Seite 2 von 18 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 171
  1. #11
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.319
    Also ich kann Dir auch nur zur Plattnerey raten. Da hast Du zwar etwas Wartezeit wegen der Anfertigung. Dafür bekommst Du aber was getriebenes und nichts gepresstes und was auf Maß gefertigtes. Und letzteres ist das, was Dir viel, viel Bewegung gibt. Für 300 € bekomst Du da schon was schickes für den Torso (das ist dann zwar nur 1 mm dick, aber durch das Treiben schon gehärtet und sieht wenigstens wie echte Rüstung aus und ist auch härter als das Mytholon-Zeug):
    http://www.inlarp.de/public_html/att...Ruestung04.jpg
    http://www.inlarp.de/public_html/att...Ruestung03.jpg

    Oder hier der Brustpanzer mit Rücken auch 300€ bei der Plattnerey:
    http://www.inlarp.de/public_html/att...Ruestung04.jpg

    Grüße,
    Alex

  2. #12
    WrinkledEyes Spearmind
    WrinkledEyes Spearmind ist offline
    Erfahrener User

    Ort
    Lüneburger Heide
    Beiträge
    415
    Das letzte Bild zeigt etwas was ich Dir auch ans Herz legen wollte: Die Armketten.
    Auch ich rate Dir von Pressblech ab (welch Wunder), und noch mehr rate ich Dir ab von einem Topfhelm. Der ist groß, warm, passt zu 99% nicht vernünftig, schwabbelt rum, Du ärgerst Dich nur damit. Das Ding ist für Reiterattacken gemacht und wird dann abgeworfen. Er schränkt Dein Sehfeld ein und behindert Dich beim atmen.
    Mein Tip wäre Gambeson, dann die Armketten (gibt es bei verschiedenen Shops), dazu, wenn Platte, ein Bauchreifen http://www.die-plattnerey.de/bilder/...ass-seiten.jpg
    Dazu eine Schaller, da kannst Du das Visier aufschlagen wenn zu warm/ eng.
    Wenn noch Geld übrig ist oder Du wieder etwas hast ein Paar Diechlinge (Oberschenkel mit Knie) oder ganze Beinschienen.
    Weiterentwickeln könntest Du Dich dann noch mit einem Kettenhemd, eventuell einem kurzen Kettenhemd, dafür genietet, das nicht unten aus dem Bauchreifen schaut, oder Du könntest den Reifen nach oben um einen Leder/Schuppenlentner (Metall zwischen zwei Lederlagen) erweitern.
    Um "ritteriger" zu erscheinen eine Jacke mit geöffneten Zaddelärmeln drüber, eventuell hinten länger mit einer Art Schößen.
    Das lässt Dich schlüssig gerüstet erscheinen, sieht gut und stimmig aus. Und nicht jeder rennt so rum!!!
    Das eine gotische Vollplatte nicht behindert wurde schon gesagt. Das tun nur Ofenrohrplatten aus Pressblech. Allerdings hat meine Rüstung (gekauft nicht zuletzt für Reenactment, vor zehn Jahren schon weiterverkauft weil nicht mehr passend) soviel gekostet wie ein Golf! Dafür hab ich sie acht Jahre getragen bevor ich zuerst Brust und Rücken verkauft habe, da nicht mehr passend, später den Rest.
    Es gibt bestimmt aber Rüstungen in der Mitte die auch gut sind.
    Um das Interesse der Leute zu wecken muss man einfach mal was machen, und nicht nur immer Hintergrund schreiben.
    (Cartefius)
    LARP im Orient? http://www.heimat-des-windes.de

  3. #13
    Schlachtross
    Schlachtross ist offline
    Alter Hase Avatar von Schlachtross

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.210
    ...kauf oder bau dir ein Kettenhemd. Ohne Wappenrock drüber sieht ein Kettenhemd schon gleich nach viel Rüstung aus, und man fühlt sich drin gleich richtig wichtig und schwer gerüstet UND du hast kein Problem mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit....nur mit dem Gewicht.
    "Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen." (Goethe)
    Zitat Zitat von Kelmon
    Lustige Tatsache:
    Die eigene Gruppe macht immer "ernsthaftes Reenactment".
    Leute mit höherem Anspruch sind immer "nervige Nörgler".
    Leute mit geringerem Anspruch sind immer "Gewandungsversager"

  4. #14
    Numair
    Numair ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Numair

    Ort
    Essen
    Beiträge
    784
    Ich bin selber Einsteiger und habe mir diese Rüstung für knapp 300,- € bei Zeughaus gekauft.

    Ich bin mit der Qualität zufrieden und auch der Tragekomfort ist in Ordnung, da Brust und Rückenteil aus je 2 Teilen bestehen und über Lederriemen in der Größe verstellbar sind. Durch die Lederriemen am Rücken und der Seite kann man die Rüstung relativ gut an die eigene Statur anpassen.

