Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Servus

  1. #1
    Quirlond
    Quirlond ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    am Chiemsee
    Alter
    33
    Beiträge
    10

    Servus

    Einen schönen Gruß aus Bayern.

    Zuerst mal etwas über mich:
    Ich bin der Daniel, bin 28 Jahre alt und komme vom Chiemsee.
    Nachdem ich nach meinem Schulabschluss eine Ausbildung zum Bankkaufmann abgeschlossen habe, hab ich nach zweieinhalbjähriger Tätigkeit in diesem Berufszweig einen Umschwung in die Krankenpflege gemacht. Nun bin ich seit über drei Jahren als Krankenpfleger in einem psychiatrischen Krankenhaus tätig.
    Zu meinen Hobby's zählen unter anderem die Malerei (modern-abstrakt), Fußball, Reisen, Whisky und womöglich auch LARP.
    Nachdem ich nun schon einige Jahre mit Freunden Pen&Paper-Rollenspiele spiele (was aber leider aus Zeitgründen nicht mehr so oft möglich ist), hat sich die Idee des LARP und entsprechende Gewandung auch für Mittelaltermärkte bei mir seit einiger Zeit regelrecht eingebrannt.

    Wie vieles bei mir, begann alles mit einer typischen Nachtschicht-Schnapsidee (das sind eigentlich immer die besten, man muss sie nur in die Tat umsetzen).
    Nach einigem surfen und rumsuchen, hab ich dann eine Idee zu einer Gewandung/einem Kostüm entwickelt, welche ich dann ganz schnell umsetzen konnte. Weiter unten seht ihr ein paar aktuelle Fotos zum Entwicklungsstand meiner Arbeit/Idee.

    Und nun bin ich absolut heiss auf LARP. Möchte dies endlich einmal ausprobieren / ausleben.
    Ich bin also ein Absoluter Neuling und möchte euch gerne meine bisherige Gewandung zeigen. Ich hätte hier gerne auch einige Verbesserungsvorschläge, Ideen (evtl. auch Lob?) etc.
    Mich würde Interessieren, ob es gefällt und ob man sich so auf einem LARP überhaupt sehen lassen kann.

    Kurz noch dazu: Die Hausschuhe und Socken bitte nicht bewerten. Aktuell hab ich leider noch keine Bundschuhe, da diese erst noch geliefert werden. Ebenso hab ich vor, die Kopfbedeckung noch aufzuwerten (Kojotenschwänze und Fuchsköpfe)


    Folgendermaßen bin ich vorgegangen und ist zu sehen:
    - Das Felloberteil ist aus vier Rehfellen zusammen"genäht"
    - Ich trage darunter eine hellbraune Langarmtunika (eigentlich wollte ich mir aus Wildschweinfell einen Rock basteln. Wildschweinleder scheint hierfür aber absolut ungeeignet. Es ist viel zu steiff und reisst viel zu schnell. Eigentlich bin ich noch auf der Suche nach einem passenden Rock/Kilt, da ich obenrum gerne nur das Fell tragen würde)
    - Die Kopfbedeckung ist eine einfache Lederkappe mit Fell (hier bastle ich aber noch)
    - Ich trage einen Schnallengürtel an dem mein Trinkohr, zwei Taschen und ein Tranktäschchen befestigt sind)
    - Eine passende LARP-Axt habe ich auch gefunden.
    - Die Fellbeinlinge habe ich aus Ziegenfell gefertigt und werden geschnürt
    - Die Lederarmschienen sind auf den Fotos nicht so gut zu erkennen
    - Den Heidschnuckenschädel wollte ich zusammen mit der Kojotenmaske eigentlich in Verbindung mit einem Hasenfell als Kopfbedeckung verwenden, was ich aber nicht geschafft habe. Der Schädel ist einfach zu schwer und meine Bastelkünste haben keine so enge Kopfbedeckung zugelassen, dass es alles nicht bei größeren Bewegungen runtergehauen hätte. So ist es nun ein Umhänger (ohne das Hasenfell) geworden. Das Hasenfell werde ich evtl. in eine Tasche weiterverarbeiten.
    - Das Schild ist ein einfaches LARP-Rundschild, welches ich mit Damhirschfell bespannt habe

