Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: It's me!

  1. #1
    [Kreativer Name]
    [Kreativer Name] ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    32
    Beiträge
    4

    It's me!

    Hallo LARP-Gemeinde,

    ich bin's: Annika!

    So viel zur Einleitung. Reicht nicht? Nagut... seit 31 Jahren beehre ich nun schon die Welt, genauer gesagt das Rhein-/Main-Gebiet, mit meiner Existenz (saukreative Formulierung, nur um zu sagen, wie alt ich bin...), bin von Beruf Webentwicklerin, alleinstehend und "Hunde-Mama". In meiner raren Freizeit lese ich viel (vorwiegend Fantasy-Romane), bei gutem Wetter bin ich auch mal mit dem Motorrad unterwegs, oder ich quäle die Nähmaschine mit meinem Stümpertum - denn nähen kann ich eigentlich gar nicht. Dafür bastel ich für mein Leben gern und kann mich dem stundenlang mit Hingabe widmen!

    Im Forum angemeldet habe ich mich, weil ich gerne in die Welt des LARPs einsteigen würde.

    Damit ist das wichtigste gesagt: ich habe quasi keinerlei Vorkenntnisse. Ich war bisher ein einziges mal bei einem Sciene Fiction-LARP dabei und sollte spontan eine eher schwierige Rolle übernehmen, weil ich vom Äußeren gut passte. Die Erfahrung war in ihrer Gesamt nicht wirklich positiv (Story schleppend vorangegangen, viel frierend im Wald herumgestanden, extrem unbequeme Rüstung über Stunden getragen, kaum Schlaf genehmigt bekommen, usw.) - ich weiß jetzt vor allem, was ich NICHT will - und trotzdem ist meine seit Jahren gehegte Faszination nicht verklungen.

    Meine Hoffnung ist, hier eine Gruppe in meiner Umgebung zu finden, die eine absolute Anfängerin unter ihre Fittiche nimmt. Ich bin grundsätzlich allen Welten (mit Ausnahme von "Endzeit") offen gegenüber eingestellt, habe aber keine Charakteridee, unter anderem deshalb, weil ich nicht weiß, worauf man achten muss, was man vermeiden sollte, worauf es ankommt, wie LARP eigentlich funktioniert, usw..

    Gibt es sowas, oder sollte ich den Gedanken endlich begraben?

    Liebe Grüße!

  2. #2
    beko
    beko ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von beko

    Ort
    Waldachtal / Freudenstadt
    Beiträge
    104
    Zitat Zitat von [Kreativer Name] Beitrag anzeigen
    Story schleppend vorangegangen, viel frierend im Wald herumgestanden, extrem unbequeme Rüstung über Stunden getragen, kaum Schlaf genehmigt bekommen, usw.
    Uhm.. ja, klingt nach LARP.

    Willkommen oder so

  3. #3
    Section31
    Section31 ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    501
    Hallo Annika,

    willkommen im Forum und im Hobby.

    Darf ich mal fragen, was das für ein Sci-Fi LARP war, auf dem du da warst?

    Übrigens, "viel frierend im Wald herumstehen, extrem unbequeme Rüstung über Stunden tragen, kaum Schlaf genehmigt bekommen" kann dir auch im Fantasy-LARP passieren.

    Viele Grüße,
    Section31
    In God we trust, the rest we monitor

    USS Atlas - Star Trek LARP - www.uss-atlas.de
    Königreich Wenzingen - Fantasy LARP - www.wenzingen.de

  4. #4
    [Kreativer Name]
    [Kreativer Name] ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    32
    Beiträge
    4
    @beko Danke, oder so.

    @Section31 Vielen Dank für die Begrüßung. Ehrlich gesagt, ich habe es längst vergessen, wie das Universum hieß. War irgendetwas unbekanntes. Ich kannte auch die Story so überhaupt nicht.
    Ist es nicht so, dass man normalerweise Kleidung und Rüstung trägt, die einem selbst gehört und die einem dann auch entsprechend passt und dem Wetter entsprechend ist? Drei Stunden lang nachts im Spätherbst in Bluse im Wald stehen und warten war einfach total unlustig... Falls es wirklich so ist, dass man grundsätzlich hoffen muss, die Erlaubnis für drei Stunden Schlaf in der Nacht zu bekommen, dann ist das Hobby wohl doch nichts für mich. :/ Das Ganze soll doch Spaß machen?! Muss das dann nicht auf freiwilliger Basis passieren?? Gerade bei Schlaf verstehe ich wenig Spaß. xD

