Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 160
  1. #1
    Xantus
    Xantus ist offline
    Neuling Avatar von Xantus

    Ort
    Karlstadt in Franken
    Alter
    21
    Beiträge
    66

    einstieger braucht hilfe

    sersn zusammen
    bin der basti und hab mitn paar kumpels mal larp probiert. aber von denen hat keinen wirklich nen plan. gefallen hats mir aber schon deswegen will ich mir nen chari bauen und mal auf nen echtes larp oder con oder wie man da sagt fahren.
    hab an nen drow gedacht weil die recht cool sind und ich den salvatore gern mag und ich bin auch eher so ein dunkler typ (also jetzt nicht von der haut oder den haren sondern eher so im spiel halt 8-) ). muss aber nicht unbedingt einer sein. hab gelesen das die nicht sooo toll kommen. warum eigentlich??? will halt gern was dunkles spielen also jetzt nicht böse oder so sondern eher zwielichtig und geheimnissvoll. vielleicht könnt ihr mir da tips geben weil meine kumpels das nicht so ernst nehmen und ich aber schon richtig larpen will. klamotten hab ich bisher bloß nen selbergenähten schwarzen umhang und zu weihnachten krieg ich nen dolch oder ein kurzschwert. also ich bin ganz gern drausen und zelte auch gern von daher glaub ich schon das mir das auch spaß machen wird. hab mir auch schon ne geschichte überlegt weis aber ned ob ich die posten soll weil diebissl schwul ist. auf was muss man bei der geschichte aufpassen? hab übrigens auch schon larpwiki und so gelesen.
    danke schonmal

    basti

    ach ja: name soll auf jeden fall xantus sein

  2. #2
    Tine
    Tine ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Tine

    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    900
    Hallo Basti,

    herzlich willkommen.
    Wenn du das LARP-Wiki schon kennst, dann schau dir doch mal folgende Seiten an: Das klärt deine Frage, warum Drow auf Cons (bis auf wenige Ausnahmen) nicht gerne gesehen sind.
    http://www.larpwiki.de/Darstellung/StigmatisierteRollen
    http://www.larpwiki.de/Meinung/Kontroversen/SpielerDrow
    SEMPER PROBUS

  3. #3
    Xantus
    Xantus ist offline
    Neuling Avatar von Xantus

    Ort
    Karlstadt in Franken
    Alter
    21
    Beiträge
    66
    hab ich schon gelesen aber danke. aber ich will ja kein pg machen und dauernd andere umbringen. und drow können ja auch tagsüber rumlaufen oder geht das im larp gar nicht. aber wie gesagt muss es kein drow sein wenn das nicht geht. weis bloss nicht was sonst?!? find drow halt cool :-)

  4. #4
    Xantus
    Xantus ist offline
    Neuling Avatar von Xantus

    Ort
    Karlstadt in Franken
    Alter
    21
    Beiträge
    66
    vampir oder so geht ja auch nicht oder?

  5. #5
    Hektor
    Hektor ist offline
    Neuling

    Ort
    Bayern, Raum Nürnberg
    Beiträge
    92
    Eigentlich gibt es auch hierbei genau die Gründe, welche bereits gegen Drow angeführt worden sind. Jedoch würde ich einem Einsteiger generell empfehlen, mit sozial akzeptableren Charakteren zu beginnen (m.M.n. empfielt es sich fast immer zunächst einmal einen Menschen darzustellen, was aus offensichtlichen Gründen wohl auch einfacher ist. Bei dieser Rasse hat man auch eine größere Auswahl an Charakterzügen, sodass du immernoch die Eigenschaften die dir gefallen mit einfließen lassen kannst).

    Gruß, Hektor.

  6. #6
    Xantus
    Xantus ist offline
    Neuling Avatar von Xantus

    Ort
    Karlstadt in Franken
    Alter
    21
    Beiträge
    66
    hab ich schon fast befürchtet das das ned geht. also nen mensch... wobei ich da nix dagegen hab. ist fürn anfang bestimmt auch billiger. was gibts denn da so für möglichkeiten wenn man was dunkles spielen will? also eben nix böses sondern was geheimnissvolles. magier mag ich aber ned und meuchler oder so ist auch blöd. ich mag ja keinem was tun sondern leute kennenlernen. werd wahrscheinlich eh erstmal alleine sein. habt ihr da tips?

  7. #7
    Sosthenes
    Sosthenes ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Sosthenes

    Ort
    Rosenheim
    Alter
    39
    Beiträge
    881
    Dunkel sein und beim Durchschnittslarper gut ankommen ist für Biere einfach, für Spieler schwieriger. Und wenn man Leuten zu sieht wie denen die Dosenraviolisauce an der Tunika klebt, ist's auch nicht gerade mysteriös, mal davon abgesehen dass gut ein Drittel der Leute in Schwarz und Rot rumlaufen und eben besagten Charakterzug für sich beanspruchen. Meist erfolglos.

