Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27
  1. #1
    bogenschütze
    bogenschütze ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von bogenschütze

    Beiträge
    144

    Thress von Hammerfels - Suche nach einem Kriegerkonzept

    Thress ist ein junger Krieger der von der Grafschaft Hammerfels stammt. Er ist der zweitgeborene Sohn des Grafen von Hammerfels. Sein Vater hat nur Augen für seinen (Thress') Bruder. Thress hält es nicht mehr aus, von seinem Vater nicht anerkannt zu werden und beschliesst, fortzugehen, um sich zu beweisen. Er packt seine Sachen und macht sich auf den Weg, um grosse Taten zu vollbringen und als Krieger zurückzukehren. Unterwegs ins Ungewisse trifft Thress auf einen Händler und kauft sich eine Lederrüstung. Als er sich in einem Gasthaus mit einigen jungen Männern unterhält freundet er sich mit diesen an. Von nun an ziehen sie gemeinsam weiter.
    Geändert von bogenschütze (27.12.2013 um 20:29 Uhr)
    Gruß, Bogenschütze

  2. #2
    Sadayori
    Sadayori ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Sadayori

    Beiträge
    164
    Besser als der erste Versuch, zumindest als Begründung, gute Waffen und Rüstung zu haben. Dann solltest du aber auch als Grafensohn wirklich eine gute, nicht ganz billige Rüstung kaufen. Und vor allem auch gute Kleider! Und es könnte nicht schaden, wenn du zumindest einen Knappen oder Diener dabei hast. Als fahrender Ritter brauchst du keinen Hofstaat, aber ganz allein wirkt auch komisch.

    Ich würde den Rang des Vaters vielleicht etwas runterschrauben, ein Ritter reicht auch und legt die Messlatte nicht ganz so hoch wie ein Graf...

    Edit: Als Zweitgeborener hast du normalerweise auch keinen Anspruch auf ein Erbe, neben Anerkennung könnte auch die Suche nach einem Lehnsherren ein Grund für dein Reisen sein, der dir vielleicht ein kleines Lehen überträgt, von dem du leben kannst.
    Geändert von Sadayori (27.12.2013 um 01:54 Uhr)
    "Wenn ich doch nur ein Schwert hätte!"

  3. #3
    bogenschütze
    bogenschütze ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von bogenschütze

    Beiträge
    144
    Rüstung habe ich, gefolge ebenfalls. (Ein diener und zwei söldner). Ich habe den grafen bewusst gewählt, da ich Ot eine person kenne, die besagten grafen von hammerfels bespielt. Der hat ein hübsches gefolge.
    Gruß, Bogenschütze

  4. #4
    Schlachtross
    Schlachtross ist offline
    Alter Hase Avatar von Schlachtross

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.210

    Die Hintergrundgeschichte ist meist schall und rauch. Mach doch mal Photos
    "Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen." (Goethe)
    Zitat Zitat von Kelmon
    Lustige Tatsache:
    Die eigene Gruppe macht immer "ernsthaftes Reenactment".
    Leute mit höherem Anspruch sind immer "nervige Nörgler".
    Leute mit geringerem Anspruch sind immer "Gewandungsversager"

  5. #5
    bogenschütze
    bogenschütze ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von bogenschütze

    Beiträge
    144
    Ich muss noch ein paar Bilder machen. Die werde ich dann hier und im Gewandungsthread hochladen.
    Gruß, Bogenschütze

  6. #6
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Klingt erstmal ok, wenn du die adlige Herkunft und Ausstattung vermittelt bekommst, meine Erfahrung nach geht herausragende Qualität nicht nur bei Kleidung und Hausrat, sondern gerade auch bei Rüstung häufig stark ins Geld.

    Gut finde ich, dass die Geschichte simpel ist und die Entwicklung des Charakters offen lässt, viele (Anfänger-)Stories gehen da viel zu sehr ins Detail. Auf der anderen Seite fehlen mir gerade noch jegliche Details zur Umsetzung, auf die man Bezug nehmen und die man diskutieren könnte. Aktuell könnte der Charakter so ziemlich alles sein, vom aufbrausenden Nordlandbarbaren mit Zottelbart und Riesenaxt, der aus dem väterlichen Langhaus auszieht, bis hin zum parfümierten Stutzer, der sich mit Florett und gepuderter Perücke auf den Weg macht, um ein paar heißblütige Schönheiten zu retten.

