Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 42
  1. #1
    Schattenlos
    Schattenlos ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    18

    Aller Anfang ist schwer ...?!

    Hallo erstmal
    Ich bin neu hier und war bisher auch noch nicht aktiv in Sachen Larp.
    Naja auf jeden Fall habe ich mir mal ein paar Gedanken gemacht was den ersten Charakter angeht und wollte mal wissen ob das zu verwirklichen ist oder was noch verbesserungswürdig wäre.

    Also Name habe ich noch nicht fastgelegt, da möchte Ich mir lieber Zeit lassen bis mir etwas gutes einfällt worauf ich dann auch verlässlich reagiere ;D
    Für den Anfang dachte ich wäre eine Abenteurerin ganz nett weil man diesen Charakter dann ja noch "weiterentwickeln" kann.
    Aufgewachsen in einem Dorf am Fuße der Berge als Tochter eines Bäckers (weil man das mit den "Backkenntnissen" auch leichter spielen kann als anderes). Dann hätte ich gerne ein Element mit eingebracht wo ich bisher die größten Probleme sehe, da ich nicht weis wie sowas ankommt bzw ob so etwas überhaupt geduldet wird: Ich hatte daran gedacht, dass sie damals als sie mit ihren Freunden auf Erkundungstour in den Bergen war von einer Art Dämon oder Geist befallen wurde, was sie nur kurze Zeit vor ihren Eltern verheimlichen konnte und weswegen sie auch ihre Heimat verlies. Der Dämon konnte zwar in der großen Stadt von einem der Heiler durch magische Ketten in Zaum gehalten werden, bewohnt aber immernoch den Körper des Mädchens, welches sich als Ziel gesetzt hat einen Weg zu finden den Dämon zu besiegen.

    Wie gesagt, totaler Neuling und keine Ahnung ob das machbar wäre :/

    Danke schon mal im Vorraus für eure Hilfe.
    Grüße, Jana

  2. #2
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.926
    Kurze Antwort: Nein.

    Lange Antwort: Sicher, wenn du damit leben kannst, dass dein Charakter nur sehr kurz lebt. Ich habe da nämlich eine gute Art den Dämon loszuwerden. Man bringt einfach den Wirt (also deinen Chara) um. Das ist die beste, einfachste Art mit so etwas umzugehen, und im Fantasybereich funktioniert es immer.

    Das Problem ist auch, Dämonen (und dämonische Besessenheit) ist im Moment ziemlich beliebt. Böse ausgedrückt scheint das an diversen Subkulturen mit einer Vorliebe für schwarze Klamotten zu liegen. Mein Tipp von daher: mach dir einen menschlichen Charakter der einer 17 jährigen Frau entspricht. Das kommt hundertmal besser an.

  3. #3
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Die Geschichte "Dämon im Körper gefangen", wahlweise "Vierteldämon/Halbdämon" ist leider ziemlich abgedroschenes Anfängerklischee, und wird einem guten Teil Deiner Mitspieler nicht viel mehr als ein "Och nee, nicht noch einer" entlocken.

    Praktisch gesehen wird es vermutlich ohnehin so aussehen, daß der erstbeste Zauberer, den Du auf einer Con damit ansprichst, mal flott mit seinen Kumpels ein Ritual durchführt und Du so nach 10 Minuten alles "besondere" Deines Charakters verlierst. Und Du eigentlich nach Hause zurückkehren könntest. Oder ja, schlimmstenfalls wirst Du eben einfach umgehauen, wenn es rauskommt.

    Von daher würde ich Dir dazu raten, den Dämon wegzulassen und Dir einen "weltlicheren" Grund zu suchen, weswegen Du von zuhause weg bist.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  4. #4
    Schattenlos
    Schattenlos ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    18
    Ok damit hatte ich schon gerechnet
    Blos dann kommt das nächste Problem, ... was bringt sie dann dazu ihre Heimat zu verlassen?

    Pure Neugier und der Wunsch die Welt zu bereisen?

  5. #5
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    5.569
    Pure Neugier und der Wunsch die Welt zu bereisen?
    Wieso nicht? Man braucht ja nicht für alles einen super dramatischen Grund.
    Intoleranter Besserlaper (Harter Kern)

  6. #6
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.926
    Neben: "ich arme arme Frau sollte verheiratet werden, da hat mein Vater gar nicht meine Entscheidungsfreiheit beachtet" und "ich habe da so einen Ring gefunden..." wäre das ein guter Grund, ja.

    Nein mal ernsthaft. Es gibt genug weltliche Gründe. Abenteuerlust ist ein einfacher (aber nicht unbedingt schlechter). Andere Gründe wären Ungeschick ("isch hab da mal Scheune abgefackelt"), Arbeitssuche, der Wunsch neue Backrezepte kennen zu lernen und die Truppen mit leckeren Gebäck aus der Heimat zu versorgen oder das finden eines Lebensabschnittsgefährten/eine Lebenspartnerin. Jeder dieser Gründe ist besser als alles was "also ich muss euch da mal was erzählen, der Dämonnnn" zu tun hat.

