Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29
  1. #21
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    33
    Beiträge
    3.428
    Danke

    Der Stoff des Mantels ist relativ grob gewebt, deshalb hat das Sticken gar nicht so lange gedauert. Ich weiß leider nicht mehr, wie lange genau - 1 bis 2 Stunden vielleicht? Insgesamt, nicht für 10 cm
    ("gar nicht so lange" ist allerdings relativ; für meinen Tischläufer fürs Pilgerlager habe ich bisher über 100 Stunden gebraucht, da kommt mir so eine Arbeit einfach sehr flott vor )
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  2. #22
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    3.479
    Ich bin beeindruckt, du zeigst super wie viel "verhältnismäßig kleine" Veränderungen die optische Wertigkeit deutlich verbessern können.

    Wenn du daraus ein vorher-nachher-Tutorial, mit Begründungen warum was nun besser ist, machst, dann würde ich auch darauf zurückgreifen wenn ich mir unsicher bin oder nicht zufrieden mit meinem Kostüm.
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  3. #23
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    33
    Beiträge
    3.428
    Okay, du hast es nicht anders gewollt - wall of text incoming
    (ja, ich hab grad nix Besseres zu tun )

    Beim Mantel:
    - Stoff:
    Wenn Gewandungen nicht so toll wirken, liegt es ganz häufig an der Verwendung eines ungeeigneten oder nicht idealen Stoffs.
    Entweder passen Stoff und Schnitt nicht zusammen und das auf gleich zwei mögliche Arten:
    1. Der Stoff sagt etwas anderes aus als der Schnitt, wie bei den oft gesehenen Fantasykleidchen von Leonardo Carbone: Die haben einerseits Tütenärmel (sagt „Adel“ oder zumindest „reich“) und sind andererseits aus billigem Baumwollstoff (sagt „arm“ bzw. „billig“). Das passt nicht zusammen und im Endeffekt wirkt die Gewandung konstruiert und nach Kostüm, nicht nach Kleidung.
    2. Jeder Schnitt fordert andere Stoffeigenschaften (z.B. dünn vs. dick, mit Stand vs. fließend).

    Oder es passen Stoff und Verwendungszweck nicht zusammen, wie der berühmte Baumwollumhang, der einfach seine Aufgabe nicht erfüllt.

    Oftmals trifft gleich alles zu Hier zum Beispiel …

    Der Mantel war vorher aus wirklich hauchdünnem Fahnentuch, mit dem gleichen Stoff gefüttert. Was aus verschiedenen Gründen ungünstig ist:
    a) Die Robe hat mit den Tütenärmeln und der A-Form einen Schnitt, der nach repräsentiver Funktion wirkt (soll ja auch durchaus so sein). Dazu passt der dünne, billige Stoff nicht.
    b) Die Robe ist eine Art Mantel. Mäntel macht man üblicherweise nicht aus hauchdünnem Stoff. Tut man es doch, siehts eher nach Verkleidung als nach Alltagskleidung aus.
    c) Die weite Form verlangt nach einem Stoff mit etwas Stand und Dicke/Fülle, damit das Material sich in weiche Falten legen kann statt in unschöne Knitter. Außerdem wirkt ein sehr feiner, glatter Stoff auf großen Flächen langweilig.

    Verbesserung:
    Dünne Wolle wäre ideal gewesen, aus Gründen habe ich ein grob gewebtes, schweres Leinen verwendet. Dadurch kann der Mantel jetzt weich fallen und wirkt nicht mehr so „flatterig“, sondern nach halbwegs ernstzunehmendem Kleidungsstück. Durch die grobe Struktur des Stoffs wirkt die große Fläche auch interessanter, besonders schön zusammen mit den schwarzen Besätzen – als Futter habe ich ein feineres, dünneres Leinen verwendet, für die Besätze ebenso und jetzt stoßen dort zwei verschiedene Stoffstrukturen aneinander. Solche Kontraste finde ich sehr reizvoll.
    Weiterer Vorteil: Man spürt endlich mal, dass man was anhat – der bisherige Mantel war wirklich hyperleicht … Bei Regen trage ich sowieso eine Wollgugel mit langem Kragen, aber bei diesem Material hat man endlich nicht mehr den Eindruck, dass der Mantel in keinster Weise irgendwie draußentauglich ist.

    - Schnitt
    Dabei habe ich gar nicht soo viel verändert. Aber die frühere Gewandung war ja nicht von mir und daher auch nicht für meine Figur gemacht. Deshalb habe ich bei der neuen die Schulterbreite verkleinert sowie die Ärmel oben enger und unten kürzer gemacht. Sehr weite und lange Tütenärmel sind gut und schön für Magier oder Adlige, zum Kämpfen aber mäßig geeignet. Wirkt etwas seltsam an einem Charakter, der zupacken können soll. Die kürzere Version hat außerdem den Vorteil, dass man das Kleid drunter sieht – Schichtenlook for the win!

