Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    TheProxy
    TheProxy ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    3

    Passendes Einsteigerkonzept: Schottin?

    Halli-hallo

    Ich bin ein junges Mädel aus Bayern, das schon immer mal LARP ausprobieren wollte, und da ich bald 18 werde dies nun auch in Angriff nehmen will.

    Da ich aber eben nur erstmal ausprobieren will, und eine Schülerin bin, d.h. nicht unbedingt auf dem Geld sitze wollte ich mir nicht unbedingt gleich nen ganzen Kleiderschrank zulegen.

    Nun ist die Sache so, das die Familie meines Vaters aus Schottland stammt, und wir auch regelmäßig ceilidhs besuchen, ich viel über Schottische Kultur weiß ect.
    Und ich besitze ebendeshalb einen Kilt, der bald ausrangiert ist, da ich einen neuen im Familien-Tartan bekomme.

    Nachdem ich mir das halbe Larp-Wiki und Teile dieses Forums durchgelesen habe, bin ich mir aber nicht mehr ganz so sicher, ob das wirklich eine gute Idee ist, da "Schotte" oder "Highlander" ja anscheinend zu den stigmatisierten Rollen gehört.

    Außerdem weiß ich nicht inwiefern ein Kilt da akzeptiert wird, da das ja eine Moderne Form ist, die ein Englischer Fabrikbesitzer sich während der Industriellen Revolution ausgedacht hat

    Ich habe bisher noch den Ehrgeiz mir einen Mantel selber zu nähen, und für eine passende Bluse Geld auszugeben...

    Zum Charakterkonzept das ich mir dafür bisher so überlegt habe:
    18 Jahre, Tochter eines verarmten Landlords, die nach dem wirtschaftlichen Ruin ihres Vaters unterwegs ist um Arbeit zu suchen.

    Kämpfen würde ich erstmal nur sehr ungern, da ich ja keine Ahnung habe wie Larpkampf funktioniert, aber ich würds mir gern mal zeigen lassen.

    Was haltet ihr von dem ganzen, erzähle ich nur Unsinn, oder haltet ihr es für besser als Einsteiger als NSC anzufangen?
    Ich bin für jeden Tipp und Kritik dankbar , und deshalb schonmal danke im Vorraus!

  2. #2
    Allasdair MacManner
    Allasdair MacManner ist offline
    Alter Hase Avatar von Allasdair MacManner

    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.413
    Kannst du meiner Meinung nach durchaus so machen.

    Das mit der Stigmatisierung kann ich so nicht sagen, trag selbst im Sommer immer Kilt und hab da noch nix negatives erlebt. :-)

  3. #3
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.926
    Um es kurz zu machen, kann man machen, muss man aber nicht. Vieles sind stigmatisierte Rollen. Wenn du im Larpwiki nachschaust stand dort auch (zumindest bis vor kurzen) eine Diskussion über Ritterinnen. Wie dein konkretes Larpumfeld darauf reagiert ist eine völlig andere Frage.

    Generell gibt es auch für Schotten Cons. Sowohl spezielle (da wissen andere aber mehr drüber) als auch allgemeine. Zumindest das Mythodea hat Schotten und ich denke auf dem Drachenfest dürften auch einige unterwegs sein. Manche davon tragen "Standard"kilts, andere geben sich etwas mehr Mühe das ganze "mittelalterlich" zu gestalten. Generell würde ich eher von einem Kilt abraten. Ausserdem ist der doch (soweit ich weiß) traditonell eh Männerkleidung?

    Die Frau auf der Suche nach Arbeit dürfte ein brauchbares Konzept sein. Es stellt sich jedoch die Frage: "Was für Arbeit hoffst du zu finden?" Ich denke nicht dass deine Vorstellung eines schönen Cons ist 4 Stunden lang Zwiebeln zu schälen weil dir der olle Gerwin 2 Kupfer in die Hand drückt. Je nach "Arbeitsvorstellung" kann es sinnvoll sein Teile seines Arbeitsgeräts selbst mitzubringen oder sich vielleicht schon eine Gruppe zu suchen in deren Tross man aktiv sein kann. Das erleichtert dann auch den Einstieg.

