Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    TariC
    TariC ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von TariC

    Ort
    Bonn
    Beiträge
    134

    11.6.2009 - 14.6.2009 - Arsul 2

    /meuchel
    [roleplay]bla[/roleplay]

  2. #2
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Klingt mal cool...

    Grüße,
    Alex - Kann da leider nicht

  3. #3
    TariC
    TariC ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von TariC

    Ort
    Bonn
    Beiträge
    134
    Hier gibts Fotos: http://www.pixum.de/viewalbum/id/4351152

    Hat jemand nen Plan, in welcher Gruppe die Nordmänner (die großen Typen mit den Bärten) gespielt haben? Ich glaube die Gruppe hier Fahninger oder so ähnlich, ich konnte leider nix herausfinden.
    /meuchel
    [roleplay]bla[/roleplay]

  4. #4
    thabit
    thabit ist offline
    Grünschnabel Avatar von thabit

    Ort
    Hannover
    Beiträge
    16
    Also wenn du den blonden auf dem bild http://www.pixum.de/album/sharingIma...351152/page/16 meinst. Das ist Tryck

    Das müsste der oben links sein.
    http://www.wald-der-legenden.de/orga.htm

  5. #5
    TariC
    TariC ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von TariC

    Ort
    Bonn
    Beiträge
    134
    Bingo! Danke
    _______________________________________________

    Hier ist der Bericht vom ersten Con-Tag:

    Tag 1: Aufbruch

    Treffen um 11:45 Uhr am Siegburger Bahnhof... So war es zumindest abgemacht. Ich war pünktlich um 20 vor da und wartete nun auf die Ankunft von Arndt, Lucas und Rosi. Die Deppen hatten aber NATÜRLICH ihre Bahn verpasst und kamen erst mit dem Zug um 11:58 an. Glück im Unglück, bekamen wir unseren Bus nach Rösrath doch noch und ab ging die Post. Ich hatte mit Abstand am wenigsten Gepäck, Rosi hatte sogar seine Plattenrüstung auf einen Hackenbenz geschnallt.

    Während der Fahrt stieg Beili noch dazu, auch nochmal mit drei riesigen Taschen beladen. Am Rösrather Bahnhof angekommen, hieß es erstmal das ganze Gepäck zum Bahnsteig hoch schaffen... über einen mit Schlaglöchern gespickten Bürgersteig, die Straße ohne Zebrastreifen oder Ampel überqueren, eine unfertige Treppe hoch und dann über einen Weg aus Schotter zum Bahnsteig... Dazu sei gesagt, dass wir alle in der vorherigen Nacht gerade mal fünf Stunden geschlafen hatten. Ach ja, und es hat geregnet.

    Wenigstens hatte die weiteren Züge und Busse keine Verspätung und wir sind ohne Probleme so gegen 14:00 Uhr in Bergneustadt am Jugendgästehaus angekommen. Während der Fahrt bin ich die ganze Zeit hoch aufgeregt durch die Gegend getitscht, denn es handelte sich ja schließlich um meine erste Con.

    Endlich angekommen, stellten wir fest, dass wir die ersten Waren und Rosi gab gleich zum Besten, dass die Grenzbruecker gleich drei Premieren hatten:

    1. Sie kamen zum ersten mal pünktlich.
    2. Sie waren zum ersten mal die Ersten.
    3. Sie waren zum ersten mal mit öffentlichen Verkehrsmitteln angereist.

    Allerdings erlebten wir auch eine böse Überraschung: In der vergangenen Nacht war ein Sturm über Bergneustadt hinweggefegt und hatte mal eben den halben Dungeon den Hügel runter gerissen. Auf Grund dessen gab es eine große Verzögerung, weil die Orga alles wieder innerhalb eines Tages aufbauen musste.

    Während wir darauf gewartet haben, dass wir einchecken können, haben wir alle erstmal eine kühles Früh-Kölsch zu uns genommen und so gestärkt ging es zum Check In und danach in unser Fünfbettzimmer. In der Zeit trafen übrigens noch ein Paar andere Spieler ein. Ich habe als einzige sofort mein Zeug ausgepackt und mich in Gewandung geschmissen, die Jungs legten sich erstmal ins Bett und haben geschlafen...