  5. #5
    Langer
    Langer ist offline
    Erfahrener User Avatar von Langer

    Beiträge
    345
    Larp ist ja nirgendwo geregelt, sondern ein Spektrum. Es gibt Hardcore-Larps, bei denen man einen Todesmarsch durch die sibirische Tundra bespielt und sich mehrere Tage ohne Schlaf durch Schneewehen schlägt und an die Belastungsgrenze bringt. Und es gibt Larps, bei denen man fast den ganzen Tag nur verkleidet rumsitzt, isst, trinkt und bis Mittags im Bett liegt. Und alles dazwischen.

    Falls es dich tröstet, das zweite Beispiel ist wesentlich näher am Durchschnitts-Larp dran als das erste. Die Kommentare sind blos ironisch, weil jeder schon mal ein doofes Erlebnis hatte. Und jede halbwegs fähige Orga macht im Vorfeld der Veranstaltung klar, was man dort zu erwarten hat ("gemütlich feiern und Ambiente" oder "Abenteuer und Kämpfe" oder "Hardcore-Survival mit 24h Spiel und ohne Ruhephasen"). Und gezwungen werden kann man im Larp auch zu nichts.
    Ach ja, die eigene Kleidung zu tragen und sich an das Wetter anzupassen ist absoluter Standard. Alles andere wäre, zumindest für Spielercharaktere, die große Ausnahme.
    Dummheit wird mein Henker sein.

  6. #6
    [Kreativer Name]
    [Kreativer Name] ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    32
    Beiträge
    4
    Okay, dann bin ich mit dem, was ich mir bei LARP vorgestellt habe, nicht so weit entfernt von der Realität. Hätte ich nicht die Hoffnung, dass ich einfach nur Pech gehabt habe, wäre ich ja nicht hier - nur die Ironie erkenne ich noch nicht, weil mir dafür hält die Erfahrung fehlt.
    Ich wollte übrigens auch nicht sagen, dass das Genre irgendwie Schuld gewesen wäre, falls das so rüberkam. Wahrscheinlich war die Organisation einfach voll für die Füße...

  7. #7
    Section31
    Section31 ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    501
    Hi,

    es gibt einen alten Spruch unter LARPern: "Du warst auf dem falschen Con". Auf jeden Fall hat die Spielleitung/Orga da Mist gebaut und ich hätte die SL/Orga gefragt ob sie nicht mehr alle Tassen im Schrank hat.
    Wie Langer schon richtig gesagt hat, kann man im LARP zu nichts, aber auch garnichts, gezwungen werden. LARP ist eine Freizeitbeschäftigung, der die Leute freiwillig nachgehen. Im allerschlimmsten Fall packt man halt seine Sachen und fährt wieder nach Hause wo es warm und gemütlich ist.

    Also, um deine konkreten Fragen zu beantworten:
    "Ist es nicht so, dass man normalerweise Kleidung und Rüstung trägt, die einem selbst gehört und die einem dann auch entsprechend passt und dem Wetter entsprechend ist?"

    Es hängt davon ab, ob du als Spielerin oder als NSC auf eine Veranstaltung gehst. Spieler bringen sich ihre Klamotten immer selbst mit. NSCs bekommen teilweise Kleidung von der Spielleitung gestellt, zum Beispiel Wappenröcke mit dem Wappen des bespielten Landes - sowas hat ja sonst niemand zuhause im Schrank. Zum Teil bringen sich die NSCs ihre Rüstung auch selbst mit - einfach weil sie sie haben und weil man nicht von der Orga erwarten kann, Rüstung im großen Stil gestellt zu bekommen, das gibt der Orga-Fundus in den seltensten Fällen her.

    Selbstverständlich sollte man sich immer dem Wetter angepasst anziehen. Jemanden nur mit einer Bluse bekleidet drei Stunden bei kaltem Wetter draußen herumlaufen zu lassen halte ich für unverantwortlich.

    Als Einstiegslektüre würde ich dir http://www.larpwiki.de/AnfangenMitLarp empfehlen. Da sind die häufigsten Fragen von Anfängern beantwortet. Darüber hinaus sind wir hier natürlich gerne bereit, weitere Fragen zu beantworten.

