Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Luerielle

  1. #1
    Lurielle
    Lurielle ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    4

    Luerielle

    Hallo!

    Also: mein Char heißt Lurielle (Lürijell).
    Sie wohnte ihr Leben lang bei ihre Mutter, die Heilerin war. Allerdings wohnten sie weit vom nächsten Dorf, in einem Wald. Deshalb war ihre Mutter oft nicht da, weil sie zu Kranken unterwegs war. Von ihr hat Lurielle auch einige Heilfähigkeiten erlernt.
    Als sie 16 war, starb ihre Mutter. Deshalb zog sie in die Welt hinaus.
    (möglicherweise hat sie elfische Vorfahren: Urururgroßmutter????, weiß ich noch nicht, sagt mir ob das gut ist)

    Über die Ziele meines Chars bin ich mir noch nich so im Klaren:
    - Heilkunst erlernen
    - Leute kennenlernen (lebte immerhin ihr Leben lang irgendwo im Wald)
    - Abenteuer erleben

    Ich hab auch schon Ideen für Gewandung aber die sind abhängig von meinem Char.

    Helft mir bitte und gebt mir bitte Tipps.
    Kritik ist erbeten!
    Wehr Rechtschreipfehler findet, darff sie behaltten!!

  2. #2
    Belma
    Belma ist offline
    Neuling

    Beiträge
    85

    Halöle

    Halöle,

    das hört sich schon einmal sehr gut an! Kennst du die Geschichte (ich habe es als Hörspiel) Ken Follet die Säulen der Erde. Da gibt es auch so ein "Waldmädchen". Vielleicht holst du dir einmal das Hörspiel und lässt dich inspirieren. Was du dir wahrscheinlich auch schon gedacht hat sollte deine Gewandung die Farben des Waldes in sich haben und auch sehr praktisch sein. Diese Gewandung finde ich einfach suuuper.
    http://larpwiki.de/Ausr%C3%BCstung/G...aldl%C3%A4ufer ( scroll ganz runter bis zu dem Mädchen das am Fluss steht)
    Schau sie dir an und lass dich inspirieren.

    Viel Glück noch.

    Gruß Belma

  3. #3
    Dunstläufer
    Dunstläufer ist offline
    Erfahrener User Avatar von Dunstläufer

    Ort
    Rhein-Berg
    Beiträge
    277
    Hallo!
    Erst mal herzlich willkommen hier im Forum! Deinen Charakter halte ich (selber Anfänger) insgesamt schon mal für spielbar und recht einfach umzusetzen. Im Moment versuchen wir hier im Forum einen Fragebogen für Einsteiger zu erarbeiten, vielleicht nimmst du dir mal die Zeit und füllst ihn aus, denn er fragt in manchen Punkten etwas differenzierter nach. Der Bogen ist noch keinesfalls fertig, aber er bietet gute Anhaltspunkte.
    Hallo,
    viele Teilnehmer des Inlarp-Forums stehen Dir gerne beratend zur Seite, wenn Du einen Charakter planst - insbesondere falls Du ganz neu in diesem Hobby bist.

    Um uns bei der Beratung zu helfen, bitten wir Dich, freiwillig diese fünfzehn Fragen zu beantworten. Falls Du eine oder mehrere nicht beantworten kannst, ist das vollkommen okay - allerdings solltest Du es zumindest versuchen.

    Oft hilft bei Unklarheiten ein Blick ins larpwiki.de - und wir freuen uns, wenn Du diese Info- und Meinungsseite vor Deinem Beitrag nutzt.
    Kopiere die Fragen mit Nummern bitte einfach in Deinen Beitrag, und schreib dann Deine Antworten dazwischen.

    A - Zu Deiner Person (falls es nicht schon in Deinem Forenprofil steht und Du es angeben willst)

    A1: Wie alt bist Du? (Das ist wichtig, weil nicht alle Larp-Veranstaltungen für alle Altersstufen offen sind und auch nicht alle Charaktere zu jedem Alter passen).

