Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 52
  1. #11
    Yendor
    Yendor ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Luzern
    Beiträge
    47
    @Waffensegen/Magische Waffe: Ich würde das nur auf die eine spezielle (Ritual-)Waffe begrenzen...und es hat nichts mit Zusatzschaden zu tun. Da die Gruppe mit der ich den Char vermutlich Spielen werde eben ein Naturvolk ist, soll der Waffensegen zB bei widernatürlichen Subjekten (zB Untote) hilfreich sein...sei es, dass sie zB mit normalen Waffen nicht getroffen werden können...
    Also wird es wohl eher selten vorkommen. Zudem soll das Ganze nicht als das übliche "Murmelmurmelmurmel - Waffe is jetzt magisch/gesegnet" sein, sondern eben mit etwas Aufwand verbunden sein...eben einem Ritual...

    @Carte: Danke für die Zustimmung... Bin auch der MEinung, dass man es sehr deutlich machen sollte, was man eigentlich darstellen will, denn sonst gibt es wohl eher das Problem, dass der Charakter eben garnicht als das wahrgenommen wird, was er eigentlich verkörpern soll.

    @Sidonus: In der Gruppe gibt es eben leider schon mehr als einen Schamanen. Je nach Charauswahl sind es bis zu 4. Ein Oberhaupt und eben "Ratsmitglieder". Da ich aber eben nicht der nächste Schamane sein will und es eben auch an Kämpfern mangelt...ich das Konzept aber gerne mal versuchen will, bin ich eben auf die Hybridlösung gekommen. Mit meinem eigentlichen Char bin ich dort sonst als Krieger dabei.

  2. #12
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    1.252
    Zitat Zitat von Yendor
    @Dutch: ja, hab ich [gelesen] ...was willst mir damit sagen? Bitte etwas konkreter...danke!
    Zum Beispiel dass ein von der Mehrheit der LARPer erkennbarer Schamane vermutlich dort endet, wo der Charaktertypus "Kämpfer" beginnt.
    Cartefius' Anmerkungen zum typischen Schicksal von Hybrid-Charakteren weisen die Richtung.

    Wenn es aber in eurer Gruppe schon mehr als genug Schamanen gibt, warum dann genau diesen Charaktertypus noch einmal - und sei es variiert - inszenieren? Nimmst du damit den anderen Schamanen eurer Gruppe nicht einen Teil ihrer Spielmöglichkeiten? Oder wollt ihr ein Schamanen-Pantheon darstellen, in dem jeder einzelne nur hochspezialisierte Fähigkeiten besitzt, und sich erst im gemeinsamen Wirken die volle Stärke der Geister zeigt?

    Tschüs
    Michael
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

  3. #13
    Ascan
    Ascan ist offline
    Erfahrener User Avatar von Ascan

    Ort
    Raum Gießen
    Beiträge
    367
    Mh, also ich sehe bei einem "Geistkrieger", der sehr religiös/animistisch etc eingestellt ist und selbst allerhand seltsame "Alltagsrituale" durchführt, sehr cool und hätte damit überhaupt kein Problem. Und bisher erweckt Yendor auch nicht so das Gefühl, dass es ihm da um Regelfeilscherei geht.

    Ich schließe mich ja der Ansicht an, dass du den großen "Schamanismus" den Schamanen, die dafür da sind, überlässt. Aber ein bisschen gehört es für mich (bei dem hier vorgestellten Konzept) dazu, dass auch ein solcher Krieger zu den (ihm bekannten?) Geistern betet und diverse Kniffe kennt.

  4. #14
    Yendor
    Yendor ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Luzern
    Beiträge
    47
    Danke nochmal für alle Rückmeldungen!

    @Dutch:
    Ich bin nicht sehr oft auf Cons unterwegs und wenn, dann eben mit dieser Gruppe. Und da will ich eben nicht nur ein weiterer Schamane sein, zumal sich das irgendwann auch nicht mehr spielen läst in der Gruppe. Zudem wäre ich ja kein "Voll-Blut-Schamane", also nehme ich meinen Mitspielern nicht wirklich was weg. Zudem gefällt mir eben das Konzept. Eben mal was anderes. Zumal ich denke, dass ich kein Powergamer bin und den Char auch nicht so auslege. Ich will eben nur meinen Spass und ich glaube eben, dass mir der Char so gefallen würde. Ein bisschen ritualisieren...ein bisschen kämpfen und den Grossteil wie ne Schildkröte in der Sonne liegen und Kraft tanken.

    Falls wir ne Gruppe in der Schweiz zusammen bekommen (s. anderen Post) und es ins Gruppenkonzept passt, würde ich evtl. einen Voll-Blut-Schamanen spielen und auf das Charkonzept hier verzichten...wobei es mich schon reizt...also wer weiss...

