Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. #1
    Lupercal
    Lupercal ist offline
    Grünschnabel Avatar von Lupercal

    Ort
    Laatzen
    Alter
    30
    Beiträge
    3

    Gründung einer Söldnergilde

    Guten Tag/Abend an alle Leser dieses Themas,

    schon seiteinigen Jahren spiele ich mit dem Gedanken, bei einer LARP-Veranstaltung mit zu machen. Leider kamen mir jedes Mal verschiedenste Gründe dazwischen (Arbeit, Familie, anderes )
    Nun möchte ich dieses Jahr aber doch versuchen Mythodea fürmich zu gewinnen. Als Anfänger ist dies alleine sicherlich schwer, also habe ich eine kleine Gruppe Freiwilliger um mich geschart (5 inklusive ich), aber ich beabsichtige etwas weit aus größeres zuschaffen oder eher zu ER-schaffen (bin halt ein ehrgeiziges Wesen ).

    Wie ihr bereits aus dem Titel lesen könnt, will ich eine Gilde gründen, die den einzelnen Söldnern oder Gruppen Unterkunft, Verpflegung und gemütliches Beisammensein bietet. Nicht möglich? Aber doch sage ich. Das Konzept ist bereits erarbeitet. Angelehnt habe ich es an heutige "Söldner-Unternehmen", nämlich Sicherheitsunternehmen und habe es auf mittelalterliche Maßstäbe reduziert, abgewandelt und ergänzt. Eine grundlegende Kalkulation bezüglich der anfallenden Kosten habe ich erstellt (sollte man von einem zukünftigen Geschäftsführer erwarten *LACH*).

    Einen Charakter habe ich auch erstellt. Ich will noch nicht allzu sehr ins Detail gehen, also Kurzform: In Anbetracht meiner doch eher ...geringen Erfahrung mit LIVE-Rollenspiel (ja, habe VIEL Erfahrung mit geschichtlichen und spielerischen Rollenspielen) habe ich ihn als einen Schüler der hohen Kunst der Strategie und Taktik (befasse mich mit den Schriften des Sun Tsu), des Schwertkampfes (Judo- undKendo-Training) und der Poesie (Hobbyschriftsteller), dessen Ausbildung aber noch in den Anfangsschuhen steckte als sein Meister starb und nun versucht seinen Meister zu ehren, indem er sich immer größeren Herausforderung stellt.



    Nun genug davon. Hier nun der Brief meines Charakters Bezüglichder Gilde:




    Seit gegrüßt Brüder und Schwestern des Schwertes,


    ich schreibe euch allen in einer besonderen Angelegenheit, die keinen Aufschub duldet.


    Ah, verzeiht, wo bleiben nur meine Manieren.


    Meine Name lautet Lord Lupercal Schwarzmähne, Großer Wolf"der Söldnertruppe "Canis Lupus".


    Mein Anliegen, dass ich euch mitteilen möchte, betrifft die Gründung einer Söldnergilde. Meine tapferen Kameraden und Ich suchen nach mutigen Seelen, die sich uns anschließen wollen, eine gut organisierte und wirtschaftlich florierende Zunft oder auch Gilde zu gründen, um Mythodea den Stempel von "Canis Lupus"aufzuzwängen und unsere Namen noch über tausend Jahre erklingen zulassen.


    Darum Frage ich euch, freie und tapfere Krieger, ob ihr euch zusammenschließen wollt, auf dass Mythodea unter dem Banner von"Canis Lupus" erzittern, in Ehrfurcht erstarren und unter unseren vereinten Schritten erbeben soll!


    Wenn ihr Interesse habt oder ihr auch weiteren Leuten die Idee zeigen wollt, werde ich euch Unterlagen zu schicken. Schreibt einen Brief an folgende Andresse: Lupercal-schwarzmaehne@gmx.de mit dem Betreff "Canis Lupus".




    Seid bedankt für eure kostbare Zeit.


    Gezeichnet


    Lupercal Schwarzmähne
    "Großer Wolf"
    Geändert von Lupercal (11.01.2014 um 00:07 Uhr)
    Ein Wolf, vergisst nicht!

