Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Calandryll (Archiv)
    Calandryll (Archiv) ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Calandryll (Archiv)

    Beiträge
    197

    Silvestercon 2010/2011 der IG Larp

    Hallo alle zusammen und ein frohes neues Jahr 2011

    wir waren auf dem Silvestercon der IG Larp und ich möchte hier meine Eindrücke schildern...

    Unmittelbar vor dem Con hatten wir tatsächlich Bauchschmerzen, was die Qualität und das Preisleistungsverhältnis angeht, denn 85â???? sind für einen Con nicht wenig und man möchte für das Geld schon was geboten bekommen, also tolles Essen, Plot etc.
    Wir wussten allerdings im Vorfeld schon, dass es wenig bis keine NSC´s gibt und die Befürchtung war groß, dass es zu wenig zu tun geben könnte und es letzten Endes ein reiner Feiercon werden würde, wofür die 85â???? mir zumindest zu viel gewesen wären... Selten haben wir uns so geirrt :joesses:

    Was ich gut fand:

    Die Location:

    Die Location war ein Teil des Vogelparks bei Steinen in der Nähe von Lörrach und das Gelände ist toll. Wald und Wiesen zum Kämpfen und Erkunden, ein paar Hütten zum bespielen und schön abgelegen, toll
    Auch die Taverne war super intime.
    Dazu saubere Toiletten und Duschen, perfekt.
    Riesenpluspunkt!!!!!!! Unser Geschirr wurde komplett gespült. Man gab es nach dem Essen einfach ab und zum nächsten Essen war es frisch und sauber wieder da. Dabei mussten die SC´s nicht einmal helfen, sondern das tolle Küchenteam hat es komplett übernommen, Industriegeschirrspülmaschine sei Dank.

    Die SL:
    Nett, engagiert, immer verfügbar. Es war wirklich top, dass sie immer Zeit für einen gefunden haben und toll auf die Aktionen der SCs eingegangen sind.

    NSC:
    Ich war mit Calan da (logisch) und ohne NSC Spiel keine Magie und eines muss ich sagen, die NSCs haben meine Zauber so krass ausgespielt, dass ich gar nicht aufhören wollte im Kampf zu zaubern. Von zurücktaumelnden Feinden die auf den Boden fielen nach einem Windstoss bis zu schreienden, auf dem Boden rollenden NSC´s nach einem Feuerball war alles dabei, dass war so großartig, vielen vielen Dank an dieser Stelle.
    Vor allem haben uns die 4 NSC´s + SL so ordentlich eingeheizt, das war großartig, man hätte glauben können es wären 15 NSC gewesen

    Plot: Geradlinig und straight, aber unheimlich dicht, spannend und actionreich. Dazu einer der besten IT Anreisen die ich je erleben durfte. Auf der Anreise haben uns Wolfswesen aufgelauert (dunkler Wald, geheule, rascheln im Dickicht, immer wieder Angriffe, was für eine hammer Atmosphäre) und den Freiherrn einer Spielergruppe entführt.
    Diesen galt es vor einem dunklen Priester zu retten, was uns zum Teil gelang. Er lebte noch, war aber von dem dunklen Gott infiziert, was wir auch vor ORt nicht lösen konnten. Der Plot war mit allerelei Action und Kampf gespickt und es hat mal wieder richtig Spaß gemacht zu kämpfen, durch den Wald zu wetzen, Spuren zu folgen etc.
    Viel zum Denken und Rätseln gab es nicht, aber die spannende Atmosphäre und das große Bedrohungsszenario haben uns kaum zur Ruhe kommen lassen: Daumen hoch!!