    Im Rhein-Main-Gebiet gibt es sicherlich mehrere Gruppen verschiedenster Art. Eine der größten davon dürfte die "Gilde der Drachenreiter e.V." (http://www.drachenreiter.de/) sein. Das ist ein großer, alter und angesehener LARP-Verein, der das Land "Galladoorn" bespielt. U.a. bietet er auch Veranstaltungen speziell für Anfänger (sie nennen sie "AlphaCon") in unregelmäßigen Abständen an. Die Drachenreiter haben in Darmstadt auch einen regelmäßigen Stammtisch. Ich persönlich bin kein Drachenreiter (ich bin Wenzinger, mein Charakter kommt also aus dem Nachbarland von Galladoorn) und habe immer gerne mit ihnen gespielt.

    Wenn du natürlich sagst, dass du eher spezielle Interessen (Wikinger, Kelten, Sonstwas...) hast, müsstest du dich mal nach einer solchen Gruppe umschauen, z.B. hier:

    http://www.larpwiki.de/LarpGruppen
    http://www.larpwiki.de/LarpL%C3%A4nder
    http://kampagne.wixsite.com/mittellande/lnderliste

    http://www.larpwiki.de/LarpVereine

    Viele Grüße,
    Section31
    Geändert von Section31 (24.10.2016 um 19:31 Uhr)
    In God we trust, the rest we monitor

    USS Atlas - Star Trek LARP - www.uss-atlas.de
    Königreich Wenzingen - Fantasy LARP - www.wenzingen.de

  8. #8
    Calum MacDaragh
    Calum MacDaragh ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.043
    Willkommen im Forum!

    Irgendwas ist gerade, dass hier in der Gegend alle auf Larp kommen...
    Wenn Du magst, Stammtisch in Frankfurt amDonnerstag, 03.11., ab 19:00h. Das ist ideal, um alle Fragen zu stellen und ein paar Leute mit Erfahrung kennen zu lernen. Infos auf unserer Webseite.
    Na diobair caraid's a charraid!
    www.daracha.de

  9. #9
    Serk Vastatio
    Serk Vastatio ist offline
    Erfahrener User Avatar von Serk Vastatio

    Ort
    Nea
    Beiträge
    252
    Drachenreiter können wir ebenfalls mal empfehlen den Stammtisch im Red Barns, Darmstadt zu besuchen.
    Wir sind ebenfalls Larper nahe Mainz in Rheinland Pfalz, vor knapp einem Jahr dazu gezogen ;-)
    Gucke gerade Waffentraining hier öfter zu organisieren.
    Basteln auch viel. Lernen gerade selber die Locations hier kennen.
    Machen eher Fantasy Larp, hat die meisten Freiheiten.
    Drachenstreiter.de bzw https://traumschmiede.wordpress.com/

    Auf jeden Fall viel Spaß und Erfolg bei deinen eigenen Kreationen und ersten Einblicken in die Welt des Larp!

  10. #10
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    33
    Beiträge
    3.428
    Hallo und herzlich willkommen!

    Mein erstes Con war auch sch***, danach folgten aber viele, viele tolle (und ein paar wenige, die ziemlich mies gelaufen sind, aber das Risiko besteht immer, wenn man das Haus verlässt. Ziemlich genau eine Handvoll (von über 100) hätte ich mir vielleicht besser gespart, aber dafür habe ich dabei über meinen Tellerrand geschaut und das ist tatsächlich auch was wert!)

    Dass man mal irgendwo doof rumsteht, kann passieren (besonders als NSC und SL, wenn die Spieler mal wieder nicht in' Quark kommen, aber auch als SC kann man mal ewig auf die SCs oder SL warten ), geeignete Klamotten sollte man aber dabeihaben. Mit nem einfachen Umhang ist schon viel gewonnen und wenn man nähen kann, ist der auch nicht soo teuer

    Ich glaube, ich habe noch nie fremdbestimmt zuwenig Schlaf auf einem Con bekommen. Mir ist es schon passiert, dass ich mich am Samstagabend bei der fröhlichen OT-Gesprächsrunde verquatscht habe und erst um 4 im Bett war oder dass ich während des Cons schlecht geschlafen habe, aber mich kriegt keine SL dazu, nach 1 Uhr noch irgendwelche Dinge zu unternehmen ...
    Das sagt man der Orga aber am besten schon im Vorhinein, damit sie Bescheid weiß und nicht lauter Leute für Nachtschichten einplant, die das gar nicht wollen. Normalerweise gibt es ja sowieso einen Haufen Leute, die freiwillig begeistert die Nacht durchmachen.

    Also nur Mut für einen zweiten Versuch!
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de