboren und dort aufgewachsen, er hat einen Bruder und einen Vater, seine Mutter hat Rhonnyn seit er denken kann nie gesehen. Seinen Lebensunterhalt hat er mit früher mit der Jagd und Arbeiten die auf dem Dorf anfallen verdient, doch als eines Tages eine Gruppe Wilderer die Jagdtruppe überfallen hat entdeckte er sein Talent im Umgang mit Waffen, er begann beim Schmied des Dorfes Fryl auszuhelfen und im Gegenzug dazu lehrte ihn der Schmied Rogar die Kunst im Umgang mit dem Zweihandschwert und wie man sich mit dem Schild verteidigt. Über die Jahre wurde Rogar zu Rhonnyn`s Lehrmeister und Freund. Doch als Rogar eines Morgens nicht mehr aufwachte war Rhonnyn tief erschüttert, er hatte viele Wegelagerer und Wilderer sterben sehen, doch das sein bester Freund tot ist traf ihn sehr... Er beschloss sich von seinen Bekannten und Freunden im Dorf zu verabschieden und fuhr mit einem Schiffkutter zum nächsten größeren Hafen. Dort hat Rhonnyn bei Abenden in der Taverne einige neue Freunde kennengelernt und sie beschlossen zusammen nach Mythodea zu reisen und sich dort dem freien Lager anzuschliesen, denn einem Avatar zu dienen konnte sich keiner der Gefährten vorstellen. Was die Gruppe in Mythodea erwartet wusste keiner, Gerüchten zufolge sollte dort ein erbarmungsloser Krieg herrschen, doch davon liesen sie sich nicht einschüchtern. Ihre Absichten sind noch nicht ganz klar, doch sicher ist das sie ihrem Lager treu bleiben und versuchen werden sich in der neuen Welt einen Namen zu machen... [wird vortgesetzt]

    Gruppe: Wächter der Auenfeste

    Mythodea-Historie: 2009 - 2012 im neutralen/freien Lager, 2013 wieder ins freie Lager

    Sonstiges: Trägt meist einen grünen Umhang oder sonstige grüne Gewandung. Zum Schutz trägt er ein Kettenhemd und einen Helm (siehe Foto), bewaffnet ist er mit einem Zweihandschwert oder einem Kurzschwert und einem Schild.


    Wenn jemand sich die Mühe hat sich die Geschichte durchzulesen, erstmal Danke, und über Feedback würde ich mich freuen. (:


    Hier auch mal ein Bild, den OT-Kram bitte ignorieren (:



    edit: OT-Name vergessen (:

  2. #2
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.856
    Heho. Gar nicht mal schlecht für den Anfang. Vielleicht ein paar Kleinigkeiten zur Geschichte zuerst.

    er hatte viele Wegelagerer und Wilderer sterben sehen, doch das sein bester Freund tot ist traf ihn sehr
    Das Leben ist an diesen Punkt (in meinen Augen) leider kein Computerspiel. Ich gehe davon aus dass er oft gesehen haben soll wie Wilderer oder Wegelagerer umgebracht wurden, und eventuell sogar selbst daran teil genommen hat? Mal kurz dazu: Selbst moderne, ausgebildete Menschen haben mit dem töten anderer ziemliche Probleme. Ein Polizist oder Soldat der heute jemanden erschießt kommt danach oft in psychologische Betreuung, einfach weil es nicht leicht ist "gerade mal jemanden auf den gewissen zu haben". Das mag bei "unmenschlichen Monstern" wie sie einen auf dem Mythodea begegnen noch anders sein, ein 16 jähriger der schon diverse Wilderer getötet hat hätte aber höchst wahrscheinlich eine ziemliche Persönlichkeitsstörung. Von daher gesehen würde ich so etwas lieber aus der Geschichte raus lassen.

    Das Jahr 1996 ist höchstwahrscheinlich dein Geburtsjahr? Das kannst du nun natürlich verwenden, doch wird damit fast niemand etwas anfangen können, da in jeden Larpgebiet eine andere Zeitrechnung herrscht.

    Die Kleidung finde ich für den Anfang gar nicht soooooo verkehrt. Ein paar Dinge fallen allerdings dann doch negativ auf. Die Kettenhaube sitzt nicht. Diese herutnerschlappernden Teile in Übergröße sind weitgehend sinnlos und sorgen auf Dauer für Kopfschmerzen. Eigentlich sollte das ungefähr so aussehen

    Das Kettenhemd ist dir mindestens zwei Nummern zu groß. Hier würde es helfen die Ärmel entweder zu verschmälern (aufwendig) oder als schnelle Lösung die Ärmel "abzubinden" (oder Armschienen zu tragen). Ein funktionierendes Kettenhemd sitzt eng am Körper. Wenn du damit schleichen kannst ohne zu rascheln hast du die richtige Größe.

    Die Waffenhalter am Gürtel sind nicht so toll. Diese würde ich auf Dauer durch eine echte Schwerthalterung (also Scheide) ersetzen. So wirkt das immer ein bisschen wie (ich bin Rambo!).

    Den Schild kann ich nicht ganz sehen, jedoch wirkt er für deine schmale Statur etwas groß. Hier wäre es mal gut das ganze von vorne zu sehen.