    Endschlacht: Diese erwähne ich besonders, sowas krasses hab ich schon lange nicht mehr erlebt. Wie bereits geschildert herrschte große NSC Knappheit, allerdings sind am Samstagabend ca 10 weitere NSC´s gekommen und wir haben das nicht gewusst bzw. nicht mitbekommen. So gingen wir zur Wiese um den Wolfsbändiger samt Schergen zu vernichten und sahen die 5 NSC´s bereits dort warten. Nachdem ein "Auf sie, es sind nur 5" erscholl erhoben sich versteckt aus dem Schnee 10 weitere Wolfswesen und stürmten auf uns zu, was einen 3:1 Vorteil in einen 1:1 Vorteil verwandelte. Nur unsere Schilde und unverschämtes Glück retteten uns vor dem sicheren tot. Oh mein Gott ging mir der Ar*** auf Grundeis, als diese 10 aufgestanden sind, großartig.

    Essen: lecker, leckerer, am leckersten. Das Essen war warm, mehr als ausreichen und sooooo unglaublich lecker. Das Silvesterbüffet war genial und der Eintopf am Samstagabend sehr fein. Schade, dass es am Samstag nur Frühstück und Abendessen gab, dafür stand das Frühstücksbüffet aber auch bis am Nachmittag dort. Getränkepreise waren sehr fair, wobei Wasser, Tee umsonst waren.


    Was ich nicht so gut fand:

    Den Massenschlafraum:
    Eins vornweg, wir wurden auf Grund von Platzmangel umquartiert und hatten einen Extrazimmer zu 5. was sehr angenehm und schön war. Der eigentliche Schlafraum war allerdings sehr eng und hatte nur einen kalten Betonboden und war alles andere als gemütlich. Man muss dazu sagen, dass das Gelände sich noch im Bau befindet und es sicherlich daran lag, dennoch ein kleiner Kritikpunkt

    Taverne:
    Der Raum der Taverne war etwas kalt, da der Ofen etwas zu klein war bzw. die Türen und Fenster schlecht isoliert waren (oder irgendwelche Leute wieder die Türe hatten offenstehen lassen). Es war nicht klirrend kalt in der Taverne, aber wenn man 3, 4 Stunden da saß war es schon etwas kühl, zumal man bei der Kälte draußen sich auch gerne richtig aufgewärmt hätte.

    SC/NSC Wunden ausspielen:
    Die SL hat uns auch nach der Endschlacht darauf aufmerksam gemacht, Wunden wurden von beiden Seiten nicht so schön ausgespielt. Da war einfach das Problem, dass die wir das Gefühl hatten, dass wir ohne Instantheilung und einiges wegstecken keine Chance gegen die NSCs hatten und die NSCs haben sich gesagt, die Spieler stehen so schnell wieder, da können wir auch etwas mehr aushalten. Hier wäre eine frühere Mahnung der SL gut gewesen, die beiden Seiten nocht einmal klar gemacht hätte, die Verletzungen länger und besser auszuspielen. Aber auch hier nur ein kleiner Kritikpunkt, da glaube ich beide Seiten ihren Spaß hatten .



    Fazit:


    Der anfänglichen Skepsis wich schnell die Begeisterung. Spannung, tolle Kämpfe und Action mit super Essen in einer schönen Location. Dazu unheimlich nette Leute. Gelungener Abschluss eines Conjahrs und hoffentlich ein ebenso toller Auftakt für das nächste.
    Falls die IG Larp (allerdings war es auf diesem Con in Kooperation mit externen Leuten, die den Plot und die SL gemacht haben) wieder einen Con macht oder auch Patrick und Benni (die SL) alleine einen Con machen, bin ich sofort dabei

    Gruß
    Stephan aka Calan, der rot-schwarze Magier
    Jeder strebt nach Wissen,
    Jeder strebt nach Macht,
    Jeder strebt nach Reichtum,
    doch im Frieden liegt die Kraft.

    Bylas den Karynth an seinen ehmaligen
    Schüler Calandryll

  2. #2
    Tobi (Archiv)
    Tobi (Archiv) ist offline
    Erfahrener User Avatar von Tobi (Archiv)

    Beiträge
    404
    @ Calan: Vielen Dank für die Rückblende, war sehr informativ. :thumbup:

    PS: Unsere Jahreswende (Silvester) wurden nicht auf Sylt erfunden, sondern nach dem heiligen Silvester benannt, welchen man mit "i" und nicht mit "y" schreibt.

