Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Gamblingbride
    Gamblingbride ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Nähe FFM
    Alter
    28
    Beiträge
    16

    Kräuterkundige Fjordlunderin auf Reisen

    Hey,

    ich habe mir nal einige Gedanken zu meinem ersten Char gemacht und würde euch gerne bitten, mir zu sagen, ob der Char gut spielbar ist und wenn es Stolpersteine gibt, übt ruhig Kritik - ich kann das aushalten


    Hintergrund:
    Char (bisher noch Namenslos!) Kommt aus einem kleinen Dorf in den Wäldern von Fjordlund, welches eine Insel von Sidnalta ist.
    Ihre Eltern waren einfache Handwerker (Tischler/Schnitzer) und hatten eine kleine Werkstatt.
    Schon als kleines Mädchen streifte sie durch die Wälder und liebte die Natur.
    Auf einem ihrer Wanderungen durch den heimischen Wald lernte sie eine Kräuterhexe kennen.
    Die Hexe brachte dem Mädchen Kräuterkunde und die Herstellung von heilenden Tees bei.
    Doch da die Eltern wenig Geld und noch zwei weitere kleine Kinder hatten, konnten sie sich keine Ausbildung für ihre Tochter leisten.
    Als diese dann alt genug war, machte sie sich auf eine Reise durch Sidnalta, um Hexen, Alchemisten usw aufzusuchen und etwas zu lernen.
    Eine Apothekerin lehrte sie in der Kunst des Seifensiedens.
    Doch die junge Frau wollte noch viel mehr lernen, ihr Wissensdurst war unersättlich. Wie bspw. das Brauen von leichten Heiltränken, die Herstellung von Salben und Naturfarben und neue/geheimnisvolle Pflanzen kennenlernen.
    In einer kleinen Stadt traf sie eine Gruppe von Abenteurern, mit denen sie vortan reiste. Die Abenteurer beschützten sie und im Gegenzug, fertigte sie Seifen, kochte und wusch sie für die Männer.
    Um ihren Lebensunterhalt und ihre "Lehre" zu finanzieren, verkauft sie selbstgefertigte Waren in der Stadt/im Dorf.

    Persönlichkeit:
    - Die junge Frau ist sehr genügsam und braucht keinen Prunk. Ihr reichen einfache Mittel aus.
    - Sie hat einen großen Wissensdurst und möchte deswegen am liebsten alles über die Natur lernen.
    - Das macht sie allerdings sehr ungeduldig, weshalb sie manchmal ein wenig zu spontan handelt und über mögliche Konsequenzen oft zu spät denkt und sie dadurch auch oft neugierig ist und nur zu gern den neusten Klatsch und Tratsch mitbekommen will.
    - Auch ist sie sehr hilfsbereit und stellt ihre Bedürfnisse oft hinter die, der anderen. Sie kann einfach schlecht Nein sagen und wurde deshalb schon oft von Menschen ausgenutzt.
    - Außerdem ist der Char sehr abergläubig und betet oft zu ihren Göttern Tjark und Shana - Den Erdgott und die Göttin der Meere.


    Gewandung und Ausrüstung:

    Da der Char sehr naturverbunden ist, sind die Grundfarben naturweiß, braun umd grün. Eben erdige Farben.
    Da soe oft im Wald neue Kräuter sammelt, soll die Gewandung nicht zu "weit" fallen, sondern eher eng anliegen und etwa knöchellang sein.
    Außerdem bekommt sie einen Gürtel mit Beuteln, Messern und Gefäßen und einen Bauchladen, um ihre Waren zu verkaufen.
    Zu ihrer Ausrüstung werden ebenso Papier und Feder, Tiegel/Döschen/Fläschcjen gehören.
    Zum Seifensieden bekommt sie einen kleinen Kessel und selbstgefertigte Formen.
    Und natürlich ein Buch mit getrockneten Kräutern usw...


    Sooo, was haltet ihr von meinem bisherigen Konzept? Seid ruhig kritisch, ich möchte mich ja verbessern
    Sie soll eben eine Kräuterkundige und Händlerin in einem sein...

