Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Yrider
    Yrider ist offline
    Erfahrener User Avatar von Yrider

    Ort
    NRW, Paderborn
    Alter
    26
    Beiträge
    307

    Frage Mystischer Höhlenforscher

    Mystischer Höhlenforscher, der Name ist Programm ,
    Im Endeffekt soll der Charakter bei der Erkundung von "Dungeons", Grüften und anderen Höhlen zum Einsatz kommen, dabei aber nicht kämpferische eingreifen, sondern eher bei der Wegfindung (Luftzug, Runen werfen, Auspendeln etc.) und dem bewerten des gefundenen (Symbole an der Wand, Skelette, und andere Ungewöhnlichkeiten).


    Daher jetzt die erste Frage , was dem guten Mann anziehen ?


    Denn die klassische Magier-Gewandung ist bei einer Deckenhöhe von einem Meter zwanzig vielleicht ein wenig unpraktisch , allerdings soll er auch nicht aussehen wieder erstbeste Abenteurer mit Stein an einer Kette


    lg

  2. #2
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.343
    Ich würde da wie sonst auch erstmal Kultur und gesellschaftlichen Stand des Charakters als Grundlage nehmen, und dies dann durch berufsspezifische Elemente ergänzen. Für einen Höhlenforscher würden mit für letzteres Dinge wie Schutzhelm, Beleuchtung, Schutzmaßnahmen wie Handschuhe, Arschleder oder Lederflicken auf Knien und Ellenbogen, und Werkzeug wie Kletterhaken, Seile, Steigeisen etc. einfallen. Je nach Gusto kann man dann noch exotische oder übersinnliche Elemente hinzufügen, vom Wellensittich im Käfig über die Leuchtpliz-Laterne bis hin zu magischen Ungeziefervertreibungsrune.

  3. #3
    Sosthenes
    Sosthenes ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Sosthenes

    Ort
    Rosenheim
    Alter
    39
    Beiträge
    881
    Hmm, also eher langsamer Ausmesser als Indiana Jones? Naja, dann halt das übliche Gelehrtenkostüm plus passenden Übermantel. Vielleicht bei der Stoffwahl auf etwas mehr Robustheit bedacht, aber wer von Stand ist, will ja nicht als Minenarbeiter da stehen. Das Äquivalent zur Tweed-Jagd-Jacke oder beigem Safari-Kostüm.

    Cartefius' Variante finde ich zwar interessanter, aber passt wohl eher zu einem mehr action-orientiertem Hintergrund.

  4. #4
    Yrider
    Yrider ist offline
    Erfahrener User Avatar von Yrider

    Ort
    NRW, Paderborn
    Alter
    26
    Beiträge
    307
    @Cartefius
    Kulturell würde ich sagen ganz grob mitteleuropäisch, und nicht unbedingt Arm, er wird von denen Finanziert, die auch die Ergebnisse haben wollen.
    In Sachen Kleidung dachte ich oben herum rein Optisch an so etwas hier :
    http://www.sew-mill.com/zdjecia/img_3365c.jpg
    http://www.sew-mill.com/zdjecia/img_3000c.jpg
    An den Beinen vll so etwas wie das erstere.


    Bei dem Helm bin ich mir nicht ganz sicher , ich dachte an eine Hirnhaube, aus Metall, mit einem Überzug, und einer Art ''Kerzenhalter'' vorne dran.


    Das Arschleder hat es mir echt angetan , das kommt auf jeden Fall mit rein, Leder und/oder Polster an Ellenbogen und Knien auch.


    Die Mystischen Elemente dachte ich eher zur Wegfindung einzubauen , da klassische Navigation anhand von Fixpunkten in der Landschaft , oder anhand der Sterne relativ unmöglich ist.


    @Sosthenes
    Jein, definitiv mehr Ausmesser als Indianer Jones , aber ab und zu in ein Loch kriechen , oder auch über das ein oder andere zu steigen muss schon drin sein. Also auf der einen Seite ordentliche, auf der anderen Seite robuste Kleidung muss schon sein, eventuell auch getrennt, als Arbeits- und Ausgehklamotte.




