Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35

Thema: Gattonero

  1. #11
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Wobei ich mich an diesen Punkt frage ob der Plattner Sieffert und Herr Peter Müller übel abzocken. Irgendein Unterschied MUSS da ja vorliegen.

  2. #12
    Kjeldor
    Kjeldor ist offline
    Forenjunkie Avatar von Kjeldor

    Ort
    Voerde, NRW
    Alter
    34
    Beiträge
    2.590
    Nicht zwingend.
    Je nach dem welches Geschäftskonzept du verfolgst. Am Ende muss die Gewinnsumme X stehen.
    Die kannst du über teurere Produke (größere Gewinnspanne) erreichen, oder aber über Masse (Kleinere Gewinnspanne aber dafür mehr Absatz)

    Auf der anderen Seite solls ja auch Leute mit unterschiedlichen Gewinnvorstellungen geben. Wenn der eine sagt ich gebe mich mit 1000€ Gewinn im Monat zufrieden und der andere sagt ich will 2000€, passt du deine Preise entsprechend an.

    Oder man ist, was weis ich, Hufschmied und macht das nebenbei weils einem Spaß macht und man auf dem Umstaz der Sparte nicht angewiesen ist. Maschinen hat man ja eh.

    Dann hast du den Punkt welchen Zweck möchte ich mit meinem Unternehmen verfolgen? Gewinnorientiert, steht ausser frage, aber möchte ich damit Geld verdienen neben meinem Beruf, und der Gewinn ist sekundär (bzw die Sache trägt sich hauptsächlich selbst) und ich kann so hauptsache arbeiten und werde die Sachen dann irgendwie los, oder will ich komplett davon gut leben? (soll ja Leute geben die "genug" verdienen, oder "genug" haben und das aus Spaß machen)

    Oder ganz blöd man hat keine Ahnung wie man selbst Preislich auf dem Markt aufgestellt ist. und kalkuliert für sich das es passt. Solls geben.

    Fragen über fragen... man weiss nie was dahinter steckt.

    Edit: Eben oder das was Cartefius unter mir sagt...
    ✂- - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - -

    Things i do...
    http://www.Kjeldors-Arsenal.de

  3. #13
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.343
    Die machen ihre Sicken halt nicht mit der Sickenmaschine, sondern von Hand, die schweißen nicht sondern treiben aus einem Stück, die machen aufwändige Termine zum Anpassen, die schlichten und polieren die Sachen hinterher ordentlich. Ich zumindest bezweifle nicht, dass man in eine relativ einfache Brustplatte sowohl 3 als auch 20 Stunden Arbeit stecken kann, und vermutlich lassen die sich auch ihre Arbeitsstunde etwas besser bezahlen.

  4. #14
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.319
    Also das bei dem Preis irgendwo Abstriche gemacht werden, ist klar. Die Frage ist halt nur: Wo? Aber wirklich Erfahrungen, auf die man bauen kann, scheint bisher keiner mit denen gemacht zu haben, oder?

    Grüße,
    Alex

  5. #15
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    Danke Kjeldor,

    endlich spricht hier mal einer mit Sachverstand zum Thema. :wink:

  6. #16
    ro'gosh
    ro'gosh ist offline
    Alter Hase Avatar von ro'gosh

    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.562
    Wenn wir mal nach deiner Rechnung gehen, und mit normalen Arbeitszeiten (8Stunden/Tag)

    Dann schaffste ca. 2 von diesen Brustplatte am Tag (dazu kommt ja noch die Zeit für Rechnungen/Verkauf usw.)

    Sind 140€/Tag x 22Tage = 3080€

    davon werden dann Mwst abgezogen = -(~600€)
    bleiben noch 2480 wovon noch Material abgezogen werden muss = -352€ (8€/Platte)
    bleiben also noch ca. 2100€
    davon wird dann noch die Werkstatt usw. abgezogen ( sagen wir mal 600€) = 1500€ und davon noch steuern ( ca. 40%) = - 560€

    bleiben am Ende also noch ca. ~950€

    Wenn man jetzt aber noch mit einrechnet dass der Laden definitiv keine 2 Platten/Tag verkauft wird die Summe nochmal nen ganzes Stück geringer.

    Ich glaube kaum dass sich das lohnt...

  7. #17
    Kjeldor
    Kjeldor ist offline
    Forenjunkie Avatar von Kjeldor

    Ort
    Voerde, NRW
    Alter
    34
    Beiträge
    2.590
    Aus welchen Grund hast du jetzt eine Brustplatte abgezogen?

    Rechnen wir doch nochmal nach:

    Arbeitschritte:
    - nach Schablone anzeichen und auschneiden 10-15 minuten
    - Die Form raushämmern mit nem E-Hammer und nem passenden Einsatz etwa 1-1,5 std.
    - Ggf. kleinere nachbearbeitungen von Hand 15 Minuten
    - 15 Minuten die Sicken mit ner Maschine machen
    - 15 Minuten Umbördeln lassen mit, man kanns erraten, ner Maschine
    - 10 Minuten Bohren und Schnallen annieten.
    ...macht im Maximalfall 2:40 Std.
    Mal 2 genommen komme ich auf 5:20 Std.
    Also arbeitest du 5 Std und den Rest der Zeit macht man was? Kaffeepause?
    Eben nicht, da kommt dann Nummer 3...

