Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31
  1. #1
    Benkei
    Benkei ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    11

    Asiate als Charakter und auf einer Con

    Hallo erst mal,ich bin Benkei!

    Ich bin neu hier und auch noch ein Anfänger. Ich Spiele seit zwei Jahren LARP mit meinen Freunden und war noch nie auf einer Con. Ich mache mir natürlich schon Gedanken zu meinem Charakter und über Con`s. Ich würde gerne einen Asiate spielen z.b. einen Samurai oder Kampfmönch, da ich mich sehr dafür interessiere und ich Aikido Kampfsport betreibe. Da ich nicht weiß, wie ein Samurai oder Kampfmönch bei einer Con und den Spielern ankommt, gebt mir doch bitte andere Vorschläge für andere Charakter.

    Im Vorraus schon mal
    Vielen Dank.

  2. #2
    Maria
    Maria ist offline
    Alter Hase Avatar von Maria

    Ort
    Aachen und Nordeifel
    Beiträge
    1.262
    Hallo Benkei,

    es gibt die Möglichkeit, ziemlich genau das zu spielen, was du willst. Auf speziellen Asien-Cons! Z.B. die Provinz Makrabar auf dem Broken Crown (www.broken-crown.de), die Gorasien-Cons oder hier im Forum suchte ein User nach Interessenten für ein japanisches Lager auf dem Drachenfest: Projekt (ostasiatischen Viertel) auf dem DF 14 im Silbernen

    Allerdings wird dir dein Aikido im Spiel nicht soviel nützen und ein Konzept auf "Nahkampf" aufzubauen ist keine gute Idee, da Larpkampf 1) mehr Theaterspiel ist, also reale Kampffähigkeiten nicht so wichtig sind und 2) Nahkampf = "Infight" meist verboten, es sei denn, abgesprochen unter Freunden.
    Was Asien-Kampfsportler ins Spiel einbringen können, sind stattdessen OT-Sicherheit (wenn doch mal unvorhergesehenerweise was schief läuft, kann man fallen, man hat einen sicheren Stand, man kann Bewegungen abschätzen etc.) und Show-Elemente wie Katas als Frühsport.
    Aber Techniken darf man nicht gegen andere einsetzen, es sei denn, der Kampf ist abgesprochen und choreographiert.

    Außerdem: Bedenke, dass Asien-Charaktere oft mehr Eigenarbeit bedeuten im Gegensatz zu generischer Mittelalter-Fantasy, man kann zwar Unterkleidung z.B. aus dem Aikido übernehmen, aber nicht das komplette Ensemble (nur Hakama ohne Gi). Rüstung gibt es auch nicht von der Stange, Kleidung, die man kaufen kann (Yukata, alte 20. Jhd-Kimono) ist zu modern => viel Selberbasteln/Nähen/Anfertigen lassen nötig!

  3. #3
    Maria
    Maria ist offline
    Alter Hase Avatar von Maria

    Ort
    Aachen und Nordeifel
    Beiträge
    1.262
    Wenn du vorhast, einen Charaktertyp wie Benkei (also Waffenträger) zu spielen, ginge ein "Kampfmönch" natürlich...

  4. #4
    Sosthenes
    Sosthenes ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Sosthenes

    Ort
    Rosenheim
    Alter
    39
    Beiträge
    881
    Ich möchte nur von Getas auf matschigem Con-Gelände abraten.

    Also das betritt jetzt nicht gerade Neuland, es gibt einen Haufen asiatisch angehauchter Spieler, mal ganz historisch, mal mit Fantasy-Beimengungen (oder direkt aus Rokugan), manchmal auch direkt Anime-inspiriert. Von einem gewissen Anteil an Katzenmenschen und recht eindeutigen Vorbildern beim typischen "Meuchler" mal ganz abgesehen...

    Was Toleranz betrifft also keine Probleme. Naja, zumindest nicht mehr als jede andere Subgruppe auch. Und sonst möchte ich Maria wirklich beikunden, nur Kampfsport-Gewandung oder Bademantel-Kimonos reichen natürlich nicht. Sieht man ab und an auch, gerade bei Leuten die etwas "schnuppern" (ob nun beim Larp generell oder mit dem Charaktertyp). Zumindest ein Überwurf oder ähnlich Einfaches sollte aber drin sein.

