Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Hallo von mir

  1. #1
    Kassandra
    Kassandra ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    32
    Beiträge
    18

    Hallo von mir

    Hallo ihr da =)

    Ich heiße Kathrin, bin 27 Jahre alt, Studentin, komme aus dem schönen Oberbergischen Land bei Köln und habe mir nur einen einzigen Vorsatz für 2015 gemacht: Endlich wieder LARP.
    Nach einer langen Pause ( fast fünf Jahre...ohweh ) kitzelt es mich nun doch wieder extrem in den Fingern. 2004 habe ich mit diesem herrlich verrückten Hobby angefangen, ein bisschen herumprobiert und 2006 dann schließlich meine Leidenschaft entdeckt: Orks. Vier Jahre war ich dann glücklich als Orkweibchen unterwegs, habe gemordet, geplündert, geopfert, intrigiert und marodiert. Dann kam die Pause und jetzt möchte ich mit einem Charakter neu einsteigen, der nicht mehr ganz so speziell ist und möglichst viel gespielt werden kann. Die Gewandungskiste ist leider komplett leer. Ich muss also komplett neu anfangen. Das wird viel Arbeit, aber ich freu mich drauf. Ein Charakterkonzept ist bereits erstellt und nimmt mehr und mehr Gestalt an. Ich bin hier, um mich langsam wieder in die Szene reinzufummeln und einen Überblick zu bekommen. Man kommt doch sehr raus und verliert den Anschluss, wenn man so lange nicht dabei ist. Nun hoffe ich auf Tipps, Ratschläge und Ideen für meinen neuen Char (wenn er denn dann mal soweit ist).



    Viele Grüße,
    Kathrin

  2. #2
    Jeremias
    Jeremias ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    602
    Moin!

    Das Oberbergische Land zieht sich ja ein bisschen... Auf der einen Seite wohnt unsere Vereinsvorsitzende, auf der anderen Seite wohne ich. Immer noch Interesse am Orkspiel oder noch am Anschluss suchen? Erzähl doch mehr!

  3. #3
    Kassandra
    Kassandra ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    32
    Beiträge
    18
    Ich wohne bei Gummersbach . Woher kommst du/ihr denn und was spielt ihr?
    Mit dem Orkspiel habe ich eigentlich lange abgeschlossen. Mittlerweile wäre mir das einfach zu hart und zu anstrengend (wenn man es 100% machen möchte). Nachts oder in der Dämmerung unterwegs sein, immer Maske und Schminke top in Ordnung halten, das Gewicht der Rüstung, das Firsttarget-Dasein und wenn dann die Hitze dazukommt...puh . Früher habe ich das geliebt, aber mittlerweile kann ich mir das nicht mehr vorstellen. Da bin ich in den letzten Jahren scheinbar etwas verweichlicht und würde meiner Orkkriegerin nicht mehr gerecht werden*grins*.

    Ich baue den neuen Char zusammen mit einer Freundin von mir auf. Das wird in Richtung Zigeuner/fahrendes Volk/Wahrsagerei gehen und gut zu uns passen. Sie ist noch komplette Anfängerin und war immer neugierig auf LARP. So bin ich schon mal nicht völlig alleine unterwegs. Einer Gruppe würde ich nur beitreten, wenn sie sich mit unserem Konzept vereinbaren ließe. Wir möchten zwei freiheitsliebende Frauen des fahrenden Volkes spielen, die niemandem verpflichtet sind. Wenn sich aber etwas ergibt, was für uns passt, dann natürlich gerne. Es ist aber unabhängig davon immer schön, neue Leute kennenzulernen, sich auf der ein oder anderen Con zu treffen und miteinander Spaß zu haben. Das ist für mich ein ganz besonderer Aspekt beim LARP.

    Losgehen soll es in ein bis zwei Monaten erstmal ganz zwanglos mit einem Tavernenabend (vermutlich Katakomben in Köln). Da kann man sich erstmal wieder einfühlen und meine Freundin kann sich und ihren Char ein bisschen ausprobieren. Der erste große Termin wäre dann das Drachenfest für uns. Bis dahin steht dann auch die Gewandung komplett und wir können IT-Kram zusammensammeln. Das wäre so der Schlachtplan

    LG
    Geändert von Kassandra (03.01.2015 um 16:20 Uhr)

  4. #4
    Jeremias
    Jeremias ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    602
    Meine Vereinsvorsitzende wohnt in Morsbach, ich dagegen in Wuppertal. Also gar nicht so weit weg!