    Ich habe hier nichts geklebt und habe für jede "Naht" einen 4mm-dickes Naturlederstrick verwendet. So sind die Nähte zwar nicht wirklich geschlossen, aber ich fand, dass dies so besser passt. Somit wirkt auch alles etwas gröber. Nicht selbstgebastelt sind somit der Schild unter dem Fell, Gürtel plus Utensilien, die Kappe, die Axt, die Tunika und die Lederarmschienen. Der Rest ist selbst gebastelt.



    Danke schonmal für eure Rückmeldungen.

    Grüße
    Daniel
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Chevalier
    Chevalier ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Chevalier

    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.439
    Heya, komisch: ich kriege deinen Beitrag erst heute als neu angezeigt, obwohl du ihn wohl schon am 12.3. gepostet hast...also dann auch erst jetzt: herzlich willkommen!

    Bevor ich irgendetwas zu der Kleidung sage: was hast du dir denn vorgestellt, was dein Charakter darstellen möchte? Geht es mehr in Richtung

    a) Barbar
    b) aus nordischem Land wo es kalt ist aber man zivilisiert ist, aber man wegen der Kälte Felle trägt
    c) eine völlig zufällige zusammenstellung
    d) was ganz anderes?

    Im Larp überlegt man sich nämlich meist erst was man darstellen möchte um davon ausgehend eine Gewandung/Ausrüstung zusammen zu stellen. Also z.B. wenn Du einen Barbar darstellen willst wäre die Tunika vermutlich nicht so sehr passend, weil die zu sehr nach höherer Kultur aussieht.
    ...
    Liebensteiner Mohnfest 2019 - 15.-17.11.2019 (Spießknecht Olivier Bulain)

  3. #3
    Quirlond
    Quirlond ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    am Chiemsee
    Alter
    33
    Beiträge
    10
    Hallo

    Das liegt vermutlich daran, da der Beitrag erst jetzt freigeschaltet wurde ;-)

    Eigentlich habe ich mir das ganze schon als Barbar ausgedacht, wobei ich ja eben eigentlich mit einem Fellrock kombinieren wollte, was aber nicht so funktioniert hat, wie ich mir das vorgestellt habe. Deshalb jetzt auch die Tunika, da ich irgendwie diesen Rock/Kilt-Gedanken nicht losbekommen habe. Ich habe aber auch einige Hosen zuhause, die man damit Kombinieren könnte. Wäre das besser? Oder sollte ich doch lieber nochmal ein bisschen mit Fell experimentieren. Nicht, dass es einfach zu viel Fell ist (was ich mir irgendwie auch schon so im Hinterkopf schwebt)
    Ich denke aber, dass man mit den bisherigen Teilen (mit entsprechend weniger Fellanteilen) durchaus auch etwas Richtung Wikinger basteln könnte (Natürlich mit entsprechendem Zusatzmaterial).

    Aber wie gesagt, hab ich da eigentlich an einen Barbaren gedacht

  4. #4
    Sadayori
    Sadayori ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Sadayori

    Beiträge
    164
    Willkommen im Forum und vor allem im Hobby!

    Wenn du einen Barbaren machen willst fände ich es sehr konsequent, auf gewebte Stoffe zu verzichten. Dafür würde ich aber statt nur Fellen auch über Leder als Bekleidungsmaterial nachdenken, das dürfte etwas leichter zu verarbeiten sein. Daraus könntest du dir einen Rock oder eine Hose oder vielleicht auch so lederne Beinlinge wie bei den nordamerikanischen Indianern machen. Auch ein ledernes Hemd unter der Fellweste ist vielleicht nicht schlecht.
    "Wenn ich doch nur ein Schwert hätte!"