    Liebe Grüße :knuddel:
    Tobi
    Die Rolle des Königs wird durch die Umstehenden erschaffen, nicht durch diese selbst.
    Dracconianisches Herzogtum Nurian -
    www.nurian.de

  3. #3
    Calandryll (Archiv)
    Calandryll (Archiv) ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Calandryll (Archiv)

    Beiträge
    197
    O_o

    Tobi du hast natürlich recht, welcher Vogel hat mich da geritten. Ich weiß ebenfalls nach wem Silvester benannt wurde und das als angehender Deutsch - und Relilehrer :spinner:
    Kommt nicht wieder vor
    Habs korrigiert
    Jeder strebt nach Wissen,
    Jeder strebt nach Macht,
    Jeder strebt nach Reichtum,
    doch im Frieden liegt die Kraft.

    Bylas den Karynth an seinen ehmaligen
    Schüler Calandryll

  4. #4
    Garrett (Archiv)
    Garrett (Archiv) ist offline
    Erfahrener User Avatar von Garrett (Archiv)

    Beiträge
    278
    So, hier kommt nun auch mein Feedback:

    Silvester Con der IG LARP e.V.

    Das Setting ist kurz erklärt, Freiherr Mira Ten Trakon kam auf die Aberwitzige Idee während den Tagen des Zharadoks (der neunte dunkle Gott, Man reist ansich an diesen 5 Tagen nicht) in die Grenzregionen bei Molak zu reisen. Wärend der Reise kam es zu merkwürdigen Zufällen so das man das letzte Stück zu Fuss (IT Anreise) zurücklegte, wo doch der Freiherr gleich entführt wurde, zusammen mit seiner Gemahlin.
    Die Aufgabe der restlichen Spieler war nun also klar, um jeden Preis den Freiherrn zu retten. Man kehrte in der Nacht in einer Dorfherber ein und kämpfte im Verlauf mit Wolfswesen, Banditen und Zharadok Anhängern. Man kam den verschwundenen auf die Spur nach einer langen und schwierigen Spurensuche, die uns in eine Höle führte die wir über einen alten Brunnenschacht betraten. Kurz vor dem Ziel trafen wir erneut auf die Diener des Dunklen und ein heftiger zwei Stunden dauernder Kampf um jeden Meter Hölenweg entbrach. Schlussendlich konnten wir den Freiherrn, seine Gemahlin und auch die zwischendurch gefangenen Soldaten befreien und nur knapp retten.
    Am Abend stellten wir die Wolfswesen und konnten den Bändiger töten aber die Geschichte ist noch nicht zu ende. Nun befinden wir uns auf einer dringlichen Reise nach Tiwa Stadt...


    Location: 3.5/5
    Als Location diente ein Teil des Vogelpark Steinen bei Lörrach, sowie das umliegende Waldgelände.
    Es war sehr Weitläufig und frei von Touris. Lediglich die naheliegende Strasse hörte man gelegentlich bis selten.
    Erst bei der Abfahrt bemerkte ich das angrenzende Dorf auf einer Anhöhe. Dieses störte uns aber weniger als vermutlich die Anwohner selbst durch nächtlichen Kampfeslärm.
    Wir konnten vorab auf das Gelände, tatsächlich befindet es sich noch im Aufbau für ein grösseres Projekt und soll zuukünftig Seminare, Touristik Events oder Erlebnispädagogik bieten, sowie auch LARPs
    Man fand gelegentlich Hinweise auf die Baustelle, die weiter nicht störten, allerdings waren einige der Wohnbereiche noch nicht zugänglich wodurch alle SC in ein Raum gestopft wurden und leider nicht alle rein passten, wodurch ein paar wenige zu denen ich auch gehörte, in das vergnügen kamen in einem Büroraum zu nächtigen.
    Wenn das Projekt so fertiggestellt werden kann wie es den Projektleitern vorschwebt, ist es eine Location die noch von sich reden macht.
    Neben dem Wohnbereich gab es eine separate Küche sowie eine grosser Raum, beides etwa 150m von Wohnbereich. Im Aufenthaltsraum viel mir sofort die Gibelverkleidung auf, sie hatte eine Form der aufgehenden Sonne, was ein Zeichen des Landeshintergrundes des Cons ist, war aber purer Zufall. Der Ofen war recht klein, und dadurch das es ein Küchen Ofen, mit Kochmöglichkeit ist, war die Brennkammer zimmlich klein, zusammen mit der Tatsache das nicht alle den Gebrauch einer Türklinke erlernt hatten, war es schwer den Raum richtig warm zu halten. Leider hatten unsere verfrohrenen Damen (das soll jetzt kein Vorwurf sein) die Idee die Klappe der Brennkammer zu öffnen um ihre Füsse zu wärmen. So konnte es dann auch nicht den gewünschten Effekt von Wärme bieten. -.-
    Vorerst noch nur 3.5 Bauelemente von 5. Würde sich aber nach fertigstellung sicher ändern.

