Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1
    Nevore
    Nevore ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    1

    Bärentanz 4 - Der Tod trinkt mit!

    Hallo alle zusammen!!!

    Wir die Erlanger Bären verantalten wieder einen Bärentanz!

    Die Fakten:

    Termin:
    Freitag 13.05 bis Sonntag 15.05.2011

    Ort:
    Zeltplatz Bucher Berg bei Parsberg
    Internationaler Pfadfinderinnen- und Pfadfinderzeltplatz Bucher Berg
    D- 92363 Breitenbrunn/ Opf.
    http://www.bucher-berg.de/

    Unkostenbeitrag:
    SC – 25,00 Euro (2 Übernachtungen)
    SC – 15,00 Euro (1 Übernachtung)
    NSC – 15,00 Euro
    Kinder bis 8 Jahren frei!
    Kinder bis 14 Jahre zum halben Preis!
    Was wird Euch geboten?

    * Hakons Taverne mit Speis und Trank
    * Wettstreit mit lustigen Spielen wie z.B. Büchsenbatschen, Koboldweitwurf etc.
    * Markt mit Messehalle und LARP-Flohmarkt (keine Outtime-Händler), usw.
    * und viel mehr! Wir halten euch auf dem Laufenden...

    Natürlich war das nicht alles - schließlich wollen wir euch noch ein wenig überraschen können.
    Tavernengerecht unaufdringlichen Plot wird es auch geben. Freut euch darauf!

    Über alles Weitere halten wir euch hier auf dem Laufenden - schaut einfach mal vorbei.
    Was solltet ihr mitbringen?

    Bringt bitte ein Intime-taugliches Zelt mit falls ihr übernachten wollt.
    Für das leibliche Wohl in der Taverne empfehlen Trinkgefäße und Essgeschirr mit Besteck.
    Wann muss ich mich auf jeden Fall anmelden und wann nicht?

    Da die Zeltplätze begrenzt sind, bitten wir um eine Anmeldung - entweder mit dem Anmeldeformular
    oder formlos per E-Mail an anmeldung@larp-erlangen.de.

    Wir bitten Euch, um der Organisation und Beschaffung willen, die Anmeldung auszufüllen.
    Selbstverständlich könnt Ihr auch kurzentschlossen zum Bärentanz IV kommen.
    Teilnahmebedingungen:

    Wir erlauben uns die Teilnahme an unserer privaten Veranstaltung etwas zu reglementieren.

    * Teilnehmer unter 18 Jahre nur in Begleitung der Erziehungsberechtigten (Familien mit Kindern sind herzlich willkommen!)
    * Der LARP-Flohmarkt ist dafür gedacht, dass jeder Gast hier seine gebrauchten Sachen loswerden kann.
    * Wir möchten dort keine professionellen OT-Händler.
    * Charaktere, deren Auftreten, Konzept und Äußeres hauptsächlich der Nervenschädigung bei Veranstalter und anderen Gästen dient, sind nicht erwünscht. Wir behalten uns vor, derartig auffällige Gäste ohne Rückerstattung des Unkostenbeitrags vom Gelände zu entfernen. Fragt uns im Zweifelsfall einfach vorher.

    Noch fragen?

    Falls es noch Fragen gibt, könnt ihr in unserem Forum in diesem Thread nachfragen.

    Wenn ihr über neue Veranstaltungen von den Bären informiert werden möchtet, könnt ihr euch beim Bären-Newsletter anmelden.

    Wir freuen uns auf euch !!!!

    Grüße, die Erlanger Bären

  2. #2
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Charaktere, deren Auftreten, Konzept und Äußeres hauptsächlich der Nervenschädigung bei Veranstalter und anderen Gästen dient, sind nicht erwünscht. Wir behalten uns vor, derartig auffällige Gäste ohne Rückerstattung des Unkostenbeitrags vom Gelände zu entfernen. Fragt uns im Zweifelsfall einfach vorher.
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass das so in dieser Form immer ganz zulässig ist.
    Außerdem wirkt so eine Aussage auf mich nie gut. Bisher hat mich das noch von jedem Conbesuch der Orgas, die solche Aussagen tätigen, abgehalten.
    "It is always a silly thing to give advice, but to give good advice is absolutely fatal." - Oscar Wilde

  3. #3
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Wir erlauben uns die Teilnahme an unserer privaten Veranstaltung etwas zu reglementieren.
    Eine Veranstaltung für die öffentlich geworben wird ist (zumindest nach meiner Rechtsansicht) nie eine private. Sollte jemand mit den entsprechenden Kenntnissen das anders sehen...ich lasse mich gerne eines anderen belehren.