  2. #2
    Sadayori
    Sadayori ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Sadayori

    Beiträge
    164
    Äh, das wird so nicht funktionieren. Nicht, weil du das nicht organisieren könntest, sondern weil es auf Mythodea schon mehr als genug wesentlich größere Söldnergruppen gibt, die besseres zu tun haben, als sich "unter eurem Banner zu sammeln".

    Außerdem gab es die letzten Jahre immer ein Söldnerlager, das als loser Zusammenschluss der einzelnen Gruppen schon ungefähr das geleistet hat, was dir vorschwebt. Ihr könnt da natürlich sicher dazu stoßen, aber erwarte nicht, da mit fünf Mann die große Führungsrolle zu übernehmen oder von irgendwem Lord genannt zu werden...
    "Wenn ich doch nur ein Schwert hätte!"

  3. #3
    Edgemaen
    Edgemaen ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Edgemaen

    Ort
    Leipzig
    Alter
    26
    Beiträge
    605
    Die meisten LARPer (und Gruppen) sind ziemliche Eigenbrötler und selbsternannte Anführer gibt es nahezu mehr als Untergebene (liegt es vielleicht an OT-Minderwertigkeitskomplexen..?).
    Dir steht es natürlich frei, eine Taverne o.ä. nur für Söldner aufzubauen, wenn du Lust daran hast, die Leute zu bespaßen. Dass sich dir da groß jemand anschließt und mit oder für dich kämpft, kannst du allerdings getrost vergessen. Als Anfänger werdet ihr auch nicht von Anfang an die Megaausrüstung haben, es sei denn, ihr investiert gleich mehrere tausend Euro, wovon ich allerdings jedem Unerfahrenem absolut abrate. Aus der Masse an Kämpfern und Söldnern stecht ihr also kaum heraus.

    Und lass das mit dem "Lord". Als Anfänger würde ich keine Adligendarstellung machen, da diese ersten ziemlich preisintensiv ist (teure Stoffe, hochwertige Rüstung...) und normalerweise ein etwas weitreichenderes Schauspieltalent erfordert. Du kannst ja auch einfach der Hauptmann dieser Truppe sein.

    Allgemein kann ich dir den Ratschlag mit auf den Weg geben, als Anfänger nicht gleich zu dick aufzutragen.

  4. #4
    Sosthenes
    Sosthenes ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Sosthenes

    Ort
    Rosenheim
    Alter
    41
    Beiträge
    881
    Was ist daran eine "Gilde"? Werbetechnisch etwas mangelnd, mal vom "Branding" abgesehen...

  5. #5
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Vielleicht kann man Missverständnisse vermeiden, wenn ddu nochmal schreibst, was du dir von diesem Thread erwartest. Soll das nur als Werbung für dein Projekt dienen und zum Kontakt per Email aufrufen, oder sollen sich hier im Thread Leute melden, die mitmachen wollen, oder möchtest du ganz allgemein Feedback dazu, wie das Angebot ankommt? Oder möchstest du ganz allgemein über die Idee debattieren und darüber, was für Ansätze für Söldnergruppen im Larp (bzw. speziell auf dem Conquest) denkbar wären?

  6. #6
    Lupercal
    Lupercal ist offline
    Grünschnabel Avatar von Lupercal

    Ort
    Laatzen
    Alter
    30
    Beiträge
    3
    Entschuldigung das ich erst jetzt Antworte (Arbeit )

    Ah, ich sehe gerade, dass ich vergessen habe was dazu zu schreiben. War wohl doch schon zu spät.

    Das sollte keine "direkte" Rekrutierung werden sondern vor allem wollte ich wissen, ob eine solche "Gründung" sinnvoll und/oder durchführbar wäre.

    Ich habe mir bereits gedacht, dass Söldner an sich alles selbstständige Personen/Gruppen sind. Anfangs wollte ich auch nach diesem Konzept loslegen, dann aber habe ich einen meiner älteren Romane wieder rausgeholt und da war von einer Vereinigung verschiedener Söldnergruppen die Rede. Bei dieser "Gilde" schickten die Auftraggeber die Aufträge an den Gildenleiter der dann wieder den Auftrag, je nach Schwierigkeit, Art, Dauer usw. des Auftrages diesen an die beste dafür geeignete Truppe oder Person weiterleitet oder es werden Aufträge an der Auftragstafel ausgehängt die dann von den Söldnern angenommen werden können. Also eine Anlaufstelle für ALLE Auftraggeber um ihre Aufträge an die Söldner zu bringen und selbstverständlich auch für die Söldner ein zentraler Ort um an Aufträge zu kommen.