    Sanitär 4/5:
    Direkt im Tavernenbereich gab es getrennte Toiletten die immer sauber waren, lediglich das Wasser war Eiskalt und das eine Handtuch irgendwann auch klatsch nass, ansonsten war das WC beheizt. Beim Wohnbereich gab es ein frisch installierter Dusch- und Toiletten Container, dem noch ein zweiter folgen soll zwecks Trennung der Geschlechter. In anbetracht unserer Congrösse ist das föllig ausreichend. Aber bei mehr werden vor allem die zwei Duschkabinen zu wenig. Aber auch hier muss man sagen, das alles sauber war. Sehr angenehm also und es gab sogar richtig heisses Wasser.
    Daher gibts 4 von 5 Klobürsten.


    SC 3/5
    Die SCs waren grösstenteils von der IG Larp Spielgruppe Tiwa bis auf 4 Gäste die zum ersten mal zu Gast waren bei der IG. Das Spiel war überwiegen sehr gut und Interaktion zwischen den Gruppen war kein Problem, man arbeitete vorzüglich zusammen. Kommen wir auch schon zum einzigen grossen Kritikpunkt. Die OT Blasen waren gross und unübersehbar. Man meinte wenn die SL gerade keine Plothäppchen an die Spieler verteilte, wurde umgehend auf OT geswitcht. Das war nicht so prickelnd. Und damit meine ich jetzt nicht Silvester, das wir nach dem Glockenschlag ins OT gerutscht sind war aktzeptabel aufgrund des Anlasses.
    Ich hab ja nichts gegen OT Blasen, aber wenn man dann gerade lautstark OT von seinen Heldenhaften Kämpfen erzählt ist das leider voll daneben. Macht das im stillen und nehmt Rücksicht auf die anderen die spielen wollen. Getreu dem Motto "Spielt in erster Linie für die anderen, der andere tut es auch, so werdet ihr gemeinsamt Spass haben".
    Ansonsten hat es sehr viel Spass mit euch gemacht! Vielen Dank an alle!
    Es gibt 3 grosse OT Blasen von 5


    SL 5/5
    Ohne Worte sag ich da nur. Ihr wart genial! Ihr habst uns dreckig gegeben und wir hatten auch noch Spass dran Ihr hoffentlich auch. Keine Frage, bei eurem nächsten Con werde ich wieder unterschreiben!
    Besonders hervorheben möchte ich hier noch die absolute flexibilität wie ihr an die Sache rangeht (kein starrer Plot der durchgeprügelt wird), und man hat sich jederzeit mit euch unterhalten können, ihr wart immer freundlich und einer war immer in der Nähe.
    Dafür habt ihr eigentlich mehr verdient aber es gibt halt nur 5 von 5 rote Gugeln.