    Ich war allerdings viel zu aufgekratzt um zu schlafen, deswegen habe ich mir mein Schreibzeug gekrallt und mich nach unten auf den Hof verzogen. Dort machte ich es mit in der überdachten Sitzecke gemütlich und arbeitete mein Gebetbuch weiter aus. So nach und nach gesellten sich die SL zu mir und noch ein anderer Spieler, welcher sich als eine Art Pharao verkleidet hatte. Nach mehreren Stunden gab es dann erstmal was zu Futtern: Nudeln mit Bolognese und Bohnensalat... Ja... Arndt und ich sind Vegetarier und ich hatte keine Lust mich nur von Nudeln mit Parmesan zu ernähren. Also habe ich alle guten Vorsätze über Bord geworfen und beschlossen für die nächsten Tage mein Dasein als Vegetarier aufzugeben. Es war ein großartiges Gefühl nach dreieinhalb Jahren mal wieder Fleisch zu sich nehmen zu können und ich habe mir direkt mal zwei große Portionen gegönnt... ich bin ein schlechter Mensch.

    Als die Nahrungsaufnahme beendet war, haben sich endlich alle in ihre Gewandungen geworfen und sind raus auf den Hof der Herberge. Von dort aus sind wir in den nahe gelegenen Wald, wo ein großes, dreieckiges, leuchtendes Tor aufgebaut war, und ab ging die Post. Ich weiß gar nicht mehr warum wir nochmal durchs Tor sind, aber ich glaube wir hatten Orks im Rücken. Als wir drin waren stellten wir fest, dass wir nicht zurück konnten.

    Also sind wir weiter gegangen und dann kamen auch schon die Spinnen. Ich glaube ich war tatsächlich die Erste, die gebissen wurde. Jedenfalls wurde nach dem Biss in den Knöchel mein Bein langsam aber sicher taub und ich konnte nicht mehr laufen. Also wurde ich erstmal den Berg hoch geschliffen (mitten durch den Matsch -.-) und auf den nächstbesten Felsen (Tischtennisplatte) gesetzt. Super, der einzige Heiler der ganzen Con war gelähmt! Ich habe dann erstmal Bruder Pjotre (Arndt) losgeschickt, Blutegel zu sammeln, damit diese das Gift raus saugen können. Irgendwann kam er dann auch mit ein Paar nassen Stöckchen zurück, die er in die zuvor aufgeschnittene Bisswunde setzte. Was lernen wir daraus? Packe beim nächsten mal Colawürmer ein, die du auf die Haut setzten kannst.

    Während die Egel also fleißig saugten, kamen Orks den Weg hoch. Pjotre zog mich auf einen Hügel rauf und schon ging die Schlacht los. In mehr oder minder sicherer Entfernung, beobachtete ich das Geschehen schockiert, als plötzlich ein großer dicker Kerl mit Maske und Hut ankam und mich in die Schlachtreihen zog, um dem verletzen Hauptmann (eigentlich Frau) Luca zu helfen. Da hockte ich also, mit 'nem lahmen Bein inmitten einer Horde Orks und sollte jemanden heilen. Ja, genau... die Angst lähmte auch noch den Rest meines Körpers und ich starrte Entsetzt die an mir vorbei rennenden Orks an. Der Typ mit der Maske, er hieß übrigens Lucius, hatte schon längst das weite gesucht und es dauerte auch nicht lange, bis ich mit einer schweren Schwertwunde am Rücken neben Luca im Gras lag. Kurz darauf wurden wir beide dann gelootet und jeweils um ein Ohr ärmer -.-' Da lag dann also wieder der einzige Heiler bewusstlos und verblutend im Gras. Irgendwann kam dann ein Paladin oder so an, und hat uns beide wieder heile gezaubert.

    Danach saßen wir in der Taverne und die feinen Herren hatten erstmal eine Lagebesprechung und ein paar Spieler sind schon mal los den Dungeon auskundschaften. Nach einer Weile hörte ich eine wohlklingende Melodie in meinem Ohr und sie schien aus der Höhle zu kommen, also nahm ich meine sieben Sachen und ging in die Höhle. Nach wenigen Schritten fand ich den Weg tiefer hinein allerdings von Felsbrocken verschüttet vor. Dort standen auch ein Paar Männer, die die Steine beiseite schaffen wollten.

