Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Dargon
    Dargon ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Badenwürtemberg, Aalen
    Beiträge
    5

    ein neuer üblicher Verdächtiger ;)

    Hallo alle zusammen,

    Ich bin Dargon und bin seit mehreren Jahren auf Mittelaltermärktern unterwegs. Da ich mich mit dem historischen Lagerleben nicht so recht anfreunden kann, befasse ich mich seit einiger Zeit mit LARP. Ich wollte mir mal eure Meinung zu meinen Ideen holen und mich weiter in Richtung "echter LARPer" entwickeln

    Ich hätte mir überlegt, einen Kämpfer darzustellen, die Vorstory und die Fähigkeiten sind noch nicht fix/ausgedacht. Mir geht es grad hauptsächlich um die Rüstung , da ich in den nächsten Jahren zeitlich wohl keine Con besuchen kann, aber gerne etwas bastlen würde

    Ich stelle mir eine Lederrüstung vor, welche metallene Schulterplatten und Kettenärmel mit Lederarmschienen vor. Die Lederrüstung würde bis kurz unter die Rippen gehen und bis zur Gürtellinie aus Kette bestehen.

    Was meint ihr? Ich bin offen für Vorschläge!

    Der Neue , Dargon

  2. #2
    Langer
    Langer ist offline
    Erfahrener User Avatar von Langer

    Beiträge
    345
    Hallo Dargon und willkommen beim Hobby

    Generell würde ich dir raten, dich ein wenig einzulesen und evtl. einfach mal etwas auszuprobieren, bevor du gleich ans basteln und austüfteln gehst. Eigentlich läuft es im Larp so ab, dass man zuerst einen Charakter erstellt, und diesen dann mit passender Ausrüstung versorgt - wobei Kleidung und Alltagsgegenstände wichtiger sind als Waffen und Rüstung. Wenn man irgend welche Rüstungsteile im Kopf hat und dann versucht, sich darum einen Charakter auszudenken, wirkt das sehr schnell zusammengestückelt, unpassend und wenig überzeugend. Deswegen lautet mein konkreter Rat: Erst den Charakter ausarbeiten, dann erst ausrüsten.

    Konkret zu deinen Rüstplänen kann ich wenig sagen. Es klingt ziemlich wild zusammengesetzt, mit Leder hier, Kette da und Platte dort. Sowas KANN auch gut aussehen, wenn man wirklich Ahnung hat, wie zB. manche Witcher-Rüstungen... in aller Regel wirkt es aber so, als ob man keinen Plan hätte von dem, was man darstellt. Deswegen: Vorsicht, bevor du dich in Unkosten stürzt.
    Dummheit wird mein Henker sein.

  3. #3
    Dargon
    Dargon ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Badenwürtemberg, Aalen
    Beiträge
    5
    Dankeschön

    Okay, klingt gut! Dann setze ich mich mal hin und entwerfe einen Charakter

    Eine Alltagsausrüstung a lá Kleidung, Kochutensilien und mittelalterliches Gerümpel existiert schon

    Zur Rüstung, es schwebt mir ein Lederharnisch und darunter ein Kettenhemd vor, ich hab mich etwas unverständlich formuliert

  4. #4
    Langer
    Langer ist offline
    Erfahrener User Avatar von Langer

    Beiträge
    345
    Du hast bereits eine Alltagsgewandung, weißt aber nicht mal, was dein Charakter eigentlich sein soll? Dann läuft es vermutlich auf 0815-Mittelalter-Klamotte hinaus. Versteh mich nicht falsch, das ist erstmal nichts schlechtes - mit einer einfachen, neutralen Gewandung hat man einen Grundstock, mit dem man schon mal Cons besuchen kann und der sich vielleicht später ausbauen lässt. Aber das alleine passt noch zu keiner ausdifferenzierten Rollen - ein Ritter, Magier oder Elf wirkt in 0815-Sachen immer unpassend, weil diese das Charakterbild nicht unterstützen. In die Kleidung sollte wenigstens ebenso viel Liebe einfließen wie in die Rüstung, denn letztere ist im Larpalltag oft weniger wichtig als grundlegende Kleidung.
    Empfehlen kann ich dir diese Lektüre - und zwecks Vorbeugung gerade auch diese.


    Die Beschreibung deiner Rüstung kann immer noch alles mögliche sein. Lederrüstungen gibt es viele, manche echt toll, viele aber auch ziemlich mies (und zudem sehr beliebt bei Anfängern). Kettenhemden sehen oft ähnlich aus, aber hier gibt es riesen Unterschiede in der Qualität, die man als Ahnungsloser kaum erkennt. Außerdem ist Kettenrüstung nicht gerade leicht - man sollte sich immer gut überlegen, ob man ÜBER Kettenrüstung noch etwas zieht, denn das kann schnell recht schwer werden. Habe ich auch auf die harte Tour gelernt :>
    Dummheit wird mein Henker sein.

