Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37
  1. #1
    lucweu
    lucweu ist offline
    Grünschnabel Avatar von lucweu

    Beiträge
    40

    Drachentöter Tipps

    Hallo an alle mit larper und laperrinnen. Ich werde einen neuen Charakter alts Drachen Töter anfangen, ich habe eine passende Gewandung, passende Ausrüstung eine Story die sich plausibel anhört und 1-2 Trophäen ich liste alles mal auf:
    -Schwarze Tunika mit brandlöchern
    -weiße Leinenhose
    -Gürtel aus Messing platten (mit 2 beuteln und einer umfunktionierten Munitonstasche, beides aus Leder)
    -schwarze abgetragene Lederstiefel
    -eine Knochenaxt und ein Jagdmesser (natürlich gelarp)
    -Schild in Drachenflügel form
    -Armschutz auf der rechten Seite und links eine arm Stulpe aus Leder, beides in schwarz
    -und ein par Trophäen sind aber noch in bau

    jetzt wäre meine frage, was könnte ich noch gebrauchen oder was sollte ich verändern?
    jegliche Tipps, Erfahrungsberichte usw. zum Tema Drachentöter sind gern gesehen.

    mfg lucweu

  2. #2
    Schlachtross
    Schlachtross ist offline
    Alter Hase Avatar von Schlachtross

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.210
    Hallo Lucweu

    Deine Ausrütung scheint mir sehr typisch für einen Anfänger zu sein und noch dazu nicht, nach meiner Phantasie, nicht zum Konzept passend.
    Schwarze Tunika, schwarze Stiefel, schwarzes Armkroppzeug, weiße Hose - So, bis auf die weiße Hose ist alles schwarz, und schwarz schaut in 90% aller Fälle scheiße aus - vor allem auch abhängig vom Material und Schnitt der Klamotte.
    Aus was sind denn deine Gewandungsteile? Wolle oder Baumwolle oder Leinen...?
    Dir fehlt aus rein praktischen Gründen irgendeine Art Obergewandung. Du hast nur eine Tunika und nichts gegen Wind und Wetter. Wehe es wird mal kalt oder nass.

    Deine Waffenwahl finde ich unpassend. Axt, Schild und Messer sind keine Jagdwaffen. Sieh dich mal in Literatur, Geschichte, Comics etc um. Mit was wird gejagd?
    Mit Bögen, Speeren, Armbrüsten etc. Selbst z.b Smaug (wohl DER bekannteste Drache in der Literatur) stirbt durch einen Pfeil.
    Ich kann mir einfach nicht vorstellen wie man einen Drachen mit ner Axt erlegt...

    Ansonsten musst du dir überlegen was du davon hast Drachentöter zu sein. Was machst du auf der 08/15-Con? Drachen gibt es keine zum töten, mit was verbringst du deine Zeit?

    PS: Satzzeichen, Rechtschreibung...wir haben einige Deutschlehrer hier die einen gewissen Beissreflex entwickelt haben...
    "Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen." (Goethe)
    Zitat Zitat von Kelmon
    Lustige Tatsache:
    Die eigene Gruppe macht immer "ernsthaftes Reenactment".
    Leute mit höherem Anspruch sind immer "nervige Nörgler".
    Leute mit geringerem Anspruch sind immer "Gewandungsversager"

  3. #3
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452
    Du schriebst in einem früheren Beitrag, dass du ziemlich jung bist. Möchtest du auf Jugendcons gehen oder auf "normale" Cons?
    Auf Jugendcons ist der Ausrüstungsstandard niedriger, deshalb ist das ein großer Unterschied.
    Auf normalen Cons würde ein Teenager in dieser Rolle auch eher nicht ernst genommen. Schon gar nicht mit dieser Ausrüstung (die ist halt sehr spärlich, und auf normalen Cons kommt "extrem sparsame Kleidung, dafür viele Waffen" eher schlecht an)

    Von einem Drachentöter erwarte ich, dass er erfahren wirkt. Ein Jugendlicher würde von einem Drachen eher zum Frühstück verspeist als dass er ihn töten würde Auf Jugendcons mag das funktionieren, dort wären ja alle in deinem Alter.
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  4. #4
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.249
    Ich habe vor etwa 10 Jahren mal mit meinem Bruder ein Drachenjägerteam gespielt (wenn auch nur auf einem einzigen Con). Dabei habe ich den Ballistenschützen gespielt und mein Bruder den eigentlichen Drachentöter mit einem 2,10 Meter langen "Drachenspieß".
    Beide waren wir recht schwer gerüstet (Ich Schuppenpanzer mit Kettenhemd, er Vollplatte). Inspiriert haben uns damals der Disney-Klassiker Dragonslayer/Der Drachentöter und Dragonheart. Gerade bei letzterem tauchen in Nebenrollen einige coole Drachentöter auf.
    Die typischen Drachentöterwaffen sind für mich persönlich eine schwere Balliste (vielleicht auch eine sehr schwere Windenarmbrust) und für den Nahkampf ein großer Spieß (wenn das Vieh aus der Luft geholt wurde und schon verwundet ist). Als Ballistenschütze hatte ich, glaube ich, auch noch eine beidhändige Axt, für das finale "Kopfabschlagen".