    A2: Woher kommst Du, welches Bundesland, welche Stadt? (Um Dir z.B. dabei zu helfen, eine Gruppe in der Nähe zu finden)

    B - Vorwissen

    B3: Wie bist Du zum Larp gekommen? Welche Informationen zu Larp hast Du schon und woher? (Youtube-Videos, Freunde, Larpwiki, andere Foren, Regelwerke...)?

    B4: Hast Du schon andere Rollenspielerfahrung? Pen&Paper? Online-Rollenspiele? Oder hast Du sogar schon mal gelarpt?

    B5: Hast Du ähnliche Hobbies wie z.B. Theater, Cosplay, Mittelaltermärkte, Living History?

    C - Motivation

    C6: Was hat Dich so am Larp fasziniert, als Du es gefunden hast?

    C7: Welcher Aspekt von Larp zieht Dich am meisten an? Was erhoffst Du Dir? (Kampfsport/sportliche Betätigung, Wettkampf, Rätsel-Knacken, Theater/Schauspielern, Basteln/Nähen, Charaktere/Geschichten erfinden, Diskutieren/Debatieren, Draußen-in-der-Natur-sein, In-eine-andere-Rolle-Schlüpfen, Erkunden einer anderen Welt, Horror/Grusel/Adrenalin, bestimmte Szenen wie aus Filmen erleben...)

    D - Erste Charakterideen

    D8: Wie liesse sich Deine Charakteridee in EINEM Satz beschreiben? Beispielsweise: "Sir Reginald ist ein junger ungestümer Ritter, der nach Ruhm sucht." oder "Fenia ist eine junge Elfe, die sich der Suche nach neuen Heilmethoden verschrieben hat".

    D9: Grob gesagt: Welcher Kultur, welchem Sozialgefüge entstammt Dein Charakter? Ist er ein kämpfender Ork, eine zwergische Matriarchin, ein südländischer Schmuggler, eine nordische Barbarin, ein behütet aufgewachsener Händlersohn?

    D10:
    Wie soll Dein Charakter - also Deine gespielte Rolle, nicht Du selbst - auf andere Teilnehmer wirken? Daraus ergibt sich, welche Mittel bei Gewandung und Schauspiel zum Einsatz kommen müssen, damit du den gewünschten Eindruck tatsächlich erzeugst. Bedenke: Du mußt deinen Mitspielern durch Kostüm und Schauspiel deutlich machen, wie Du wahrgenommen werden möchtest. Solltest Du Dir unsicher sein, backe am Anfang lieber kleine Brötchen. Versuche auch nicht zuviel auf einmal umzusetzen - die tollen Ideen laufen Dir ja nicht weg.

    D11: Jetzt hast Du ein Grundkonzept, eine Kultur, und eine gewünschte Wirkung, jetzt kommt es noch darauf an, wie man das im Spiel rüberbingt. Hast Du schon Ideen, was man da jeweils machen könnte oder Vorlagen (aus einem Film, Buch, Computerspiel, Comic...) bei denen Dir dieser Aspekt besonders gut gefallen hat? Oder mehrere Figuren, denen der Charakter ähnlich sein soll?

    E - Ausrüstung

    E12:
    Möchtest du Gewandung und Ausrüstung noch bei anderen Gelegenheiten oder Hobbies verwenden können, z.B. Mittelaltermarkt, Theater, Karneval, Reenactment, Wohnungsdeko, Schaukampf?

    E13: Hast Du schon Sachen (Kleidung, Waffen, Lagerausrüstung...), die Du nutzen willst?

    E14: Wieviel Geld und Zeit kannst und willst Du aufwenden? (Falls Du noch nie auf einem Larp warst, solltest Du vielleicht nicht zuviel investieren, für den Fall, dass Dir das Hobby nach dem Hereinschnuppern doch nicht gefällt)

    E15:
    Hast du handwerkliches Talent, bist du ein Tüftler oder Bastler, hast du einfach Lust, das Selbermachen auszuprobieren oder bist du sogar Vollprofi (Handwerker)? Oder hast du solche Leute im Freundes- oder Bekanntenkreis? Beim Herstellen von Gewandung oder Ausrüstung ergeben sich dann vielfältige Möglichkeiten.