  2. #2
    Ascan
    Ascan ist offline
    Erfahrener User Avatar von Ascan

    Ort
    Raum Gießen
    Beiträge
    371
    Hey,

    Ich find es als Einsteiger-Konzept wirklich gut. Der Hintergrund ist nicht tragisch, die Eltern haben (für Larpverhältnisse) ungewöhnliche, einfache Berufe. Was will man erstmal mehr? Gut finde ich auch, dass du nicht nur IT-Händlerin sein willst, sondern es mehr Nebenbei betreibst. Das ist - gerade auf den ersten Cons - sicherlich nicht verkehrt, um das Händler-Sein mal auszutesten, ohne gleich einen richtigen Händler zu spielen.

    Die Punkte, die du zur Persönlichkeit notiert hast, sind auch voll okay. Ist natürlich nichts berauschend Neues, aber als Grundlage optimal.
    Bei der Ausrüstung sind viele schöne Dinge aufgezählt, bei der Gewandung würde mich Interessieren, welche Kleidungsstücke der vorschweben. "Fjordlunderin" klingt in meinen Augen irgendwie nordisch. Willst du dich da historisch orientieren?

    LG Ascan

  3. #3
    Gamblingbride
    Gamblingbride ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Nähe FFM
    Alter
    28
    Beiträge
    16
    Huhu,

    danke für deine Antwort. Freut mich

    Ja, dieses tragische find ich zu Klischeehaft irgendwie. Will auch gar keinen tragischen Hintergrund - finde ich persönlich zu anstrengend :P

    Mir war wichtig, dass sie erstmal was handwerkliches macht, da ich als Einsteiger einfach gar keinen Überblick über die ganzen Ausrüstungen hab etc.
    Und das mit dem Handel soll eben nur ein Zusatz sein, um mir eben mehr Spielmöglichkeiten einzuräumen. Der Hauptaspekt liegt auf der Kräuterkunde und der Lehre, da eben mehr draus zu machen.
    Vielleicht wird ja auch irgendwann mal eine halbwegs vernünftige Alchemistin oder Heilerin?!
    Da will ich mich aber noch nicht zu sehr festsetzen und das eher interaktiv erarbeiten - eben erstmal nur als eine Möglichkeit offen halten.

    Mit den Gewändern bin ich mir, ehrlich gesagt, noch etwas unschlüssig (hab zur Zeit nur ein internetfähiges Handy und da sieht man die Bilder nicht so gut).
    Ja, Fjordlund ist nordisch. Richtung Skandinavien in etwa einzuordnen (um mal einen Vergleich zu haben).
    Eigentlich würde ich es ja gerne authentisch halten, aber da sie ja auch eine Reisende ist, wäre es ja auch nicht auszuschließen, dass die Gewandungen auch andere Einflüsse haben.
    Da fehlt mir bisher aber noch Anschauungsmaterial
    Bisher weiß ich nur, dass ich die Gewandung eher einfach und praktisch und in "Erdtönen" halten will.
    Hast du da evtl Seiten wo "gutes Anschauungsmaterial gegeben ist?

    Vielen Dank schon mal für deine Antwort
    Lg, Gambling
    Geändert von Gamblingbride (23.10.2013 um 18:30 Uhr)

  4. #4
    Sosthenes
    Sosthenes ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Sosthenes

    Ort
    Rosenheim
    Alter
    41
    Beiträge
    881
    Ich hab' jetzt nach "Sidnalta" gegooglet und muss jetzt erst das Blut aus meinen Augen wischen (Larp Webdesign ist noch nicht mal in diesem Jahrtausend angekommen)...