    Auf Cons trifft man in der Regel keine Drachen. Das ist auch gut so. Wir haben das Konzept nur ausgesucht, um einen Grund zu haben auf Reisen zu gehen. Die Cons wären dann sozusagen "Zwischenstation" um Trophäen an Magier und Alchemisten zu verkaufen (Drachenschuppen, Blut, Knochenmehl und Eier), Köder zu kaufen, einen neuen Mitstreiter zu suchen (Unser Zwerg wurde letzte Woche aufgefressen...) und in der Taverne mit unseren Taten zu prahlen. Als Beweis hatten wir einen ausgestopften Drachenkopf dabei. Bei ebay gibt es mittlerweile aber auch schon recht schöne Drachenskelettschädel, welche aber bei entsprechender Größe einige hundert Euro kosten.
    In das eigentliche Abenteuer des jeweiligen Cons wären wir dann hineingeschlittert, wie etwa die meisten SC auch.

    So war unsere Umsetzung damals. Da wir aber ein besseres Konzept gefunden haben, wurde das Drachentöterteam auch nur einen Con bespielt. Die Ausrüstung war bereits vorhanden, auch die Ballista, von daher war es nur der Aufwand eine Drachentöterlanze zu bauen und Kleinkrams herzustellen.
    Heute würde ich dieses Konzept aber ein wenig aufwendiger gestalten und mehr Zeit in Basteleien investieren.

    Noch ein kleiner Tipp: Manche Spieler verehren Drachen auch als Götter oder heilige Tiere. Das kann zu Konflikten führen. Was zumindest bei mir auch in Kauf genommen bzw. sogar gewünscht war.

    Unser Konzept war mehr an Söldner angelehnt. Man kann es natürlich auch auf der "Ritterschiene" aufbauen. Der tötet Drachen halt nicht aus Gewinnstreben, sondern aus edleren Beweggründen und für den Ruhm.
    Dürfte aber wenig an der teuren Ausrüstung ändern!
    Geändert von Besserwisserboy (13.01.2014 um 11:08 Uhr)
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

  5. #5
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.249
    Ach, da fallen mir gerade noch weitere Filme ein, die dich ein wenig inspirieren könnten:
    Age of the Dragons
    Hier wurde mit Danny Glover (Lethal Weapon) die Moby Dick-Story in Drachenform "verwurstet".

    Die Herrschaft des Feuers
    Dieser Film spielt zwar in der Jetztzeit, bzw. der Zukunft, handelt aber auch von Drachen und Drachenjägern. Daher kann er wohl auch ein wenig das "Feeling" für Drachenjäger vermitteln.

    Demnächst kommt dann noch Der siebte Sohn mit Jeff Bridges ins Kino. Wenn ich die Vorschau richtig deute, geht es da auch zumindest teilweise um Drachenjagd.
    Geändert von Besserwisserboy (13.01.2014 um 11:43 Uhr)
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

  6. #6
    DerDrahtige
    DerDrahtige ist offline
    Neuling

    Ort
    Braunschweig
    Alter
    30
    Beiträge
    78
    Ich würde mich mal meinen Vorrednern, respektive -schreibern anschließen und das LARP_Mantra für Neulinge (Von neuling zu Neuling quasi)wiederholen: Tiefstapeln!
    Warum muss es gleich ein Drachenjäger sein? Meine bisherigen Kontakte zu Drachenjägern beschränken sich zugegeben auf PnP, aber dort waren es Gruppen von schwerst gerüsteten Zwergen in ähnlicher Bewaffnung wie es Besserwisserboy beschrieben hat: Baliste und Spieße. Dieser Voraussetzung sind für Einsteiger, so sie nicht über ein großes Buget verfügen, utopisch.
    Der Alters- bzw. Erfahrungsaspekt wurde ja auch mal erwähnt. Den Schlächter von 1-2 Drachen nähme man auch mir so ab wie einen Erzmagister (es sei denn ich hätte einen veritablen Maskenbildner).
    Wenn es ein Jäger sein muss oder in deinem Fall vielleicht lieber ein Jagdgeselle/Jäger in Ausbildung, dann doch lieber für normales oder Kleinwild. Oder wenn du ein mystischen Wesen suchst: Der Wolpertinger ist sagenumwoben, selten bis nie gesehen, aber auch für einen Jäger, dem es an schweren Gerät mangelt zu erlegen.
    Zum Thema Ausrüstung/Gewandung: Schau mal hier oder im LARP-Wiki zum Thema "Schwarz" und dann leg die Sachen beiseite. Mit weiß sieht es ähnlich aus. Naturleinen o.ä. sind in Ordnung, ranzen mit der Zeit auch schön ein, aber da außer im Winter in der Natur kaum weiß vorkommt, sticht es stark heraus: EIn No-Go für Jäger! Kleidung mit krassem Kontrast (schwarz/weiß) ebenso.
    In der Natur helfen Grün- und Brauntöne bei der Tarnung und in der finstren Höhle sind eh alle Katze...äh...Klamotten grau.