  7. #7
    Schattenlos
    Schattenlos ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    18
    Okay danke

    Ansonsten noch was zu beachten was man UMBEDINGT in seiner Charaktervorgeschichte so drin haben muss oder so?

  8. #8
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    Hallo Schattenlos, willkommen im Forum!

    Tut mir Leid, es ist wirklich erstaunlich, dass wahnsinnig viele Anfänger auf die gleichen "exotischen" Ideen kommen, das hört man wahrscheinlich nicht gerne

    In gewissen Spielumfeldern sind solche Dämonensachen vermutlich spielbar, gerade als Anfänger kann man aber noch nicht gut einschätzen, wo und wie sowas am besten umsetzbar ist.

    Ich könnte mir eine "Light-Variante" von deiner Idee vorstellen, das könnte z.B. so aussehen:
    Die Bäckerstochter war mit Freunden auf Erkundungstour in den Bergen, dort sind sie auf eine magische Stätte gestoßen. Die junge Dame musste sich das natürlich, neugierig wie sie ist, sofort genau anschauen, ist mitten rein gestiefelt und sobald sie in der Mitte stand, fing plötzlich alles an zu wabern und zu leuchten. Sie und ihre Freunde sind natürlich sofort abgehauen, aber ihre Freunde haben, Tratschtanten, die sie nunmal sind, sofort alles rumerzählt. Und im Dorf wurde sie plötzlich von allen gemieden und über sie geredet: Was ist da passiert, was bedeutet das? Ist die vielleicht eine Hexe? War das ein Geist - ist sie jetzt etwa von dem besessen? Wer weiß, aber lieber mal Abstand halten!
    Aus lauter Not ist das Mädel dann abgehauen und versucht, woanders unterzukommen und rauszufinden, ob da jetzt wirklich etwas Gefährliches mit ihr passiert ist und was das zu bedeuten hatte.

    Damit lässt du offen: Vielleicht war das einfach ein magischer Kreis, der immer leuchtet, wenn ihn jemand betritt. Vielleicht hat der Charakter ein magisches Talent - und wird mit der Zeit Schülerin eines reisenden Magiers? Vielleicht passt es auch irgendwann gut, eine Geisteraustreibung zu machen ... oder es wird überhaupt nie drauf eingegangen und bleibt einfach der Grund, auf Reisen gegangen zu sein, weil man zu Hause nicht mehr erwünscht war.
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  9. #9
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Bis einschließlich zur Bäckerin ist alles ok. Allerdings habe ich schon während des Lesens gedacht "...Na solange jetzt nicht wieder die Sache mit dem Dämon kommt!", und leider ist sie gekommen.

    Die Idee mit der Besessenheit ist, insbesondere in Tavernenspielerkreisen, recht häufig. Ich persönlich habe sie im Larp aber noch nie als bereichernd erlebt, weil sie so gt wie nie irgendwie dargestellt wird oder zu interessantem Spiel führt, sondern meist nur auf dem Charakterbogen steht, um den Charakter irgendwie "besonders" zu machen.

    Hier wären mal als Beispiel zwei Threads mit ähnlichen Ideen, vielleicht helfen dir die Antworten ja weiter:
    http://www.inlarp.de/larp-forum/die-...cht-t4477.html
    http://www.inlarp.de/larp-forum/hilf...fen-t5076.html

    Liverollenspiel ist für die meisten Leute anders, als sie es sich vorgestellt haben, und ein wichtiger Punkt im Vergelich zu Buch-, Fernseh- oder Tischrollenspielhelden ist, dass eine Figur nicht durch ihre Hintergrundstory interessant wird, sondern durch das, was sie ganz alltäglich auf dem Con tut und dadurch wie sie auftritt. Da kann plötzlich eine "langweilige" Rolle wie eine Bäckerin eine interessantere Figur sein als ein Dutzend Abenteuerer und Söldner neben ihr, weil sie die einzige ist, die ein individuelles Profil hat und sich von den anderen in Kleidung und Schauspiel unterscheidet.

  10. #10
    Schattenlos
    Schattenlos ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    18
    Okay
    Dann nochmal:
    Bäckerstochter die seit sie als kleines Kind die Geschichten eines reisenden Händlers der ihr Dorf durchquerte gehört hat (keine über Kampf sondern über das Meer, die Wüste die verschiedenen Völker usw.) die Welt erkunden will um selbst diese Dinge zu sehen.
    Vllt wenn ich eine Gruppe finde würde sich ja noch anbieten: Schloss sich nach Jahren, in denen sie von fremden Orten träumte einer Gruppe hungriger Reisender (Abenteurer) an, die sie nur wegen dem leckeren Essen mitnahmen?

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aller Anfang ist schwer
    Von Carl im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.09.2013, 22:04
  2. Aller anfang ist schwer...
    Von vanchaa im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 28.11.2011, 12:08
  3. Aller anfang ist schwer
    Von Kaern im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.07.2010, 18:27
  4. Aller Anfang ist schwer
    Von Setheron im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 03.09.2009, 10:24
  5. Aller Anfang ist schwer!
    Von Hermes der Götterbote im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 28.05.2008, 21:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de