Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Hallo

  1. #1
    Elaria
    Elaria ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    10

    Rotes Gesicht Hallo

    Hallo liebe Larp-Gemeinde,

    mein Name ist Michaela (Freunde sagen Ela) und ich wohne im schönen Österreich

    Eigentlich - also wirklich eigentlich - wollte ich mich ja gar nicht vorstellen, da ich noch bei der Vor-Vor-Vorstufe zum Neuling im Larp bin und vielleicht auch nicht wirklich viel weiter komme

    Im Oktober feier ich meinen 30igsten - boah schreckliche Zahl - damit das wenigstens etwas Gutes hat, wollte ich eine wirklich große Fete und etwas “Besonderes”. Die Faszination Fantasy-Mittelalter-Verkleiden… na wer hat die nicht als Kind, bei manchen, so auch bei mir, hört halt die Faszination nie ganz auf. Deswegen habe ich mich entschlossen ein Ritteressen für Freunde und Familie in einer Burg zu veranstalten inkl. Kostümen, Tanz und Geschichte natürlich.

    So manch einer wird sich jetzt denken “naja verloren hast du nur wegen einer Kostümparty jetzt aber noch nichts hier” dem mag ich sogar zustimmen, aber ich wollte mich einfach bedanken für die vielen wirklich tollen Ideen, die man sich in diesem Forum holen kann, sowohl was Kostüme als auch Bezugsquellen, aussehen, wie selber machen, Ambiente und vieles mehr angeht.

    Da es zum Vorbereiten bis Oktober nicht mehr so lange hin ist, hoffe ich, dass ich noch ein Weilchen hier schmökern und mich inspirieren lassen darf

    LG
    Ela

  2. #2
    Kamikaze
    Kamikaze ist offline
    Alter Hase Avatar von Kamikaze

    Ort
    bei München
    Alter
    33
    Beiträge
    1.439
    Hallo und herzlich willkommen im Forum!

    Ein Ritteressen ist ja sozusagen sowas wie ein Proto-LARP.
    Wenn du Spaß daran hast, in eine andere Rolle zu schlüpfen und ein Abenteuer zu erleben, ist der Weg ins eigentliche Hobby ja nicht mehr weit.

    Schmökern und lesen kannst du hier natürlich jederzeit.
    Als Tipp für eure Kostüme hier noch ein Link: http://larpwiki.de/Ausr%C3%BCstung/G...dungGrundlagen


    Viel Spaß beim Ritteressen und natürlich beim lesen und stöbern hier!
    Vielleicht sieht man sich ja irgendwann mal auf einer Con.
    Geändert von Kamikaze (26.05.2015 um 04:51 Uhr)
    Monster und Persönlichkeiten aller Art...

    Meine Charaktere, Bastelanleitungen und mich findet ihr auch im LARP-Wiki

  3. #3
    Elaria
    Elaria ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    10
    Proto-LARP trifft es wahrscheinlich sogar wobei das was ich machen werde in euren Augen wohl mehr an Kindergeburtstag, denn an richtiges Larp erinnernt, vor allem was Qualtität der Spiele/Ausrüstung und "historische Genauigkeit" anbelangt, aber es macht mir schon allein das organsieren sehr viel Spaß, so dass ich mir vorstellen kann, das Hobby weiter zu verfolgen. Bin mir nur nicht ganz sicher in wie weit sich das mit 2,5 jährigem Nachwuchsritter verwirklichen lässt

    Den Link mit den Gewandungen hab ich bereits durchgelesen und mir einige Ideen geholt, danke dafür.

  4. #4
    Maria
    Maria ist offline
    Alter Hase Avatar von Maria

    Ort
    Aachen und Nordeifel
    Beiträge
    1.273
    Wenn der 2,5jährige Nachwuchsritter nette Großeltern oder die Mama eine bessere Hälfte hat, die auch mal zwei Tage alleine mit dem Kind überleben kann (im Austausch dafür, dass die Mama das für ihn auch mal macht) geht das. Über das Mitnehmen müssen andere (larpende Eltern) hier etwas sagen, ob das mit einem Kleinkind nicht zu stressig ist.

  5. #5
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.926
    Das mitnehmen von Kindern sorgt insbesondere bei larpern ohne Kinder nicht unbedingt für Gegenliebe. Ungefähr vergleichbar mit dem Mitschleppen eines Wolfshundes bei Nicht-Hundehaltern. Ohne Leine.

    Aber wenn er so 4-5 ist siehts schon besser aus.
    Geändert von Gerwin (26.05.2015 um 15:48 Uhr)

  6. #6
    Elaria
    Elaria ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    10
    Also wenn ich mal auf sowas gehe, dann definitiv nicht mit Kind unter 10 Jahren (und selbst da müsst ich es mir überlegen) weil ich nicht wirklich eine gute Schauspielerin bin und mein Kleiner etwas... nennen wir es lebhaft ist. Wenn es mich schon aus dem Konzept bringt, wenn mein Zwerg ständig am Rockzipfel hängt und herumwuselt und was weiß ich was für Gestalten sieht, die ihm Nachts die lebhaftesten Träume bescheren und vor denen er womöglich vor Angst zu weinen anfängt, dann denk ich mir ist es für solche ohne Kinder oder mäßig Kinderbegeisterung sehr doof, wenn so ein Krümel herumwuselt. (Geschweigedenn wenn man mal in ein solch Scharmützel hineingezogen wird - wie erklär ich einem unter 3jährigen warum die grad seine Mami vermöbeln und das alles nur gespielt ist )

    Auf meine Geburtstagsfeier kommt er natürlich mit, aber dort ist es nicht wirklich tragisch, wenn ich mal aus der Rolle falle, außerdem sind dort mehr Leute die aufpassen und die er ja kennt, als auf einem Event wo alle fremd sind und teilweise auch sehr fremd aussehen.