    Wir sind eigentlich ein Kölner Verein und beileibe keine einzelne Gruppe (das müsste dann auch eine 60-Mann-Gruppe sein). Wir bespielen als Verein ein ganzes Land, mit sehr unterschiedlichen Landstrichen und Charakteren. Wir haben tatsächlich einige Zigeuner dabei, sogar einen ganzen Haufen, obwohl die von den eher rechtschaffenen Charakteren kritisch beäugt werden.
    Heisst also, wenn ihr Bock habt, passt fast alles zu uns.
    Wir haben in den nächsten Monaten zufälligerweise auch Anfängercons, einmal ein Tageslarpi Ende Februar zwischen Düren und Köln und ein Wochenend-Con ein paar km weiter weg.
    Unsere nächste Feiercon ist Anfang Mai die Grenzwacht 19 hinter Düren, dort gibt es eine Taverne (von zweien), die IT von unseren Zigeunern geleitet wird. Die Con ist nochmal ne Ecke grösser (aktuell 200 Anmeldung, vermutlich ca. 350 Teilnehmer) und geht über vier Tage. Ist aber eine sehr gute Gelegenheit, mal viele Kontakte zu knüpfen und sich alles Mögliche anzugucken.

    Wenn du da mal gucken willst: www.engonien.de

    Ich kann dir auch gerne weiter Rede und Antwort stehen.

    Rein aus Interesse: Was studierst du?

  5. #5
    Kassandra
    Kassandra ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    32
    Beiträge
    18
    Danke für die Infos, hört sich wirklich interessant an. Ich klicke mich gleich mal durch eure Seite
    Wir brauchen ja noch ein Weile mit der Gewandung und Ausstattung. Meine steht wohl in ihrer Erstausgabe (man hört ja nie auf zu basteln) Mitte/Ende Februar oder spätestens Anfang März. Ich weiß aber noch nicht, wie das bei meiner IT-Cousine aussieht .
    Die Feiercon Anfang Mai würde ganz prima passen, denke ich. Das behalte ich auf alle Fälle mal im Hinterkopf und dann kann man ja mal weitersehen =). Sind die Plätze da begrenzt oder kann man sich noch recht spontan entscheiden?

    Ich studiere in Siegen LKM (Literatur,Kultur,Medien) und Geschichte.

  6. #6
    Jeremias
    Jeremias ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    602
    Da kannst du total spontan hinkommen. Kostet dann halt ein paar Euro mehr.

    Wir haben in Siegburg auch ein regelmässiges Nähtreffen. Ist vielleicht von Interese für euch! Ich bin da zwar nie, aber meine bessere Hälfte fährt regelmässig hin.

  7. #7
    Kassandra
    Kassandra ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    32
    Beiträge
    18
    Wenn das spontan klappt, umso besser. Die paar Euro mehr sind da nicht schlimm .
    Im Nähen muss ich mich noch etwas üben. Das Lederzeugs, was ich für den Orkchar brauchte war nicht allzu kompliziert zusammenzuschustern *grins*. War ja immer gut, wenn es improvisiert und ranzig aussah. Saubere Nähte und feinere Stoffe waren ja eher nicht im Gebrauch. Rein theoretisch kann ich es, weil ich das vor Jahren mal gelernt habe, aber nur Übung macht den Meister.

  8. #8
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.922
    Einer Gruppe würde ich nur beitreten, wenn sie sich mit unserem Konzept vereinbaren ließe. Wir möchten zwei freiheitsliebende Frauen des fahrenden Volkes spielen, die niemandem verpflichtet sind.
    Damit trefft ihr den Nerv der meisten Anfänger/innen und vieler erfaherener Larper/innen. Ganz aktuell ist das aber nicht (mehr). Es gibt inzwischen mehr und mehr Larper die aber auf derartige Konzepte kritisch reagieren, einfach weil lauter freiheitsliebende Indivualisten meist schwierig sind.

    Ansonsten gibt es inzwischen, zumindest auf größeren Veranstaltungen, auch Zigeunergruppen und Familien denen man sich anschließen kann. Das ist letzten Endes besser als lauter Einzelgruppen. Vielleicht sieht man sich ja auf dem DF.

