Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Langer
    Langer ist offline
    Erfahrener User Avatar von Langer

    Beiträge
    345

    Rat bei Schuhen

    Hallo miteinander,

    Ich suche den Rat der Mitglieder zum bereits viel gehandelten Thema Larp-Schuhe.


    Bisher hatte ich als meine "Belastungsschuhe" ein Paar alte Knobelbecher. Jüngst bin ich auf einer 4-tägigen Con ziemlich viel in diesen Stiefeln marschiert und habe festgestellt, dass mir das ziemlich auf die Füße gegangen ist. Das liegt vermutlich auch daran, dass es sich dabei um Stiefel mit genagelten, eisenbeschlagenen, glatten Sohlen handelt (ich dachte mir damals, das sei ambientiger als Gummisohlen).


    Für den normalen Gebrauch sind die zwar in Ordnung, aber ich glaube, ich sollte doch auf bequemere und trittfestere Stiefel umsteigen.


    Das Schuhwerk sollte
    - bequem
    - belastbar
    - trittsicher
    - wetterfest
    - und nicht ambientestörend sein.


    Bezogen auf den letzten Punkt, d.h. es muss nicht unbedingt ein A-Schuh sein, nur sollten die Stiefel nicht krass hervorstechen. A-Schuhe zum normal herumlaufen habe ich nämlich schon
    Ich stelle mir so etwas wie einen glatten Schaftstiefel vor. Aber wie gesagt, dieser Stiefel sollte wirklich ein Arbeitstier sein, dem ich Regen, Matsch und lange Märsche bedenkenlos zumuten kann, ohne dass meine Füße danach um Gnade flehen.


    Meine ersten Ideen in diese Richtung (vor allem, weil nicht so teuer) waren Feuerwehrstiefel und neuere Modell der Knobelbecher mit dicken Gummisohlen. Hat vielleicht schon jemand Erfahrung gemacht, wie sich solche Schuhe bei Belastung im Felde, ins besondere bei langen Märschen machen? Oder habe ich da das gleiche Problem wie bei meinen jetzigen Stiefeln?



    Ansonsten freue ich mich auch übere jede weitere Anregung, was sich für meine Zwecke eignen könnte.



    Schon mal herzlichen Dank an jeden, der Rat weiß.
    Geändert von Tohen (10.11.2014 um 10:19 Uhr) Grund: Signatur --> Nomen est omen
    Dummheit wird mein Henker sein.

  2. #2
    Tine
    Tine ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Tine

    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    900
    Schon mal mit Einlagen versucht? Ich hatte am WE die da in Benutzung --> http://www.amazon.de/gp/product/B001...?ie=UTF8&psc=1 und bin hochzufrieden damit.
    Geändert von Tohen (10.11.2014 um 10:19 Uhr)
    SEMPER PROBUS

  3. #3
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    3.479
    Ich hatte früher als Schlechtwetterschuhe NVA-Knobelbecher (glaub ich, es könnte auch aus einem anderen Ostblockland gewesen sein) und darin Geleinlagen aus dem Wanderbedarf.
    Hat immer gut funktioniert.
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  4. #4
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Wirst du nicht bekommen. Gummisohlen nehmen (insbesondere dicke Gummisohlen) jegliches Ambiente aus Schuhen. Der Trick ist, sich etwas damit zu beschäftigen WARUM die Füße leiden. Bist du normalerweise kein Stiefelträger wirst du (insbesondere bei Conbelastung) nie mit Stiefeln hundert prozentig zufrieden sein. Passen die Schuhe überhaupt anständig (bei Ebaymodellen für den kleinsten Preis eher ein Glücksgriff) harmoniert das Zusammenspiel von Socken/Einlagen und Schuhen?

    Und nicht zuletzt: Sind die Füße vielleicht einfach längere Belastungen nicht gewöhnt? Mal davon ausgehend, dass du nicht zu den 0,X Prozent an Schlechtwetterläufern gehörst (wohlgemerkt Läufern. Nicht Gehern) würde ich auf letzteres mein Hauptaugenmerk legen. Ein paar anständige (!) Gelsohlen können dir helfen. Hier wirst du aber verschiedene Modelle ausprobieren müssen. Eiin paar funktionierende Socken, welche die Problembereiche stützen, können deine Füße vielleicht noch ein paar Meter weiter tragen. Im Bereich von günstigsten Schuhen ist das wichtiger als der Schuh selbst.

