Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Telsogen
    Telsogen ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    9

    Mein erster Charakter

    Hallo erstmal,

    ich interessiere mich seit längerer Zeit schon für LARP und habe schon versucht mir ein bischen Wissen anzueignen... Nun wollte ich mich an meinen ersten Charakter heranwagen.

    Doch zuerst will ich kurz darauf eingehen wie ich überhaupt auf LARP gekommen bin: Seit einigen Jahren mache ich bei einer Art Wikingerprojekt
    mit bei dem wir unsere eigene Ausrüstung herstellen und unsere eigene Gewandung nähen. Das hat mir immer sehr viel spaß gemacht und in den Sommerferien sind wir oft nach Dänemark gefahren wo wir dann eine Art Geschichte nachgespielt haben. Da haben wir uns auch viel geprügelt ( damls noch mit Stöcken mit Schaumstoff drum... Daraus wurde dann vor gut einem Jahr das erste LARP-Schwert. Die Gruppe ist deutlich kleiner geworden und ich bin sogar der letzte von uns 5 der sich jetzt LARP Waffen besorgt... jedoch bin ich auf die unglaublich weit hergeholte Idee gekommen das man sich mit diesen Waffen auch auf Cons die Hucke vollhauen kann ( wohl am ehsten auf Jugend-Cons). Die anderen fanden diese Idee grandios und stimmten sofort zu. Ein Vorteil war natürlich das wir die Gewandung schon hatten und so nicht ganz so viel geld ausgeben müssten, außerdem hatten wir ja schon mehr oder weniger Kampferfahrung gesammelt ( bei mir eher weniger)...

    So kam ich also zum Larp. Ich habe mir dann erste Gedanken über meinen Charakter gemacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich wohl einen Menschen spielen würde, denn der ist leicht zu spielen (ich hab als Mensch schon ein wenig Erfahrung ) und man kann ihn sowohl auf Fantasy- als auch auf geschichtlichen ( gibt es das Wort?) Cons ausspielen...Also sollte es ein Mensch sein, als nächstes musste ich mir natürlich einen Beruf aussuchen und ich bin ziemlich schnell auf die Idee eines Geschichtenerzählers gekommen. Mir gefiel die Idee gut, da ich eine recht blühende Fantasie habe und gern Geschichten erfinde, doch wusste ich nicht ob sich das umsetzten lässt. Also habe ich ein paar Fragen:

    1. Habt ihr auf Cons schon einmal Geschichtenerzähler auf einer Con getroffen, denkt ihr die Idee wäre für einen Anfänger umsetztbar?

    2.Passt meine Bewaffnung (Schwert[100 cm], 3 Wurfdolche?

    3.Wie viel hätte man als Geschichtenerzähler zu tun (ich will mich nich andauernd langweilen, doch ich hab nicht genug Geschichten um andauernd welche zu erzählen...

    Hoffe auf antworten,

    Telsogen

  2. #2
    Rhonnyn
    Rhonnyn ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    19
    Heyho,

    Also ich geh mal gleich zu den Fragen über, wobei ich die Geschichte am Anfang richtig geil fand da ich so ähnlich angefangen hab (:.

    Ich fände es cool wenn du ein paar Bilder posten könntest, so allein aus Interesse...

    1. Jap, Geschichtenerzähler findest du an jeder Ecke, am Tor, in Tavernen..
    Also wenn du Geschichten erzählen kannst ist das ein super Konzept, auch wenn du noch LARP-Anfänger bist. Also 10/10 Punkten für dein Konzept

    2. Ja, wenn es kein Überdämonenschwert ist passt das, Wurfdolche sind meiner Meinung nach nicht praktisch da man sie wie ich finde nicht richtig einsetzten kann..

    3. Also wie du willst, du findest immer genug Leute die dir zuhören wenn du mal Lust hast eine Geschichte zu erzählen, ansonsten gibts auf einer Con ja auch noch viele viele andere Beschäftigungen

    Also viel Glück mit deinem Geschichtenerzähler, ich würde mich freuen wenn ich mal eine von deinen Geschichten hören kann (:

  3. #3
    Telsogen
    Telsogen ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    9
    Erst einmal sehr vielen dank für die schnelle Antwort. Was die Bilder angeht, bin ich gerade auf die umwerfende Idee gekommen das ich in den letzten fünf Jahren vielleicht ein winziges Stück gewachsen bin... Und TATSACHE, das stellt mich vor das Problem das meine gesammte Gewandung bis auf so ein Hemd nich mehr passt, was bedeutet das meine Wunschliste noch ein wenig praller werden wird. Das heißt Bilder fallen erstmal aus, auch wegen fehlender Kamera ( steht schon auf der Wunschliste), aber was das Hemd angeht: Es ist ein beiges, weites Hemd, was an den Ärmeln etwas enger genäht ist und eine Schnürung (?) am Kopfaustritt hat. Das es viele Geschichtenerzähler gibt finde ich super, den man kann sich sicher über Geschichten austauschen (da kann ich dann noch lernen wie man sie möglichst glaubhaft rüberbringt). Was die Waffen angeht war das eher ein Gedanke, ich besitzte die Waffen noch nicht, bin aber gewagt mir bald welche anzuschaffen, damit wir uns wieder gegenseitig auf die Mütze hauen können.

