Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    Novek
    Novek ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    1

    Suche: Leichte Rüstung

    Hallo Zusammen, mich hat vor einigen Wochen das LARP Fieber gepackt und würde nun gerne einen Charakter mit Rüstung darstellen. Vorzugsweise Plattenrüstung (Vollplatte) aber kann auch Kette sein mit Arm und Beinschienen. Da ich leider mit meinen Rücken massivere Probleme habe fällt für mich eine komplette Metallrüstung flach. Insbesondere da ich mit den 5kg Alu Kettenhemd schon gröbere Probleme bekomme.
    Nun würde ich in Richtung Kunststoff Rüstung tendieren, oder gibt es noch andere Alternativen aus eurer Sicht?. (Habe schon mitbekommen das es hier gespaltene Lager gibt zu den Thema, das würde ich gerne mal außen vor lassen.) Mich würde interessieren wo es Händler gibt die solche Rüstungen vertreiben. Und in Welcher Preisklasse man da sich bewegen muss, um eine Vernünftige zu bekommen.
    Habe bis jetzt die beiden Anbieter gefunden, und mich würde interessieren, ob die 300€ und aufwärts als Günstig zu interpretieren sind, für solche Rüstungen oder ob ich einfach noch nicht den richtigen Händler gefunden habe. Insbesondere da ich schon tlw. Kunststoff Brustpanzer bei Faschingsanbietern um 10€ gefunden habe. (Ka. Ob man sowas auch nehmen kann oder ob das einfach nur lächerlich aussieht….am Foto hab ich das nicht schlecht gefunden.)
    http://www.maskworld.com/german/prod...lettruestungen
    http://www.nortonarmouries.com/#!full-sets/c203n

    Basteln kommt für mich nicht wirklich in Frage, da ich das schlicht und ergreifend nicht kann.

    Danke schon mal im voruas.
    Geändert von Novek (14.09.2015 um 11:54 Uhr)

  2. #2
    Tesla
    Tesla ist offline
    Neuling

    Ort
    Köln
    Beiträge
    65
    Ich hab noch ein verschweisstes Edelstahl Kettenhemd, das wiegt keine 3,5 kg. Plastik finde ich persönlich nicht so toll, da würde ich eher Leder nehmen, aber das ist sicherlich Geschmackssache. Viele SLs die ich kenne erkennen Plastik allerdings nicht als Rüstmaterial an.

  3. #3
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.137
    Karnevalskram und sonstige billigen Plastikrüstteile kannst du ziemlich vergessen. Norton Armoury-Sachen sehen aber gut aus.

    Insgesamt gilt aber im Larp: Wenn du es OT nicht kannst, kannst du es im Larp leider auch nicht. Wenn du schwere Rüstung nicht tragen kannst, spiel einen Charakter, der keine schwere Rüstung trägt.
    Die Vollplatte aus Plastik wiegt letztendlich auch - ich hab grad mal der Neugierde halber die Plastik-Panzerschuhe (nur Schuhteile, keine Beineteile dran) meines Freunds auf die Waage gelegt, die wiegen allein 0,5kg. Auch bei Plastik summiert sich das, da wirst du keine Vollplatte mit 2kg bekommen ...

    Schwer gerüstet mit minimalem Gewicht wirst du larptauglich nicht hinbekommen, fürchte ich. Es gibt gut leichte Möglichkeiten wie Gambeson plus (ggfs. Norton Armoury-) Helm, zusammen mit Stangenwaffe geht das prima, aber das ist natürlich eine andere Optik.
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  4. #4
    Mario
    Mario ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Mario

    Alter
    33
    Beiträge
    128
    @Hana
    Zum Thema Plastik-Gewicht: Ich denke der große Unterschied ist halt: 25 kg für ne volle 14. jhd rüstung oder 10kg mit Plastik... Ist schon ein riesen Unterschied am Ende des Tages.

    Ich finde das Argument "Plastik zählt nicht" irgendwie seltsam/nicht valide.
    Wir kloppen uns mit Schaumstoffwaffen die (in der Regel) um ein vielfaches leichter als Originale sind. Ok, das machen dann auch alle. Gleicht sich etwas aus.
    Im Prinzip ist es aber völlig egal ob das "balanced" ist. Larp sollte ja an sich kein Wettkampf sein. Für mich geht's darum eine Illusion zu erschaffen, um mit anderen zusammen etwas zu erleben. Wenn mein Gegenüber eine Plastikrüstung anhat, die 10kg leichter ist als meine, aber das ordentlich ausspielt find ich das völlig ok. Ich werd nen Teufel tun und jemandem seinen Spaß verbieten, solange er nicht (unabgesprochen) übermäßig auf meine Kosten geht (also im speziellen Bezug auf Kampf).