    Ob NSC oder nicht ist so eine Frage die man nicht eindeutig beantworten kann. Und "kämpfen" lernst du im Larp eigentlich ganz einfach (wenn du es willst).

  4. #4
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122

    Re: Passendes Einsteigerkonzept: Schottin?

    Zitat Zitat von TheProxy
    Zum Charakterkonzept das ich mir dafür bisher so überlegt habe:
    18 Jahre, Tochter eines verarmten Landlords, die nach dem wirtschaftlichen Ruin ihres Vaters unterwegs ist um Arbeit zu suchen.
    Da sage ich Dir einfach, was ich jedem sage, der mit einem "verarmten" Konzept kommt: Das ist nie ein Ersatz für passende Kleidung. Leider versteht selten mal jemand, daß einen verarmten Menschen eines bestimmten Standes glaubhaft zu spielen oft mehr Mühe erfordert als einfach einen Menschen dieses Standes zu spielen. Die Tochter eines Lords braucht auch die Kleidung der Tochter eines Lords, die dann noch zusätzlich auf arm getrimmt wird.

    Wenn Du es finanziell nur schaffst, die einfache Frau zu spielen, dann spiel besser die einfache Frau. Interessant wäre für mich an der Stelle natürlich, was Du denn außer einem Kilt noch tragen willst. Bluse und Mantel und...?
    Beachte auch, daß wenn Du nicht alleine spielen willst, mit dem Anschluß an eine Gruppe "SchottenLARPer" vermutlich auch die Adoption eines bestimmten Kiltmusters einhergeht. Von daher weiß ich nicht, was es Dir überhaupt nützt, bereits einen ausrangierten Kilt zu besitzen.

    Zum Kilt mag ich nur sagen, daß der für mich persönlich nach zu vielen Negativbeispielen inzwischen ungefähr so ambientig wie Jeans daherkommt. Aber ich bin ja nicht jeder deutscher LARPer.
    Als Frau kommt da nochmal hinzu, daß man anders als bei Männern (eher kurze) Röcke mit "Schottenkaro" ganz selbstverständlich in der modernen Mode findet. Wenn Kilt, dann würde ich Dir zur langen, weiblichen Form raten (Eher das statt das). Dann sieht es weniger danach aus, als hättest Du vor der Con nochmal schnell bei H&M zugeschlagen.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  5. #5
    Julia
    Julia ist offline
    Neuling Avatar von Julia

    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    82
    Es gibt ja ein paar Larpgruppen welche die Highlands bespielen. Die Caledonier z.B. hab ich letztes Jahr auf einem Con getroffen.

    Vielleicht magst du ja mal mit einer dieser Gruppen Kontakt aufnehmen. Die können dir auf jeden Fall ein paar Tips geben und vielleicht kannst du dich da auch anschließen. Zusammen machen solche Konzepte nämlich mehr Spaß.

    Mich stören Kilts im Larp nicht, wenn denn auch der Rest des Konzeptes in Richtung "Schotte" geht. Der Knappe im Kilt (ja, schon gesehen) oder dergleichen stört dagegen schon.

  6. #6
    Jutschu
    Jutschu ist offline
    Erfahrener User Avatar von Jutschu

    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    29
    Beiträge
    371
    Ich musste jetzt bei der Schottin erstmal an sowas denken - das würde mich nicht stören. Bei einem Kilt käme es halt auf den Rest der Gewandung an...
    Wo man singt, da lass dich ja nicht nieder - denn diese Biester singen immer wieder.

    Musik von und mit mir:
    http://www.youtube.com/user/malinundmusik

  7. #7
    Calum MacDaragh
    Calum MacDaragh ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.071
    Die meisten "Larp-Schotten" spielen eher Fantasy als reales Schottland. Die nennen sich zwar Schotten, das ist aber schon so ziemlich alles.