    Also alles in allem Schon mal vielen dank euch beiden.

  5. #5
    Sosthenes
    Sosthenes ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Sosthenes

    Ort
    Rosenheim
    Alter
    39
    Beiträge
    881
    "Navigation"? Wir reden also von (abseits von Cons, aller Wahrscheinlichkeit nach) richtig großen Höhlenkomplexen? Also das was beim P&P in den Bereich "Mega-Dungeon" oder "Underdark" fällt. Dann wär vielleicht ein cooler Rucksack auch denkbar. Viel Seil dran, ein paar Seitentaschen mit Sachen die du hernimmst, und sonst einfach leer/gepolstert. Hauptsache es macht was her.

    Ein ärmelloser Mantel mit vielen Taschen wäre auch nett, solange du auch genügend Werkzeug/Kristalle/Brimborium hast das du da reinquetschen kannst. Das ginge auch über die von dir gezeigten Klamotten gut. Und halt etwas prunkvolleres drüber für den Nicht-Feld-Einsatz.

    Cool käme natürlich auch ein Archie zu deinem Lord Lindsay, aber die kann man leider noch nicht bei Mytholon kaufen.

  6. #6
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.343
    Solche SpäMi-Klamotten finde ich da ganz gut geeignet, da kann man recht viel machen. Beim Helm hast du viele Möglichkeiten, vorstellen könnte ich mir da gut eher "exotische" Konstruktionen, also z.B. das mit der Lampe, aber auch in der grundsätzlichen Kontruktion: Ein Schlapphut mit Hutkreuz z.B., oder ein gehärteter Lederhelm mit umlaufender ausladender Filzkrempe (alte Grubenhelme waren z.B. auch oft aus Leder).

    Generell fände ich für eine solche Ausstattung nett, moderne Elemente von Höhlenforscherausrüstung zu "mittelalterisieren", also z.B. solche Kniebuckel zu tragen, oder einen Abseilgurt aus dickem Leder mit spätmittelalterlichen Messingschnallen nachzuempfinden.

    Als Navigationsgerät gibt es eigentlich auch eine Menge einfach umsetzbarer Möglichkeiten, mir würde da z.B. ein langes rotes Garnknäuel als "Ariadnefaden" einfallen, Kreide oder Kohle zum Zeichnen von Markierungen, ein Kompass (am besten in einer archaischen Version, z.B. als Magnetstein an einer Schnur), eine Wachstafel mit Griffel als wasserfeste Möglichkeit zum Kartenzeichnen, vielleicht sogar irgendeine einfache Rufpfeife für Langstrecken-Kommunikation. Zum Ausmessen könnte man im kleinen Maßstab Maßbänder oder Lineale nehmen, oder im größeren lange Leinenschnur mit Markierungen alle 5 oder 10 Meter, für richtig lange sogar etwas spezialisiertes wie eine Groma, welche man sogar in Teilen als Larpwaffe ausführen könnte, oder miniaturisiert.

    Und für den mystischen Aspekt könnte man neben tatsächlich "funktionierenden" Dingen auch noch diverse Talismane nutzen, z.B. Maulwurfsfellhandschuhe für besseres Graben, Spangen aus Gemsenhorn an den Füßen für Trittsicherheit, ein Fläschchen Grabeserde gegen das Verschüttetwerden, eine Kanarienfeder am Hut für bessere Luft und so weiter und so fort...

  7. #7
    Yrider
    Yrider ist offline
    Erfahrener User Avatar von Yrider

    Ort
    NRW, Paderborn
    Alter
    26
    Beiträge
    307
    Hmm, Ja, abseits von Cons können die Expeditionen auch etwas größer werden.

    Rucksack oder Ähnliches ist geplant, mal sehen was ich da genau mache.

    Die anderen Hilfsmittel klingen auch alle ganz gut, da ist vieles dabei worauf man selbst einfach nicht kommt, eine Pfeife zb.

    Zu der Groma hab ich mal ein wenig was gelesen , zb hier .
    Allerdings kommt da bei Punkt 2 gleich wieder was mit Himmelsrichtungen , was das Kompassproblem wieder aufwirft.

    lg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de