  7. #7
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    48
    Beiträge
    1.252
    Am unkompliziertesten ist es in der Regel mit Kindern auf Con, so lange sie noch Babys sind oder so gerade eben das Laufen beginnen.
    Es bietet sich dann auch an, Rollen zu wählen, bei denen man auch im Spiel Vater und Mutter für das Kleine sein kann. Dadurch lassen sich Kind und Umgang mit dem Kind besser ins Spiel integrieren. Eine Halbdrachin mit menschlichem Kleinkind am Schuppenpanzer würde für alle Beteiligten ziemlich unglaubwürdig wirken, ebenso wie ein finsterer einzelgängerischer Waldläufer, der plötzlich breifütternd mit seinem OT-Baby vor irgendeinem Zelt sitzt.

    Dass Kinder im Alter von 4-5 Jahren auf Cons geeignetere Begleiter sind, leuchtet mir nicht ganz ein. In dem Alter sind die Kleinen schon sehr selbstständig. Manche Kinder sind daher alles andere als begeistert, dass sie tatsächlich von Freitag bis Sonntag mit Mama und Papa in einer improvisierten Fantasy-Welt ausharren müssen, während Freunde, Kinderzimmer und Spielsachen weit weg sind.
    Mama und Papa sind da also sehr gefordert, dem Nachwuchs ein einigermaßen erträgliches, im Idealfall spannendes Erlebnis zu bieten.

    Ich erlebe im LARPenden Freundeskreis daher eher die Variante, dass die Eltern ihre Kinder während des Cons bei Oma und Opa einquartieren. Die seltenere Variante ist, dass Oma als IT-Kinderfrau der Eltern selbst am Con teilnimmt und den Eltern im Spiel den Rücken frei hält.

    Tschüs
    Michael
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

  8. #8
    Tala_Pran
    Tala_Pran ist offline
    Alter Hase Avatar von Tala_Pran

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.868
    Hallo Elaria
    von wo in Österreich kommst du?
    Direkt Kontakt mit österr. LARPern kannst du auf FB in der Gruppe LARP Österreich bekommen.
    Zum Beispiel "Tage der Tapferkeit" ist für larpende Eltern mit Kinder gut geeignet.
    In Linz, Graz und Wien gibt es regelmäßig LARP Stammtische zum persönlich Kennen lernen.

    Österreich und Deutschland unterscheiden sich doch in einigen Punkten sehr. Schon angefangen damit, dass bei uns große Lives für Deutschland noch eher unter klein fallen :-)
    Sabine
    Obmann Verein Holo-Con Austria, Waldritter Östrreich
    Star Trek, Potterversum, Steampunk
    https://www.facebook.com/WSZHLARP
    https://www.facebook.com/LARPaustria
    http://www.data.holo-con.net/

    ---------------------------------------------------------
    Wirklich weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann

  9. #9
    Elaria
    Elaria ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    10
    Hallo Tala_Pran,

    nördliches Burgenland

    Die Tage der Tapferkeit hab ich mir schon angesehen auf dem Link von der larpschmiede und auch ein paar Videos angesehen es sieht - für mich als vollkommenen Neuling (das höchste der Gefühle bis jetzt waren Ritterfest und die sind ja kein Vergleich) - sehr spektakulär aus, an sich spiele ich ja schon mit dem Gedanken, da mal vorbei zu schauen, wo sich allerdings dann wieder die Frage stellen würde - als was? meine Erfahrung mit Larp ist ja eher gleich null, sowohl was Länder als auch sonstige Hintergründe angeht

  10. #10
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    an sich spiele ich ja schon mit dem Gedanken, da mal vorbei zu schauen, wo sich allerdings dann wieder die Frage stellen würde - als was? meine Erfahrung mit Larp ist ja eher gleich null, sowohl was Länder als auch sonstige Hintergründe angeht
    Das einfachste ist in solchen Situationen häufig, einfach einen schlichten Charakter zu wählen, der ebenfalls wenig Ahnung hat von der Welt in der er sich befindet, denn dann kann man einfach in Rolle nachfragen, wenn einem irgendetwas nicht klar ist oder man nicht genau weiß, was von einem gerade erwartet wird.
    In den meisten Fällen ist Larp auch gar nicht so spektakulär und episch, wie man sich vielleicht vorstellt, in den Videos wird natürlich die Action gezeigt und nicht, wie zwischendurch auch einfach mal Alltag und Leerlauf das Bild bestimmen. :-)

    Dann kann man sich noch überlegen, ob man sich noch eine schwerpunktmäßige Tätigkeit sucht, der man im Spiel nachgehen kann, auf gängigen Abenteuercons ist das z.B. häufig Kampf, Erkundung, Heilung, Magie oder Schriftenkunde/Knobelei, auch da kann man normalerweise ganz gut auf niedrigem Niveau einsteigen und sich erstmal im Spiel jemanden suchen, an den man sich dranhängen kann.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de