    Karo-, bzw. Tartanstoff ist noch wichtig als Erkennungsmerkmal. Ansonsten hat ein Larp-Schotte ungefähr so viel mit einem Schotten gemein, wie ein Larp-Ritter mit einem Ritter aus dem Mittelalter.

    Es gibt einen Clan, der wirklich das reale Schottland im 18. Jh. bespielt, das ist dann aber die Ausnahme von der Regel. Die anderen Clans bespielen ein Fantasy-Schottland mit eigenem Hintergrund, der entfernt an das echte Schottland erinnert. Zeitlich lassen die sich eigentlich gar nicht einrichten, die einen sehen sich eher als Fantasy-Kelten um 500, die anderen bespielen ein eher mittelalterlich inspiriertes Setting. Das Zusammenspiel klappt aber trotzdem ganz gut, wenn man die Brüche einfach ausklammert.

    Zur Gewandung:
    Niemand trägt einen einfachen Kilt. Die Teile sind allgemein verpönt, weil sie zu sehr an den EMP-Katalog erinnern.
    Die meisten tragen einen Plaid, entweder als Fèileadh beag oder seltener als Fèileadh mhor, also ein Stück Stoff, dass in Falten gelegt und dann um den Körper gewickelt wird. Sowas kann eine Frau auch tragen. Alternativ gibt es dazu noch eine Variante, die einer Mischung aus Peblos und Kilt nahe kommt und dann eher ein Rock mit Umhang ist.
    Weitere Infos kannst Du, wenn Du magst, auf unserer Website im Gewandungsbereich nachlesen.

    Zur Geschichte:
    Das kann man so machen, ich würde dabei aber Kelmons Einwände beachten. Niemand wird Dich als verarmt erkennen, sondern alle einfach als arm, End of Story.

    Ansonsten ist "Schottland" kein Fantasyland, sondern ein reales Land. Demnach eckst Du damit bei allen reinen Fantasyspielern genauso an, wie wenn Du aus Burgund oder Flandern kommst, oder wie wenn Du einen Rus spielst. Das muss einen nicht stören, es schadet aber nichts, das zu wissen, wenn andere Spieler ablehnend auf das eigene Konzept reagieren.
    Na diobair caraid's a charraid!
    www.daracha.de

  8. #8
    TheProxy
    TheProxy ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    3
    Also zur Frage Kilt: Es ist ein Kilt im Gordon-Tartan bei einem Kiltmaker in Schottland erstanden (ich weiß leider nicht mehr welcher) Ungefähr wie auf diesem Bild
    Also Wadenlang, und ein Frauenklit.
    Über weitere Gewandung hab ich mir noch nicht so große Gedanken gemacht, Bluse ist ja Standart beim Frauen-Kilt (zumindest was die Leute so im Verein meines Großvaters tragen, und die kommen zu 70% aus Schottland, aber korrigiert mich wenn das auf Mittelalter oder larp nicht zutrifft), ein Mantel, möglichst Wasserdicht wegen Regen ect, hab ich mir auch mal gedacht. Aber vorallem die Frage nach Schuhen macht mir sorgen: Für die üblichen empfohlenen Larp-Schue die authentisch ect sind hab ich weniger das Geld, da sie sich alle mindestens über hundert Euro bewegen (zumindest die die ich bisher so gesehen habe)
    Und ich zweifle irgendwie deren Haltbarkeit und Wasserfestigkeit an.

    Zu der Sache mit den Gruppen: Ich bin sehr immobil, habe hier im Forum schon eine Disskusion gefunden von jemanden erstellt, der genau in meinem Raum Donauwörth-Augsburg eine Gruppe sucht, hab mich da einfach mal dazugeschrieben, aber bisher gab es keine wirklichen Ergebnisse.
    Zudem ist die Idee von diesem Character hier "nur" weil ich Larp mal ausprobieren möchte, ich habe keine Ahnung ob es mir gefallen würde, und es könnte sein, das ich mir nach der ersten Veranstaltung denke: "Nie wieder"
    Ich weiß nicht inwiefern das dann sinnvoll ist sich gleich einer Gruppe anzuschließen, aber wenn es da keine Probleme gäbe fänd ich das aber ne gute Idee.

