Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 75
  1. #1
    Belengar
    Belengar ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    7

    Baumwoll, Wolle, Woll-Filz, oder Leinen?!

    Hallo zusammen!

    Meine Frage ist evtl. etwas Off-Topic, aber ich finde kein Forum für "Kaufberatung" von Gewandungen.

    Um als Anfänger eine erste Grundausrüstung zu haben, wollte ich schon ein paar Teile kaufen und nicht sofort selber schneidern. Jetzt stellt sich mir die Frage auf welche Materialien ich achten sollte?!
    Ich finde sehr viel Auswahl an Kleidung aus Baumwoll, aber auch Wolle, Woll-Filz Gemisch und Leinen.

    Gibt es Kleidungsstücke die besser aus einem bestimmten Material sein sollten? (Wenn ja, warum?)
    Welche Vor- und Nachteile haben die verschiedenen Materialien generell?!

    Hierbei geht es mir weniger um eine ganz bestimmte Gewandung, sondern mehr um eine Allgemeine Information.
    Vor- und Nachteile interessieren mich im Zweifelsfall auch mehr als die einzig wahre Lösung, da eine Entscheidung ja auch immer irgendwo am Preis hängt.

    Besten Dank und Grüße, Belengar

  2. #2
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    33
    Beiträge
    3.427
    Dieser Thread ist ein bisschen ein Zwitter zwischen Kaufberatung und Ausstattungsberatung (letzteres passt besser in die Bastel- oder Charakterkategoerie), ich lass ihn erstmal hier stehen.

    Es gibt diverse Aspekte bei der Materialwahl:
    1. Preis.
    Baumwolle ist meist am billigsten, Leinen etwas teurer, Wolle am teuersten. Ok, Seide ist noch teurer, aber die braucht man für eher wenige Charaktere. Dann kommt es auf die Webart, das Gewicht usw. an.
    In Larp- und MA-Shops sieht man häufig Kleidungsstücke aus Baumwolle, für die dieses Material eigentlich unsinnig ist (z.B. Umhänge), weil Baumwolle eben billig ist. Für andere Zwecke kann Baumwolle okay sein, ist m.M.n. aber selten das Optimum.

    2. Optik.
    Baumwolle ist heute für OT-Zwecke das verbreitetste Material (neben Polyester, das ich nur in Ausnahmefällen empfehle). Deshalb wirkt der Stoff eben modern, weil man ihn heutzutage ständig sieht. Trotzdem okay; ich würde Baumwolle aber nicht als einziges Material für die Gewandung nehmen.
    Generell wirkt es am besten, wenn man verschiedene Materialien, idealerweise mit unterschiedlicher Struktur, mischt. Ein komplettes Outfit aus einem einzigen Stoff sieht ziemlich langweilig aus, besonders bei einem glatten, feingewebten Baumwollstoff.

    3. Eigenschaften.
    Leinen ist super zum Drunterziehen. Kühl, glatt, fühlt sich angenehm an auf der Haut, nimmt Schweißgeruch sehr viel weniger an als Baumwolle. Ich liebe diesen Stoff im Sommer, auch bei OT-Kleidung! Ziemlich winddurchlässig, daher sollte man für kühleres Wetter was drüberziehen. Leinenfäden sind etwas unregelmäßig dick, deshalb sieht der Stoff "strukturierter" aus als Baumwolle - Optik-Pluspunkt! Und wirkt weniger modern als Baumwolle, auch wenn man heute noch einiges an Leinenkleidung in OT-Läden bekommt.
    Nachteile: Knittert sehr schnell und das Bügeln ist etwas mühsam. Dankbarer ist Leinen-Viskose- oder Leinen-Baumwoll-Gemisch; ich weiß aber nicht, wie gut man sowas als Kaufkleidung kriegt.
    Ach ja: Und manche Leinenstoffe fühlen sich - besonders vorm ersten Waschen - steif und kratzig an, es gibt aber auch schöne weiche.

    Baumwolle bekommt man in sehr vielen Qualitäten, Farben, Webarten, deshalb greife ich manchmal drauf zurück. Man muss aber ein bisschen aufpassen, dass es nicht modern oder nach Kostüm aussieht. Eben weil moderne Stoffe aus Baumwolle sind.
    Benutze ich gerne für NSC-Klamotten.

    Wolle ist outdoorgeeignet, sollte man auf jeden Fall als oberste Schicht tragen. Mantelwolle bzw. Loden (also gefilzte Wolle - von gestrickter und dann gefilzter Ware rate ich eher ab, ist okay, hab ich auch schon verwendet, ist aber elastisch und nicht so stabil) ist - je nach Qualität - ein bisschen bis sehr wasserfest, ideal für Umhänge und Gugeln (und auch für Hüte prima). Dünnere, gewebte Wolle eignet sich super als Tunika zum Drüberziehen.
    Wolle fällt meist sehr schön und hat i.d.R. eine schöne Struktur und Optik.

    Generell zur Auswahl in Larpshops:
    Sehr viele der günstigeren oder Allround-Larpshops sind Wiederverkäufer von http://www.leonardo-carbone.de/. Die haben dann nur ein Teil von deren Sortiment, der Laden selbst hat m.W. dann mehr Auswahl.
    Ich empfehle, eine größere Menge Läden (und Larpoutfits) anzuschauen und zu vergleichen. Was einen auf den ersten Blick anspricht, ist nach dem 10. Mal vielleicht langweilig.
    Und: Nimm lieber ein schlichtes Outfit und verziere es selbst anstatt z.B. eine Tunika mit Borte zu kaufen. Die Kleidung von Leonardo Carbone ist - weil es der einzige (mir bekannte) Hersteller von MA-Massenware ist - sehr verbreitet und daher begegnen einem die gleichen Kleidungsstücke immer wieder auf Cons. Sieht aber etwas komisch aus, wenn Leute von zwei entgegengesetzten Ecken der Mittellande im identischen Kleidungsstück herumlaufen ... bei einer schlichten Tunika fällt das weniger auf als bei einer mit auffälliger Borte.