    Vielen Dank für Deine Mithilfe
    Nach meinem persönlichen Ermessen könntest du die elfische Verwandtschaft wegnehmen, ohne dass es etwas ändern würde. Was erhoffst du dir davon? Bist du dadurch magiebegabt, hast ein musikalisches Talent oder kannst besser heilen (nur Beispiele)? Ich sähe keinen großen Nutzen sondern nur Ballast in der Hintergrundgeschichte. Ganz ab davon und trotz Belmas Link: Kennst du schon ganz allgemein das Larp-Wiki? Dieser Link führt dich zu allgemeinen Tipps bei der Charaktererstellung.
    Ich hoffe, ich konnte ebenfalls helfen.
    Versuchend
    Dunstläufer

  4. #4
    Edgemaen
    Edgemaen ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Edgemaen

    Ort
    Leipzig
    Alter
    26
    Beiträge
    605
    Ist im Großen und Ganzen nicht übel, allerdings zwei Punkte: 1. Lass die Mutter am besten am Leben, es gibt tausend andere Gründe, dass Zuhause zu verlassen. Beispielsweise könnte der Charakter einfach aus Neugierde auf das “was es sonst noch gibt“ ausbrechen. Oder einfach um selbstständig Erfahrungen als Heilerin zu machen. 2. Lass die elfischen Vorfahren weg. Das wird niemals eine Relevanz fürs Spiel haben, sondern macht nur die Hintergrundgeschichte “mysteriös“.

  5. #5
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452

    Re: Luerielle

    Hallo und herzlich willkommen!

    Klingt erstmal ok auch wenn ich die Mutter am Leben lassen würde. Tote Eltern sind leider ziemlich klischeehaft und abgedroschen - seltsamerweise kommen 9 von 10 Anfängern auf genau diese Idee für ihren ersten Charakter

    Beim Namen schlage ich etwas Einprägsameres vor - den wird sich kaum jemand merken können.

    Elfische Vorfahren sind keine so gute Idee.
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  6. #6
    Lurielle
    Lurielle ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    4
    Danke erstmal für alle diese Tipps!!!
    @ Belma:
    Danke, das Mädchen auf dem Foto sieht echt toll aus!
    @Dunstläufer
    A:
    A1: Jetzt bin ich grad 15. Wenn ich bei meiner ersten Con mitmache (Drachenfest) werde ich 16 sein
    A2:Berlin!
    B
    B3:

    Mein Bruder hat nen Kumpel der fährt jedes Jahr zum Drachenfest.
    Dieser Kumpel macht im Sommer am Wochenende immer sone "Übungsstunden"
    Da übt man wie man richtig kämpft(mit verschieden Waffen) und wir machen auch kleine Übungskämpfe in denen wir Kampfstrategien üben können.
    Also mein Bruder hat mir davon erzählt und seitdem komme ich da immer mit.
    B5: Eigentlich nicht. Ich geh manchmal zu solchen Ritterspielen oder so aber sonst..
    C6: Also erstmal fand ich es cool das man sich die Gewandung selbermache kann, ich bin nämlich ein echter Bastelfan. Dann fand ich es auch noch toll, dass man sozusagen "richtig im mittelalter " leben kann, und das war in Geschichte schon immer mein Lieblingsthema.
    Ich lese auch seeeeeeeeehr viele Geschichts- und Fantasyromane die total toll finde und ich wollte auch schon immer sozusagen selbst mal eine Heldin/Elfe/sonstwas sein, wie im Buch.
    C7.:Theater/ Schauspielern (mach ich gerne)Basteln, Nähen.
    D
    D8 Luerielle ist eine Fröhliche junge Heilerin auf der Suche nach Wissen und Abenteuern.
    D9 Sie ist eine behütet aufgewachene Menschin und hat (bis jetz noch) keine Religion.
    D10 Auf andere Larper sollte Lurielle hilfsbereit, lebensfroh und etwas ungeschickt im Umgang mit anderen Leuten (sie lebte immerhin allein mit ihrer Mutter) wirken
    D11 Vorbild: Belma hat dieses Waldmädchen aus "Säulen der Erde" erwähnt ich glaube ich höre mir das mal an
    E
    E12 Nein.
    E13 Also ich habe schon ein bisschen rumprobiert aber so richtig is nichts rausgekommen
    Ich hab schon einen schönen Gürtel und zum verarbeiten zwei hasenfelle und (ich glaube) eines was vom Kopf eines Fuchses is (es hat löcher da wo augen hinkommen könnten und ist schädelförmig) da kann man vielleicht irgendene Maske draus machen...?
    E14 Zeit kann ich eigentlich recht viel einbringen, Geld so 80-100 Euro.
    E15 Alsoo: ich Bastle seeehr gerne und nähen kann ich per Hand UND mit der Nähmaschiene. Mein Vater is Elektriker falls das irgendwas bringt (magische lampen etc.) Ich geh wöchentlich in sonen Textilkurs und die "Lehrerin" da hat auch ganz schön was drauf