    Sorry nochmal für die dadurch auftretenden Missverständnisse.

    Das mit dem Lord verstehe ich ansatzweise auch. Sicherlich, ich bin ein "Anfänger" im Live-Action-Rollplay, aber nicht was die Schauspielkunst angeht. Dazu muss ich jetzt ein bisschen ausholen.
    Meine Familie führt einen gut laufenden Betrieb, in den ich seit meiner Schulzeit eingeführt wurde. Dazu gehörten unter anderem auch Teilnahmen an den Kundengesprächen und Geschäftsessen.
    Eine Verhandlung ist nichts anderes als ein wirtschaftliches und politisches Theaterstück. Ich will nicht sagen das ich es gut beherrsche, dass wäre anmaßend, aber ich kann mich gut in Rollen integrieren.

    Was den "Lord" angeht, will ich folgendes mal klarstellen:
    Ihr versteht den Titel Lord wohl als den Adelstitel aus dem Mittelalter. Es gab aber mehr als nur eine Adelsschicht.
    Ich teile sie gerne in 4 Kategorien auf:
    1. Hochadel
    2. Niederadel
    3. Neu-Adel
    4. Kriegeradel

    1. Dazu gehören, wie ihr schon vermutet Fürsten, Könige, Kaiser usw.
    2. Alle Adelsfamilien die keine direkten politischen Einfluss besaßen.
    3. Gab es an sich nicht wirklich, aber dort Stufe ich die aus der Bürgerschicht stammenden Neureichen ein, die sich den Adelsstand gekauft haben.
    4. Und letztendlich dort wo ich meinen Charakter einstufe. Der Kriegeradel, z.B. bei den Germanischen Völkern oder auch der Japaner, sind nichts weiter als Soldaten der höheren Klasse. Anführer wie Hauptmänner, Leutnants oder simple Stammesführer. Und Hand aufs Herz, der Stammesführer eines wilden Volkes ist einfacher zu spielen als ein Hochadliger der europäischen Gesellschaft.

    Sicherlich gab es unterschiedliche Definitionen von Adel, aber so ist es gut zu verstehen.

    Danke nochmal für eure Antworten und Anregungen und nochmals Entschuldigung für das Missverständnis.

    P.S. Auch wenn es nicht gedacht war (wollte nur mal hören ob man es so schreiben kann), danke übrigens wegen dem Hinweis Cartefius, kann man das eventuell auch als indirekte Rekrutierung sehen.
    Geändert von Lupercal (11.01.2014 um 21:40 Uhr)
    Ein Wolf, vergisst nicht!

  7. #7
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452
    Zitat Zitat von Lupercal Beitrag anzeigen
    Das mit dem Lord verstehe ich ansatzweise auch. Sicherlich, ich bin ein "Anfänger" im Live-Action-Rollplay, aber nicht was die Schauspielkunst angeht. Dazu muss ich jetzt ein bisschen ausholen.
    Meine Familie führt einen gut laufenden Betrieb, in den ich seit meiner Schulzeit eingeführt wurde. Dazu gehörten unter anderem auch Teilnahmen an den Kundengesprächen und Geschäftsessen.
    Eine Verhandlung ist nichts anderes als ein wirtschaftliches und politisches Theaterstück. Ich will nicht sagen das ich es gut beherrsche, dass wäre anmaßend, aber ich kann mich gut in Rollen integrieren.