    Zur Rolle, wie sieht denn die Ausbildung genauer aus. Ich meine, als Mädel ein bisschen Kräuterkunde gelernt und sobald Erwachsen weg und dann Seifensieden. Da fehlt mir dazwischen und danach noch etwas. Mal davon abgesehen dass mitten im Wald lebende Kräuterhexen und Lehrgeld jetzt bei mir nicht unbedingt ins gleiche Bild passen, mal davon abgesehen dass ich das H-Wort generell durch etwas ethnischeres ersetzen würde. Wobei, wenn ich mich recht erinnere kann das nordische Wort dafür teils für Belustigung sorgen. Gut, wir waren jung bei unserer RuneQuest Tischrollenspielkampagne damals, aber als ob Larper reifer wären...

    Was für Seife übrigens? Wenn ich mich recht erinner war das ja entweder ein ziemlich grausiges Zeugs (Asche) oder Luxusware, oft unter Gildenkontrolle.

  5. #5
    Gamblingbride
    Gamblingbride ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Nähe FFM
    Alter
    28
    Beiträge
    16
    Ähm ja, das fiel mir auch auf *räusper*

    Also gedacht war es so, dass der Char früher eben immer viel in den Wäldern rumturnte und dabei zufällig eine Kräuterkundige traf, die nicht weit von ihrem Dorf wohnte.
    Nachdem das Mädchen sie anflehte, nahm die Kräuterkundige sie unter ihre Fittiche und lehrte das Mädchen, was sie über die Natur, Pflanzen etc wusste.
    Da mein Char (ich nenne sie nachfolgenden einfach mal Freyda) nun quasi noch viel mehr über Tränke, Kräuter usw erfahren wollte, bat sie ihre Eltern um eine Ausbildung an der Akademie fuer Alchemie.
    Doch da die Familie nicht viel Geld besaß, konnte die Eltern das Lehrgeld nicht finanzieren, weshalb Freyda los zog um auf ihren Reisen Menschen zu finden, die ihr was beibringen konnten über die Alchemie...

    So viel zu der Vorgeschichten Lücke. Was den Übergang zum "heutigen" Standpunkt bzgl Freydas Ausbildung, werde ich mir nochmal genauer Gedanken machen, wie man das besser verknüpfen könnte.
    Auch für die Seife recherchiere ich nochmal. Da gibts zwar relativ "günstige" Naturprodukte, aber ich schau mal nach, wie es früher mit den Ingredenzien aussah.

    Danke für die Denkanstöße

  6. #6
    Ascan
    Ascan ist offline
    Erfahrener User Avatar von Ascan

    Ort
    Raum Gießen
    Beiträge
    371

    Was für Seife übrigens? Wenn ich mich recht erinner war das ja entweder ein ziemlich grausiges Zeugs (Asche) oder Luxusware, oft unter Gildenkontrolle.
    Und wen juckt das auf einer Fantasy-Larp Veranstaltung? Bzw. wo ist da der LARP-Bezug. Wenn sie schöne, selbst gesiedete Seife verkauft ist das doch vollkommen in Ordnung. Nicht falsch verstehen, ich will nicht das "Is doch Fändesie"-Totschlagargument auspacken, aber das ist echt schon etwas penibel.

  7. #7
    Sosthenes
    Sosthenes ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Sosthenes

    Ort
    Rosenheim
    Alter
    41
    Beiträge
    881
    Das war nicht als "Das ist aber nicht Aaaaa" gedacht, sondern als Frage wie man sich positioniert. Auf Larps ist Geld & Stand eh keine direkte Verbindung (Larp-Geld ist ja generell so eine Sache), demnach kann man allen alles verkaufen, und rein OT mag man ja vielleicht auch mal Seife haben.
    Aber für die Rolle und Vorgeschichte macht es schon einen Unterschied ob ich jetzt eher marktschreierisch meine Seife verkauft habe, oder ob ich edle Lorbeer-Präparate für Pfeffersäcke und Patrizier feil biete. Das ist ein Unterschied wie zwischen Waschweib und Parfümerie hier... Und wegen Gilde: Darf sie das dann? Neben Abenteuerlust ist dann auch die Tatsache dass es mit dem Sesshaftwerden in Städte ja so nicht einfach ginge. Und hey, für manche Orga auch ein gefundenes Fressen. Ich habe gerade das Bild von Pratchett-esken Seifengilden-Enforcern im Kopf.