  5. #5
    Kamikaze
    Kamikaze ist offline
    Alter Hase Avatar von Kamikaze

    Ort
    bei München
    Alter
    33
    Beiträge
    1.439
    Servus aus München und willkommen im Hobby! Ich finde die Klamotte schon recht gut. Der Hut ist toll (und wird nach deinen Plänen vermutlich noch toller). Auch die Tunika empfinde ich nicht als störend. Für eine Hand empfinde ich die Axt als etwas groß. Evtl solltest du da auf mittlere Sicht gegen ein kleineres Exemplat tauschen, oder das Teil mit beiden Händen führen (dann ist der Schild allerdings überflüssig). Trinkhörner sind eine Streitfrage. Vermutlich ist aber ein Barbar noch ein Archetyp, zu dem es am ehesten passt. Bedeke dazu, dass du das Teil nirgends hinstellen kannst, ohne einen (meist unförmigen) Halter mit zu nehmen. Ein einfacher Tonbecher hat sich da für mich als praktischer erwiesen. Hat aber irgendwie auch nicht ganz den Barbaren-Flair. Und der obligatorische Hinweis zum Schluss: In München gibt es Samstag vormittags ein regelmäßiges Waffentraining. Falls du daran Interesse hast (ist ja doch ganz schön weit vom Chiemsee), kannst du mir jederzeit eine PM schreiben, dann bekommst du die genauen Daten. Edit: Sorry - es wird die Formatierung mal wieder nicht übertragen. Entschuldigt bitte die Wall of Text. :/
    Monster und Persönlichkeiten aller Art...

    Meine Charaktere, Bastelanleitungen und mich findet ihr auch im LARP-Wiki

  6. #6
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452
    Herzlich willkommen!

    Ich finde die Klamotte auch schon ganz gut. Die Borte an der Tunika passt m.M.n. allerdings nicht dazu. Wer Technik und Material für solche reinen Dekodinge aus Stoff hat, behängt sich nicht flächig mit Fellen und wer Felle trägt, verschwendet nicht Zeit und Material auf diese Art Dekoration.


    Zitat Zitat von Kamikaze Beitrag anzeigen
    Für eine Hand empfinde ich die Axt als etwas groß. Evtl solltest du da auf mittlere Sicht gegen ein kleineres Exemplat tauschen, oder das Teil mit beiden Händen führen (dann ist der Schild allerdings überflüssig). Trinkhörner sind eine Streitfrage. Vermutlich ist aber ein Barbar noch ein Archetyp, zu dem es am ehesten passt. Bedeke dazu, dass du das Teil nirgends hinstellen kannst, ohne einen (meist unförmigen) Halter mit zu nehmen. Ein einfacher Tonbecher hat sich da für mich als praktischer erwiesen. Hat aber irgendwie auch nicht ganz den Barbaren-Flair.
    Dem schließe ich mich an. Die Axt ist zu groß, Trinkhörner unpraktisch. Eine Alternative wäre ein Hornbecher, passt vom Material genauso gut, ist aber viel praktischer (Hörner kann man ja auch nicht gut spülen, und es ist nicht so schön, wenn Reste in der Hornspitze vor sich hinschimmeln )
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  7. #7
    Rabensang
    Rabensang ist offline
    Erfahrener User

    Alter
    33
    Beiträge
    343
    Zitat Zitat von Sadayori Beitrag anzeigen
    Wenn du einen Barbaren machen willst fände ich es sehr konsequent, auf gewebte Stoffe zu verzichten.
    Wieso das? Ich finde, Stoffe sind jetzt nix, was ein Barbar nicht haben kann. Im Gegenteil, wer Metall schmieden kann, ist sesshaft und hält mit Sicherheit auch Nutzvieh, zumindest ist die Eisenverabeitung ne weit modernere Erfindung als Tierhaltung. Es ist eher eine Frage der Stoffverarbeitung. Grobe Wollstoffe in Naturfarben wären da sehr passend.