  5. #5
    Dargon
    Dargon ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Badenwürtemberg, Aalen
    Beiträge
    5
    Okay, ich glaube ich muss etwas ausholen . Ich bin seit ca 2Jahren auf Mittelaltermärkten lagern. Daher kommt die Alltagskleidung (Tunika, Hose, Stiefel). Da ich zudem als Ritter dabei war, habe ich auch ein Gambeson, mit Kettenhemd (brüniert, 6 in 1 Geflecht, genietet) und eine Kettenhaube ( ja, saumäßig schwer ) also keine 0815 Stangenware.

    Mein Charakter sollte etwas kriegerisches werden, ich dachte da an einen 4. Sohn eines Schmiedes welcher aufgrund seiner Rangfolge kein großes Erbe bekommt und sich deshalb als Glücksritter versucht. Wie gesagt, ich muss es noch etwas ausarbeiten.

    Durchs LARP WIKI hab ich mich sogar schon ein klein wenig gelesen, meine Charakter Eltern leben noch

    Ich denke mit LARP ist es wie mit Mittelaltermärkten klein anfangen und weiter ausbauen , ich würde nur gerne meine alte Kleidung weiter nutzen!

    Zur Rüstung, ich lade morgen mal eine Skizze hoch, vlt hilft das für`s Verständnis
    Geändert von Dargon (06.03.2017 um 20:13 Uhr)

  6. #6
    Dargon
    Dargon ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Badenwürtemberg, Aalen
    Beiträge
    5
    Hier hätte ich mal eine Skizze

    http://www.directupload.net/file/d/4...scr5r7_gif.htm

    anders gehts irgendwie nicht ...

  7. #7
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    1.252
    Ehrlich gesagt finde ich es für den Beginn nicht so entscheidend wichtig, was (also welcher Charakter) dargestellt werden soll. Eine grobe Einordnung in "kämpfend", "zaubernd", "einfach nur dabei seiend und erlebend", o.ä. kann schon die entscheidenen Punkte abdecken.

    In puncto Gewandung scheint mir anhand deiner Beschreibungen alles vorhanden zu sein, um auf der typischen Fantasy-LARP-Veranstaltung weder negativ aufzufallen noch überdurchschnittlich herauszuragen. Dabeisein ist alles. Da auch aus deinem Mittelaltermarkt-Leben die notwendigen persönlichen Habseligkeiten wie Trinkbecher, Essgeschirr und -besteck vorhanden sein dürften, könntest du dich eigentlich sofort für den ersten Con anmelden. Zum Beispiel als NSC, da du dann in der Regel von den Veranstaltern eine Übernachtunsmöglichkeit gestellt bekommst. Aber auch als unabhängiger Spieler-Charakter kannst du mit dieser Ausstattung ohne Weiteres starten.

    Falls du auch noch ein unauffälliges Gruppenzelt aus Segeltuch oder sogar ein historisches Zelt besitzt oder leihen kannst, wärest du eigentlich schon deutlich besser ausgestattet, als die Mehrheit aller Beginner, die sich hier mit Fragen melden.

    Auch in dieser Hinsicht wäre mein Vorschlag: Warte nicht, sondern besuch die ersten 2-3 Cons und verschaff dir eigene Erfahrungen, wie LARP eigentlich ist.

    Dein Kettenhemd klingt für mich auch ziemlich gut. Ich persönlich sehe keinen echten Anlass, zusätzliche Lederteile dafür zu basteln.
    Zum einen macht es InTime nur begrenzt Sinn, eine an sich starke Rüstungskombination aus Gambeson und Kettengeflecht durch eine schwächere Rüstungsart aus Leder zu "ergänzen".
    Zum anderen geht eine gut aussehende Lederrüstung ins Geld und kann beim Selberbasteln einiges an Aufwand nach sich ziehen. Gutes Leder an sich ist bereits nicht für kleines Geld zu haben. Aber selbst gutes Leder sieht wie Spielzeug aus, wenn nicht noch eine ansprechende Verarbeitung hinzukommt.

    Wenn dich genau dieser Punkt reizt und z.B. das Abschrägen, Färben und Polieren von Kanten für dich selbstverständlich ist, und du Nieten für überflüssig hältst, weil Nähte nicht nur besser halten, sondern auch ein hübsches Detail sind, dann hast du natürlich ein schönes handwerkliches Projekt in der Pipeline.
    Aufgrund der zu erwartenden Kosten und des zeitlichen Aufwandes wäre es trotzdem zu bedenken, ob du du nicht zuerst mit den vorhandenen Mitteln deine ersten LARP-Erfahrungen sammelst. Danach kannst du immer noch entscheiden, ob du das Projekt "Lederrüstung" starten und durchziehen willst.
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

  8. #8
    Dargon
    Dargon ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Badenwürtemberg, Aalen
    Beiträge
    5
    Danke für deine Ratschläge!

    Ja, mich reizt das Basteln und die verschiedenen Techniken (Und das Kettenhemd ist etwas schwer )

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de