Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    KarstenD
    KarstenD ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von KarstenD

    Beiträge
    192

    MittelPunkt 2014 (14.-16.11.2014)

    Vom 14. bis 16. November findet auf Burg Bilstein der MittelPunkt 2014 statt, die jährliche Larp-Konferenz des Deutschen Liverollenspiel-Verbands e.V.
    Unser Ziel ist es, eine Veranstaltung zu organisieren, auf der Ihr Euch nicht nur ein ganzes Wochenende lang über Larp austauschen könnt, sondern auch neue Ideen, Methoden und Werkzeuge kennen lernt.
    Das diesjährige Motto lautet „Ganz großes Kino“. Im Fokus soll „Larp, das sich anfühlt wie ein Hollywood-Film“ stehen … und die Frage, wie sich dieses umsetzen lässt. Daneben bietet die Veranstaltung auch wieder Raum für Diskussionen über Larp-Theorie, den Austausch unter Kinder-Larp-Organisatoren, das Ausprobieren abgedrehter Mini-Larp-Konzepte und vieles mehr. Eingeladen sind alle Larp-Organisatoren, -Theoretiker und -Spieler, die Lust haben neue Techniken und Methoden kennenzulernen, sich über Ideen auszutauschen und gemeinsam das Hobby weiterzuentwickeln.

    Mehr Infos und Anmeldung: www.larp-mittelpunkt.de
    Geändert von KarstenD (01.10.2014 um 22:58 Uhr)
    Konquistadoren 1504 - PvP-LARP mit Sandbox-Elementen – 3. bis 6. Juli 2014, Utopion
    www.konquistadoren.de

  2. #2
    KarstenD
    KarstenD ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von KarstenD

    Beiträge
    192
    Nachwuchskünstler gesucht
    Auch die LARP-Szene braucht zu ihrer Weiterentwicklung immer wieder frisches Blut und frische Ideen. Der Deutsche Liverollenspiel-Verband (DLRV) und die Waldritter fördern daher die Teilnahme von jungen LARPern am diesjährigen MittelPunkt.
    Dazu stellen die beiden Organisationen insgesamt 20 vergünstigte Teilnahmeplätze für 50,- Euro (statt 110,- Euro) zur Verfügung. Das Angebot richtet sich an LARPer zwischen 18 und 23 Jahren, die Lust haben, selbst LARPs zu organisieren, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und neue Ideen und Werkzeuge kennenzulernen.


    Weitere Informationen gibt es unter der E-Mail-Adresse info@larp-mittelpunkt.de.
    Konquistadoren 1504 - PvP-LARP mit Sandbox-Elementen – 3. bis 6. Juli 2014, Utopion
    www.konquistadoren.de

  3. #3
    KarstenD
    KarstenD ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von KarstenD

    Beiträge
    192
    Sneak Preview – Das Programm
    Damit Ihr nicht „die Katze im Sack“ kaufen müsst, ist hier ein erster Einblick unseres Programms. Dabei handelt es sich natürlich nur um die bisher feststehenden Programmpunkte. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, weitere Referenten und Referentinnen für diese Veranstaltung zu gewinnen.
    Außerdem veröffentlichen wir regelmäßig unter www.larp-mittelpunkt.de die weiteren Programmpunkte, die uns zugesagt wurden.


    Wenn Ihr selbst einen Vortrag, einen Workshop oder etwas anderes zum MittelPunkt beitragen wollt, wendet Euch unter programm@larp-mittelpunkt.de an unseren Programmverantwortlichen Stefan Deutsch.