    * Charaktere, deren Auftreten, Konzept und Äußeres hauptsächlich der Nervenschädigung bei Veranstalter und anderen Gästen dient, sind nicht erwünscht. Wir behalten uns vor, derartig auffällige Gäste ohne Rückerstattung des Unkostenbeitrags vom Gelände zu entfernen. Fragt uns im Zweifelsfall einfach vorher.
    Diese Aussage ist mehr als kritisch zu betrachten. Die Teilnehmer bezahlen bei euch einen Conbeitrag so dass spätestens mit der konkludenten Bestätigung ein Vertrag zustande kommt (Ob Werk-/Dienst/Pauschalreisevertrag ist hier recht egal). Jemanden mit einer äusserst schwammigen und auslegungsbedürftigen Formulierung vom Con zu verweisen ist ne ziemlich blöde Sache. Was ist schon nervschädigend? Auf der sicheren Seite seid ihr wenn ihr genau festschreibt was ihr wollt (und was nicht). Der Pirat kann ohne weiteres vom Con ausgeschlossen werden wenn da steht "Keine Piraten" oder "nur Landsknechte". Bei einer derartig schwammigen Begründung ist aber die Chance dass ein findiger Anwalt nicht nur den Conbeitrag wiederbekommt sondern ebenfalls Schadensersatz in Höhe der An/und Abreisekosten und vielleicht sogar des sinnlos aufgewendeten Urlaubs (gibt ja Leute die am Wochende arbeiten müssen) verlangen kann. Und...um ehrlich zu sein...dass ist auch gut so.

  4. #4
    Schlachtross
    Schlachtross ist offline
    Alter Hase Avatar von Schlachtross

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.210
    Warum muss man hier jedes Wort auf die Goldwaage legen?
    Einerseits wird leidentschaftlich gegen Nerf-Kender gewettert, andererseits wird gleich die Rechtsprechungs-Keule geschwungen sobald jemand Sachverhalte etwas salopper formuliert.

    Wer ein bisschen Gesunden Menschenverstand besitzt sollte klar verstehen wie sowas zu verstehen ist.

    Und natürlich hat der Veranstalter bei Cons das Hausrecht und damit das Recht unerwünschte Personen nicht zuzulassen oder vom Gelände zu entfernen....wie bei jeder Messe, jedem Konzert, etc...
    "Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen." (Goethe)
    Zitat Zitat von Kelmon
    Lustige Tatsache:
    Die eigene Gruppe macht immer "ernsthaftes Reenactment".
    Leute mit höherem Anspruch sind immer "nervige Nörgler".
    Leute mit geringerem Anspruch sind immer "Gewandungsversager"

  5. #5
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.832
    Schlachtross

    wieso man solche Rechtsbelehrungen schreibt?

    Weil viele Leute (wie du offentsichtlich auch) einfach keine Ahnung haben, was sie dürfen und was nicht. Das magische Wort "Hausrecht" ist bei weiten nicht so mächtig wie gerne behauptet wird, denn es gibt immernoch das Wort "Vertrag" und damit "Vertragserfüllung".

    Grüße
    Aeshma

  6. #6
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Warum man das schreibt? Ganz einfach: Einerseits zum Schutz der Spieler die wirklich mal grundlos vom Platz geworfen werden, andererseits zum Schutz des Veranstalters. Kender und ähnliches auszuschließen ist rechtlich gesehen ganz einfach. Man schreibt es in die Conbeschreibung. Keine Kender dürfte noch jeder hinbekommen. Auf der absolut sicheren Seite ist man wenn man nicht beschreibt was man nicht zulässt sondern nur was man zulässt. Wenn nun ein Veranstalter ein Con nur für Menschen, Lichtelfen, Zwerge und Halblinge ausschreibt und bei jedem Charakter der diesen nicht entspricht eine intensive Prüfung im Vorfeld (kurze Charakterbeschreibung) anordnet ist er absolut auf der sicheren Seite. Und hat sogar meine vollste Unterstützung.

    Das Hausrecht ist halt immer so eine Sache. Das funktioniert gut so lange man wirklich eine private Geburtstagsparty mit eingeladenen Gästen hat. Stell dir Larp aber mal als Kinoveranstaltung vor. Du zahlst deinen Eintritt, musst aber gehen bevor der Film begonnen hat. Grund: du trägst die falsche Baseballcap. Wärst du begeistert? Ich glaube nicht. Nun weigert sich der Kinobesitzer auch noch dir das Geld zurückzugeben. Grund: Er hat sich das Recht vorbehalten Menschen die ihn nicht passen jederzeit entfernen zu lassen. Um nichts anderes geht es bei derartigen Formulierungen. Und auch wenn die Absichten sicher ehrenhaft sind...ganz so geht es dann leider doch nicht.

  7. #7
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Was Gerwin und Aeshma sagen.
    Der Con ist keine Privatveranstaltung und damit gehen bestimmte Bestimmungen einher, die mit dieser "Klausel" nicht vereinbar sind.
    Warum spricht man das an? Damit man Spielern und dem Veranstalter eine ganze Menge Ärger erspart. Es ist immerhin nicht spaßig, wenn sich der Spieler ungerecht behandelt fühlt und für den Veranstalter ist es auch weniger lustig, wenn er sich dann mit den rechtlichen Konsequenzen herumschlagen darf, weil im Vorfeld mit dieser Aussage Mist gebaut wurde.
    Außerdem sagte ich ja, dass ich eine Veranstaltung einer Orga, die solche Aussagen tätigt, nicht besuchen werde. Es könnte also auch andere Spieler davon abhalten, was die Orga kaum wollen wird.
    Also lieber klipp und klar sagen was man will, als einfach nur zu schreiben "wenn ihr uns nicht passt, schmeißen wir euch wieder raus".

