Also hier nun, zugegeben etwas verspätet, meine Review zum Sturmland Con 1 der Sturmland Orga.

Location:
Burg Wildenstein, muss man groß noch etwas sagen? JA
Ich finde es war das erste mal das ich auf dieser Burg war und die Location wirklich 100% genutzt wurde.
Kämpfe fanden nicht nur in dem Innenhof statt, sondern auch im Burggraben, wo es keine lästigen Treppen oder Bänke gab und man ungestört kämpfen konnte.

Auch wurde der anliegende Wald bespielt und es gab dort vereinzelt Hinterhalte von Wegelageren. Später wurde die Holzspielburg zu einem Fort umfunktioniertdas es zu stürmen galt
was sich wirklich leichter anhört als es in Realität war.
Bei der Endschlacht im Innenhof wurde sauber und koordiniert gekämpft zum ersten mal in meiner Congeschichte auf dieser Burg wurde nicht STOP geschrien.

Einer bekannten Location neues Leben eingehaucht deswegen
5/5 Punkte

ORGA/SL:
Zu der ORGA und dem SL Team kann ich nur sagen, Danke ihr wart spitzenmäßig.
Am zweiten Tag fiel leider der großteil (so 4 von 6 Personen) des Orga/SL Teams komplett raus so dass 2-3 Mann dann den ganzen Con alleine geschmissen
haben obwohl sie zT selbst erkrankt sind.
Und weswegen man sich deshalb verneigen sollte: man hat es nicht gemerkt ganz, ganz große Anerkennung.
6/5 Punkte

NSC:
Super, motivierte, gut gebriefte und vor allem faire NSCs. Auf noch keinem Con war ich so zufrieden mit den NSCs wie dort.
Wenn mal ein Schlag daneben ging hat derjenige sich sofort entschuldigt oder sich sogar kurz aus dem Spiel genommen um Nachzufragen.
An die NSCs Ihr wart wirklich toll und es hat Spass gemacht.
5/5 Punkte

SCs:
Da war alles zugegen vom Magier über den Paladin zum Druiden am Heiler vorbei bis hin zu 30 Orks.
Es gab auf diesem Con keine Pappnase, nicht eine, die gesamte Spielerschaft bewegte sich Grundsätzlich auf einem hohen Niveau und niemand
saß wie eine Glucke auf Plotfragmenten. Alle hatten Ihre eigene Motivation und Ziele und brachten diese sehr schön rüber, es war herrlich.
5/5 Punkte

Plot:
Im wesentlichen ging es darum das die Stäbe der Ratsmitglieder, die man zum Abstimmen verwendet hat, wesentlich mächtiger und bedeutungsvoller waren als zuerst gedacht.
Eine Reihe von Morden vor und während der Con machte schnell deutlich das böses am Werk ist.
Einige wenige Versuchten mit der Macht der Stäbe ein dunkles Portal zu öffnen und so das Böse in die Welt zu lassen.
Was schliesslich nur gemeinsam durch Mensch, Ork und Elf verhindert werden konnte.
Klingt wie ein Standartplot war es aber nicht, eine liebevolle Inszenierung und der stete Infomationsfluss hauchten dieser Plotidee wieder neues Leben ein.
Obwohl es manchmal etwas dauerte bis etwas passierte was aber an der kurzfristig ausgefallenen Orga lag war ich mit der Handlung sehr zufrieden.
4/5 Punkte

Fazit:
die 4 Tage haben sich wirklich gelohnt, der beste Con in diesem Jahr und sicherlich einer der besten Cons überhaupt.
Wer mich kennt wird sicherlich wissen das ich selten in Lobhudeleien ausbreche aber dieser Con hat es wirklich verdient.
Es gab viele Dinge wo sich manch andere Orga durchaus etwas von abschneiden könnte. ICh bin schwer beeindruckt von der Leistung der ORGA und werde mir sicherlich
auch selbst eine Scheibe davon abschneiden.
Zumindest war es auch dahingehend erfrischend auf der Wildenstein zu sein und keine Lebensenergieausaugende Maschine vorzufinden.
Wenn es einen Sturmlande 2 gibt werde ich mich sicherlich dort einfinden.

Es grüßt
Domi
aka
Meldron der Söldner