    Du musst dir halt folgender Dinge bewusst sein:
    - du wirst auf einer Con wahrscheinlich einige andere mit dieser Rüstung sehen (genau wie bei Mytholon, Andracor oder Dein-Larpshop)
    - nicht den gleichen Tragekomfort haben wie bei einer maßgefertigten Rüstung

    Die Kritik an den Pressblech-Platten ist in meinen Augen eher zweitranging der Qualität geschuldet, sondern liegt wohl viel mehr darin, dass der erfahrene/langjährige Larper über die Zeit einen entsprechenden Individualitätsanspruch entwickelt. Es ist halt blöd, wenn Ritter A bei einem Turnier die gleiche Rüstung wie Ritter B trägt. Zudem bringt eine individuelle, maßgefertigte Rüstung auch einen entsprechenden Wiedererkennungswert. Selbst mit Helm und geschlossenem Visier kann man viele Chars auf den ersten Blick erkennen, weil Maßanfertigungen einfach eher im Hinterkopf hängen bleiben als Stangenware.

    Wichtig sollte für dich sein:
    - werde ich den Char (für den die Rüstung sein soll) dauerhaft bespielen?
    - kann ich die Rüstung auch für andere Rollen (Stichwort: NPC) verwenden?
    - will ich erst nur mal ins LARP reinschnuppern?
    - habe ich ein entsprechendes Budget?
    - wie schnell brauche ich eine Rüstung? Bei Maßanfertigungen muss man schonmal eine ganze Weile (mehrere Monate) warten

    Du kannst auch ohne Plattenrüstung entsprechend beeindruckend wirken. Wenn du dir zum Beispiel mal dieses Video anschaust, wirst du sehen, dass die meisten der Buchensteiner (blau/weiß/rot) dort lediglich ein Gambeson, Jackchains, Wappenrock und einen Helm(!) tragen. Gerade über ein uniformes Erscheinungsbild, in diesem Fall die Farbgebung, kann man in einer Gruppe viel erreichen. Schön ist hierbei, dass zwar alle die gleiche Farbkombination nutzen, aber trotzdem jeder etwas anders aussieht. In der Gruppe wirkt es dennoch einheitlich.

  5. #15
    Drogoth
    Drogoth ist offline
    Forenjunkie Avatar von Drogoth

    Ort
    Bremerhaven
    Alter
    27
    Beiträge
    2.666
    Den Individualitätsanspruch kann man aber auch ganz gut durch Details hinzufügen. Sei es, dass man die Rüstung verziert, lackiert oder bestimmte andere Trophäen oder Schmuckstücke trägt, die auffallen.
    Sicher hätte jeder gerne eine maßgefertigte Rüstung, aber das gibt das Budget eben meistens nicht her.
    "Nichts ist beständiger als der Wandel"

  6. #16
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Die Kritik an den Pressblech-Platten ist in meinen Augen eher zweitranging der Qualität geschuldet
    Dass stimmt so nicht ganz. Irgendwann kriegt ein Rüstungsträger eben ein Auge dafür was wirklich zumindest aussieht als würde es schützen und was den gleichen Eindruck nicht erweckt. Das Problem ist dass inzwischen (ausser im absoluten Low-Budget-Segment) auch das Preisargument welches früher sehr tragfähig war nicht mehr zieht. Bei Zeughaus hast du für deine Rüstung knapp 300 Euro bezahlt? Ich zitiere hier einfach mal

    Für 300 € bekomst Du da schon was schickes für den Torso (das ist dann zwar nur 1 mm dick, aber durch das Treiben schon gehärtet und sieht wenigstens wie echte Rüstung aus und ist auch härter als das Mytholon-Zeug):
    Sprich..für 300 Euro kann eine maßgefertigte Rüstung (wenn auch sicher nicht das Nonplusultra) gekauft werden die dann auch halbwegs gut aussieht. Zeughaus ist zum Beispiel so ein Grenzfall. Bis zur Plattnerey hätte ich jeden zu Zeughausrüstungen geraten der mit recht wenig Geld eine Plattenrüstung haben will. Heute ist das einfach anders möglich. Der einzige Vorteil denn das Zeughaus hat sind recht schnelle Lieferzeiten (bei einen Plattner kannst du gut und gerne mal ein halbes Jahr warten). Ob es einen das wert ist oder man nicht doch lieber die Plattenrüstung für den Sommer halt im Dezember bestellt..muss jeder selbst wissen. Aber meiner Erfahrung nach sollte eine Rüstung nichts sein was man "mal eben kauft".

    Gruß

    Gerwin

  7. #17
    Numair
    Numair ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Numair

    Ort
    Essen
    Beiträge
    784
    Wenn ich dann aber noch Kragen und Schultern haben will (was bei Zeughaus in den 300€ mit drin war), bin ich da aber auch ganz schnell bei 450-500 €, Gerwin.
    Das mit den Lieferzeiten bei Zeughaus stimmt. Ich hatte meine Rüstung 3 Tage nach dem die Überweisung dort eingangen ist.