    Das Larp Wiki kenn ich auch habe schon viel darin geschmökert, eine sehr interessante Seite.

    @ nount
    Ok, wegen der toten Eltern überleg ich mir mal was...
    Wehr Rechtschreipfehler findet, darff sie behaltten!!

  7. #7
    Lurielle
    Lurielle ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    4
    So Leute,
    ich habe mir jetzt ein paar Gedanken über die Kleidung meines Charakters gemacht.
    Vorgeschlagen hatte Belma ein Waldmädchen, und ich habe das folgendermaßen umgesetzt:

    http://www.pic-upload.de/view-185141...N0014.jpg.html

    normale Klamotte

    und wenns kalt/regnerisch wird:

    http://www.pic-upload.de/view-185142...N0015.jpg.html

    eure Lurielle[/url]
    Wehr Rechtschreipfehler findet, darff sie behaltten!!

  8. #8
    Sadayori
    Sadayori ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Sadayori

    Beiträge
    164
    ich finde, die Alltagsklamotte sieht noch relativ "modern" aus, ich würde das Oberteil länger machen und statt vorne mit Knöpfen geschlossen einfach eine geschlossene Tunika. Vielleicht auch zwei in verschiedenen Farben übereinander, eine Braune mit langen Ärmeln und eine Grüne mit kurzen Ärmeln oder so, mehrere Lagen sehen eigentlich immer gut aus.

    Für die Beine bzw. Füße würde ich dir vorschlagen, entweder Stiefel oder Schuhe und Wadenwickel zu tragen, wenn man viel im Unterholz unterwegs ist, ist es immer gut, die Schienbeine vor Dornen und Ästen zu schützen...

    Den Umhang find ich gut so wie du ihn machen willst!
    "Wenn ich doch nur ein Schwert hätte!"

  9. #9
    Naran
    Naran ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Naran

    Ort
    Friedrichsthal (Saar)
    Beiträge
    578
    Die Klamotte hat was Wildwestmässiges. Würde ich wohl nicht so ansprechend findend auf Con, vielleicht interpretier ich aber auch die Zeichnung nur falsch. Zu dem Mädchen aus Säulen der Erde, die Frau heißt Ellen und ist Vogelfrei. Im Buch wird sie oftmals eher locker gekleidet beschrieben, da sie im Wald irgendwie zumeist im Sommer ist, da hat sie dann nur ne Tunika an die bis über die Knie geht und oben mit einem Strick gegürtet ist. Ist dir vielleicht etwas zu luftig. Ausserdem lebt sie ständig im Wald in einer Hölle und ist sozial eher eine Aussenseiterin, lässt sich also auf Larp schwer umsetzen. Das Buch an und für sich ist aber ganz cool geschrieben, auch wenn mir die Lösungen der Probleme oft "zu leicht" vorkommen. Der Turm sackt ab, hey ich bin der Meisterbaumeister der grade um die Ecke geschlendet kommt, erklär euch genau warum und wie ihr das mit euren Mitteln wieder grade rückt. Aber ist halt ein Roman
    Mann ohne Bauch? Welch Schmach, diese Verkrüppelung!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de