  7. #7
    bogenschütze
    bogenschütze ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von bogenschütze

    Beiträge
    144
    Zur kleidung und rüstung: ich habe eine schwarze tunika mit rot/goldenen borten, dazu eine pluderhose(?), IT stiefel einen schwarzen umhang mit rot/goldener borte und einen hut. Dazu kommen stulpenhandschuhe, diverse unterkleidungund ein langer gürtel. Rüstung: ich habe einen dunkelbraunen Lederpanzer, beinschienen, schultern, einen kragen und einen visierhelm (stahl).
    Gruß, Bogenschütze

  8. #8
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.922
    Ich denke ich kann jetzt schon sagen, dass dürfte nicht genügen. Auch ein zweitgeborener Sohn eines Grafens hat nicht unbedingt zusammengewürfelte Ausrüstung. Tunika und Pluderhose würde vom Gefühl (ohne jetzt Bilder zu kennen) eher zu einem Nordmann oder frühen Charakter passen, die Borte verschlechtert im Regelfall den Eindruck eher als dass sie ihn verbessert (Borte ist, wenn sie nicht von der Stange kommt, ziemlich teuer). Die Rüstung wirkt zusammengewürfelt (Lederpanzer und Visierhelm passen irgendgwie nicht ins Bild). Bei einem Grafensohn passt eine Lederrüstung (ausser es ist nun eine absolut handwerklich meisterliche Prunkrüstung, welche vierstellige Beträge kosten würde) eigentlich nie. Ein Visierhelm der (wovon ich in Anbetracht der restlichen Ausrüstung ausgehe) nicht für dich maßgefertigt ist stellt ein Sicherheitsrisiko für Dich und Deine Mitspieler da.

    Kurz gesagt, ich würde vom Konzept des Grafensohns entweder wegkommen (das wäre mein Ratschlag) oder die Ausrüstung des Konzepts überdenken. Es gibt durchaus Möglichkeiten einen Grafensohn auch ohne Ausbildung als Kostümschneider oder gut gefülltes Bankkonto auszurüsten. Man sollte allerdings bedenken, dass es sich hierbei eigentlich immer um Hilfskonstruktionen handelt, die zwar das Prädikat "irgendwie noch spielbar" verdienen, bei denen aber meist der "WOW-Effekt" ausbleibt. Ein früher Ritter (der ja durchaus mit Gefolge auftreten kann) ist hingegen deutlich preisgünstiger. Und der Unterschied auf Con dürfte in aller Regel nicht die Welt sein.

    Nachweihnachtliche Grüße

    Gerwin

  9. #9
    bogenschütze
    bogenschütze ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von bogenschütze

    Beiträge
    144
    Danke für die Denkanstösse, Gerwin. Hättest du vielleicht ein paar Gewandungs, bzw. Rüstungstipps für mich? Ich würde gerne bei der Lederrüstung bleiben, da ich nicht in einem Platten panzer rumlaufen möchte. Das verträgt mein Geldbeutel nicht.
    Gruß, Bogenschütze

  10. #10
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Ich stimme Gerwin zu: Das ganze ist zwar ohne Bilder schwer zu beurteilen, klingt aber erstmal noch recht typischer Stangenware, die man bei allen möglichen Charakteren findet, und die deswegen nicht so geeignet für einen herausragenden Eindruck als "Grafensohn" ist. Das ganze hängt aber natürlich auch von deinem Spielumfeld ab, während auf den einen Cons es Gang und Gäbe ist, wenn der Graf in der Baumwolltunika mit Borte rumläuft, würde man auf anderen in so einem Aufzug selbst vom verarmten Landritter belächelt.
    Wenn du in einer festen Gruppe spielst und einen anderen Charakter als Vater hast, ist es eventuell nicht schlecht, den Stil deiner Ausrüstung an dem dort vorherrschenden anzupassen - Wenn es überhaupt so etwas wie einen Stil gibt, viele Leute kaufen ja einfach das, was es im Larpladen gerade gibt.

    Ohne solche Stilvorgaben ist es auch schwierig, allgemeine Kleidungs- und Rüstungstipps zu geben. Ein spätmittelalterlich angelehter Charakter könnte z.B. etwa so aussehen wie dieses Kostüm von Leif, da könnte man auch die Rüstung einigermaßen übersichtlich mit einer schicken Brustplatte und einem schönen Helm starten. Bei dem von Gerwin angesprochenen Nordmann-Konzept wäre das hingegen eher so etwas, also einfachere Schnitte, aber dafür mehr Verzierung in Form von Stickerei, Fell oder (schönen) Borten. Hier käme man dann mit einem Kettenhemd und einem verzierten Helm recht weit.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Suche nach dem richtigen Konzept
    Von Hineya im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.07.2013, 22:45
  2. Suche nach Charakter Tipps
    Von larper97 im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 14:25
  3. Suche nach einem besonderen Schild - oder selberbauen
    Von Ollorach im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.11.2011, 19:21
  4. Auf der Suche nach dem perfekten Con
    Von Gerwin im Forum Laberecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.10.2011, 14:30
  5. Auf der Suche nach dem Glück...:D
    Von Krieger als Mensch im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.03.2008, 10:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de