    Der nächste Punkt zu dieser Sache: Lässt man sich eine 15000€ Rüstung auf Maß anfertigen, vielleicht sogar noch aus 0,8-1,2mm gehärtetem Stahl, wiegt die ebenfalls deutlich weniger als meine 2kg Baustahl-Rüstung. Ist das dann auch nicht erlaubt/unfair?

    @Novek: Meine Meinung: Wenn's dir das Geld wert ist, investier in eine gute Polyurthan-Rüstung, hab deinen Spaß, spiel im Gegenzug für deine leichte Rüstung schön aus (langsamer sein und ermüdung simulieren) und schone dabei deinen Rücken.
    Lass -wie von Hana schon angesprochen- die Finger von Billigkram weg. Taugt wahrscheinlich sowohl optisch, als auch technisch nix.
    Eine weitere Adresse wäre noch Wyrmwick.com

    Viele Grüße und viel Spaß im Hobby.

  5. #5
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.137
    Zitat Zitat von Mario Beitrag anzeigen
    @Hana
    Zum Thema Plastik-Gewicht: Ich denke der große Unterschied ist halt: 25 kg für ne volle 14. jhd rüstung oder 10kg mit Plastik... Ist schon ein riesen Unterschied am Ende des Tages.
    Ist es. Der Threadersteller schrieb aber, dass er mit dem 5kg-Alu-Kettenhemd schon Probleme hat.
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  6. #6
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.343
    Ich denke auch, dass man unterhalb einer gewissen Preisklasse da nur schwer fündig wird, es gibt sicherlich auch den einen oder anderen Alternativanbieter zu Norton Armouries, aber zum Preis von billigem Faschingszeug gibt es da nichts angemessenes.
    Alternativen zur Kunststoff-Plattenrüstung wären eventuell noch Kettenhemden aus dünnem Edelstahl (würde ich aber normalerweise eher nicht nehmen), Alu oder Kunststoffringen, und Plattenröcke oder Brigantinen mit Kunststoffeinlage. Lederrüstung geht theoretisch auch, ist aber in entsprechend hochwertiger und stabiler Machart oft kaum leichter als Metallrüstung.

    Ich finde das Argument "Plastik zählt nicht" irgendwie seltsam/nicht valide.
    Wir kloppen uns mit Schaumstoffwaffen die (in der Regel) um ein vielfaches leichter als Originale sind. Ok, das machen dann auch alle. Gleicht sich etwas aus.
    Im Prinzip ist es aber völlig egal ob das "balanced" ist. Larp sollte ja an sich kein Wettkampf sein.
    Kommt halt stark darauf an, wie die Intention des Veranstalters und dementsprechend das Regelwerk ist. Bei Cons mit Treffer- und Rüstungspunkten ist der "Balancing-Effekt" oft gewollter Bestandteil, und auch wenn man über die Sinnhaftigkeit des Rüstungsmaterials als Richtwert debattieren kann, ist es unfein, den Vorteil (Rüstpunkte) in Kauf zu nehmen, die Regelbeschränkungen aber zu ignorieren.
    Das gute ist allerdings: Die meisten Punkte-SL sollten kein Problem damit haben, wenn man die Leichtbau-Platte anzieht, solange man sie auch als entsprechend leichtere Rüstung (Leder, Textil oder ähnliches wertet).

  7. #7
    bradley
    bradley ist offline
    Alter Hase Avatar von bradley

    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    41
    Beiträge
    1.695
    Die verschweißten VA-Ketten sind wirklich sehr leicht, aber sie kommen mit einer kleineren Ringgröße und viel Glanz daher, das passt mE. zwar zu Elben aber nicht zu Menschen.

    5 Kg als Grenze find ich sehr wenig. Wo genau liegt denn das Rückenproblem? Viele tragen Rüstungen, die primär an den Schultern hängen und bekommen da schnell Probleme. Oder im Bereich der Lendenwirbelsäule. Vielleicht erstmal einen gut sitzenden, tailierten, dünnen Gambeson und einen Eisenhut aus 1mm Stahlblech?

    Ich baue Helme und Rüstungen aus 1 bis 1,5mm Stahlblech. Da liegt eine (ohne Rücken) schlanke Brustplatte bei 1,4 Kg, der Eisenhut bei 1,5 Kg. Ich würde an deiner Stelle eine sehr leichte Brust mit Rücken, die den Torso grade hält und auf der Hüfte statt den Schultern sitzt als nächsten Schritt zu Gambi und Helm ausprobieren.