    Ich würde mir da also keinen großen Kopf machen und beim ersten Con primär den Geldbeutel im Auge behalten, und irgendetwas vom Hintergrund her spielen bei dem ich mit vielen Gruppen zusammenarbeiten kann und der Handlung folge. Genauere Spezialisierungen und Anschaffungen spart man sich am besten auf bis man sieht was sonst so alles rumläuft, was geht und womit man ankommt. Da ist das erste Wochenende meist ein großer Augenöffner.

  8. #8
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.024
    Hallo Basti,

    willkommen im Forum.

    Dein Vorhaben (mysteriöse, dunkle, zwiellichtige Rolle) wird von gefühlt jedem zweiten, jungen, männlichen Spieler geteilt, der in das Hobby einsteigt, nur ist es mal der Drow, mal der Assasine, mal der Hexenjäger und mal der Dieb. Was eben gerade "in" ist.

    Das Problem ist, daß viele, gerade junge, Neueinsteiger eben nicht einschätzen können, wie eine LARP-Con so abläuft, und daß sie in diesen Rollen unter der Spielerschaft fast immer die Rolle des im Spiel wie auch außerhalb des Spiels ungeliebten Außenseiters einnehmen, die dann bestenfalls nicht angespielt, schlimmstenfalls umgelegt werden. Solche Rollen erfordern Fingerspitzengefühl, das man erstmal im Spiel (mit anderen Charakteren) erlernen muß, wenn man nicht gerade ein Naturtalent ist oder sich auf ganz speziellen Veranstaltungen rumtreibt.

    LARP lebt vom Miteinander, und daher ist es sinnvoll, bevor man Anschluss gefunden hat, erstmal eine Rolle zu spielen, in der man sich das Anschluss finden leicht macht. Wenn ich z.B. als Koch in meinem Tross unterwegs bin, wem drücke ich dann den Brief und etwas Geld in die Hand für einen Botendienst? Dem Jungen, der wie der Sohn von irgendwelchen Bauern oder Handwerkern aussieht, oder dem, der in schwarz gehüllt von Schatten zu schatten huscht, um dann ganz geheimnisvoll in der hintersten Ecke der Taverne zu sitzen?

    ach ja: name soll auf jeden fall xantus sein
    Dürfte kaum ein Problem werden, aber darf man Fragen wieso? Nach Drow klingt es jetzt für mich nicht unbedingt.

    Zitat Zitat von Xantus Beitrag anzeigen
    hab mir auch schon ne geschichte überlegt weis aber ned ob ich die posten soll weil diebissl schwul ist.
    Das ist okay, wir haben hier keine Probleme mit homosexuellen Elementen in Hintergrundgeschichten.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  9. #9
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Ein "dunkler" Mensch ist ungefähr genauso problematisch (oder unproblematisch) wie ein Drow. Es gibt natürlich relativ dunkle Charakterkonzepte (Sklavenjäger, Chaoskrieger, glaubwürdige Barbarendarstellungen). Auf das kleine "Wir haben uns alle liep" Wald-und-Wiesencon wirst du mit so etwas nicht kommen, auf größere Veranstaltungen ab 500 Personen schon eher. Die Darstellung eines dunklen Charakters verlangt aber immer, völlig unabhängig von Rasse oder genauer Ausformung, ein ziemlich gutes Einfühlungsvermögen in den Gegenüber und ein gesteigertes Fingerspitzengefühl für die Gradwanderung zwischen "will ich spielen"/"will mein Gegenüber spielen"/"wirkt auf aussenstehende wie folgt".

    Da dieses Gespür im Regelfall erst mit der Larperfahrung entsteht und auch von Con zu Con unterschiedliche Verhaltensweisen nötig sind rate ich eher von dunklen Anfängerkonzepten ab. Wenn du dich aber zwangsläufig für ein dunkles Konzept entscheidest ist (entsprechende Figur vorausgesetzt) bei guter Conwahl auch ein Drow kein Problem.

  10. #10
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.024
    Ein Drow dürfte potentiell problematischer sein als - sagen wir - ein düsterer Dieb oder ein mysteriöser Meuchler, da ersterer nur schwer untertauchen kann und wohl idR. eine ganze Spielergruppe benötigt, um sich gegen das übliche "Todfeind: Drow" auf der Con halten zu können. Auch hier wieder mit der Ausnahme von Naturtalenten in Diplomatie und Schauspiel.

    Also anders gesagt: Es schränkt die Conauswahl deutlich ein.
    Geändert von Kelmon (02.12.2013 um 18:13 Uhr)
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anfänger braucht Hilfe
    Von BoothMiltTony im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 13.05.2013, 16:04
  2. neuling braucht hilfe!
    Von Elona im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.02.2013, 13:17
  3. Neuling braucht etwas hilfe.
    Von Tharissian im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 26.05.2011, 10:11
  4. Anfänger braucht hilfe bei der charaktererstellung
    Von Ana95 im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.08.2009, 11:04
  5. Neu idee braucht hilfe
    Von Wolfsshade im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.10.2008, 07:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de