    Die Stoffqualität von Stangenware finde ich persönlich nicht so angenehm, ist aber ganz okay.
    Ich hoffe, das hat schonmal geholfen!
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  3. #3
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.343
    Den größten Unterschied hast du zwischen den tierischen (Wolle) und den pflanzlichen Fasern (Leinen und Baumwolle): Erstere wärmt gut und ist dreck- und feuchtigkeitsabweisend, nimmt Farbstoffe gut an, lässt sich aber schlecht waschen. Letztere saugt Feuchtigkeit auf, lässt sich (außer mit modernen Mitteln) nicht so gut färben, dafür aber oft und heiß waschen.

    Daraus ergeben sich auch die Anwendungsgebiete: Wolle ist gut für jede Art von Kleidung, die der Witterung ausgesetzt ist, da sie nicht so schnell klamm wird und auch bei Regen gut wärmt. Hat man hingegen Kleidungsstücke, die man direkt auf der Haut trägt wie z.B. Hemden, ist Baumwolle oder besser noch Leinen sinnvoller, weil man diese wenn sie anfangen zu müffel gut in die Wäsche stecken kann und auch weil insbesondere derbe Wollen von manchen als "kratzig" empfunden wird. Rein von der Optik her wirkt Wolle häufig edler, weil sie eine gleichmäßige Oberfläche hat und schwer und weich fällt, Leinen hingegen hat als besondere Eigenschaft, sehr knitteranfällig zu sein, weswegen es sich nicht so gut für eine edle, makellose Optik (Magierrobe, Prunkkleid...) eignet.

  4. #4
    Belengar
    Belengar ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    7
    Danke für die Antworten! Damit sind meine Fragen schon so gut wie beantwortet!
    Kurz und knapp: Wolle für Wetterfeste, warme Sachen wie Umhang, Gugel, etc. Leinen für drunter und das ein oder andere günstigere Baumwoll Teil ist auch keine Sünde. Ja? (+ die genannten optischen Faktoren)
    Gibt's einen Ratschlag für Hosen? Die habe ich bisher in den angesprochenen "günstigen Allround-Larpshops" glaube ich nur aus Baumwoll, aber nie aus Wolle gesehen.

  5. #5
    Surkan
    Surkan ist offline
    Neuling

    Beiträge
    95
    Wollhosen gibt es auch hier und da (müsste ich auch erst suchen - hab so etwas aber schon gesehen).

  6. #6
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    3.479
    Zitat Zitat von Belengar Beitrag anzeigen
    und das ein oder andere günstigere Baumwoll Teil ist auch keine Sünde.
    Sünde ist es nur, wenn man das falsche Kleidungsstück draus macht, eine Schecke aus normaler Baumwolle fällt einfach anders und sieht komisch aus...

    Auch können Kleidungstückeaus sehr unterschiedlichen Stoffen bewusste Effekte hervorrufen, aber auch komisch wirken. Bei Hosen schwöre ich auf dicke Wolle, robust bis hin zu Dornenschutz, und allwettertauglich.
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  7. #7
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.343
    Generell ist die meiste Larpshop-Ware meist aus recht billiger Baumwolle, weil bei den niedrigen Herstellungspreisen das Material stark ins Gewicht fällt, Wollsachen sind deswegen ein bisschen schwierig "von der Stange" zu finden. Es gibt ein paar Modelle, je nachdem welche Form du suchst, ansonsten kann es sich auch oft lohnen, selber zu nähen bzw. was beim Handwerker zu kaufen.

  8. #8
    Mario
    Mario ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Mario

    Alter
    33
    Beiträge
    128
    Ich schließe mich Cartefius an: Selbernähen FTW!
    Am Anfang eine echte Herausforderung, aber mit etwas Geduld und Spucke hat man den Dreh schnell raus
    Das gesparte Geld kann man dann in schönere Stoffe investieren (wenn man nich noch ne Nähmaschine kaufen muss... -> irgendwo ausleihen )

    Gruß Mario

  9. #9
    bradley
    bradley ist offline
    Alter Hase Avatar von bradley

    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    41
    Beiträge
    1.695
    Schließe mich da an: selber nähen

    Günstige Stoffe kann man im Internet schießen. Für den Anfang eignen sich frühe Schnitte wie Tunika, Hemd im graden Schnitt und Gugel. Anleitungen dazu gibt es wie Sand am Meer. Sieht eigentlich immer individueller aus als Sachen aus der 5-Farben-Mytholonpalette. Ist aber nicht zwangsläufig günstiger, bei Mytholon kostet eine einfache Wolltunika 20 €...

    Hosen sind schwieriger zu nähen, da kann man als Nähanfänger wohl besser was kaufen.

  10. #10
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    3.479
    Sobald man mehr als Probierklamotten macht, ergibt es aber selten Sinn, Geld am Stoff zu sparen. Aber bei noramlen Einsteiger-Tuniken und co. würde ich mir da noch keine Gedanken drüber machen.
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de