    Auf die Gefahr mich (in letzter Zeit) zu wiederholen: Eine gute Passform und damit auch Verteilung des Gewichts sind bei Plattenrüstungen sehr wichtig. Aber eine Ritterdarstellung mit 5 Kg-Gewichtslimit ist mE. nicht möglich.

  8. #8
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Auf Grund körperlicher Beschränkungen ist dieses Konzept wohl nicht möglich. Mal ganz davon abgesehen dass du beim Larp auch einmal Schläge in den Rücken kassieren wirst. Je nach Verletzung (5 kg Gewichtslimit ist schon extrem) ist das nicht ungefährlich und sollte eventuell generell ein Kampfkonzept ausschließen.

    Von einen "gut sitzenden, tailierten Gambeson(chen)" als Alleinrüstung für einen PRofikämpfer rate ich jedoch eher ab. Mit einer Brustplatte..warum nicht.

  9. #9
    Kamikaze
    Kamikaze ist offline
    Alter Hase Avatar von Kamikaze

    Ort
    bei München
    Alter
    31
    Beiträge
    1.283
    5kg ist wirklich sehr wenig. In der Gewichtsklasse wird es mit der Kunststoffrüstung auch schon knapp.
    Ich denke, dass Bradleys Tipp mit der gut passenden (und damit stützenden) Brust- und Rücken-Kombination noch der sinnvollste ist.
    Allerdings sind auch Gerwins Bedenken nicht von der Hand zu weisen. Im LARP kann es auch mal Schläge in den Rücken geben, oder man fällt hin, rutscht aus, oder, oder, oder. Besonders im Kampf passiert sowas vergleichsweise häufig. Verkraftet dein Rücken sowas?
    Falls die Antwort darauf "Nein" lauten sollte: Nimm Abstand vom Kämpfer-Konzept. Man kann auch als Nichtkämpfer irre viel Spaß haben, und das Ganze mit einem deutlich geringeren Risiko.
    Mit einem kaputten Rücken ist nicht zu Spaßen. Daher solltest du eine solche Verletzung/Krankheit auch den Orgas mitteilen, deren Cons du besuchst, damit diese anwesende Sanis entsprechend informieren können.

    Zum Thema Kunststoff als Rüstungsmaterial:
    Ich bin kein Fan davon, denn bisher haben ausnahmslos alle Leute, die ich auf Con getroffen habe und solch eine besonders leichte Rüstung trugen eben kein zusätzliches Gewicht ausgespielt, langsamer gekämpft, oder ähnliches. Viel eher wurde dann die Rüstung den ganzen Tag getragen (weil: ist ja leicht) und gekämpft, als wären die Leute ungerüstet. Auf DKWDDK-Cons ist mir das egal (Gewinnenwollen ist ohnehin doof) - auf Punktecons stöhrt mich das sehr wohl, denn (wie Cartefius schon schrieb) damit wird ein regeltechnischer Bonus gerne in Kauf genommen, aber die daraus resultierenden Beschränkungen (hier: Gewicht) außen vor gelassen. Da bin ich in meiner 20kg-Rüstung dann schon dezent frustriert, wenn das 2kg Alu-Kettenhemd genau so viele Rüstungspunkte gibt (was sich leider auch immer mal wieder in dem Spiel mit den entsprechenden Leuten niederschlägt - auch wenn ich immer versuche es sportlich zu sehen).
    Ich verstehe, dass manche Krankheits- und Verletzungsbilder eine "echte" Rüstung verbieten, doch aufgrund der beschriebenen Erfahrungen haben "unechte" Rüstungen bei mir ein gewisses Stigma.
    Geändert von Kamikaze (14.09.2015 um 20:41 Uhr)
    Monster und Persönlichkeiten aller Art...

    Meine Charaktere, Bastelanleitungen und mich findet ihr auch im LARP-Wiki

  10. #10
    Tesla
    Tesla ist offline
    Neuling

    Ort
    Köln
    Beiträge
    65
    Zitat Zitat von bradley Beitrag anzeigen
    Die verschweißten VA-Ketten sind wirklich sehr leicht, aber sie kommen mit einer kleineren Ringgröße und viel Glanz daher, das passt mE. zwar zu Elben aber nicht zu Menschen.
    Du hast aber wirklich einen ausgeprägten Beissreflex. Nicht, dass es bei meinem so wäre, aber es gibt diese Hemden übrigens auch schwarz geglüht mit einem Ringdurchmesser von 7 oder 10mm. Nur FYI.
    Geändert von Tesla (14.09.2015 um 20:45 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de