    Zeit für Rechnungen und Verkauf, ist ja mal lächerlich zu vernachlässigen.
    Bestellung aussm System nehmen, Ware verpacken, etc. 10-15 Minuten, Rechnung schreiben 2 Minuten
    Und die 2 Minuten am Tag wenn der Paketfritze kommt und deine Bestellungen abholt ist ja auch vernachlässigbar.

    Mal abgesehen davon das wenn man selbstständig ist und man nach genau 8 Std den Sprichwörtlichen Hammer fallen lässt gehste so oder so Pleite, auf mal ne Std mehr kommts nicht an. Bzw. darfs nicht ankommen.
    So hat man an anderer Stelle zB. wieder ne Stunde eher Schluss. Das relativiert sich alles im Durchschnitt.

    So komme ich wenn ich die MAXIMALE Arbeitszeit nehme auf genau 8 Std.
    Da aber bei der Produktion die Berechnete Arbeitszeit nicht erreicht werden sollte, kannste eher von 7 bis 7,5 Std am Tag ausgehen.
    Gerade die Routine wo jeder Handgriff sitzt ist nicht zu vernachlässigen. Erfarung ist mMn MINDESTENS genausoviel Wert wie Fachwissen.

    An deiner Sonstigen Rechnung sehe ich also das du die Materialkosten aus dem Posten Werkstatt etc. rausgenommen hast... (für mich ist der selbstverständlich da drin, hätt ich evtl dazu schreiben müssen)
    Und du hast die Steuern gesenkt, warum auch immer, 50% sollte man immer bei ner Grundsatzberechnung nehmen, man weiss nie was und wo nochmal nen Abschlag kommt, und wenn nicht freut man sich am Ende über mehr Geld, als das man zuwenig hat.

    Und das der Laden keine 2 oder 3 Platten verkauft ist selbstredend, wie ich schrieb dient das nur als Illustration des Beispiels. Man kann nämlich davon ausgehen das das Preis zu Arbeitszeit Verhältnis immer recht Konstant ist. Sonst ist der der das Kalkuliert hat nen Depp und auch bald Pleite.

    So dann nehmen wir zu besseren Verständlichkeit mal auf das wenn man im Monat 10 Brustplatten verkauft, mindestens 9 Rückplatten dabei sind.
    Davon ist dann aber einer der das gazne Jahr gespart hat und sich jetzt das Komplettpaket kauft. Dann verkaufste noch 4 Helme, 5 Paar Armschienen, 3 Paar Beinschienen, bissl Krempel, etc., was weiss ich.
    Als Anmerkung sei gesagt das das nur Fiktive zahlen sind!
    Nen Wichtiger punkt ist auch, das man als Produzent nicht nur für sich selber Produziert sondern auch für andere Wiederverkäufer. Zwar senkt das die einahmen pro Stück, erhöht aber die Absatzzahl.
    Wenn man nur ein produkt anbietet dann kann das nicht klappen, aber ein Händler macht seinen benötigten Umsatz über eine Produktpalette, und je weiter man die Fächert desto mehr potentielle Kunden spricht man an, sprich desto eher kommt die Kalkulation hin...

    Und selbst wenn ich deine Rechnung nehme, stelle man sich doch noch 2 Angestellte vor, selbst dann passt das wieder.
    So Scherze wie Mehrwertsteuer, bekommste am ende des Jahres auch was wieder. Zb. bezahlte MwSt beim Wareneinkauf, etc. wird mit abzugebender, salop gesagt, "verrechnet".
    Aber für sowas hat man nen Steuerberater, der holt dir einiges wieder...

    Wenn man also nach deiner Rechenweise mit deinen "Kentnissen" zu dem Thema geht, dürfte 50% aller Firmen hier in Deutshland garnicht existieren...
    ✂- - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - -

    Things i do...
    http://www.Kjeldors-Arsenal.de

  8. #18
    EddyCorleone
    EddyCorleone ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    22
    Öhm, mal ganz abseits eurer Rumrechnerei da gerade, bin ich der einzige, der
    diesen Satz in seinem Shop gelesen hat?

    Bei den angegebenen Preisen wird keine Mehrwertsteuer ausgewiesen( Kleinunternehmen §19 UStG)
    Also keine Mehrwertssteuer. Laut einer kurzen Google-Recherche bedeutet
    "Kleinunternehmen" außerdem, dass es aus nur einer Person besteht.
    Und für nur eine Person macht das Wegfallen der Mehrwertsteuer schon was aus.

  9. #19
    Krambambuli
    Krambambuli ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Krambambuli

    Ort
    Rhein-Berg-Kreis
    Beiträge
    142
    Stimme Kjeldor da absolut zu.

    Kann ja auch sein, dass es als Hobby angesehen wird, das stellt das Finanzamt fest und somit bis zu einem gewissen Satz gar nicht versteuert werden muss. Oder es tritt die Kleinunternehmerregelung in Kraft und USt aber auch VSt fallen unter den Teppich. Es gibt so viele Möglichkeiten, die den Unternehmer nicht als vertrottelten Deppen da stehen lassen, auch bei sehr günstigen Preisen.

  10. #20
    Numair
    Numair ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Numair

    Ort
    Essen
    Beiträge
    784
    Sehe ich auch so.

    Ich habe einige Bekannte, die nur halbtags arbeiten und davon leben können. Nebenher betreiben sie in ihrer Freizeit ein Kleingewerbe, bei dem letztlich nicht der Gewinn im Vordergrund steht, sondern der Spaß an der Sache.
    Anstehende Cons: - 2013 keine Cons -

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de