    Was den "Lord" angeht, will ich folgendes mal klarstellen:
    Ihr versteht den Titel Lord wohl als den Adelstitel aus dem Mittelalter. Es gab aber mehr als nur eine Adelsschicht.
    Ich teile sie gerne in 4 Kategorien auf:
    1. Hochadel
    2. Niederadel
    3. Neu-Adel
    4. Kriegeradel

    1. Dazu gehören, wie ihr schon vermutet Fürsten, Könige, Kaiser usw.
    2. Alle Adelsfamilien die keine direkten politischen Einfluss besaßen.
    3. Gab es an sich nicht wirklich, aber dort Stufe ich die aus der Bürgerschicht stammenden Neureichen ein, die sich den Adelsstand gekauft haben.
    4. Und letztendlich dort wo ich meinen Charakter einstufe. Der Kriegeradel, z.B. bei den Germanischen Völkern oder auch der Japaner, sind nichts weiter als Soldaten der höheren Klasse. Anführer wie Hauptmänner, Leutnants oder simple Stammesführer. Und Hand aufs Herz, der Stammesführer eines wilden Volkes ist einfacher zu spielen als ein Hochadliger der europäischen Gesellschaft.

    Sicherlich gab es unterschiedliche Definitionen von Adel, aber so ist es gut zu verstehen.
    Die Sache ist: Adel muss man darstellen.
    Es ist irrelevant, ob es in der Realität eine Art Adel gibt, die sehr niedrig ist und die man nicht wirklich sieht - im Larp sieht man dir den Adel entweder an oder er ist nicht da. Es geht nicht um Schauspielkunst, sondern um Ausrüstung - und die ist für Adlige signifikant teurer als für "einfache" Leute.
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  8. #8
    Sosthenes
    Sosthenes ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Sosthenes

    Ort
    Rosenheim
    Alter
    41
    Beiträge
    881
    Ausrüstung halt, womit der signifkante Unterschied zwischen "normalen" Kriegern und Adeligen häufig weniger signifikant ist. Mal davon abgesehen, dass ich die Reduktion auf die Ausstattung für eher traurig halte, wenn nicht auch unbegründet. Rollenspielerisch-darstellerisch nicht gerade meine Lieblingsdemographie auf Cons.

    Mal davon abgesehen, dass das jetzt mit Söldnergilden immer noch recht wenig zu tun hat. Und ich das mit dem "Kundengespräch == Schauspielkunst" für sehr witzig halte

  9. #9
    bradley
    bradley ist offline
    Alter Hase Avatar von bradley

    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    42
    Beiträge
    1.695
    Darf man mal fragen wie eure Truppe ausgerüstet (Waffen, Rüstungen) ist und was ihr für Wappen/Farben tragt?

  10. #10
    Sadayori
    Sadayori ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Sadayori

    Beiträge
    164
    Sich als "Lord" zu bezeichnen klingt halt eher nach übermotiviertem Kiddie als nach seriöser Adelsdarstellung, zumal es im deutschsprachigen Raum meiner Meinung nach passender ist, sich einen deutschen Titel zuzulegen.

    Davon mal abgesehen finde ich es ziemlich überflüssig, sich als Führer einer kleinen Söldnerschar irgend einen Adelstitel zuzulegen. Da reicht doch auch ein schlichtes "Hauptmann", und selbst das ist bei vier Untergebenen schon hoch gegriffen.

    Ich finde den Charakternamen an sich schon sehr klischeehaft, und sich dann noch als Lord zu bezeichnen macht es nicht besser. Da wirdu mehr kopfschütteln als Respekt ernten, glaub mir. Weniger ist manchmal mehr, Weibel Hannes oder so wär mir viel sympathischer als Lord soundso von blablabla.

    Zum Konzept selber würde ich sagen, macht lieber ne normale Söldnertruppe und geht ins Söldnerlager, mit deiner Gilde würdest du auf die Nase fallen fürchte ich.
    "Wenn ich doch nur ein Schwert hätte!"

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frage zu einer Axt
    Von fendi nin im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.06.2010, 11:54
  2. Omg noch einer
    Von Dazzer im Forum Die üblichen Verdächtigen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 18:53
  3. GRÜNDUNG/AUFBAU eines aktionslastigen LARPs im Raum Hannover
    Von dim im Forum LARP-Projekte und Gruppensuche
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.02.2009, 16:39
  4. Gründung Larp Gruppe am Bodensee
    Von Wulfila im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.04.2008, 14:17
  5. Das erste mal auf einer Con...
    Von Sternschnuppe (Archiv) im Forum Spieler
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.11.2006, 08:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de