    Sofern das überhaupt zutrifft, in dem quasi-nordischen Hintergrund mag es das auch überhaupt keine Probleme geben, wobei es ja so klang als ob das Seifensieden nach dem Ausbruch aus dieser Umgebung gelernt wurde. Und da das von einer Apothekerin kam, nahm ich eh schon an dass es sich hier eher um fortschrittliches Seifenmachen handelt, d.h. mehr Aleppo als Asche.

    Was ist es denn OT? Duftet's gut?

    PS: Gibt's überhaupt Leute die bei Seife und anderen Hygieneprodukten so viel Wert auf's historische legen? Bruchen usw., ok, aber wenn's ans Stinken geht...

  8. #8
    Gamblingbride
    Gamblingbride ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Nähe FFM
    Alter
    28
    Beiträge
    16
    Okay, ich habe mir nochmal Gedanken gemacht und mir eure Antworten durch den Kopf gehen lassen.

    Das Seifensieden lernte sie von einer Frau (Apothekerin) in einer Stadt, in die sie auf ihrer Reise kam.
    Die Apothekerin unterwies Freyda* in der hohen Kunst der "Parfümseifen", da die junge Frau aber eine tiefe Verbundenheit zur Natur hat, fand sie im Eigenstudium Möglichkeiten, auch günstiger herzustellende Seifen zu sieden (sie selbst hatte ja kaum Geld, um teure Ingredenzien für gute Seifen einzukaufen).
    Aus diesem Grund wird Freyda* eher "günstigere" Seifen für "einfache" Lute anbieten, auch wenn sie bessere Seifen herstellen KÖNNTE.

    Ich kam auch noch zu einer Idee, wie die junge Frau "authentischer" zu der Abenteurergruppe kam.
    Und zwar sucht der Senat von Sidnalta händeringend Leute, die die alte Welt erkunden, um Wissen für die Insel zu bekommen.
    Da Freyda* eben dieses Wissen ebenso begehrt wie der Senat, machte sie sich zur Hauptstadt auf, in der von einem großen Hafen Schiffe in die alte Welt fuhren.
    Da in der Hauptstadt eben auch die Gilden ihren Sitz haben, traf sie einen jungen Ritter, der noch Mitglieder für seine Gruppe suchte - unter anderem einen Lehrling der Alchemie (die Gruppe enthält einen Alchemisten-Meister).

    Für die Gewandung habe ich grobe Ideen, aber mir ist leider noch nicht so der zündende Funke eingefallen.
    Grob in die Richtung gehend, wäre folgendes:

    http://www.google.de/imgres?start=25...90&tx=49&ty=26
    (Nur ohne die spitze Kapuze und den Überwurf)

    http://www.google.de/imgres?start=25...90&tx=49&ty=26

    http://www.google.de/imgres?start=25...90&tx=49&ty=26

    http://www.google.de/imgres?start=25...71,s:200,i:217


    Das ist alles nicht so ganz das Wahre, aber die grobe Richtung passt schon...
    Finde nur einfach nix, was mir so RICHTIG gefällt

  9. #9
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.823
    Ähm, bei den ersten drei Links kommt immer die selbe Seite, die auch nicht so zu deiner Beschreibung passt.
    Das Mieder finde ich durch die Stickereien ganz nett. Vielleicht findest du noch eine Möglichkeit die Ösenschnürung durch was hübscheres zu ersetzen.

Ähnliche Themen

  1. Alchemist und Kräuterkundige NSC
    Von Lyliz im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.09.2012, 16:11
  2. Erstes Konzept Maleah - Die kräuterkundige Priesterin
    Von Maleah im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 22:18
  3. erster Charakter: Kräuterkundige/Heilerin
    Von Noriel im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 19.10.2011, 11:44
  4. Eine Frau auf Reisen
    Von Mayana im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.02.2008, 22:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de