    Das hört sich nun sicher nach viel Kritik an, ist es aber gar nicht. Von daher gesehen noch etwas positives. Ich mag den Mantel (eigentlich) und den Verband an deinen Arm. Deinen Helm finde ich für den Anfang voll okay (hatte ich auch lange) und die Geschichte gar nicht mal schlecht.

    Von daher gesehen, für einen 16jährigen schon gut das ganze.

    Kleine Anmerkung zum "Seil" (welches wohl eine Schildhlaterung ist). Dieses sitzt da (wenn du kämpfen willst) etwas ungünstig. Ein starker, ungünstiger Zug drückt es dir gegen die Halsseite und sorgt erst einmal für einen ziemlichen Blackout. Kommt zwar selten vor, aber ich will es kein zweites mal erleben (persönlich). Ob du das Risiko eingehst musst natürlich du wissen.

    P.S.: Ein schöner Gambeson würde das ganze seshr aufwerten. Und eine gute Zivilkleidung. Euren Lager fehlt ausserdem die weibliche Hand.

    Nur eine kleine Anmerkung am Rande:

    Von Fryll würde ich persönlich als Adelstitel ansehen, und das wäre bei deiner Darstellung quatsch. Sag doch einfach Rhonyn. Dann denke ich zwar "och neeee noch ein verstoßener Samurai"...aber das ist besser als "och ne noch ein verstoßener Samurai mit Adelstitel"

    Gruß

    *das heute mal konstruktive Keksmonster.

  3. #3
    Calum MacDaragh
    Calum MacDaragh ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.071
    Die Geschichte ist schön kurz und verständlich, da gibt es nichts daran auszusetzen.

    Einzig Rhonnyns Motivation ist ein bisschen unklar - wenn der Lehrmeister stirbt, warum übernimmt er nicht die Schmiede? Warum ist der Tod ausgerechnet der Auslöser einer Fahrt ins Ungewisse?

    Vielleicht kann der Schmied Rhonnyn immer mal wieder von seiner Vergangenheit als Söldner erzählt haben (irgendwo muss er ja selbst Kämpfen gelernt haben, als Schmied muss man das ja nun nicht können), seinen Reisen in ferne Länder und dass sie eines Tages zu zweit losziehen wollen. Dazu kam es dann nicht mehr und Rhonnyn zieht nun allein los, um Das Andenken an seinen Lehrmeister und Freund so zu ehren und seinen Wunsch zu erfülllen.
    Na diobair caraid's a charraid!
    www.daracha.de

  4. #4
    Rhonnyn
    Rhonnyn ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    19
    Also Dankeschön erstmal für die konstruktive Kritik, deswegen bin ich hier (:.
    (ich hoffe ich vergesse hier jetzt keine Kritikpunkte)

    Okay also das mit den Wegelagerern überleg ich mir nochmal, das hab ich verstanden.
    Warum Rhonnyn nicht die Schmiede übernimmt könnte man vielleicht damit erklären das der Schmied einen Sohn hatte, den Rhonnyn aus was auch immer für einem Grund nicht mochte, der aber die Schmiede geerbt hat und Rhonnyn dann rausgeschmissen hat, und da ihn auch sonst nichts mehr im Dorf gehalten hat und man in dem Alter ja eher auf Abenteuersuche ist, ist er dann in die nächste Taverne gegangen und hat alles auf sich zukommen lassen, in dem Punkt änder ich die Geschichte dann nochmal wenn nicht noch jemand eine bessere Idee hat.
    Wegen der Rüstung hab ich mir ein paar Sachen überlegt, und zwar als erstes Armschinen wegen den Ärmeln, dann wegen der Kettenhaube.... Joa...da muss ich mir noch was überlegen .
    Das Geburtsjahr änder ich auchnoch...das klingt auch irgentwie zu "modern" das ist ja nicht soooviel Aufwand. Eine Schwertscheide ist finde ich auch eine gute Idee, da leg ich mir auch eine zu. Der eine "Waffenhalter" ist ein Trinkhorn-Halter, an dem Tag war das Trinkhorn aber komischerweise verschollen. Zum Kämpfen kommt das Trinkhorn aber mitsamt Halter weg, allein wegen der Verletzungsgefahr. Der Schildstrick war auch eher so weil ich an dem Tag viel rumgelaufen bin und das Schild nicht die ganze Zeit schleppen wollte, normalerweise kommt der ganz weg. Die Zivilkleidung hab ich auch schon, aber im Moment leider kein passendes Foto, das folgt dann noch. Über einen Gambeson mach ich mir dann auchnochmal Gedanken aber die Idee finde ich auch ansich gut. Das "von" kommt natürlich gleich weg, das wurde mir schonmal gesagt, ich hatte das blos noch irgentwie so drin :P.

    Danke euch beiden für die Verbesserungsvorschläge und die Kritik, ich hoffe ich kann das alles so umsetzten wie ich mir das jetzt vorgenommen hab (:.

    @ihr beide: Danke für das Lob (:

    PS: jap, und fehlt eine weiblich Hand die mal ein bischen für Ordnung sorgt, das haben wir noch nicht so ganz drauf

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de