    Und schade dass du den Ork aufgegeben hast.

  9. #9
    Kassandra
    Kassandra ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    32
    Beiträge
    18
    Zitat Zitat von Gerwin Beitrag anzeigen
    Damit trefft ihr den Nerv der meisten Anfänger/innen und vieler erfaherener Larper/innen. Ganz aktuell ist das aber nicht (mehr). Es gibt inzwischen mehr und mehr Larper die aber auf derartige Konzepte kritisch reagieren, einfach weil lauter freiheitsliebende Indivualisten meist schwierig sind.
    Das mag sein und ich bin mir dessen bewusst. Aktualität ist aber nicht unbedingt mein Maßstab. Letztendlich ist es ja eine Frage des Ausspielens, ob ein Charakter sich gut einfügt oder nicht. Ich möchte vorallem, dass mein Charakter sich entwickelt, weil ich vorhabe, diesen sehr lange zu spielen. Ich bleibe gerne einem Charakter lange treu.

    Im Moment ist der Ausgangspunkt meines Chars schlichtweg, dass sie ihrem Mann abgehauen ist und sich nun mit ihrer Cousine in der Welt herumtreibt, all ihre Habe am Leib trägt, sich mit Handlesen und Kartenlegen über Wasser hält und schaut, was das Leben so zu bieten hat. Sie lebt im Moment quasi von der Hand in den Mund und lässt sich treiben=). Was sie erlebt, ist offen udn genau das finde ich so spannend.

    Ich möchte, dass mein Char erst einmal genug Zeit hat, sich zu entwickeln und wie gesagt...wenn es mit einer Gruppe im Laufe der Zeit passt, dann super. Da bin ich sehr offen. Das Spiel in der Gruppe ist ja viel ergiebiger und mir deshalb sehr willkommen. Ich selbst habe zuvor immer in Gruppen gespielt. Als Ork habe ich auch klein angefangen und war irgendwann in einem großen Clan, weil es gut passte und auch erspielt wurde. Ich möchte mich nur ungerne mit einem ganz frischen Char einer bestehenden Gruppe anschließen, die mir vielleicht sogar unbekannt ist. Das nimmt mir ein wenig die Entwicklungsfreiheit. Erstmal umsehen, was überhaupt in Frage käme und dann weitersehen. Das kommt ja meist alles mit der Zeit von selbst.

    Und ja, vielleicht sieht man sich mal auf dem DF. Freue mich schon sehr darauf, weil ich finde, dass die Atmosphäre dort etwas ganz Besonderes ist =). Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass ich das eine oder andere Mal sehnsüchtig zum Orklager schielen und ganz wehmütig den Kriegstrommeln lauschen werde.

  10. #10
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.922
    Ich probiers jetzt mal ganz vorsichtig: Warum die Sache mit dem Mann? Ich meine, Zigeuner sind doch traditionell eher konservative Personen, die Wahrscheinlichkeit dass sie ihren Mann abhaut (und damit auch ihre Familie im Stich lässt) ist relativ gering. Und gerade wenn sich dein Charakter entwickeln soll (was super ist) würde ich so etwas aussen vor lassen. Es gibt kaum glaubwürdige Gründe Mann und Familie zu verlassen (außer man greift ganz tief in die "Mein Mann hat mich jeden Abend gezüchtigt" Trickkiste). Es gibt aber zig Gründe umherzureißen. Nimmt man sich (als Vergleich) einen DSA-Streuner dann wird Abenteuerlust oder vielleicht die Authorität die hinter dir her ist einen idealen Grund abgeben. Von mir aus auch Freiheitsliebe. Aber nicht "ist ihren Mann abgehauen". Insbesondere da "ist ihren Mann abgehauen" eigentlich manch einen Charakter auf den Plan rufen könnte "meine Güte, die bringen wir zurück".

    Wenn man unbedingt eine missglückte Liebesgeschichte in der Charageschichte haben will, dann würde ich einfach genau dass einbauen. Eine missglückte Liebesgeschichte eben. Das DF ist ja ein Fantasycon. Charaktere trennen sich, je nach Fantasyverständnis auch recht willkürlich (keine Liebe mehr). Diese "ist weggelaufen" Geschichte finde ich aber unschön. Gerade da man sie wieder und wieder hört. Irgendwo da draußen im großen Larpland muss es verdammt viele enttäuschte Ehemänner geben .

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de