    Ansonsten kann ich mich nur Drogoth anschließen. Man kann aus der Rüstung noch was rausholen, um diese zu individualisieren.

  8. #18
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Gerwin: Ich behaupte mal, dass das Bild auch außerhalb von Foren bekannt sein dürfte. Das ergibt sich aus einschlägigen Abbildungen (selbst in Büchern für Kinder sieht man die so) und dem Fernsehen. Über die Qualität dieser "Quellen" will ich jetzt nichts sagen, aber auch daher kennt man sowas. Das Risiko würde ich also durchaus als gegeben sehen, da der Topfhelm doch recht einprägsam ist.

    Meine Kritik an diesen Rüstungen rührt auch nicht von einem Individualitätsgedanken her, da ich keine Rüstung trage. Es geht mir wirklich nur darum, dass man, hat man nach einiger Zeit ein Auge dafür entwickelt, die Rüstung sofort als das erkennt, was sie ist, nämlich Pressblech.
    Und da 300€ für die meisten doch eine nicht zu unterschätzende Summe ist, möchte ich die Leute gerne davon abhalten etwas zu kaufen, was so teuer ist, und woran sie nach einigen Cons vermutlich keinen Spaß mehr haben werden. Sicher gibt es auch Leute, die nach Jahren noch mit diesen Teilen glücklich sind, aber das würde ich nicht als die Regel ansehen.
    Aber ja, man kann diese Teile noch individualisieren, wobei man sich bewusst sein sollte, dass man auch dann die Qualität noch deutlich erkennt.
    Wenn es aber unbedingt so eine Rüstung sein soll, würde ich dann zumindest darauf achten die gängigen Anfängerfehler zu vermeiden.
    Also ein Helm sollte dabei sein (wie gesagt, es sei denn man hat eine der wenigen Rollen...), man sollte von brünierten 08/15-Teilen absehen und "Klingenbrecher" und überdimensionierte Teile vermeiden.
    Abweichen würde ich von diesen "Regeln" nur, wenn man es bewusst tut, um einen Effekt zu erzielen.
    "It is always a silly thing to give advice, but to give good advice is absolutely fatal." - Oscar Wilde

  9. #19
    Numair
    Numair ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Numair

    Ort
    Essen
    Beiträge
    784
    Was Leander sagt! Vor allem was den Punkt mit dem Helm angeht.

  10. #20
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.319
    Die Kritik an den Pressblech-Platten ist in meinen Augen eher zweitranging der Qualität geschuldet
    Ganz und gar nicht. Ich finde es nur albern, wenn sich manche von den Dinger durch einen (zugegebenermaßen) zu festen Schlag mit einer LARP-Waffe verbeulen. Oder auf dem Transport und keiner weiß warum. Das sieht dann so aus:
    http://api.ning.com/files/YKlX7Itxqu..._/PCDV0137.JPG

    Wie man nach einem Sturz in so einem Ding aussehen kann, willst Du gar nicht wissen. Auf dem Astria7 ist eine NSC im Matsch hängen geblieben und mit mit dem Schienbein auf einen Stein geknallt. Ja, die Beinschiene von Mytholon hat sie wahrscheinlich vor mehr Schaden bewahrt. In dem Fall aber nicht durch Schutz, sondern in dem die direkte Einwirkung in Verformungsenergie umgewandelt wurde. Das Ding ist weggeknickt, wie ein Strohhalm. Meine Rüstung von der Plattnerey tut das nicht.

    Und ich will nicht bei einem ernsten Sturz in einer Pressrüstung eingeklemmt sein...

    Hinzu kommt, dass man das auch optisch sieht. Eine getriebene Rüstung sieht einfach anders aus.

    Das einzig gute, was ich den Dingern abgewinnen kann, ist die Tatsache, dass ich als Spieler eines schmiedenen Charakters Rüstungen wirklich reparieren kann. DAs ist zwar real schwachsinn, weil echte Rüszungen nicht verbeulen, aber ein Spielansatz. Wobei ich den Dingern dann mit einem KFZ-Ausbeulset zu Leibe rücke (Die billigen Versionen auf eBay sehen erstaunlich ambientig aus). haben eben mehr mit einem KFZ-Kotflügel als mit eienr Rüstung gemein. Das ist nicht beleidigend gemeint, sondern auf die physikalischen Eigenschaften bezogen. Hinzu kommen das Aufbohren und austauschen von ausgerissenen Nieten...

    Grüße,
    Alex

Seite 2 von 18 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Plattenrüstung zu verkaufen
    Von Faldan im Forum Von privat an privat.
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.09.2011, 20:01
  2. Welchen Gambeson und Plattenrüstung?
    Von finntaure im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.08.2010, 22:21
  3. [Biete] Plattenrüstung
    Von Nathan im Forum Von privat an privat.
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 24.06.2010, 16:22
  4. Plattenrüstung bei Anderswelt
    Von JanR im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.08.2009, 07:51
  5. Platten für die Plattenrüstung
    Von luxor im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.03.2008, 10:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de