    Arduino für Nicht-Techies
    Ihr habt keine Ahnung vom Programmieren und Mikrocontrollern? Ihr würdet auf euren Larps trotzdem gerne mehr Automation, Aktion/Reaktion-Effekt oder einfach nur mehr einfaches High-Tech einsetzen? Ihr wollt Zahlenschlösser, Rätsel, automatische Effekte wie Ton und Licht ohne Anwesenheit eines Spielleiters ins Spiel bringen? Gut…
    Technik ist nicht nur etwas für „Nerds“, sondern für jeden der Spaß daran hat und einfach mal damit anfängt. Dieser Workshop gibt Einblicke in die Mikrocontroller-Plattform „Arduino“. Er richtet sich an Interessenten, die keine Ahnung von dieser Technik haben, aber mal reinschnuppern wollen.
    In einer Diskussionsrunde sollen einige Möglichkeiten von Technikeinsatz auf Larps und einige umgesetzte Beispiele aufgezeigt werden, gefolgt von einem Crashkurs in die Arduino Programmierung.
    Referent: Boris Bernhard


    Crowdfunding für LARP-Projekte
    Für größere Projekte im Hobby reichen in den meisten Fällen die Mittel aus Lager- bzw. Teilnehmerbeiträgen nicht. Wenn man aber abseits der ausgetretenen Pfade schaut, gibt es deutlich mehr Optionen, als man im ersten Moment glauben mag. Welche Möglichkeiten es gibt und wie man diese umsetzen kann, behandelt dieser Beitrag.
    Referent: Gregor Mascher


    Die AG Deutsche Larp-Forschung im Deutschen Liverollenspiel Verband
    In diesem Vortrag stellen Björn-Ole Kamm und Myriel Balzer die 2013 gegründete AG "Deutsche Larp-Forschung" vor. Die Arbeitsgruppe hat sich zum Ziel gesetzt, Forscher und Interessierte in Deutschland zu vernetzen, den Austausch zu fördern und neben weiteren Ressourcen eine Expertendatenbank zur Verfügung zu stellen. Der Vortrag wird Einblicke in die bisherige Tätigkeit geben und die zukünftige Vorgehensweise diskutieren. Dem Vortrag folgt eine offene Fragerunde, die angehenden Forschern einen Raum bieten soll, Informationen für die Planung und Durchführung von MA- und Doktorarbeiten in den Bereichen Larp und Rollenspiel zu erhalten.
    Referenten: Myriel Balzer und Björn-Ole Kamm


    Fördergelder für Liverollenspiele – Ein Überblick über die Förderlandschaft in Deutschland
    Kann man für ein Liverollenspiel Fördergelder beantragen? Was in den skandinavischen Ländern schon länger Gang und Gebe ist, wird in Deutschland nur von wenigen Gruppen versucht, meist mit pädagogischem Fokus. Der Vortrag gibt einen kurzen Überblick über die deutsche Förderlandschaft, daneben gibt es Tipps zur eigenen Antragstellung.
    Referent: Dirk Springenberg


    Game Design Dokumente für Larps und Edu-Larps
    Oftmals scheitern die besten Plotideen in der Umsetzung an einer mangelnden Dokumentation im Vorfeld der Veranstaltung. Ganz besonders, wenn mehrere Personen zusammen eine Vision umsetzen wollen, benötigen sie ein gemeinsames Fundament.
    Bei digitalen Spielen wird diese Herausforderung über sogenannte Game Design Dokumente (GDD) gelöst. In solchen werden alle wichtigen Informationen, die das zukünftige Spiel betreffen, festgehalten. Diese Dokumente lassen sich auch für Live Rollenspiele fruchtbar einsetzen.
    Im Vortrag erklärt Myriel Balzer anhand eines Praxisbeispiels, wie man ein larptaugliches GDD aufbaut und verfasst. Zudem stellt sie mit dem Game Organization Document (GOD) ein nützliches Tool vor.
    Referentin: Myriel Balzer


    Große Haie, kleine Fische – Ein Großcon als Hobbyprojekt
    “Ob 120 oder 1200 Spieler, so schwer kann das doch nicht sein. Die paar Toiletten mehr auf die Wiese gestellt … dafür kommt ja richtig Kohle rein!”. So denkt sich vielleicht so Mancher, der sich noch nie tiefer mit der Organisation einer LARP-Großveranstaltung beschäftigt hat. In diesem Vortrag werden die Dinge beleuchtet, die bedacht, organisiert, erklagt, beantragt, gekauft, gemietet, angestellt, kommuniziert und vereinbart werden müssen, bevor es bei einer solchen Veranstaltung “uuund ACTION!” heissen kann. Diese Herausforderungen, sowie “Do”s und “Don’t”s werden basierend auf den Erfahrungen des Hobbyprojekts EPIC EMPIRES dargestellt.
    Referent: Chris Plöger