    Schlachtross: Warum musst du dich immer als Rächer der Enterbten aufspielen? Das finde ich persönlich störender als ein rechtlicher Hinweis zu einer schlicht unwirksamen Klausel.
    "It is always a silly thing to give advice, but to give good advice is absolutely fatal." - Oscar Wilde

  8. #8
    Bruder Leonhardt
    Bruder Leonhardt ist offline
    Erfahrener User Avatar von Bruder Leonhardt

    Ort
    München
    Beiträge
    399
    Ich finde es genau richtig wie es der Veranstalter macht.

    Wer nicht kommt, der hat schon Wenn ich Veranstalter wäre, könnten sie die lumpigen 25 Euro auch behalten und mich verklagen - Spaß einiger weniger auf Kosten von allen finde ich nämlich unter aller Sau, Rechtsverdreherei hin oder her, das gehört sich nicht.

  9. #9
    EricPoehlsen
    EricPoehlsen ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von EricPoehlsen

    Ort
    Regensburg
    Alter
    37
    Beiträge
    572
    Was wäre, wenn ein Spieler einen ernstgemeinten Halbdrachen-Magier spielt, es gibt viele andere Spieler, die das nicht so ganz toll finden könnten - und vielleicht wollt ihr als Orga das auch nicht.

    Ihr schickt den Spieler also nach Hause und beruft euch auf:
    Charaktere, deren Auftreten, Konzept und Äußeres hauptsächlich der Nervenschädigung bei Veranstalter und anderen Gästen dient, sind nicht erwünscht.
    Eine 'unzureichende Gewandung' oder 'nerviges Verhalten' sind nämlich sehr schwammige Aussagen und für den Fall, kann euch dieser Spieler von einem Anwalt juristisch in der Luft zerpflücken lassen. Der Beweis, dass dieser Spieler (oder jemand anderer) einen Charakter führt, um andere in ihrem Spiel zu ärgern oder gar andere Spieler psychisch zu beeinträchtigen dürfte einfach nicht gelingen.

    Weit sicherer stellt ihr euch, aber auch Spieler, die sich anmelden möchten mit 'zugelassene Klassen/Rassen sind: xxx' oder negativ 'nicht zugelassen sind xxx.'

    Macht einen verpflichtende Anmeldung auch für Leute die nicht über Nacht bleiben, mit Check-In. Dann könnt ihr Spieler, die sich mit - in euren Augen - problematischen Charakteren anmelden im Vorfeld kontaktieren.

    Und du solltest die Rückmeldungen hier konstruktiv nehmen und überlegen ob ihr nicht besser/sicherer fahrt, wenn ihr eure Einladung/AGB überarbeitet, besser mögliche Probleme im Vorfeld vermeiden als hinterher dagegen kämpfen.

    Nachtrag: @Bruder Leonhard, es geht nicht darum, dass ein Veranstalter alles und jeden auf seiner Veranstaltung akzeptieren muss, vielmehr ist die Frage, wie formuliert man eine solche Klausel um solche Probleme von vorneherein zu vermeiden.

  10. #10
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Es geht nicht um die Intention des Veranstalters. Die ist durchaus verständlich, in meinen Augen sogar lobenswert. Es geht auch nicht um 25 Euro . Die Frage ist doch, was ist Spaß einiger weniger auf Kosten von anderen? Wo fängt dass an, und wo hört das auf?

    Wir werden uns noch ziemlich einig sein bei einen Kender. Aber ein eingefleischter Kenderspieler wird dann behaupten: "Nein...ich will keinen Spaß auf Kosten von anderen haben...ich will MIT anderen Spaß haben". Wo aber ist genau die Grenze. Ein gut gemachter Ork kann auf den falschen Con alles andere als bereichernd sein. Andererseits hat mein "normannischer Sklavenfänger/Händler" der eigentlich meiner Meinung nach exakt in die Schublade von "Spaß auf Kosten von (vielen) anderen" (nämlich von jeden der gute Charaktere bevorzugt und PvP nicht leiden kann) eigenartiger Weise (und das wunderte mich wirklich) erstaunlich selten bei der SL und anderen Spielern angeeckt. Im Gegenteil...die Resonanz war (zumindest soweit ich sie mitbekommen habe..man weiß ja nie) erstaunlich positiv.

    Die Frage was ein Nervcharakter ist und was ich als Orga nicht auf meinen Con haben will kann doch nicht so schwer zu beschreiben sein...oder doch? Fernab von jeglichen rechtlichen Folgen die so etwas haben kann (noch einmal...hier gehts nicht um 25 Euro...da können doch schnell etwas andere Summen zusammen kommen) fände ich ein derartiges vorgehen auch im Grundsatz höflicher. Eben weil abseits von eindeutigen Beispielen jeder etwas anderes als "nervig" oder "Spaß zerstörend" versteht.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bärentanz II - 24. - 26.03.06
    Von Gast im Forum Diverses LARP
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.03.2006, 14:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de