    Rüstungen sind wirklich ein Problem. Und ohne tut man sich schwer. Kampfmönch steht da noch etwas besser da, besonders wenn er auf Reichweite geht (Naginata etc.).
    Japanische Bögen sehe ich übrigens sehr selten. Und Ashigaru ist auch keiner.

  5. #5
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.343
    Eine Sache wäre vielleicht noch zu erwähnen, und das ist, dass man auf vielen Cons als nicht volljähriger Spieler Einschränkungen hat, was die Teilnahme an Kämpfen angeht. Falls das bei dir der Fall sein sollte, bietet es sich an, das Charakterkonzept am Anfang nicht rein aufs Kämpfen hin auszurichten.

  6. #6
    Benkei
    Benkei ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    11
    Hallo danke für die tollen Antworten.
    eine Frage habe ich aber noch kann ich wirklich Benkei auf einer Con sein.Den mir hat man gesagt man sollte keinen Bekannten Namen und oder Berümten Charakter auf einer Con sein den irgend jemad anderer ist auch Benkei.
    Und ja übers Drachenfest habe ich auch schon nachgedacht. Da ich wirklich noch nicht ganz 18 bin kann ich e noch nicht auf eine Con aber ich bereite mich jetzt schon mal darauf for und überlege.
    Und was ich für eine Rüstung brauche um glaubwürdig rüber zu kommen weis ich auch schon.




    Kampfmönch (sohei)
    Geändert von Benkei (07.03.2014 um 08:53 Uhr)

  7. #7
    Benkei
    Benkei ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    11
    Noch eine Frage wenn ich Samurai Spiele kann ich dan mit der naginata genauso Kempfen. oder sollte ich eine andere Waffe nehmen?

  8. #8
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.343
    Genauso kämpfen wie was?

  9. #9
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Generell wäre ich mit diesem Konzept extrem vorsichtig. Ein Samurai erfordert schon eine ziemliche OT-Präsenz. Und die Fähigkeit, im Kampf nie auszusehen wie ein Trottel. Was im Larp gar nicht so einfach ist. Selbst wenn du mit 18 Jahren nicht mehr auf erfahrenere Personen treffen solltest, die dich dann schnell alt aussehen lassen (unwahrscheinlich), ist dass so ziemlich die Königsklasse der Asia-Charaktere und eigentlich (auf Grund der mystifizierung) von den Anforderungen noch über einen 0815 Ritter anzusiedeln.

    Warum fängst du nicht mit einen einfach(er)en Kämpfer mit Naginata, leichterer Rüstung und asiatischer Kleidung an. Ich bin jetzt kein Asia-Fanboy, aber selbst mein "Was ist Was Osprey" legt nahe, dass es so etwas gab. Nach oben hin ist eigentlich immer Luft.

    kein Gestochere nach den Füßen/Beinen der Gegner.
    Über diese Regel könnte man (je nach Con) lange diskutieren.
    Geändert von Gerwin (07.03.2014 um 12:39 Uhr)

  10. #10
    Maria
    Maria ist offline
    Alter Hase Avatar von Maria

    Ort
    Aachen und Nordeifel
    Beiträge
    1.262
    Nein, du sollst natürlich nicht DEN Benkei spielen. Bekannte Charaktere aus Historie, Literatur oder Filmen 1:1 zu spielen wird als schlechter Witz oder kreativlos gesehen. Also ist hoffentlich im Larp niemand Benkei, genausowenig wie niemand Robin Hood oder Karl der Große sein sollte.

    Beim Kampf mit einer Langwaffe wie der Naginata gelten dieselben Regeln wie für europäische Stabwaffen: Kein unkontrolliertes Wirbeln, nur Schläge mit der gepolsterten Klinge, keine Stiche (es gibt sehr wenige Waffen und sehr wenige Veranstaltungen, wo Stechen erlaubt ist), Ausspielen des Gewichts und des Ausholens, kein Gestochere nach den Füßen/Beinen der Gegner.

    Und natürlich alle sonstigen Larpkampf-Sicherheitsregeln.

    Da du doch eher wie ein kompletter Anfänger wirkst: Kennst du schon das www.larpwiki.de ?

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de