    Aber irgendwann ist halt auch einfach die Energie draußen und das Leiden beginnt. Da helfen auch keine Superschuhe.

    P.S.: Der einzige Tipp bei Stiefeln: Versuchs mal mit einer Nummer zu groß. Zu groß kannst du (durch dicke Socken) abfedern. Zu klein ist durch nichts auszugleichen.
    Geändert von Gerwin (30.08.2014 um 11:04 Uhr)

  5. #5
    Langer
    Langer ist offline
    Erfahrener User Avatar von Langer

    Beiträge
    345
    Einlagen wären vielleicht eine Idee.

    Warum ich gerade die Stiefel als Problem ausgemacht habe: Zum einen sind die meisten meiner Mitspieler bei vergleichbarer Belastung deutlich besser weggekommen. Zum anderen bin ich auf dieses Jahr auch schon auf einem Endzeit-Con ähnlich viel umher gelaufen (fahrender Händler) und da hat es kaum auf meine Füße geschlagen. Auch bei anderen vergleichbaren Dauerbelastungen war das nicht der Fall. Daher habe ich als erstes an die sehr steifen Sohlen meiner Stiefel gedacht.
    Dummheit wird mein Henker sein.

  6. #6
    Quin
    Quin ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Quin

    Ort
    Potsdam
    Alter
    36
    Beiträge
    538
    Wie wärs mir neutralen schwarzen oder braunen Bergstiefeln (aus Leder, nicht aus Synthetik)? Die kann man relativ einfach abtarnen und die sind recht bequem, wasserdicht und luftdurchlässig. Ausserdem, durch das Profil, auch bei schlechtem Wetter und nassem Gras oder Matsch sehr trittsicher und zudem schonend für die Knöchel, wenn du mal umknickst. Das wäre meine Empfehlung.

  7. #7
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    1.252
    Ich würde es auch erst einmal mit hochwertigen Einlagen probieren, wie Tine sie z.B. vorschlägt. Die stützen deinen Fuß und sollten ihm eine angenehme "Arbeitsumgebung" verschaffen.

    Wenn deine Gewandung oben herum schon 90 von 100 möglichen Punkten erreicht, können zweckmäßige moderne Schuhe an den Füßen allerdings im negativen Sinne auffällig werden. Ein zum Charakterstil passender robuster "Ambiente"-Stiefel scheint mir dann quasi ein Muss zu sein, damit der gute Eindruck an den Füßen nicht aufhört.

    Wenn das aber gar keine Option wäre, und schwarzes Schuhwerk in Verbindung mit dem Rest der Gewandung aktzeptabel ist, scheinen mir die verlinkten Feuerwehrstiefel ein tauglicher Kompromiss zu sein. Etwas Vergleichbares in braunem Leder (vorzugsweise Antikleder) fände ich allerdings schöner.

    Tschüs
    Michael
    Geändert von Dutch (01.09.2014 um 12:53 Uhr)
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

  8. #8
    Langer
    Langer ist offline
    Erfahrener User Avatar von Langer

    Beiträge
    345
    Nach meiner ersten Con mit hochwertigen, modernen Wandersocken und Schuheinlagen in den Stiefeln scheint sich das ganze wirklich bezahlt zu machen. Ich bin zwar nicht gerade weit marschiert, aber nach kurzer Einlaufzeit wurden meine Stiefel deutlich bequemer. Und wenn es nicht gerade ins tiefste Gelände geht habe ich ja auch noch ein Paar "richtige" Ambienteschuhe für die bessere Optik


    Daher noch einmal vielen Dank an alle für eure Tipps!
    Dummheit wird mein Henker sein.

  9. #9
    bradley
    bradley ist offline
    Alter Hase Avatar von bradley

    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    41
    Beiträge
    1.695
    Mit A-Schuhen und zusätzlich innen eingeklebter Sohle (unten Gummi oben Leder), plus dicken Socken (und Satz Ersatzsocken) bin ich bisher immer gut gefahren. Auch beim kraxeln am Hang, wenn mal die Bolzen ausgegangen sind.

  10. #10
    Mondlicht
    Mondlicht ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    24
    Beiträge
    3
    Es funktioniert mmer gut ,danke

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de