    Und falls du unbedingt und auf keinen Fall etwas anderes spielen willst, hier wieder ein altbekannter Tipp: Such dir eine Gruppe! ICh möchte wetten, es gibt Gruppen, denen ein Drachenjägerkonzept zu Grunde liegt und wenn du Glück hast, nehmen die einen Jugendlichen als Lehrling auf (bzw. erstmal als Mädchen für alles, das langsam alles lernt und iiiiiirgendwann selber auf Jagd mitkommen kann).

    Also lass dir von einem anderen Neuling raten: Lieber alles auf Anfang und nochmal neu überlegen!
    Waidmannsheil!
    „Rein verstandlich betrachtet erscheint das Leben nicht anders als eine sinnvolle Sinnlosigkeit.“
    Paul Bertololy

  7. #7
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.249
    Na ja, vom Drachentöter zum Nagetierjäger wäre schon ein sehr großer Schritt...
    Davon ab, daß seine vorhandenen Klamotten in keinster Weise zu einem Jäger passen und er sie nicht verwenden könnte.

    Das was ich oben geschrieben habe sind auch nur Sachen die ich für mich damals entschieden habe. So wie ich mir einen Drachenjäger vorstelle.
    Falls du noch Schüler bis und über kein allzu großes Budget verfügst, dürfte die Herangehensweise etwas anders aussehen.

    Drachenjäger sind für mich etwas besonderes und sollten auch besonders dargestellt werden.
    Falls es dir eine Nummer kleiner genügt, ist das wohl auch okay. Die Akzeptanz des Charakters unter anderen Mitspielern, hängt aber sehr stark vom gewählten Spielumfeld ab (wie Nount geschrieben hat).

    Falls du einen Drachentöter spielen willst, mach es und schau wie es ankommt. Willst du noch etwas warten, bist Ausrüstung und Alter passen, auch gut. Dann würde ich die vorhandene Ausrüstung aber eher für einen Kämpfer nutzen, als für einen Jäger.
    Geändert von Besserwisserboy (13.01.2014 um 14:53 Uhr)
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

  8. #8
    DerDrahtige
    DerDrahtige ist offline
    Neuling

    Ort
    Braunschweig
    Alter
    30
    Beiträge
    78
    In der Kombination würde ich aber auch davon abraten, die vorhandenen Klamotten zu tragen. Es sei den man arbeitet es ein wenig um, dann könnte man es vielleicht für so etwas wie das Untote Fleisch oder das Schwarze Eis auf dem CoM reichen.
    Mir fallen einfach sonst beim besten Willen keine "guten" Verwendungsmöglichkeiten von so viel schwarz ein.
    „Rein verstandlich betrachtet erscheint das Leben nicht anders als eine sinnvolle Sinnlosigkeit.“
    Paul Bertololy

  9. #9
    Serk Vastatio
    Serk Vastatio ist offline
    Erfahrener User Avatar von Serk Vastatio

    Ort
    Nea
    Beiträge
    299
    Unsere Gruppe hat ein Pro Drachen und Feinde= Drachentöter Konzept

    Drachentöter sollten eher wie Jäger aussehen. Spezialgebiet Drachen. Was braucht so ein Jäger?
    Waffe = Groß. Harpune oder so ; Kleidung = Tarnung oder Aschgrau und leicht angeflammt ; Schutz = vor Flammen (Schild), physischen Schäden=bewegliche Rüstung ; usw.
    Oder halt Richtung Fallensteller. Alleine ist der Jäger gegen Bestien auf jeden Fall arm dran und bald Frischfutter, meiner Meinung nach.
    Motto: Ich larpe um zu basteln.
    Fragt nach Serk. Besucht mich auf den Cons, wenn ihr meinen Blog kennt.
    http://traumschmiede.wordpress.com/

  10. #10
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    48
    Beiträge
    1.252
    Zitat Zitat von lucweu Beitrag anzeigen
    jetzt wäre meine frage, was könnte ich noch gebrauchen oder was sollte ich verändern?
    Kannst du ein Bild von dir in der beschriebenen Gewandung zur Verfügung stellen?

    Tschüs
    Michael
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Charakter Tipps
    Von Mandred im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.01.2010, 17:26
  2. Neu und brauche tipps...viele tipps
    Von Bloodysoul I im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.01.2009, 21:27
  3. Der größte aller Drachentöter feiert 26
    Von Arthy im Forum Geburtstage, Grüße usw
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.09.2008, 09:23
  4. Tipps zum Alchemisten
    Von Nemrock im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.04.2008, 17:22
  5. Danke für die tipps
    Von Nemrock im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 31.10.2007, 14:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de