  4. #4
    Rhonnyn
    Rhonnyn ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    19
    "ein winziges stück" D
    okay, na dann muss ich noch bisschen auf die Bilder warten
    jap perfekt, beige ist super

    Und auf die Mütze hauen ist immer gut, damit ist man übrigens auf Cons gut beschäftigt, ich persönlich kann Schild und Schwert empfehlen, ist Standart aber haut immer gut hin

  5. #5
    Jutschu
    Jutschu ist offline
    Erfahrener User Avatar von Jutschu

    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    29
    Beiträge
    371
    Was das "auf die Mütze hauen" angeht, würde ich in deinem Fall erstmal noch nicht so fest drauf bauen. Je nach Veranstalter darfst du nämlich als unter-18jähriger noch gar nicht an Kämpfen teilnehmen.

    Und das bringt mich zum zweiten Punkt: Geschichtenerzähler finde ich gut - aber wozu braucht der ein Schwert? Lebt er vom Geschichtenerzählen, dann hat er eigentlich keinen Grund, bewaffnet rumzulaufen, oder ist er hauptberufllich etwas anderes und erzählt eben gerne seinen Kameraden den ein oder anderen Schwank.

    Aufgrund deines Alters würde ich dir raten, klein anzufangen, vielleicht als angehener Erzähler, der einen Lehrmeister sucht. Ich weiß jetzt selbst nicht, wie viele Geschichtenerzähler auf Cons rumlaufen, aber mit der Variante hättest du noch ganz viel Möglichkeit zur Entwicklung - und es würde besser zu deinem tatsächlichen Alter passen. Dass du gut erzählen kannst und viele Ideen hast, glaube ich dir, aber den großen und weisen Geschichtenerzähler nehme ich einem 15jährigen nicht ab.
    Wo man singt, da lass dich ja nicht nieder - denn diese Biester singen immer wieder.

    Musik von und mit mir:
    http://www.youtube.com/user/malinundmusik

  6. #6
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.922
    Hör auf Jutschu. Ausser bei der Sache mit dem Schwert. Larp bewegt sich meist in einer für SC feindlichen Umgebung wo eine Waffe zur Selbstverteidigung durchaus Sinn macht. In Amerika haben ja auch viele Menschen eine Knarre am Körper, auch wenn sie keine Polizisten sind.

  7. #7
    Jutschu
    Jutschu ist offline
    Erfahrener User Avatar von Jutschu

    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    29
    Beiträge
    371
    Ja klar, weil auch jeder einzelne Charakter mit einem Schwert rumlaufen muss, weil er sonst von den pööösen NSCs umgemetzelt wird...

    Es gibt genügend nicht-kämpferische Charaktere - und nicht jeder der kämpfen oder sich verteidigen will, muss gleich ein Schwert führen. Ein Dolch oder Messer oder irgendeinen Prügel fände ich viel passender für einen Geschichtenerzähler als gleich mit dem Schwert anzukommen.

    Siehe dazu auch EinsteigerLarpWaffen.
    Wo man singt, da lass dich ja nicht nieder - denn diese Biester singen immer wieder.

    Musik von und mit mir:
    http://www.youtube.com/user/malinundmusik

  8. #8
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.922
    Muss nicht. Du musst auch keine Pistole tragen wenn du in Amerika unterwegs bist. Aber es gibt schon in gewisser Weise Sinn.

    Am Ende ist die Überlegung rein OT. Will ich mich kloppen macht an jedem Charakter eine Waffe Sinn. Will ich das nicht, dann nicht.

  9. #9
    Jutschu
    Jutschu ist offline
    Erfahrener User Avatar von Jutschu

    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    29
    Beiträge
    371
    Da gebe ich dir tatsächlich recht, aber im Fall von Minderjährigen geht es auch darum, ob sie überhaupt kämpfen dürfen

    (Und ich will jetzt nicht wieder die Diskussion um die rechtliche Lage anstoßen, es geht mir darum, ob die jeweilige Orga das erlaubt.)
    Wo man singt, da lass dich ja nicht nieder - denn diese Biester singen immer wieder.

    Musik von und mit mir:
    http://www.youtube.com/user/malinundmusik

  10. #10
    Tine
    Tine ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Tine

    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    923
    Geschichtenerzähler? Top. Gerne mehr davon. Wenn das jemand wirklich kann, hör ich da sehr gerne zu - mit allen meinen Charakteren. Da ist mir dann das Alter des Erzählers herzlich egal.
    Bewaffnung? Unnötig. Wenn man sich aber unbedingt kloppen will, dann eher was Ziviles und keine Kriegswaffe. Sowas wie Stab, Knüppel, langes Messer o.ä.
    SEMPER PROBUS

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein erster Charakter
    Von DieRonja im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.02.2013, 23:34
  2. Mein erster Charakter
    Von Kelmon im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.06.2010, 16:19
  3. Mein erster Charakter
    Von Endrom im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 16:15
  4. Mein erster Charakter
    Von Phil im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 11.06.2010, 16:17
  5. mein erster charakter
    Von Piggeldi im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.11.2007, 20:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de