    Hollywood Make-Up Secrets (sponsored by Kryolan)
    Eine Einführung in Special Make-Up Effects mit larp-angepasstem Workshop
    In diesem Intensiv-Crashkurs unternimmt Diplom-Maskenbildner Gregor Knape einen Streifzug durch die gängigsten und neuesten Make-Up-Tricks der Profis und vermittelt den Teilnehmern die Grundkenntnisse im Umgang mit larp-tauglichen “on-skin”-Spezial-Effekten. Von schweiß- und wischfester Schminke bis zu Silikonwunden werden Anwendung, Grenzen und Risiken genau beleuchtet und praktisch ausprobiert.
    Achtung: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Für die Teilnahme wird vor Ort ein Beitrag von 15,- Euro für Materialkosten erhoben. Materialproben zum Mitnehmen sind in dieser Kursgebühr enthalten.
    Referent: Gregor Knape


    Katzenretten und Heldenreisen
    Wie ein Hollywood-Drehbuch funktioniert und was wir im LARP davon lernen können.
    Seit 100 Jahren beschäftigt sich die Filmindustrie mit der Frage, wie man einem möglichst großen Publikum eine möglichst spannende Geschichte erzählen kann. Über Jahrzehnte haben sich bestimmte Erzählweisen etabliert, die nicht nur funktionieren, sondern auch in fast jedes andere Medium übertragen werden können. Was das für Erzählweisen sind, wie man sie im Plotbuch eines LARPs einsetzt und warum Leinwandhelden gut beraten sind, in den ersten Minuten des Films eine Katze zu retten - das alles im Vortrag.
    Referent: Daniel Jungblut


    LARP und Fotografie – Vortrag und Workshop(s)
    Der erste Teil des Beitrags besteht aus einem Vortrag, der einerseits die grundlegenden Rahmenbedingungen der LARP-Fotografie (persönlicher Sicht des Referenten) beschreibt und andererseits einen ersten Versuch unternehmen soll, Möglichkeiten aufzuzeigen, wie LARP-Fotografen von „Hollywood“ lernen können. Der zweite Teil besteht aus einem Mini-Workshop, in dem LARP-Fotografen aller Erfahrungsstufen gemeinsam Charakterportraits von einigen Models anfertigen (ca. 2 Stunden, für bis zu 5 Fotografen und 3-5 Models, Teilnahmevoraussetzung: Digitalkamera für Fotografen, Gewandung für Models). Im dritten Teil der Veranstaltung begutachten die Teilnehmer gemeinsam die Ergebnisse des zweiten Teils (ca. 1 Stunde).
    Referent: Ralf Hüls


    Warum jeder geile Film einen tollen Soundtrack braucht
    Musik und Soundeffekte spielen seit den Anfangstagen Hollywoods eine wichtige Rolle. Im Larp gibt es regelmäßig Szenen mit Musik und Soundeffekten, viele hervorragend eingebunden, einige eher uninspiriert und fehl am Platze. Gregor Knape berichtet in diesem Vortrag von seinen Erfahrungen und gibt praktische Hinweise, wie man mit Geräuschen und Musik eine Erlebenstiefe schaffen kann, die nur mit Umgebungsgeräuschen nicht erreichbar ist. Anschließend besteht die Möglichkeit sich über die Probleme und Möglichkeiten „Hollywood-Sound“ in Larps einzubauen auszutauschen.
    Referent: Gregor Knape


    Wie man einen Hype erzeugt
    Wie hypt man sein Larp und lässt es wie “das nächste große Ding” erscheinen? In diesem Kurzvortrag verrät ein echter Meister in diesem Fachgebiet per Videoschaltung einige seiner Tricks.
    Referent: Claus Raasted
    Konquistadoren 1504 - PvP-LARP mit Sandbox-Elementen – 3. bis 6. Juli 2014, Utopion
    www.konquistadoren.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de