    - Details
    Die neuen Knöpfe fügen sich harmonischer in die Gewandung ein, weil sie weniger Kontrast zum weißen Untergrund haben, aber dafür detaillierter sind, wenn man genauer hinschaut. Also gleichzeitig interessanter und unauffälliger. Metallknöpfe passen außerdem stilistisch besser zur „repräsentativen“ Mantelform als die sehr schlichten, etwas bäuerlich-groben Holzknöpfe.
    Die Sanduhrstickerei ist sehr dezent (die Ordensrobe sollte eher geradlinig als allzu verziert wirken), aber ein Detail aus der Nähe.
    Ich denke, der Gürtel macht auch eine Menge aus, weil der schmale Gürtel überhaupt nicht zu den Proportionen passt – eine zu schmale Linie zu all den breiten schwarzen Kanten.

    Beim Untergewand:
    - Stoff
    Das gleiche Spiel wie beim Mantel: Vorher Fahnentuch, danach Leinen. Beim Untergewand fand ich die Stoffänderung fast noch wichtiger, weil man so angezogener wirkt als in dem hauchdünnen Stöffchen.

    - Schnitt
    Hier habe ich quasi alles verändert. Vorher war der Schnitt ein Rechteck – wie ein Schlauch mit Kopf- und Armlöchern. Das kann an einer sehr geraden Figur ok aussehen, an einer kurvigen Figur siehts unmöglich aus. Deshalb habe ich die Schultern stark verschmälert (das tue ich sowieso immer), eine Taillierung hinzugefügt und den Saum ausgestellt. Jetzt siehts mehr nach Kleidungsstück als nach Sack aus, weil der Stoff meiner Figur folgt statt genau dagegenzuarbeiten und mal zu eng, mal zu weit zu sitzen und nirgendwo genau richtig

    - Details
    Die Sanduhr habe ich weiter an den Rand gesetzt, damit sie nicht mehr irgendwo auf dem Stoff herumsteht (sie war ja nicht mal mittig).
    Das Untergewand ist jetzt vorn offen, um die Fläche zu unterteilen, aus dem gleichen Grund habe ich auch die Knöpfe hinzugefügt. Und sie sind noch mal ein kleines Detail, um es mehr nach eigenständigem Kleidungsstück und weniger nach drunter getragener Notlösung aussehen zu lassen.
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  4. #24
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    3.479
    Sehr cool, vielen Dank! Gerade die Synergie von Stoff und Schnitt kommt meiner Beobachtung nach viel zu kurz.

    So oft schon hab ich tolle Schnitte gesehen und mir gedacht "15 € mehr für den Stoff ausgegeben und es wäre Weltklasse, so ist es gut", weil zb am Wollstoff des Doublets gespart wurde.

    Mehr davon, bitte
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  5. #25
    bradley
    bradley ist offline
    Alter Hase Avatar von bradley

    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    41
    Beiträge
    1.695
    Schichtenlook und Wiederholung von Stilelementen. Das Untergewand sieht man an den Ärmeln und am unteren Saum. Kommt das nur einmal vor wirkt es wie nicht gewollt, zufällig. Was den Stoff angeht, ja das liebe Geld... finde Leinen hier aber ganz Ok, bei dem Obergewand hat man sowieso nicht den Eindruck dies sei schlechtes Wetter im Wald gedacht.

  6. #26
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    33
    Beiträge
    3.428
    Zitat Zitat von bradley Beitrag anzeigen
    Was den Stoff angeht, ja das liebe Geld... finde Leinen hier aber ganz Ok, bei dem Obergewand hat man sowieso nicht den Eindruck dies sei schlechtes Wetter im Wald gedacht.
    Nein, Geld war nicht der Grund. Sondern dass keine weiße (nicht beigefarbene!) Wolle verkauft wird.
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  7. #27
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    3.479
    Ich finde meine ziemlich weiß... aber vll ist das eine Abstufungssache, die Männer nur schwer verstehen
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  8. #28
    bradley
    bradley ist offline
    Alter Hase Avatar von bradley

    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    41
    Beiträge
    1.695
    Also ich hab hier natur-weiße als Vorhang im Schlafzimmer.

  9. #29
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    33
    Beiträge
    3.428
    "Naturweiß" ist halt so ne Sache. Die Wolle sieht im Kontrast zu anderen Farben dann oft weiß aus, zu schwarz aber eher beige/gelb. Gerade, wenn die übrigen Leute in Reinweiß gekleidet sind.
    (vor ein paar Jahren war schneeweiße Wolle auch überhaupt kein Problem, aber mittlerweile ...)
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de