  5. #15
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.691
    Ein bisschen ritualisieren...ein bisschen kämpfen und den Grossteil wie ne Schildkröte in der Sonne liegen und Kraft tanken.
    Hier scheint das Problem zu liegen. Im allgemeinen gibt es auf den meisten Cons eh eine "Überanzahl" kriegerischer Konzepte und zu wenig "Kampf für alle". Somit haben auch "Krieger" Leerlauf den sie irgenwie füllen müssen. Wenn ein Con nun aus 5-6 Stunden Kämpfe am Tag besteht und du nur an einer halben Stunde teilnehmen willst, kein Thema. Aber so etwas ist selten.

    Sich dann über "ein bisschen hiervon, ein bisschen davon" sämtliche "plotrelevanten Teile" zu sichern (wenn auch unterbewusst) um den eigenen Spaß zu erhöhen sorgt schnell für böses Blut. Und das zu Recht.

  6. #16
    Yendor
    Yendor ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Luzern
    Beiträge
    47
    @Gerwin: Du kennst mich eben nicht...das wäre also nicht meine Art...

    Zumal ich schon oftmals auf Veranstaltungen war, wo es mit kriegerischen Konzepten fast zu knapp war...so dass sich die NSCs zurückhalten mussten...

    Und zu den Kämpfen und den "wahren" Kämpfern das Dasein streitig machen...ich stürze mich (im Lager) nicht auf jeden Angriff...ausser es sind eben zu wenig "Verteidiger" vorhanden. Das mache ich jetzt schon mit meinem "Krieger". Und hab absolut kein Problem damit.

  7. #17
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    1.252
    Zitat Zitat von Yendor
    Ein bisschen ritualisieren...ein bisschen kämpfen und den Grossteil wie ne Schildkröte in der Sonne liegen und Kraft tanken.
    Irgendwie finde ich das Konzept immer noch genauso ungewiss, wie zu Beginn. Was bedeutet "Ritualisieren" nach deinem Verständnis für diesen Charakter?

    Sprechen wir von einem Krieger, der von einer tiefen Religiösität (in diesem Fall Schamanismus) geprägt ist? Der deshalb immer wieder die Gelegenheit nutzt, mittels ritueller Tänze, Meditationen, rauscherzeugenden Substanzen usw. Kontakt zu seinem Totem, den Naturgeistern, etc. aufzunehmen?
    Effekte: Show und Spaß für die Mitspieler, ein starker Auftritt für deinen Charakter, und wahrscheinlich große Gaudi für dich selbst.

    Oder sprechen wir von einer Variante des Kämpfer-Zauberers, der statt akademischer Magie eine schamanistische Form der Magie praktiziert? Effekte: Siehe oben, zuzüglich spieltecnische Vorteile für deinen Charakter, die er als reiner Kämpfer nicht hätte.

    Tschüs
    Michael
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

  8. #18
    Yendor
    Yendor ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Luzern
    Beiträge
    47
    @ Dutch: Deine erste Vorstellung triffts ziemlich gut...auch wenn der Char eben nicht wirklich viel von seinen Geistern erwartet (eben die erwähnten "Effekte"...heisst das ja noch lange nicht, dass der Geist dem Wunsch immer nachkommt...also wird wohl oftmals vielleicht auch ohne Effekt nach "Schutz" gebeten.

    Zudem soll er eben vor grösseren Kämpfen...Ausflügen in den ach so dunklen Wald...oder anderen gefährlichen Vorhaben eben die Geister bzw. sein Totemtier anrufen und um Glück und Erfolg bitten...und evtl. bekommt er nach einem Ausflug in die Geisterwelt auch mal Angst und bleibt lieber im Lager...es ergeben sich einfach so viele tolle Spielmöglichkeiten...

  9. #19
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.829
    Klingt für mich nach dem nächsten 5-Sekunden-Stoßgebet gen Himmel rufenden Blaubandträger...

    Grüße
    Aeshma
    Moderative Eingriffe werden als eben solche gekennzeichnet

    Bei Problemen gebt uns bitte im Thread "Meldungen an die Mods" Bescheid. In wirklich dringenden Fällen (oder Dingen die nicht öffentlich sein sollen) bitte auch per PM. Wir kümmern uns dann ASAP.

  10. #20
    Yendor
    Yendor ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Luzern
    Beiträge
    47
    Wir waren sogar schonmal zusammen auf nem Con...du könntest es also besser wissen...

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. höhere/längeren/"schrägere"/mehr Federn bei LARP-Pfeilen
    Von Burning Snowman im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.02.2014, 15:01
  2. Mein Genre heißt "Fantasy" und nicht "histori
    Von Ralf Hüls im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.09.2012, 18:23
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 17:24
  4. "Andracor" und "Das tapfere Schneiderlein&
    Von Flowyerg im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.07.2010, 15:44
  5. "Soldat" ohne "Söldner"
    Von Dennis im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.01.2008, 12:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de