    Plot 4/5
    Geradlinig, flexibel anpassbar an die Geschehnisse und doch extrem Vordernd für die SC. Kurzen Abriss hab ich ja schon geschrieben, hier nochmal die Highlights
    - IT Anreise, sehr beklemmend im finsteren Wald umrundet von wilden Tieren die gelegentlich einen anfielen.
    - Die Spurensuche im Gelände "wir finden keine weiteren Hinweise, fragt die Seherin... Geht nicht, ihre Komponenten liegen in der Taverne"
    - Der zwei Stunden Fight in dem Gang um an die Gefangenen ran zu kommen...
    - Schlacht gegen den Wolfsbändiger, ich sag nur "verdammt wo kommen die ganzen Viecher her?!"
    - Visionen/Traumwelt (auch wenn ich es selbst nicht erlebt hatte)
    Dieser Plot beweist, man kann auch aus einer kleinen Vorlage grosses schaffen.

    NSC 5/5
    Die NSC haben wunderbar gespielt und man sollte nicht meinen das zwei von ihnen neu in diesem Hobby waren, nein keinesfalls, ihr hab grosses geleistet und es hat sehr viel Spass gemacht. Besonders anmerken möchte ich das Ausspielen der Treffer, das war wirklich klasse, leider kam es dabei auch zu fatalen Missverständnissen, nämlich dachten wir ihr steht so lange also müssen wir etwas powern und im Gegenzug dachtet Ihr wir spielen nicht richtig aus und bliebt dafür länger stehen -.- ein Teufelskreis aber im Nachhinein muss ich sagen, gerade im Höhlengang hat das die Würze gemacht und den Spassfaktor erhöht.
    Als besonderes Special bleibt mir sicher in Erinnerung wie bei der Endschlacht auf einmal 20 Bestien um die Ecke kamen. Der WTF Blick war unbezahlbar. Mein Dank an die Walloraner die diesen Spass mitgemacht haben, ihr habt uns nochmal so richtig ins schwitzen gebracht.
    Es gibt für euch klare 5 von 5 Wolfspelze! Danke nochmal an alle NSC!

    Essen 5/5
    hmmmm lecker! Das Silvester Buffet war ja der Hammer. Ich sag nur, Mira muss mal dringend die Steuern erhöhen. Wärend man im Tiwa Stadt hunger leidet, schlemmt man an den Grenzen zu den Ödlanden regelerecht im Paradies.
    Auch das Frühstück war reichlich und auch sehr lecker, vor allem das selbstgebackene Brot! Respekt! Und dann Rührei mit gebratenem Speck... Was will man mehr? Am Samstag gabs dann einen Eintopf und ein 2 Gang Waldfrüchtejoguhrt, 2 Gang deswegen, weil man sich zweimal schöpft (So hat es Dennis erklärt ). Und schliessen möchte ich mit einem Zitat von Calan über die Fähigkeiten der Köchin an mich gerichtet, "Mensch, da hast du total untertrieben! Das Essen ist ja Hammer!", ich sagte ja du kochst gut Conny
    Hier gibts 5 von 5 Rühreiern kredenzt.

    Fazit 4/5
    Das Con hat mir sehr gut gefallen und war ein würdiger Abschluss für das Jahr 2010 und genauso ein perfekter Start in 2011. Nun hoffen wir mal das uns das Jahr 2011 noch viele weitere Cons diesen Masstabs beschert. Das wäre Perfekt. Trotz des einfachen und geradlinigen Plots war das Con vordernd und bot eine dichte Atmosphäre wenn wir mal die paar störenden OT Blasen weg rechnen
    Ich freue mich auf das nächste Con und wünsche allen ein gutes Con Jahr 2011!
    Realität ist das, worauf du im dunkeln stößt. - Miranda, in den Höhlen der Panthatianer

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.04.2013, 14:21
  2. 02.-05.06.2011 Heerschau - IG LARP
    Von Garrett (Archiv) im Forum Conventions / Veranstaltungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.05.2011, 15:36
  3. Kurzfristig Schminkperson für Silvestercon gesucht
    Von Cartefius im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.12.2010, 14:28
  4. LARP-Preis: F.R.E.D. 2011
    Von KarstenD im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.2010, 15:12
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.04.2010, 14:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de