    Wenn dann würde ich das Konzept "Schottin" auch nicht lange behalten wollen, ich dachte nur das es für den Einstieg gut sei, da ich eben Kilt, Schmuck ect. schon habe, aber das passt ja anscheinend nicht so, vielleicht sollt ich also besser nach was anderem suchen.

    Zur Geschichte: Das mit dem Verarmt hab ich mir schon gedacht, dass es ned gut ist, ich hatte ursprünglich auch mir nen anderen Hintergrund ausgedacht (Vater Schafhirte eines Großbauern, zieht mit ihm und den Herden umher) aber dann war ich wieder bei der Frage angekommen, die mr irgendwie bei jedem Charakterkonzept das mir so im Kopf herumgeistert: Wie binde ich meinen Charakter in den Hintergrund des Events ein? Und Was für einen Grund hat er überhaupt aus seinem Heimatdorf loszuziehen? Das ist immer so mein Problem.
    Ach und wegen der Sache Schottland: Mir ist klar, das ich nicht auf ein Larp gehen werde, und mich dort als jemand aus Schottland vorstellen werde, ich hätt mich entweder als "Highländer" oder irgendetwas was im zusammenhang mit dem einzelnen Event sinn macht definiert...

    Also Weitere Vorschläge sind in jeder Hinsicht gern gesehen, auch die Aussage dass ich mir doch bitte lieber gleich was anderes Suchen soll, wenn sie mit Vorschlägen aufwartet
    Auch noch eine Frage am Rand: Braucht man als NSC schon Gewandung, oder wird die gestellt, oder ist das von Fall zu Fall unterschiedlich? Dann wärs für mich vielleicht wirklich sinnvoller es erst mal so auszuprobieren...

    Und danke für die bisherigen Tipps

  9. #9
    Tala_Pran
    Tala_Pran ist offline
    Alter Hase Avatar von Tala_Pran

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.868
    Leider finde ich keine freien Bilder von unseren Dalriada Spielen.
    Das kommt ungefähr hin: http://image.karneval-megastore.de/b...49380000-1.jpg
    Nur die Bluse passt nicht.

    Unsere Frauen tragen keltisch bis mittelalterlich orientierte Kleider ergänzt mit Tartanteilen des jeweiligen Clans. Als Surcot, Scherpe, Schürze, Überwurf oder Rock.


    Dein Kilt wäre mir optisch zu modern.

  10. #10
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.926
    Gefällt mir irgendwie beides nicht so. Ich muss aber zugeben, dass ich bei Talas Vorschlag noch mehr an "fesches-Mädel-Kostüm" denken musste als beim Vorschlag der Threaderstellerin.

    Ich habe jetzt keine Ahnung ob das nicht vielleicht vom Thema weggeht (wohl schon), aber bei "meiner" Anfängerkeltin wird es ein Peblos im Schottenmuster. So etwas könnte ich mir auch als Kleid bei einer Fantasy-Schottin gut vorstellen. Der Vorteil wäre, es bedeckt den Körper (und entfernt sich dadurch von der "ich möchte sexy sein" Optik eines modernen Kiltes) und es ist auch für Anfänger recht leicht herzustellen. Die Kosten sind recht gering, und Schmuck usw. kannst du sicher wieder verwerten. Also, nur mal so als Vorschlag. Die Blusenoptik sagt mir persönlich übrigens auch nicht wirklich zu.

    Rein aus persönlichen Interesse: Du sprichst immer wieder von einem Frauenkilt. Ich habe jetzt mal meinen Schottlandexperten gefragt und seine Aussage war ein sofortiges "no way" mit großer Anzahl an Ausrufezeichen zur Bekräftigung. Gab es so etwas denn nach deinen Kenntnissen historisch verbürgt wirklich?

    Die Frage ist fürs larpen eher uninteressant. Ich bin nur persönlich neugierig.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einsteigerkonzept: Astronom
    Von LARP-Freund im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.01.2013, 11:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de