  8. #8
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    48
    Beiträge
    1.252
    Ob Stoff oder nicht Stoff in der Gewandung ist wahrscheinlich eine Meinungsfrage. Meiner Meinung nach kann jemand, der z.B. Tiere hält, aus deren Fell/Wolle Garn herstellen, aus dem dann wieder Stoffe gewebt werden können. Das wäre z.B. bei nomadisch lebenden Barbarenvölkern mit entsprechenden Tierherden realistisch.
    Es kommt aber auf den individuell gewählten Hintergrund an. Das wäre ein Anlass, sich über Herkunft und allgemeine Handlungsmotivation des Charakters grundlegende Gedanken zu machen.

    Davon abgesehen ist auch für mich der rauhe Stil der eher grob zusammengenähten Felle ein Bruch mit der an sich recht schmucken Tunika mit ihren Zierborten. Auch der Stil der Gürteltasche erscheint mir sehr zivilisiert. Hier scheinen mir tatsächlich zwei Stilrichtungen gegeneinander zu spielen.

    Detail am Rande: Der Hals kommt mir auffällig nackt vor. Je nach angepeiltem Hintergrund könnte hier eine Kette die Lücke füllen, z.B. aus Tierzähnen, oder mit einem religiösen Symbol.

    Und auch hier kann man wieder die Frage nach Herkunft und Hintergrund des Charakters stellen. Bei einem schamanistisch gläubigen Barbaren wäre eine Kette mit Hinweisen auf das verehrte Totem passend. Bei einem göttergläubigen Kulturkreis könnte aber auch das Symbol des bevorzugt verehrten Gottes an einer schlichten Kette hängen.

    Tschüs
    Michael

    Edit: Gürteltasche
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

  9. #9
    Quirlond
    Quirlond ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    am Chiemsee
    Alter
    33
    Beiträge
    10
    Herzlichen Dank für die vielen Vorschläge.

    Die Axt kam mir, nachdem ich sie gekauft habe und in den Armen gehalten habe, auch doch etwas zu groß vor. Für den Anfang muss das aber dann erstmal zweihändig verwendet werden. Irgendwie scheint sie auch darauf ausgelegt zu sein

    Mit der Tunika muss ich euch voll und ganz zustimmen. Irgendwie passt das einfach nicht. Hier muss ich vermutlich doch noch etwas basteln. Vielleicht reichen ja die ganzen Fellreste die bei mir noch rumliegen für irgendwas stimmiges ;-)

    Die Gürteltasche wirkt mir auch etwas zu neuwertig. Die sollte ich glaub ich zumindest noch etwas altern lassen.

    Mit der Beinbekleidung bin ich irgendwie auch noch nicht zufrieden...

    Das mit der Halskette ist eine sehr gute idee, der wirkt wirklich etwas nackt. Und wieder etwas, wo ich basteln kann

  10. #10
    Quirlond
    Quirlond ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    am Chiemsee
    Alter
    33
    Beiträge
    10
    So,
    nachdem ich nun endlich meine Kopfbedeckung fertig habe, möchte ich die euch natürlich auch nicht vorenthalten.
    Ich kann sogar bei heruntergezogenem Fuchskopf etwas durchsehen, was jedoch nicht wirklich all zu praktikabel ist ;-)
    Ich hoffe es gefällt euch ein bisschen. Ich selbst bin relativ zufrieden, obwohl ich es mir in meiner Vorstellung ein bisschen anders/besser vorgestellt hatte.
    Insgesamt habe ich nun drei Fuchsköpfe und sechs Kojotenschwänze an die bei der im Eingangspost ersichtliche Fell-Leder-mütze geschnürt. Auch hier habe ich nur mit einem 4mm dicken Lederriemen gearbeitet :-)

    Anstatt der Tunika, werde ich vermutlich aktuell auf eine "normale" Mittelalterhose zurückgreifen, bis ich da mal etwas gebastelt habe, oder etwas vernünftiges gefunden habe.

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de