    Allerdings schienen sie die Musik nicht zu hören, nur die anderen Frauen waren ihr auch gefolgt. Aber sie hatte keine Chance, alle Frauen wurden aus der Höhle gebracht und so standen wir alle wieder vor dem Eingang und machten Terz. Irgendwann wurde eine nach der anderen Gefesselt und/ oder in der Taverne eingesperrt.

    Da saß ich dann also und ich wollte unbedingt in diese verdammte Höhle. Also habe ich versucht einfach wieder raus zu gehen, aber keine Chance, da stand ein Kerl, der 'nen Kopf größer war als ich und mich nicht durchlassen wollte. Ich wartete also wieder ein bisschen und bin danach los gerannt. Wieder nix, er hielt mich einfach am Gürtel fest und schliff mich zurück. Dann hatte ich den rettenden Einfall:

    Ich verzog mich in eine Ecken, wo ich still und heimlich meinen Gürtel ablegte und dann bin ich gerannt was das Zeug hielt! An der Tavernenwache vorbei, an der Wache vor dem Höhleneingang vorbei geschlüpft, durch den immer noch nicht frei geschaufelten Durchgang... super. Dort warf mich wieder so ein Riesenkerl (seltsamer Weise waren dort nur riesige Kerle) über die Schulter und brachte mich wieder zurück in die Taverne. Während dessen waren aber gerade drei andere Frauen gerade damit beschäftigt ihre Fesseln durch zuschneiden. Ich wartete wieder und dann rannte ein Mob Frauen wieder in die Höhle. Die Wache vor dem Eingang war wieder weg und so hatten wir freie Bahn.

    Diesmal wurden wir nicht direkt wieder raus geschmissen. Also warteten wir quengelnd, bis die Steine weg waren und sind danach durchgegangen. Die Ecke 'rum standen Säure spuckende, insektenähnliche Humanoide. Die Krieger mätzelten diese erstmal nieder und so lief ich fröhlich weiter, allerdings war dort schon wieder ein Durchgang verschüttet und so versuchte ein Mädel nach dem Anderen diesen riesigen Steinhaufen hoch zu krakseln. Dabei vielen allerdings einige Steine runter und so wurden wir Frauen erstmal alle schlafen gelegt und in die Ecke gesetzt. Dann passierte erstmal eine ganze Weile gar nichts, denn die Männer waren wieder mit Steine auf Seite räumen beschäftigt. Als dann endlich alle Steine aus dem Weg geräumt waren (und es waren verflucht viele Steine!), ging es weiter bis zur... nächsten Barriere! Diesmal war dort allerdings eine Eismauer im Weg. Wir Mädels waren mittlerweile alle wieder wach und so standen wir also vor dem Durchgang und es gab auch erstmal kein Durchkommen.

    Allerdings wurde noch eine Art Labor in einer anderen Abzweigung entdeckt, also wurde das erstmal unter die Lupe genommen. Es wurden eine Menge alte Bücher gefunden, welche erstmal in die Taverne geschafft wurden. Dort machte man sich an die Studie der Schriftstücke. Mittlerweile war es auch schon ziemlich spät geworden und so verzog sich Einer nach dem Anderen in die Betten.
    /meuchel
    [roleplay]bla[/roleplay]

Ähnliche Themen

  1. Con 21.05.2009-24.05.2009 - Magica Humanis 1 "Befreiung der Mark!"
    Von Sir-uroer im Forum Conventions / Veranstaltungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.02.2009, 08:47
  2. Con vom 29. Mai 2009 bis 01. Juni 2009 "Verbrannte Erde I" in Bexbach
    Von Lord Kalidor von Ballurat (Archiv) im Forum Conventions / Veranstaltungen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.01.2009, 11:59
  3. RPC 2009
    Von Merry (Archiv) im Forum Conventions / Veranstaltungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.06.2008, 12:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de